Was für alltägliche "Ticks"?

Für alles, was nicht in die anderen Foren passt...

Moderatoren: Tiramisu, Mrs. Bee

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4137
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von Helena » Mo 16. Apr 2018, 11:57

@Händewaschen, nö, das ist nicht zwanghaft, das tönt doch völlig normal? Ist doch selbstverständlich, dass man nach dein Einkaufen/ÖV fahren, beim Kochen und beim WC die Hände wäscht? Alles andere wäre ja gruusig.

Benutzeravatar
Krambambuli
Stammgast
Beiträge: 2534
Registriert: Di 1. Apr 2014, 16:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterthur

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von Krambambuli » Mo 16. Apr 2018, 12:01

Nuuneli hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 11:52
Seraphine hat geschrieben:
So 15. Apr 2018, 05:23
:oops: Beim Spiegelei esse ich immer erst das Eiweiss drum herum. Der Dotter „muss“ als Ganzes in meinen Mund! Ich hasse es wenn das Eigelb ausläuft :oops:
Genau! Das mache ich auch :-)

ich auch hihi
04.11.2014 Tochter
23.05.2018 Sohn
Bild

Benutzeravatar
AnCoRoJe
Vielschreiberin
Beiträge: 1308
Registriert: Di 28. Mär 2006, 16:56
Wohnort: bi mini Liebste

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von AnCoRoJe » Mo 16. Apr 2018, 13:06

@Händewaschen
Weiss nicht. Für micht tönts einfach nicht mehr "normal". Weiss nicht, Händewaschen im Alltag ist normal und nicht ein Tick. Findes es irgendwie schräg, das speziell zu erwähnen. Tönt einfach speziell. Keine Ahnung.
never regret anything that made you smile

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2211
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von jupi2000 » Mo 16. Apr 2018, 13:10

Händewaschen: ich komme an einem normalen Tag sicher auch auf 15mal Händewaschen. Je nachdem was ich mache. Finde ich auch normal. Ich weiss aber, dass das nicht alle so machen. Ich war mal bei einer Bekannten zu Besuch, die nach dem Hund ausgiebig kraulen in die Küche ging und ohne davor die Hände zu waschen, den Kindern einen Früchteteller zubereitet hat. Wäh...

fally
Member
Beiträge: 438
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:55

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von fally » Mo 16. Apr 2018, 13:17

AnCoRoJe hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 11:34
Cindy81 hat geschrieben:
So 15. Apr 2018, 20:19
Mein Tick ist das ständige Händewaschen. Ich wasche mir bestimmt mind. 20 Mal am Tag die Hände waschen. Vor dem Kochen, während dem Kochen nach dem Kochen, vor dem Essen, nach dem Essen und manchmal auch dazwischen. Wenn ich Heim komme sowieso und wenn ich fremde Gegenstände angefasst habe. Nach dem Zug fahren oder Einkaufen muss ich die Hände ganz gründlich reinigen.
Finde ich jetzt nicht mehr "alltäglich". :oops: Das geht für mich eher Richtung Zwanghaft. :o :oops:
Für mich auch. Nicht wegen der Zahl von ca 20, sondern wegen Aussagen wie "nach dem Anfassen von fremden Gegenständen". Das macht man ja ständig, wenn man nicht in den eigenen vier Wänden ist?

Benutzeravatar
stellina
Member
Beiträge: 305
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 21:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aargau

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von stellina » Mo 16. Apr 2018, 13:22

Händewaschen; ich komme auch locker auf 15x. Alleine nach der Toilette sind bei mir schon die Hälfte. Vor dem Kochen oder Lebensmittel zubereiten, die Kidds vor dem Essen und auch nach dem wir draussen waren, versteht sich bei mir ebenfalls von selbst, die Hände zu waschen. Und einfach mit Seife, kein Sagrotan ect.
Ich bin mir sicher, dass wir so schon Jahre sämtliche Keime fernhalten konnten und desshalb schon lange nicht mehr krank waren. Finde es also auch nicht komisch....

Ich glaube die Aussage wegem dem Anfassen der fremden Gegenstände ist so gemeint, dass sie die Hände wäscht, nachdem sie draussen war. (egal Einkaufen, Spielplatz ect) Da kommt man ja, wie Du auch sagst, ständig in Berührung mit "fremden" Gegenständen.
grossi schwöschter 2011 und chleini schwöschter 2013

glücklichs meitlimami

fally
Member
Beiträge: 438
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:55

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von fally » Mo 16. Apr 2018, 15:12

besonders keimbelastet ist übrigens das eigene Handy und die PC-Tastatur... aber das sollte ich besser nicht schreiben, sonst kriegen jetzt noch alle einen 20mal-pro-Tag-Handy-Desinfektions-Tick :lol:

Benutzeravatar
AnCoRoJe
Vielschreiberin
Beiträge: 1308
Registriert: Di 28. Mär 2006, 16:56
Wohnort: bi mini Liebste

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von AnCoRoJe » Mo 16. Apr 2018, 16:25

Hmmm, ich glaube für mich tönts einfach schräg weil es unter "alltägliche Ticks" erwähnt wird. Ich gehe mit den meisten einig über das wann Händewaschen. Aber eben, das ist normal und ist doch nix was unter "alltägliche Ticks" fällt? Wisst ihr was ich meine? Ich mache das auch, die anderen Dinge die hier erwähnt werden, sind für mich so Sachen wie: lustig, das mach ich auch (Autoradio leiser wenn ich mich konzentrieren muss) oder echt, lustig dass man das so macht. ( Dotter als ganzes essen beim Spiegelei) Daher hats für mich wohl den Touch von das scheint mir doch etwas zwanghaft wenn man sowas explizit erwähnt.
never regret anything that made you smile

Benutzeravatar
carina2407
Vielschreiberin
Beiträge: 1420
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von carina2407 » Mo 16. Apr 2018, 16:27

Wenn ich ein Glas Hahnenwasser trinke, schütte ich den letzten Schluck in den Ausguss, immer....
Bild Bild


Wenn Du auf alle schönen Dinge des Lebens verzichtest, lebst Du nicht länger, es kommt Dir nur länger vor...

Benutzeravatar
Coneli
Vielschreiberin
Beiträge: 1074
Registriert: Do 3. Feb 2005, 09:51
Wohnort: ♥ ♥ Bi mire Family ♥ ♥

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von Coneli » Mo 16. Apr 2018, 16:44

Ich sehe es wie @AnCoRoJe, klingt für mich auch eher nach einem Zwang.
Ha ä tolle Giuu!♥

Zwacki
Senior Member
Beiträge: 905
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 22:58
Wohnort: AG

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von Zwacki » Mo 16. Apr 2018, 18:02

Ich finde es jetzt wieder etwas speziell (und auch etwas typisch für das Forum...), dass grad wieder eine Diagnose gestellt werden muss wenn jemand von einem Tick schreibt. 20 x Hände waschen hat man sehr schnell erreicht am Tag und ich hoffe doch sehr, dass sich jemand die Hände wäscht bevor er zu kochen beginnt (wenn ich zu Besuch komme...). Und wie schnell hat man ein Poulet etc angefasst und wäscht nochmals die Hände... und nach dem Poulet essen nochmals... für ein zwanghaftes Verhalten braucht es etwas mehr. Und sie schreibt nicht, dass sie dauernd die Hände desinfiziert sondern eben wäscht und das ist nun halt wirklich die beste Prophylaxe gegen Krankheiten.

Ich habe diesen Tick auch mit dem Briefkasten, muss auch immer schauen, ob es Post drin hat, wenn ich daran vorbeilaufe :-) und gewisse Zeitkombinationen, die Glück bringen (z.B. 11.11 h bei der Backofenuhr oder im Auto). Dann habe ich noch den Tick, dass ich bei den "20 Minuten" oder "Blick am Abend" nicht das oberste nehme sondern eines herausklaube :-)

Benutzeravatar
Stella*
Vielschreiberin
Beiträge: 1371
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von Stella* » Mo 16. Apr 2018, 18:52

Als ich vorhin ein Ei gegessen habe, habe ich an diesen Thread gedacht. Muss nämlich das Ei immer zuerst anbeissen (oder mit dem Messer halbieren), bevor ich Salz draufstreue. :lol: :lol:

Ganz lang mussten es auch bei mir beim Wäsche aufhängen gleichfarbige (oder mindestens gleichartige) Wäscheklammern sein, wenn ich ein Kleidungsstück aufgehängt habe. Zudem hatte ich ganz lang 2 Körbe, in die jeweils eine "Sorte" Wäscheklammern versorgt war. Inzwischen habe ich aber gemerkt, dass es genau so gut geht, wenn ich unterschiedliche Klammern nehme und die Körbli sind auch nicht mehr nach Sorte getrennt. :mrgreen: :mrgreen:
Bild

Sternli05
Stammgast
Beiträge: 2006
Registriert: Di 15. Dez 2015, 08:15

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von Sternli05 » Mo 16. Apr 2018, 19:29

Ich zähle sehr oft wieviele Buchstaben die Worte haben.

Benutzeravatar
Yolanda
Member
Beiträge: 181
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 10:22
Geschlecht: weiblich

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von Yolanda » Mo 16. Apr 2018, 19:56

Ticks und Gewohnheiten im Alltag sind doch eine Art Zwang? Ich mein, sonst würd man's ja nicht immer gleich machen...

Ich ess beim Spiegelei auch immer erst das Eiweiss, aber das Eigelb vermische ich dann mit dem Reis, der Rösti oder der Nudelsuppe. Und das gekochte Ei muss man einfach erst anbeissen, weil das Aromat oder Salz halt sonst nicht gut hält. Aber am liebsten viertel ich sie gleich und streu das dann drauf. Oder Mayo... Und Aromat ^^

Bei den Waschklammern verhalt ich mich meist gleich, bzw. schon von Anfang an schauen, dass man immer die gleichen Klämmerli hat, damit man gar nicht verschiedene hat. Macht mir mein Leben direkt einfacher.

Und Händewaschen hab ich noch nie gezählt, aber in der Küche gruselt's mich auch, wenn man da so Fleisch anfasst und dann mit der Pfeffermühle würzt und das Fleisch umdreht und weiter drüber mühlt... brrrr...

Zwacki
Senior Member
Beiträge: 905
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 22:58
Wohnort: AG

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von Zwacki » Mo 16. Apr 2018, 20:35

Sternli: das habe ich auch! Und ich schreibe das Wort dann im Zehnfingersystem-System nach gedanklich :-)

uetliberg
Member
Beiträge: 332
Registriert: So 27. Okt 2013, 19:41

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von uetliberg » Mo 16. Apr 2018, 20:38

Ich rechne immer den Unterschied zwischen der ersten und der zweiten dreistelligen Zahl der Autonummer aus (in meinem Kanton sind die meisten nummern sechsstellig)

Benutzeravatar
lafourmi
Senior Member
Beiträge: 537
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 11:28
Geschlecht: weiblich

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von lafourmi » Mo 16. Apr 2018, 21:42

Ach ja, die Zeitung lese ich immer von hinten nach vorne!
Bohne 2010
Bubi 2012
Bengele 2015

letti
Member
Beiträge: 486
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 16:29
Geschlecht: weiblich

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von letti » Mo 16. Apr 2018, 21:44

Ich muss ebenfalls immer in der Bettseite schlafen, die weiter weg von der Türe ist.
Wenn mein Mann weg ist und die Kinder bei mir schlafen dürfen, lege ich die Kinder auf die Seite die näher bei der Türe ist. :-p

Benutzeravatar
Sternenfee
Member
Beiträge: 118
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 04:06
Geschlecht: weiblich

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von Sternenfee » Mo 16. Apr 2018, 22:12

Wenn ich ein Eis esse, puste ich es vor jedem bissen an. Als währe es heiss. Das merke ich amigs gar nicht.

Wenn ich nicht im eigenen Bett schlafe, muss mein Gg immer unter die Decke schauen, ob es auch wirklich sauber ist. Ich behme auch immer mein eigenes Kopfkisden, ink. Bezug mit.

Wenn es beim Fliegen mal fester rüttelt und schüttelt, schliese ich immer die Augen. Dann würde ich nicht sehen wenn wir abstürtzen würden....

Benutzeravatar
Nea
Senior Member
Beiträge: 653
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 20:11
Geschlecht: weiblich

Re: Was für alltägliche "Ticks"?

Beitrag von Nea » Mo 16. Apr 2018, 22:48

Zwacki hat geschrieben:Sternli: das habe ich auch! Und ich schreibe das Wort dann im Zehnfingersystem-System nach gedanklich :-)
Ich schreibe sehr oft gedanklich im Zehnfingersystem. Es beruhigt mich gerade, dass nicht nur ich das mache. Bisher haben mich alle immer verständnislos angestarrt, wenn ich das erzählt habe, hahaha!
Meitli 2011, Bub 2013, Bub 2017

Antworten