Gürtelrose ohne Ausschlag?

Allgemeine Gesundheitsthemen, Sport, Wellness, Abnehmen - ohne Schwangerschaft und Kinderkrankheiten

Moderatoren: Züri Mami, sea

Antworten
Simbat
Senior Member
Beiträge: 518
Registriert: So 4. Okt 2009, 15:13
Geschlecht: weiblich

Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Simbat » Sa 12. Mai 2018, 18:48

Hallo zusammen

Ev kann mir jemand helfen, weil etwas ähnliches erlebt.

Vor einer woche bekam ich so komische rückenschmerzen, so ein brennen auf der rechten unteren seite im rücken. Ich habs anfänglich auf muskelverspannungen geschoben. Seit da wurde es jeden tag schlimmer. Das komische brennen (weiss nicht wie ich es sonst nennen soll) hat sich ausgebreitet, vorne runter richtung schambein und nach oben vorne richtung rippe und die ganze rechte seite nach hinten. Es fühlt sich nicht so richtig wie rückenschmerzen an, ich kann mich auch normal bewegen, es wird nicht schlimmer. Es fühlt sich irgendwie wie innerlich und äusserlich an. Seit vorgestern ist auch meine haut am rücken überempfindlich, schmerzt bei jeder berührung, dafür ist sie vorne am bauch taub. Mit schmerzmittel wirds deutlich besser. Wollte noch bis nächste woche zuwarten und dann sonst zum arzt wenns nicht besser wird.
Bin heute in die apotheke um eine salbe oder etwas zur linderung zu kaufen. Hab der apothekerin das problem geschildert. Sie meinte, dies könnte von den symptomen her eine gürtelrose ohne ausschlag sein und ich solle es besser heute noch zeigen gehen. Hab dann den halben tag mit mir gerungen und mich dann überwunden in eine permanence zu gehen. Als ich der ärztin dies wegen der gürtelrose gesagt hab hat sie nur gelacht und gemeint, dann hätte ich schon längst einen ausschlag. Im internet steht aber ganz klar dass es dies auch ohne ausschlag gibt (herpes sin zoster). Urin und blut wurde untersucht. Sie habe nur blut im urin gefunden, was zwar komisch sei und ich soll es in 2 wochen nochmals kontrollieren lassen, ansonsten sei alles gut. Sie hat mich mit einer packung irfen und einem rezept für pfeffer-pflaster gegen die hautüberempfindlichkeit verabschiedet.
Nun schwirrt mir die ganze zeit diese gürtelrose im kopf rum weil sie die ja gar nicht überprüft hat. Ich weiss zwar nicht wie sich eine gürtelrose anfühlt aber es würde immerhin die brennenden nicht lokalisierbaren schmerzen begründen. Wie habt ihr die schmerzen einer gürtelrose empfunden?

Benutzeravatar
Aliyah
Junior Member
Beiträge: 89
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 16:07
Geschlecht: weiblich

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Aliyah » Sa 12. Mai 2018, 19:48

Hallo,

Bei Herües zoster handelt es sich ja um eine Entzündungausgehend von den Nervenwurzeln, was meines Wissen mit sehr starken Schmerzen einhergeht. Ich denke nicht, dass da ein normales Schmerzmittel eine Besserung bringen würde.
Es könnten auch weiterheleitet Schmerzen sein z.B von einem Organ o.ä. (google mal Headsche Zonen, ev passt dein Schmerzgebiet zu einem Organ). Auch eine Kompression eines Nerven kömnte anfänglich nur sensorische Auswirkungen haben.
Ich kann dir noch den Tipp geben, es einem Osteopathen oder Physiotherapeuten zu zeigen, die haben in der Regel mehr Zeit für eine körperliche Untersuchung und können oftmals weiterhelfen.
Lg Aliyah
Grosse Brüeder 03/2013

Chliini Schwöschter 01/2015

Junikäferli 06/2018

Simbat
Senior Member
Beiträge: 518
Registriert: So 4. Okt 2009, 15:13
Geschlecht: weiblich

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Simbat » So 13. Mai 2018, 09:39

Liebe Aliya

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, ich habe schier unerträgliche Schmerze, einfach anders als bei "normalem" Rückenweh, eher brennend. Mit dem Schmerzmedi sind die Schmerzen noch da aber erträglich. So viel ich weiss bekommt man bei Gürtelrose auch Ibu gegen die Schmerzen aber zusätzlich noch ein Virostatika (oder wie das heisst).
Die Headschen Zonen hab ich mal gegoogelt, aber da wären ja mind. 3 davon betroffen, so grossflächig wie das mittlerweile ist.
Heute ists noch eine Spur schlimmer als gestern, es nimmt stetig zu. Morgen geh ich mal in die Massage, vielleicht schafft sie es den Schmerz genauer zu lokalisieren. Andererseits tut mir die Haut mittlerweile ziemlich grossflächig weh, weiss gar nicht, ob ich eine Massage überhaupt noch ertrage.

Benutzeravatar
connemara
Senior Member
Beiträge: 810
Registriert: Do 12. Jan 2006, 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ennet des Rheins, da wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen...

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von connemara » So 13. Mai 2018, 12:07

Ich würde damit nochmals zum Arzt gehen oder zur TCM, letztere weil die nach der Ursache suchen und nicht nur wie der Allgemeinmediziner, Symptombekämpfung machen. Eine Massage, also dich durchkneten lassen, würde ich nicht machen, solange du nicht weisst, was die Ursache des Ganzen ist. Was immer sich darunter verbirgt, was da so brennt, könnte sich unter Umständen so noch verschlimmern. Die Medis wirken ja nicht vollständig und das Taubheitsgefühl... das gehört in Fachhände! Hast du immer die gleiche Ärztin?

Simbat
Senior Member
Beiträge: 518
Registriert: So 4. Okt 2009, 15:13
Geschlecht: weiblich

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Simbat » So 13. Mai 2018, 12:44

Conemarra: normalerweise hab ich einen hausarzt, da gestern Samstag war überwand ich mich in eine permanence zu gehen. Die ärztin fand ich nicht gerade nett. Werde morgen meinen hausarzt anrufen wenns nicht bessert.

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4203
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Helena » So 13. Mai 2018, 14:52

Simbat: nimmst du sonstige Medis oder hast kürzlich eines abgesetzt???

Simbat
Senior Member
Beiträge: 518
Registriert: So 4. Okt 2009, 15:13
Geschlecht: weiblich

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Simbat » So 13. Mai 2018, 15:52

Nein gar nicht ausser pflanzliche etwässerungstabletten die ich aber nicht mehr nehme

Benutzeravatar
connemara
Senior Member
Beiträge: 810
Registriert: Do 12. Jan 2006, 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ennet des Rheins, da wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen...

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von connemara » So 13. Mai 2018, 16:16

@Simbat
Das was Helena andeutet ist mir auch noch durch den Kopf gegangen, jedoch nicht in die Richtung wie sie meint sondern, hast du ein neues Medikament, eines wo du selbst gekauft hast, ich denke jetzt da an Vitaminpräperate, Homöopathische Tröpflis oder Sonnencreme, denn das Brennen könnte auch eine allergische Reaktion sein.

Fühlt sich das Brennen wie Sonnenbrand an, einfach ohne Rötung? Ich hatte mal eine feuchtigkeitspendende Gesichtscreme, dermatologisch getestet. Nach Tagen fühlte sich der das Gesichts an, als hätte ich Sonnenbrand, nur sah man gar nichts auf der Haut. Ich ging fast die Wände hoch. Mir half einzig Calzium (Sticks oder Brausetablette) und Coolpads dagegen, bis das brennende Gefühl wieder verschwand.

Mit homöopathischen Tröpflis hatte ich auch so meine Kommedis. Nicht wegen der Natur darin, :wink: sondern wegen dem Alkohol. Ich reagiere allergisch auf den Alkohol, ab einer gewissen Dosierung, an Tröpflis... fühlte sich an wie eine Völkerwanderung eines ganzen Ameisenhaufens...unter der Haut über den ganzen Body verteilt...

Simbat
Senior Member
Beiträge: 518
Registriert: So 4. Okt 2009, 15:13
Geschlecht: weiblich

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Simbat » So 13. Mai 2018, 17:21

Nein gar nichts der gleichen, keine neue creme, keine neuen medis. Es ist ja nicht nur die haut, die so überempfindlich brennt, es ist auch innen im rücken und bauch, unten ziehts auch richtung leiste. Es tut mittlerweile so weh dass ich trotz schmerzmedis nicht mehr weiss wo hin mit mir, ich bin kurz vor dem durchdrehen. Es breitet sich auch immer mehr aus, geht mittlerwile übers gesäss und im unteren rücken über die mitte raus.

Benutzeravatar
connemara
Senior Member
Beiträge: 810
Registriert: Do 12. Jan 2006, 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ennet des Rheins, da wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen...

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von connemara » So 13. Mai 2018, 17:31

Dann geh in den Notfall und warte nicht noch länger zu!!!

Simbat
Senior Member
Beiträge: 518
Registriert: So 4. Okt 2009, 15:13
Geschlecht: weiblich

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Simbat » Mo 14. Mai 2018, 20:01

War heute beim hausarzt und er hat ebenfalls nichts gefunden, blut und urin sind ok.
Gürtelrose sei schwierig zu diagnostizieren ohne den typischen ausschlag.
Es könnten noch nierensteine oder bandscheibenvorfall sein. Als nächstes muss ich einen US machen um nierensteine auszuschliessen.

Simbat
Senior Member
Beiträge: 518
Registriert: So 4. Okt 2009, 15:13
Geschlecht: weiblich

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Simbat » Di 15. Mai 2018, 22:10

War heute beim chiro, auch er meint es sei eine gürtelrose ohne ausschlag, meine masseurin gestern hat auch das selbe gesagt.
Und ich bin wieder fast am durchdrehen vor schmerzen und das trotz dem ibu600.

Benutzeravatar
Netterl
Vielschreiberin
Beiträge: 1068
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Netterl » Mi 16. Mai 2018, 08:26

Kann man denn nicht die Viren nachweisen? Ich hatte auch mal Gürtelrose mit diesem Brennen (bei mir allerdings mit Ausschlag) und Jucken. Wärme hat mir gutgetan (hab die Sitzheizung bei warmen Wetter eingeschaltet, weils so gut tat :lol:)
Hake doch da noch mal nach
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Simbat
Senior Member
Beiträge: 518
Registriert: So 4. Okt 2009, 15:13
Geschlecht: weiblich

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Simbat » Mi 16. Mai 2018, 09:24

Netterl: ja wärme hab ich auch für mich entdeckt, liege nur noch mit dem wärmekissen rum.
Ich geh jetzt dann grad zum ultraschall, wenn da auch nix rauskommt werde ich nochmals bei HA nachhacken und um einen test bitten. Ich halte das bald nicht mehr aus.
Hast du nur schmerzmedis bekommen oder auch virostatika?

Benutzeravatar
Netterl
Vielschreiberin
Beiträge: 1068
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Netterl » Mi 16. Mai 2018, 10:05

Was gegen die Viren, war aber kurioserweise ein Antibiotikum, wenn ich mich noch recht erinnere. Ist schon ca. 7 Jahre her. Gegen die Schmerzen brauchte ich nichts, das lies sich aushalten. Mein Mann hatte den Ausschlag am Rücken relativ zeitig entdeckt und auch bemerkt, dass er größer wurde.
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Simbat
Senior Member
Beiträge: 518
Registriert: So 4. Okt 2009, 15:13
Geschlecht: weiblich

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Simbat » Mi 16. Mai 2018, 19:00

Der US spezi hat auch nichts gefunden. Auf die gürtelrose angesprochen hat er laut gelacht und gesagt das gäbs nicht ohne ausschlag, ich solle das doch mal googeln. Hab ich ihm gesagt er solle doch selber mal googeln, es stehe unter jeder einzelnen seite dass es dies auch ohne ausschlag gibt und sich zoster sine herpete nennt. Er also tatsächlich gegoogelt, wurde ganz still, bekam grosse augen und meinte, ok nun habe er wieder etwas gelernt und er werde dies nun testen. Morgen weiss ich bescheid.
Immerhin muss ich dann in diese richtung nicht mehr rätseln...

ausländerin
Senior Member
Beiträge: 664
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 15:09
Geschlecht: weiblich

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von ausländerin » Mi 16. Mai 2018, 19:53

Bei allen herpes infektionen bekommt man auch geschwollene lympfknoten. Wenn es bei dir der fall ist- ist es gürtelrose. Die schmerzen waren bei mir genau wir du sie beschreibst, ich hatte aber ausschlag nach dem dritten tag.

Pastina
Member
Beiträge: 164
Registriert: Fr 30. Jan 2004, 21:35

Re: Gürtelrose ohne Ausschlag?

Beitrag von Pastina » Mi 16. Mai 2018, 21:46

@ Simbat
Ich glaube das mit dem Ausschlag und den Schmerzen im "Gürtelbereich* ist einfach die häufigste Art der Gürtelrose, es gibt aber noch andere Symptome, die von diesem Erreger verursacht werden können. Meine Tochter hatte auch Gürtelrose, hatte "nur" eine grosse Wunde am Oberschenkel (Narbe sieht man heute noch sehr gut) und massive Beinschmerzen nur an diesem Bein. Konnte teilweise kaum laufen vor Schmerz. Der Arzt gab dann ein Virostatika, aber es hat ziemlich lange gedauert, bis es besser wurde. Leider habe ich dir keinen Tipp zur Besserung, nur eben, dass so eine Gürtelrose div Symptome machen kann. Gute Besserung

Antworten