Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Für alles, was nicht in die anderen Foren passt...

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Benutzeravatar
aryu
Mod. im Ruhestand
Beiträge: 1295
Registriert: Di 8. Jun 2004, 18:39
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von aryu » Di 15. Mai 2018, 21:20

- Hummeldumm: Wirklich lustig, aber auch nervig. Mich nerven alle Bücher total an, in denen die Leute so kommunikative Pfeifen sind...
- Das Parfum, to kill a mockingbird: Beides grossartige Bücher, aber definitiv nicht lustig.
- Ingrid Noll: Super!

Krimis, die ich mag: Selbs Betrug, Selbs Justiz und Selbs Mord, Trilogie von Bernhard Schlink.
Gutmensch - no one likes us, we don't care.

Zwacki
Senior Member
Beiträge: 965
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 22:58
Wohnort: AG

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von Zwacki » Di 15. Mai 2018, 21:24

Ich hätte auch noch einige Tipps aber ich bin jetzt gar nicht sicher, ob Icecream noch hier dabei oder schon am Kampf-Lesen ist :-)

sugus
Member
Beiträge: 413
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:26
Geschlecht: weiblich

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von sugus » Di 15. Mai 2018, 21:42

ich frage mich auch, ob Icecream noch da ist. Falls ja: ich liebe die Krimis von Petra Ivanov. Nicht unbedingt leichte Kost, aber extrem spannend und super geschrieben.
Und ebenfall mag ich die Krimi-Serie von Faye Kellerman mit Peter Decker und Rina Lazarus (finde ich spannend, weil sie im orthodox-jüdischen Kontext spielen).

Edit: wenn ich mal einfach lesen und nicht zuviel denken will, nehme ich mir ein buch von hera lind.
Zuletzt geändert von sugus am Di 15. Mai 2018, 22:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grosse Bueb: Januar 2013
Chliine Bueb: April 2015

Benutzeravatar
Minchen
Moderatorin
Beiträge: 2807
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 21:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solothurn
Kontaktdaten:

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von Minchen » Di 15. Mai 2018, 21:59

Nicht nur Icecream profitiert von diesem Thread hier ;)

Nuuneli
Kann das Buch kaum aus der Hand legen. Ich meine, da passieren schon zu Beginn viele Abweichungen zum Film (so z.B.von wem die Brosche stammt. Das war im Film glaubs anders..).
Schütteler: 26. Juni 2011 | Rosendörnchen: 17. Dezember 2012

sugus
Member
Beiträge: 413
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:26
Geschlecht: weiblich

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von sugus » Di 15. Mai 2018, 22:14

@minchen: ja klar, ich finde den thread auch für mich gut. habe mir einige neue namen gemerkt. fände es aber irgendwie trotzdem nett, wenn sich die TE mal wieder melden würde.
Grosse Bueb: Januar 2013
Chliine Bueb: April 2015

Benutzeravatar
mameia
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 21:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dehei

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von mameia » Mi 16. Mai 2018, 17:04

Yeah Petra Ivanov.... Auch hier eine Stimme für sie...
Und eine weitere Schweizer Autorin ist Esther Pauchard, spannende Serie..

Benutzeravatar
Nuuneli
Posting Freak
Beiträge: 3412
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von Nuuneli » Mi 16. Mai 2018, 21:10

@aryu: nein, nicht lustig aber gut...

@minchen: :mrgreen:
200120042007

Benutzeravatar
Minchen
Moderatorin
Beiträge: 2807
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 21:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solothurn
Kontaktdaten:

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von Minchen » Mi 16. Mai 2018, 21:35

Sugus
Vielleicht meldet sie sich ja dann wieder. Hat möglicherweise ja grad viel um die Ohren. :)

Nuuneli
Spoiler:
Der Film weicht stark vom Buch ab, bzw. wurden Szenen so sehr abgeändert, damit der Film nicht zu lang wird. Zum Glück habe ich zuerst die Filme geschaut und lese jetzt das Buch. So kann ich nicht 'enttäuscht' werden. Habs leider schon fast durch... muss mir dann gleich das 2. und 3. holen. :)

Spannend wäre auch, wenn sie Haymitch ein Buch widmet in welchem sie seinen 'Werdegang' schreibt. Da wäre bestimmt eine Menge Potenzial vorhanden.
Topic
Eine weitere Stimme für Jojo Moyes. Und nicht nur "Ein ganzes halbes Jahr" und die beiden Fortsetzungen davon. Sie schreibt sehr berührend.
Schütteler: 26. Juni 2011 | Rosendörnchen: 17. Dezember 2012

Icecream
Vielschreiberin
Beiträge: 1098
Registriert: Do 25. Feb 2010, 15:23
Geschlecht: weiblich

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von Icecream » Do 17. Mai 2018, 08:28

Hallo
Ja ich bin noch da. Habe mir gestern das Buch Hummeldumm von der Bibliothek ausgeliehen. Habe aber noch nicht begonnen. Das Buch "Arosa" von Blanca Imboden habe ich auch noch bestellt.
Danke für die vielen tipps

muffin
Junior Member
Beiträge: 69
Registriert: Do 1. Feb 2007, 12:22

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von muffin » Do 17. Mai 2018, 13:07

@Mrs. Bee: Genau, Winterkartoffelknödel und wie sie alle heissen 😀 inkl. Rezepte von der Oma hintendrin. Ich glaube, letzthin kam eine Verfilmung am TV, stelle mir aber die Geschichte meist lieber selber vor.

Simbat
Senior Member
Beiträge: 532
Registriert: So 4. Okt 2009, 15:13
Geschlecht: weiblich

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von Simbat » Do 17. Mai 2018, 15:38

@sunflyer: habe gestern mein erstes von gillaume musso beendet. 24 stunden hiess es. Ich fands super zum lesen aber der schluss hat mich dermassen enttäuscht und "ernüchtert". Gings dir auch so?

@schweizer schriftsteller: ich hab letztens per zufall durch ein buch aus der bücherwand eins von einem CH schriftsteller gelesen: beat glogger - xenesis. Es war mega! Kannte ihn nicht aber das buch war genial und super spannend (und eher dünn).

Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2264
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von Drag-Ulj » Do 17. Mai 2018, 15:48

Guillaume Musso, meine Erfahrung:
Langweiliger Beginn, dann steigt die Spannung und der Schluss überrascht dann entweder positiv oder negativ ;) Habe einige von ihm gelesen und es ist immer dasselbe Schema, deshalb habe ich eine Pause von ihm machen müssen. Finde sie aber doch sehr "flüssig" zum Lesen, würde ihn wieder wählen.

Irgendjemand hat noch geschrieben, man solle unbedingt Schweizer Schriftsteller unterstützen... warum eigentlich? (keine freche Frage, nimmt mich nur wunder, wie du es gemeint hast).

Weitere tolle Bücher, die mir noch in den Sinn kamen:
Jonathan Tropper "This is where I leave you", Film dazu sehr authentisch. Einfach leichte, lustige Lektüre
Mitch Albom: Dienstags bei Morrie - sehr schönes Buch und so lehrreich
Diverse Bücher von Gioconda Belli, v.a. für Interessierte der südamerikanischen Geschichte der letzten ca. 50 Jahre

Benutzeravatar
tris
Senior Member
Beiträge: 521
Registriert: Di 18. Sep 2012, 17:21
Geschlecht: weiblich

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von tris » Do 17. Mai 2018, 16:18

Apropo CH- Schriftsteller- habe letzthin von Alex Capus Leon und Louise gelesen...hat mich vom Stil und Idee vollkommen überzeugt
üses chline Sterndli 27.10.2012- du beschützisch üs
Bild

Benutzeravatar
huckepack
Senior Member
Beiträge: 879
Registriert: Mi 15. Mär 2006, 13:46

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von huckepack » Do 17. Mai 2018, 16:49

Ich empfehle Dir auch Kerstin Gier. Ist bei Teils Büchern etwas die deutsche Milena Moser. (zB die MütterMafia-Bücher)
Einfach nebenbei zu lesen. Lustig.
Huckepack mit
A: 2006
B: 2010
___________________________

"Fantasie haben heisst nicht, sich etwas auszudenken, es heisst, sich aus den Dingen etwas zu machen." Thomas Mann

Moreen
Vielschreiberin
Beiträge: 1023
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von Moreen » Do 17. Mai 2018, 18:40

Drag-Ulj hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 15:48
Irgendjemand hat noch geschrieben, man solle unbedingt Schweizer Schriftsteller unterstützen... warum eigentlich? (keine freche Frage, nimmt mich nur wunder, wie du es gemeint hast).
Wenn ein junger (unbekannter) Schweizer Autor sein Buch über einen Schweizerischen Verlag* publiziert, ist die Chance, dass sein Buch im ganzen deutschsprachigen Raum (also auch Deutschland und Oesterreich) verkauft wird, relativ gering. Klar gibt es welche, die weit über die Landesgrenze hinaus bekannt sind; diese sind jedoch an einer maximal zwei Händen abzuzählen. Ein Buch zu schreiben bedeutet z.T. mehrere Jahre Arbeit; pro verkauftes Exemplar kriegt der Autor +/- CHF 3.-- . Die Rechnung ist wohl relativ schnell gemacht; bei 500 verkauften Exemplaren ergibt sich für den Autor eine Tantieme von CHF 1'500.-- für mehrere Jahre Arbeit :?

*es ist nur schon ein grosses Glück, überhaupt einen Verlag zu finden :!:

KaylaB
Junior Member
Beiträge: 73
Registriert: Do 24. Nov 2016, 10:38

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von KaylaB » Do 17. Mai 2018, 19:36

@Simbat
24 Stunden von Guillaume Musso hat mich auch extrem enttäuscht. Den Schluss fand ich miserabel. Ich hatte das Buch direkt nach „Mädchen aus Brooklyn“ gelesen, das ich hingegen grossartig fand. - Hab mich drum bisher nicht mehr an Musso gewagt.

Konfetti
Member
Beiträge: 338
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von Konfetti » Do 17. Mai 2018, 20:09

CH Schriftsteller: Ina Haller!

Sie schreibt Krimis, die allesamt im Aargau spielen. Fand sie wirklich gut, flüssig zu lesen!

Benutzeravatar
Mrs. Bee
Moderatorin
Beiträge: 1992
Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: In der Uhrenstadt

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von Mrs. Bee » Fr 18. Mai 2018, 09:38

muffin hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 13:07
@Mrs. Bee: Genau, Winterkartoffelknödel und wie sie alle heissen 😀 inkl. Rezepte von der Oma hintendrin. Ich glaube, letzthin kam eine Verfilmung am TV, stelle mir aber die Geschichte meist lieber selber vor.
Ich habe mir schon überlegt, das Hörbuch reinzuziehen... (bin erst mit Band 3 fertig). Die liest doch Christian Tramitz :mrgreen:
Bild

Astin
Senior Member
Beiträge: 708
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 07:01

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von Astin » Fr 18. Mai 2018, 10:32

@ Moreen
Ein Schriftsteller bekommt in der Regel 5-10% Tantiemen bei einem Verlag, wenn er sehr, sehr gut verhandelt, jedenfalls bei Romanen. Bei einem 15 CHF-Taschenbuch sind das noch 1.5 CHF maximal. ;-) Bei Sachbüchern und Ratgebern geht es über die 10% hinaus. (Und ja, ich weiss das, weil ich selbst Bücher schreibe.)

Ich lese am liebsten Fantasy, die dafür in rauen Mengen. ;-) 8) Die Askir-Saga von Richard Schwartz und die Kaltfeuer Saga von C.S. Friedmann fand ich super. Auch die Bücher von J. Vellguth (früher hat sie Fantasy geschrieben, jetzt praktisch nur noch Liebesromane) lesen sich leicht und flüssig.

Und wer Krimis mit ein wenig Gefühlen mag, der ist bei Silke Ziegler an der richtigen Adresse! ;-)
Wirbelwind (Sommer 2013) und Wundernas (Februar 2016)

Benutzeravatar
Nineli
Vielschreiberin
Beiträge: 1825
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: Welches Buch /Autor könnt ihr empfehlen

Beitrag von Nineli » Fr 18. Mai 2018, 10:38

Mrs. Bee hat geschrieben:
Fr 18. Mai 2018, 09:38
muffin hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 13:07
@Mrs. Bee: Genau, Winterkartoffelknödel und wie sie alle heissen 😀 inkl. Rezepte von der Oma hintendrin. Ich glaube, letzthin kam eine Verfilmung am TV, stelle mir aber die Geschichte meist lieber selber vor.
Ich habe mir schon überlegt, das Hörbuch reinzuziehen... (bin erst mit Band 3 fertig). Die liest doch Christian Tramitz :mrgreen:
Die hörbücher sind der h a m m e r!! Spitzenmässig gelesen!

Antworten