Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Wer kennt sich aus?

Moderatoren: Mrs. Bee, Kami

Antworten
Bridget
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: So 22. Okt 2017, 10:12
Geschlecht: weiblich

Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Bridget » Di 4. Sep 2018, 10:47

Darf der Arbeitgeber verlangen, dass die Mutter sowohl für das kranke Kind als auch für sie selbst ein ärztliches Zeugnis bringt, wenn sie wegen des kranken Kindes nicht zur Arbeit kommt?
Dass für das kranke Kind ein Arztzeugnis ab dem 1. Krankheitstag verlangt wird, war bei uns schon immer so, ist jetzt auch nicht das Problem (wobei es natürlich doof ist, dass man jedesmal zum Arzt muss, wenn es dem Kind einfach mal nicht so gut geht...).
Jetzt heisst es aber, dass die Mutter ebenfalls für sich selbst ein Arztzeugnis bringen soll.
Nur, welcher Arzt stellt denn ein Zeugnis für eine gesunde Person aus? Wie soll das gehen?
Es handelt sich hier um kurze Absenzen bis 3 Tage, Mutter ist alleinerziehend, Vater im Ausland, andere Verwandte sind zu weit weg.
Zuletzt geändert von Bridget am Di 4. Sep 2018, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.

mari_etta
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Do 29. Okt 2015, 15:19
Geschlecht: weiblich

Re: Arztteugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von mari_etta » Di 4. Sep 2018, 10:50

meine kinderärztin setzt wenn nötig ein kurzes schreiben auf, dass ich aufgrund der krankheit des kindes zuheise bleiben muss.

Bridget
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: So 22. Okt 2017, 10:12
Geschlecht: weiblich

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Bridget » Di 4. Sep 2018, 11:04

Danke, das wäre natürlich eine Möglichkeit (ob das jeder Kinderarzt macht?).
Ich bin aber nicht so sicher, dass es von unseren Vorgesetzten akzeptiert würde :|
Zuletzt geändert von Bridget am Di 4. Sep 2018, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stella*
Vielschreiberin
Beiträge: 1491
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Arztteugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Stella* » Di 4. Sep 2018, 11:05

Ja, der Arbeitgeber darf dies verlangen - auch ab dem 1. Tag. Der Kinderarzt stellt den Eltern auf Wunsch ein Zeugnis auf, das dem Arbeitgeber abgegeben werden kann.

Dein Arzt kann ja nicht bestätigen, dass du wegen deinem Kind daheim bleiben musst. Dies kann nur der Kinderarzt. Deshalb muss er es ausstellen.
Bild

Benutzeravatar
mariposa_1
Senior Member
Beiträge: 860
Registriert: Di 21. Jun 2016, 06:40
Geschlecht: weiblich

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von mariposa_1 » Di 4. Sep 2018, 11:56

Bridget ich kann dir leider nicht weiterhelfen.

Aber darf ich hier eine Frage einwerfen? Geht ihr jedesmal zum KiA wenn euer Kind krank ist wegen Arztzeugnis? Also wenn das Kind z.B. nur Fieber hat (und deshalb logischwerweise nicht in die Kita darf)?
chline buddha 2017 ♡

NinuHH
Member
Beiträge: 399
Registriert: Di 26. Jan 2016, 14:12
Geschlecht: weiblich

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von NinuHH » Di 4. Sep 2018, 12:34

Genau: mein KiA schreibt immer grad für mich und den Sohn ein Zeugnis! Also beides auf einem Zeugnis. Und das gebe ich dann einfach dem Arbeitgeber.
Bin übrigens in einer sehr ähnlichen Situation.

Bridget
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: So 22. Okt 2017, 10:12
Geschlecht: weiblich

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Bridget » Mi 5. Sep 2018, 12:29

Danke euch vielmals! Ich gebe das mal so an meine Kollegin weiter und hoffe, dass, wenn sie mal in die Situation kommt, 1. der Kinderarzt ihr das Zeugnis schreibt und 2. ihre Vorgesetzte das akzeptiert.

@mariposa_1
Wenn das Kind krank ist, man deshalb nicht zur Arbeit kommen kann, und dafür ein Zeugnis verlangt wird, dann bleibt einem nichts anderes übrig, als auch wegen Kleinigkeiten zum Arzt zu gehen (ich finds ja auch doof...).

Benutzeravatar
mariposa_1
Senior Member
Beiträge: 860
Registriert: Di 21. Jun 2016, 06:40
Geschlecht: weiblich

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von mariposa_1 » Mi 5. Sep 2018, 13:00

Ich muss mich unbedingt informieren was da mein zukünftiger AG verlangt.
chline buddha 2017 ♡

Benutzeravatar
dan79
Senior Member
Beiträge: 603
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 21:29
Geschlecht: weiblich

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von dan79 » Mi 5. Sep 2018, 13:30

Also ich muss erst nach 5 Tagen für mich ein AZ einreichen. Für das Kind brauche ich keines und bekomme 2 Tage bezahlt, wenn ich wegen Sohnemann zu Hause bleiben muss, ohne, dass ich ein AZ einreichen muss. Bin da priviligiert zum Glück :-)

millou
Vielschreiberin
Beiträge: 1121
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 10:15
Geschlecht: weiblich

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von millou » Mi 5. Sep 2018, 22:56

War bei mir auch so vorgeschrieben. War ich krank musste ich ab Tag 3 eins bringen, wenn Kind krank ab Tag 1. Steigende Kosten im Gesundheitswesen lassen grüssen...
Ich musste das zum Glück nie so durchziehen, da ich in so Fällen einfach bitz Home Office gemacht und Überstunden abgebaut habe. Aber diese Möglichkeit haben natürlich nicht alle.
Bild Bild

Benutzeravatar
Nuuneli
Posting Freak
Beiträge: 3274
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Nuuneli » Sa 8. Sep 2018, 21:09

Wir geben ein Zeugnis für den betreuenden Elternteil ab, wenn das gewünscht wird.
200120042007

Sunneschii9
Member
Beiträge: 120
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:06
Geschlecht: weiblich

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Sunneschii9 » So 9. Sep 2018, 04:08

Wir verlangen auch ab dem ersten Tag ein Zeugnis (bei Krankheit Kind). Und die Arzte stellen das problemlos aus . Auch wenn es mühsam ist, immer ab dem ersten Tag ein Zeugnis zu holen, die Missbrauchgefahr ist sehr hoch und leider gibt es immer auch wieder Mitarbeitende welche dies ausnützen würden.

Benutzeravatar
Krambambuli
Stammgast
Beiträge: 2590
Registriert: Di 1. Apr 2014, 16:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterthur

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Krambambuli » So 9. Sep 2018, 07:59

Mein Hausarzt ist da super. Bin ich krank, bekommt ich für meinen Mann ein Arztzeugnis. Ist das Kind krank bekomme ich fürs Kind und für mich ein AZ.

Ab dann wann ich will 8)

Letztens hatte ich die Grippe und mein Mann bekam 8 Tage frei um mich zu pflegen.... Er brauchte dann nicht mal die volle Zeit und ging nach 5 Tagen wieder arbeiten.
04.11.2014 Tochter
23.05.2018 Sohn
Bild

Benutzeravatar
Pinie
Member
Beiträge: 175
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 12:38
Geschlecht: weiblich

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Pinie » So 9. Sep 2018, 09:33

Dein Mann bekam vom Arzt für volle ACHT Tage ein Zeugnis um DICH zu pflegen wegen einer Grippe, nicht um die Kinder zu betreuen da du dies nicht konntest?
Ich hoffe, das ist nicht wahr, Krambambuli? Zumindest nicht, falls du ansonsten gesund bist.

Ein erwachsener Mensch kann doch bei Grippe selber 10 Stunden im Bett liegen. Der Mann kann am Morgen einen Thermos mit Wasser und einen mit Tee füllen und neben das Bett stellen. Schlafen, Tee trinken, am Mittag eine Bouillon und Zwieback geht alleine.

Uh, ich bin grad schockiert. Wenn es nicht doch noch echte Gründe gibt, wie eben Kinder betreuuen, sollte man einen solchen HA fast melden.

Sternli05
Stammgast
Beiträge: 2150
Registriert: Di 15. Dez 2015, 08:15

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Sternli05 » So 9. Sep 2018, 10:27

Find ich jetzt auch grad heftig, das so lange Zeugnisse ausgestellt werden.

Ich selber brauchte noch nie ein Arztzeugniss, war nie länger als einen Tag krank.
Ausser bei einer OP, da durfte ich 2 Wochen nicht arbeiten gehen.

Benutzeravatar
Krambambuli
Stammgast
Beiträge: 2590
Registriert: Di 1. Apr 2014, 16:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterthur

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Krambambuli » So 9. Sep 2018, 12:11

Ja so war das.

Ich hatte 4 Tage lang über 38.8 Grad Fieber und Brechdurchfall, war völlig fertig, mit 2 Monate altem Baby. Wär nur die Grosse Tochter da gewesen wärs noch knapp gegangen, aber mit dem Baby war ich echt froh das er da sein konnte.

Ich fand das sehr wohwollend von meinem Arzt, aber als der Brechdurchfall und das Fieber besser wurden schmiss ich den Laden wieder solala selber weiter.

Er bekam das Zeugnis natürlich primär um auf die Kinder zu schauen. Mich konnte man kaum pflegen.

Auf dem Arztzeugnis stand aber nichts genaueres, einfach ".....wegen Krankheit"
04.11.2014 Tochter
23.05.2018 Sohn
Bild

Pippo
Vielschreiberin
Beiträge: 1177
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Pippo » So 9. Sep 2018, 12:36

ist noch interessant, dass dein mann ein zeugnis bekommt um die kinder zu betreuen wenn DU krank bist... wer seine kinder in der kita/bei einer Tamu oder durch eine Nanny betreut hat oder so, hat zwar bis zu 3 tage frei wenn das KIND krank ist, muss aber selber schauen wie er sich organisiert, wenn die betreuungsperson mal ausfällt.
Und dann gleich noch 8 Tage... wahnsinn!

einfach nie mehr über steigende KK Prämien motzen.... :roll:

Benutzeravatar
Nuuneli
Posting Freak
Beiträge: 3274
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Nuuneli » So 9. Sep 2018, 12:37

Es steht nie Genaueres (Schweigepflicht).
200120042007

Hibiskus
Senior Member
Beiträge: 657
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 17:56

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von Hibiskus » So 9. Sep 2018, 14:09

Ich finde Arztzeugnisse ab dem ersten Tag doof, weil es einem unnötig zum Arzt zwingt. Bei Leuten, die dauernd "krank" sind, mag das ja nötig sein, aber flächendeckend?

Meiner Info nach darf man als Elternteil durchaus Zuhause bleiben, wenn die Betreuungsperson krank ist, es besteht schliesslich eine Betreuungspflicht. Bezahlt sein muss die Zeit meines Wissens allerdings nicht.

Bei Freunden von mir bekamen beide Elternteile ein Schreiben vom Spital, als ein Kind längere Zeit auf der Intensivstation war. Einer blieb beim kranke Kind, der andere bei den weiteren Kindern Zuhause. Natürlich haben sie sich organisisert und soviel Betreuung wie möglich ausgelagert, um doch immer wieder arbeiten zu können. Ohne Familie in der Nähe schafft man aber bei einem etwas längeren Arbeitsweg und fixen Arbeitszeiten niemals das volle Pensum, wenn ein betreuender Elternteil aus welchen Gründen auch immer ausfällt. (zB. Abendverkauf, Nachtarbeit, Frühschicht, etc.) Da ist man wohl oder übel auf das Entgegenkommen des Arbeitgebers angewiesen.
Die Betreuung kurzfristig zu ändern ist halt oft nicht möglich.

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2387
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Arztzeugnis für Mutter, wenn Kind krank ist?

Beitrag von jupi2000 » So 9. Sep 2018, 14:14

Ich frag mich grad, ob das überhaupt legal ist, für einen Mann ein 8 tägiges Arztzeugnis auszustellen, der weder krank ist noch in der Praxis zum Untersuch war. Das tönt für mich schon nach Betrug, sorry.

Antworten