Alltag mit Krücken

Allgemeine Gesundheitsthemen, Sport, Wellness, Abnehmen - ohne Schwangerschaft und Kinderkrankheiten

Moderator: sea

Antworten
stefanie1990
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Sep 2021, 14:20
Geschlecht: weiblich

Alltag mit Krücken

Beitrag von stefanie1990 »

Mein Mann und ich gehen momentan beide an Krücken. Habt ihr Tipps, wie wir den Alltag mit unserer 3-jährigen Tochter bewältigen sollen? Auto fahren liegt zurzeit nicht drin.

Sunnflower
Junior Member
Beiträge: 88
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 20:49
Geschlecht: weiblich

Re: Alltag mit Krücken

Beitrag von Sunnflower »

Hallo Stefanie,

Freunde oder eigene Familie anfragen, oder die Nachbarschaft, eventuell hätte die Mütterberatung noch Tipps?
Sonst hilft (vielleicht) der Entlastungsdienst vom Schweizerischen roten Kreuz:

https://www.redcross.ch/de/die-rotkreuz ... g-zu-hause

Alles Gute!

conny85
Moderatorin
Beiträge: 748
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Alltag mit Krücken

Beitrag von conny85 »

Über die Krankenkasse eine Hilfe beantragen. Sprich mit deinem Arzt der kann das beantragen

Bötzger11
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 09:09

Re: Alltag mit Krücken

Beitrag von Bötzger11 »

Huhu

Oje, doofe Situation. Gute Besserung.

- habt ihr Familie, Freunde die euch helfen können? Die könnten mit dem Kind draussen spazieren, Spielplatz etc
- ebenfalls wäre es nett, wenn sie euch einfache Dinge vorkochen dann müsst ihr nur noch wärmen. Oder ihr lasst euch das Essen durch einen Mahlzeiten Dienst liefern.
- einen kleinen Rucksack packen mit Trinkflasche, Handy und Sachen, die ihr häufig braucht
- falls ihr noch wickelt, alles am Boden erledigen
- mir schlug die Spitex für zu Hause einen Rollstuhl vor. Habe zuerst entsetzt abgelehnt. Nach einigen Tagen stehend in der Küche essen, war ich aber froh drum 🤭
- je nach Grösse des Kindes, dieses auf den Rücken schnallen
- Hilfe der Spitex in Anspruch nehmen

Allgemein (auch wenn es sich seltsam anfühlt) jede Hilfe, die geboten wird annehmen.

Hoffentlich habt ihr es bald überstanden. Lg bötzger

stefanie1990
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Sep 2021, 14:20
Geschlecht: weiblich

Re: Alltag mit Krücken

Beitrag von stefanie1990 »

Danke für die vielen Tipps! Ich werde mich mal schlau machen. Wie sah es damals, falls jemand Erfahrung hat, mit Arbeiten aus? Ich arbeite als Praxisassistentin in einer Zahnarztpraxis und möchte demnächst wieder arbeiten gehen. Wirkt das nicht komisch, wenn mich die Patienten umherkrücken sehen?

Joeyita
Senior Member
Beiträge: 870
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Alltag mit Krücken

Beitrag von Joeyita »

Hallo Stefanie

Da habt ihr grad etwas Pech, dass es gleich beide trifft! Tipps habe ich dir leider keine, aber zu deiner Sorge wegen deinen Patienten: Ich hatte letztes Jahr einen kleinen Eingriff am Fuss und meine Ärztin kam selber mit Krücken zur OP wegen einer Knieverletzung. Ich fand es irgendwie witzig, aber sah überhaupt kein Problem darin.
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

millou
Vielschreiberin
Beiträge: 1989
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 10:15
Geschlecht: weiblich

Re: Alltag mit Krücken

Beitrag von millou »

stefanie1990 hat geschrieben: Mo 20. Sep 2021, 15:33 Danke für die vielen Tipps! Ich werde mich mal schlau machen. Wie sah es damals, falls jemand Erfahrung hat, mit Arbeiten aus? Ich arbeite als Praxisassistentin in einer Zahnarztpraxis und möchte demnächst wieder arbeiten gehen. Wirkt das nicht komisch, wenn mich die Patienten umherkrücken sehen?
Da bist du doch grundsätzlich sitzend wenn du am Patient arbeitest und durch die Krücken nicht eingeschränkt? Da hätte ich als Patientin also kein Problem damit.
Wenn aber ein Gärtner oder Strassenbauer oder so mit Krücken käme fände ich es doch sehr seltsam.

stefanie1990
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Sep 2021, 14:20
Geschlecht: weiblich

Re: Alltag mit Krücken

Beitrag von stefanie1990 »

millou hat geschrieben:
> [quote=stefanie1990 post_id=7840019 time=1632144822 user_id=62276]
> Danke für die vielen Tipps! Ich werde mich mal schlau machen. Wie sah es
> damals, falls jemand Erfahrung hat, mit Arbeiten aus? Ich arbeite als
> Praxisassistentin in einer Zahnarztpraxis und möchte demnächst wieder
> arbeiten gehen. Wirkt das nicht komisch, wenn mich die Patienten
> umherkrücken sehen?
> [/quote]
>
> Da bist du doch grundsätzlich sitzend wenn du am Patient arbeitest und
> durch die Krücken nicht eingeschränkt? Da hätte ich als Patientin also kein
> Problem damit.
> Wenn aber ein Gärtner oder Strassenbauer oder so mit Krücken käme fände ich
> es doch sehr seltsam.

Nein, es schränkt mich nur insofern ein, dass ich einfacher langsamer bin als sonst.

stefanie1990
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Sep 2021, 14:20
Geschlecht: weiblich

Re: Alltag mit Krücken

Beitrag von stefanie1990 »

Joeyita hat geschrieben:
> Hallo Stefanie
>
> Da habt ihr grad etwas Pech, dass es gleich beide trifft! Tipps habe ich
> dir leider keine, aber zu deiner Sorge wegen deinen Patienten: Ich hatte
> letztes Jahr einen kleinen Eingriff am Fuss und meine Ärztin kam selber mit
> Krücken zur OP wegen einer Knieverletzung. Ich fand es irgendwie witzig,
> aber sah überhaupt kein Problem darin.

Danke trotzdem! Seid ihr beide, also du und deine Ärztin, an Krücken herumgehumpelt dann?

Benutzeravatar
Aliyah
Member
Beiträge: 136
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 16:07
Geschlecht: weiblich

Re: Alltag mit Krücken

Beitrag von Aliyah »

Habt ihr dann beide Null Belastung oder Teilbelastung? Je nach Belastungsgrenze ist nämlich normal stehen durchaus erlaubt trotz Krücken. Für was brauchst du Tipps bzw wo treten antuell Schwierigkeiten auf? Für Transporte im Haus eignet sich ein Bürostuhl. Für kleine Dinge Umhängetasche z.B auch für kleine Wäschetransporte. Und ev kann das 3jährige Kind auch mithelfen, ist ja nicht mehr so klein und eh im Helferalter.
Grosse Brüeder 03/2013

Chliini Schwöschter 01/2015

Junikäferli 06/2018

Mutter einer Tochter
Member
Beiträge: 231
Registriert: So 19. Apr 2009, 22:13
Geschlecht: weiblich

Re: Alltag mit Krücken

Beitrag von Mutter einer Tochter »

Unbedingt so viel Hilfe wie möglich annehmen. Vielleicht können Eltern von Gspänli das Kind mitnehmen auf den Spielplatz?
Umhängetasche und Rucksack ist auch immer gut.

Antworten