Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Für alles, was nicht in die anderen Foren passt...

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 5424
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von stella » Fr 7. Sep 2018, 13:27

Jupi
Die Mutter hat noch so mit Wehmut gesagt, sie habe ihm mitgeteilt, dass er die Dinge doch einfach im Schrank lassen könne. Die Mutter meinte dann noch so, dass vor allem sie selber emotional an den Dingen hängte. Er war aber kompromisslos und hat sich immer weiter reduziert.

Was mir sehr bei ihm gefallen hat, ist, dass er meinte, dass dieser Lebenstil im Moment zu ihm passe, er es sich aber ich vorstellen könne, dass es wieder anders werden könnte. Ihm geht es weniger um das Minimieren als um das Optimieren.

Ich däfand ja das mit den schwarzen Dingen extrem spannend. Im Ansatz bin ich mit meiner Kleidung ähnlich: Jeans und ein schwarzes Oberteil...
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

8. Klasse und 5. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Konfetti
Member
Beiträge: 400
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Konfetti » Fr 7. Sep 2018, 13:58

Gerade bei Kleidung kann ich mich nicht minimieren. Weniger in der Anzahl, als in der Farbe. Ich kaufe zwar strikt nach meiner Wintertypfarbkarte ein, aber ich habe keine Lust, nur Blau oder Schwarz oder Weiss oder Pink zu tragen. Ich will Blau UND Weiss UND Pink UND Violett etc. in meinem Schrank haben. Finde es furchtbar langweilig, immer gleichfarbig durchs Leben zu gehen.
Aber das ist wohl Geschmacksache.
Bin gespannt auf den Film!
Lg
Konfetti

Benutzeravatar
carina2407
Vielschreiberin
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von carina2407 » Fr 7. Sep 2018, 14:08

Oh den muss ich mir auch ansehen. Wir werden uns nämlich vermutlich noch weiter reduzieren müssen. Wir werden vielleicht eine Wohnung kaufen, die aber etwas kleiner ist, als die aktuelle. Heisst also für mich, noch weiter entrümpeln, und gut planen für die neue Wohnung.

@Konfetti: Das geht mir auch so, vorallem mag ich nicht immer die gleichen Hosen tragen. Mal habe ich Lust auf Jeans, mal auf Leggins, oder einen Jupe. Da mag ich mich auch nicht einschränken in der Auswahl, in der Anzahl schon eher.
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
connemara
Senior Member
Beiträge: 855
Registriert: Do 12. Jan 2006, 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ennet des Rheins, da wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen...

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von connemara » Sa 8. Sep 2018, 12:21

Ich reihe mich bei euch ein... hallo zusammen

Ich miste durchs Jahr, also wenn mich die Entmistungsmuse küsst, die Zimmer, Küche, Keller aus... :) Ich stehe zurzeit total auf Kistchen für in Schubladen, Kommoden, Schränke, im Bastelzimmer auf Regale. Es sieht optisch viel aufgeräumter auf... und man kann eben von Zeit zu Zeit, wenn es nötig wird , Kiste um Kiste neu einräumen, so entsteht nicht ein noch grösseres Chaos, es löscht einem nicht grad ab! Emel, so geht es mir... da ich nicht so der ultimative Aufräum-Tiger bin... :oops:

Diesen Sommer habe ich mein Bastelzimmer in Angriff genommen und Bänder, Accessoires, nach Themen und Farben schön übersichtlich eingeräumt.

Am nächsten Dienstag ist bei uns Kleidersammlung, da werde ich wieder einen Sack füllen, diesmal kommen mehr "Mannesache" weg. Da GG über 15 kg abgenommen hat, kann er sich besser von seinen alten Klamotten trennen... Mit meinen Kleidern halte ich es so, ich bin immer noch im Abnehm- Modus… Ich habe ein paar wenige Stücke, in die ich seit 17 Jahren nicht mehr rein komme, ich aber wieder rein kommen will. Die behalte ich, die geben mir die nötige Motivation, mein Ziel zu erreichen! Aber ich trenne mich von Fehleinkäufen durchs Jahr hindurch... Die im Shop total heiss aussahen und zu Hause auf einmal, ups :? Als meine Mutter vor 2 Jahren starb, habe ich einige Kleider von ihr "geerbt", (weil ich damals 15 kg leichter war passte mir einiges zum Austragen) die gebe ich jetzt auch rigoros weiter... da ich inzwischen über 20 kg leichter bin...

Anfangs Jahr, schaffte ich sämtliche "Erinnerungen" an den unerfüllten Kiwu wegzugeben. BIs auf das US Bildchen mit den Zwillingen, die bei der FG, anfangs 10. SSW....( eine Woche vor Weihnachten, 2005) sich als Drillinge outeten.. :( das habe ich noch... :| dieses Bildli wird mit mir ins Grab folgen... :| :( Aber alle Bücher/Ratgeber habe ich verschenkt oder in die Brocki gegeben, Mobiles, Schlafbegleiter anderen Bebes zur Geburt vermacht... Tagebücher in den Müll geworfen oder am PC gelöscht... das brauchte einfach seine Zeit.. loszulassen, den endgültigen Schlussstrich zu ziehen... :(

Nach unseren Herbst-Ferien, ist erneut der Keller dran. Wir haben immer noch 8 jährige gefüllte Umzugskisten, deren Inhalt noch den endgültigen Platz im Wohnzimmer, Büro, Brocki oder Müll suchen :oops:

Benutzeravatar
carina2407
Vielschreiberin
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von carina2407 » So 9. Sep 2018, 10:24

connemara hat geschrieben:
Sa 8. Sep 2018, 12:21

Nach unseren Herbst-Ferien, ist erneut der Keller dran. Wir haben immer noch 8 jährige gefüllte Umzugskisten, deren Inhalt noch den endgültigen Platz im Wohnzimmer, Büro, Brocki oder Müll suchen :oops:
Hängst du an den Sachen? Weil wenn die jetzt 8 Jahre in den Kisten waren, hast Du sie ja eigentlich nicht gebraucht, oder? Bei mir fliegt alles weg, was 1 Jahr nicht gebraucht wurde, Ausnahme: Werkzeuge, weil die schweineteuer sind zum ersetzen. Alles andere wird geprüft, auf Vollständigkeit und wie oft wir es brauchen, und wie sehr ich emotional daran hänge (da gibt es nur noch weniges) .

@srf-Doku: Das war sehr spannend. Mir hat die Baubiologin sehr gut gefallen, weil sie gesagt hat, es gehe nicht darum, einfach nur noch 100 Sachen zu besitzen, sondern darum, nur noch das zu besitzen, was man wirklich für sich selbst definiert hat "das brauche ich", oder die einem Freude machen. Ich fand das sehr eindrücklich. Der Cedric mit seinen 64 Dingen, der war mir viel zu extrem, einfach auch mit seinem Kontrollzwang, der hat meines Erachtens schon narzisstische Züge, das wäre mir zu anstrengend als Lebenspartner, unabhängig davon, ob er bereit wäre für eine Familie wieder Besitz anzuhäufen.
2007 Schliefer
2010 Diva

Konfetti
Member
Beiträge: 400
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Konfetti » So 9. Sep 2018, 20:20

@carina: jetzt wollte ich gerade noch was zur Doku schreiben, aber genau das hast du nun schon gesagt. Ging mir genau gleich. Je länger die Sendung dauerte, umso unsympathischer war mir der Typ. Eine Beziehung mit dem stelle ich mir unglaublich schwierig vor. Ausserdem hat er gut sagen! Er verdient einerseits sicher super und kann andere die Arbeiten erledigen lassen, die ihm sicher zu wenig zweckgerichtet/effizient wären und andererseits kriecht er ja auch immer wieder bei anderen unter und profitiert auch dort vom Equipment Dritter.
Für mich war da auch schon etwas Krankhaftes in seinem Verhalten.
Das Haus der Baubiologin fand ich toll!

Pippo
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 1515
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Pippo » So 9. Sep 2018, 21:29

ich hab grad alle langen Kinderkleider der vorherigen saison ausgemiste, alle kinder die schuhe, Hosen und jacken vom letzten frühling probieren lassen, alle regen- und matschanzüge aussortiert.... und letzte woche 3 riesengrosse Ikea säcke voll mit zu Kinderkleidern weiter gegeben,... ;-) Immer wieder befreiend, wenn man Dinge weggeben kann :-)
Hab heute noch die ganzen Badetücher und Sachen für die Badi verstaut sowie die kühltaschen wieder in den keller verfrachtet..... der Herbst kann kommen :-)

Muss mal schauen ob ich die Doku noch finde, von der ihr geschrieben habt, klingt spannend :-)

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 5424
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von stella » So 9. Sep 2018, 21:36

Pippo
Aber es ist ja noch Sommer!!! Das werde ich dann Anfang Oktober machen.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

8. Klasse und 5. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Benutzeravatar
carina2407
Vielschreiberin
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von carina2407 » So 9. Sep 2018, 21:36

@Pippo: Lief am Donnerstag 6.09, um 20.05, falls Du Replay hast. Und sonst hier: https://www.srf.ch/sendungen/dok/wenige ... isch-leben
2007 Schliefer
2010 Diva

Pippo
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 1515
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Pippo » So 9. Sep 2018, 21:43

@stella: hab ja die kurzen sachen noch im schrank und in Gebrauch ;-) Aber letzte woche brauchten die kinder auf einmal langarmshirts und jeans da es 12 grad hatte, schule und spielgruppe fragen nach regenanzügen..... und alle langen sachen (vor allem von den kleinen beiden) waren zu kurz :shock: So ists erledigt und alles was zu klein ist ist draussen - platz für neues ;-)
Und Kühltaschen und strandtücher brauch ich beim besten willen nicht mehr ;-)

@carina: ja danke, hab replay :-)

Benutzeravatar
Yardena
Vielschreiberin
Beiträge: 1387
Registriert: Do 15. Jul 2010, 21:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am liebsten an der Goldküste...

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Yardena » So 9. Sep 2018, 21:48

Hab die Doku jetzt auch geschaut - danke für den Tipp! (Mich nervte der Typ im Kunstatelier, hab den immer vorgespult... :oops: )
In a 100 years it won't matter what my bank account was, the sort of house I lived in, or the kind of car I drove... But the world may be different because I was important in the life of a child.

Benutzeravatar
carina2407
Vielschreiberin
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von carina2407 » So 9. Sep 2018, 21:54

@Yardena: Echt? Ich fand den ganz interessant :lol: .
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 5424
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von stella » So 9. Sep 2018, 21:56

Pippo
Wir fahren noch ans Meer!
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

8. Klasse und 5. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Pippo
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 1515
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Pippo » So 9. Sep 2018, 22:03

@stella: schön für euch ;-) Wir nicht.

@Doku: ihr macht mich echt gwundrig, muss glaub vor den TV ... ;-)

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 5424
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von stella » So 9. Sep 2018, 23:04

Pippo
Was machst du denn nächste Woche, wenn es noch so schön ist? Wir wollen am Mittwochnami noch einmal in die Badi, mit Kühltasche und Badezeugs und so...

Yardena
Der Typ sollte glaub auch so die Querdenksicht einbringen. Ich fand seine Ansichten manchmal sehr spannend.

Typ mit den 64 Sachen
Er ist schon extrem. Nur finde ich es sehr spannend, dass jemand so leben kann. Und ihm geht es ja nicht um die Gegenstände an sich sondern um die Optimierung seines Lebens, damit er weniger Entscheidungen treffen muss. Das finde ich einen interessanten Ansatz. Ich versuche auch, an vielen Orten so zu leben. Z.B. beim Badezimmer bin ich so erzogen worden, dass ich sogleich die Armaturen trockne - ist Optimierung, dass man nicht so oft putzen muss. (Leider ist meine Familie da sehr resistent... Und mein Mann total der andere Typ... der lässt lieber alles verdrecken, damit sich das Putzen lohnt...)
Oder eben auch bei der Kleidung und den Schuhen... Dass alles schwarz ist und er nur wenig hat. Es ist eigentlich klar, was er anzieht. Und das überträgt er dann auch auf seine Lebensorganisation... Diesen Aspekt fand ich spannend, obwohl er recht verbissen rüberkam...

Mir gefiel noch der Ordnungscoach... Offenbar hat der ERfolg und die Frau hat ja ihre Wohnung dann wirklich selbständig klar Schiff gemacht, aber nicht zu extrem und er meinte ja auch, wenn sie etwas liebe, solle sie es behalten...
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

8. Klasse und 5. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Pippo
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 1515
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Pippo » So 9. Sep 2018, 23:15

@stella: Ich habs nach diesem sommer echt gesehen mit Badi, See, Meer und Strand. :roll:
Wir wollen in den Wildpark, velotouren machen, wandern gehen, geocachen, in den Klettergarten ... einfach was unternehmen ;-) Mal abgesehen davon: Handtücher und Badesachen sind das ganze Jahr in Gebrauch, die strandsachen und kühltasche brauche ich aber nur im Hochsommer. Und sollten wir nochmal wegfliegen, unser Keller ist nur einen treppenabgang entfernt :-)
Aber warum beschäftigt es dich so, wenn ich anfang september die strandtücher wasche und die zu klein gewordenen langarmshirts aussortiere? :P WIR fahren ja nicht mehr ans meer und ICH hatte eben gerade Zeit dazu....

Benutzeravatar
Stella*
Stammgast
Beiträge: 2011
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Stella* » Mo 10. Sep 2018, 08:41

@jupi2000
Danke vielmals für den Film-Tipp. Habe ihn inzwischen geschaut und fand ihn sehr eindrücklich. Allerdings könnte ich es mir nie vorstellen, mit nur so wenig Sachen zu leben. Da würde mir doch einiges fehlen.

@carina
Unsere künftige Wohnung wird auch einiges kleiner sein als unser jetziges Haus. Aber da wir frühestens in ca. 15 Jahren dort einziehen, haben wir noch ganz viel Zeit mit Räumen.
Wäre eure neue Wohnung viel kleienr?

@connemara
Wenn du die Kisten während 8 Jahren nicht gebraucht hast, würde ich wohl nur überlegen, was entsorgt werden soll und was ins Brocki kommt.
Ich stelle es mir sehr schwierig vor, sich von den Erinnerungen an den Kiwu zu trennen. Das ist dann so definitiv. Wie ist es jetzt für dich, wo die Sachen nicht mehr da sind?

@Wintersachen
Bei uns sind alle Kleider im gleichen Schrank, dh bei Bedarf nehmen wir halt einfach etwas vom anderen Stapel.

@stella
Oh wie schön. Das freut mich für euch. Wohin geht’s denn?
Bild

Benutzeravatar
carina2407
Vielschreiberin
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von carina2407 » Mo 10. Sep 2018, 09:44

@stella*: Sind ca. 15m2 weniger, und die werden am Flur/Eingangsbereich und in den Kizis eingebüsst, Wohnraum/Küche, Elternschlafzimmer ist kein Problem, das ist alles grosszügig, auch Waschküche/Hobbyraum ist grösser als jetzt, ebenso der Keller, und auch der Balkon. Die Kizi's sind kein Thema, sie bekommen nun halt nochmal eine neue Einrichtung, eine Hochbett/Pult/Schrankkombi. Aber wie ich das mit der Garderobe löse weiss ich noch nicht, der Flur ist echt schmal. Wir hätten gerne eine 5.5 Zimmer gekauft, aber diese sind hier rar gesät und werden so gut wie nie frei. Neubau ist uns zu teuer. Vom Haus haben wir uns schon vor Jahren verabschiedet, da sich GG selbständig machte und da lag ein Hausbau einfach nicht auch noch drin. Aber wir sind ganz zufrieden so, die Kinder wollen hier nicht weg, deshalb haben wir nun diese Chance ergriffen, auch wenn wir uns platztechnisch etwas einschränken müssen.
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
Stella*
Stammgast
Beiträge: 2011
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Stella* » Mo 10. Sep 2018, 10:06

@carina
15m2 weniger sind ja nicht so schlimm. Manchmal muss man sich einfach der Situation anpassen und das nehmen, was es auf dem Markt hat. Vor allem, wenn man im gleichen Quartier bleiben will. Wir haben einen winzigen Eingangsbereich und es geht auch. Ich staune immer wieder, wie viel man auf kleinem Raum unterbringen kann, wenn man es gescheit einrichtet.
Wir haben ein Reiheneinfamilienhaus, das wir zu einem guten Preis kaufen konnten. Deshalb wohnen wir jetzt auch sehr günstig.
Bild

Benutzeravatar
connemara
Senior Member
Beiträge: 855
Registriert: Do 12. Jan 2006, 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ennet des Rheins, da wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen...

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von connemara » Mo 10. Sep 2018, 11:15

@carina
Die Umzugsschachteln stehen da, weil wir kurz nach dem Zügeln in unser Heim keine Zeit und keinen Platz fanden... Inhaltlich sind es Bücher, Videocassetten/DVDs (GG hängt dran!) Ich für mich hätte sie schon längst alle entsorgt... Dann sind da noch Schachteln für die Modelleisenbahn,(H0) die im Bau ist..., die Häuser, Burgen werden, diesen Winter oder nächsten Winter ihren Platz auf der Anlage finden :mrgreen: Dann sind da noch vom alten Büro Sammelsuriums, die GG sichten sollte... aber er findet dazu keine Zeit...

Klar ich könnte da schon rigoros mich durchpflügen, nur habe ich so meine Erfahrungen gemacht, :? wenn ich was wegwerfe, was er dann unbedingt noch wollte... obwohl er es auch die nächsten Jahre kaum anschauen wird... :roll: :)

@Stella*
Ich habe mehrere Anläufe gebraucht... Seit ich jetzt voll in den Wechseljahren drin bin und ich weiss, niemand ist da von der Familie/Verwandtschaft, der sich drum interessiert, wieso wir keine Kinder bekommen haben, konnte ich loslassen. Für mich ist es zu 90% befreiend, die restlichen 10 % sind Gefühle, die ich am nicht vorhandenen Muttertag, für GG Vatertag, Advent, Weihnachten, so langsam in den Griff bekomme... :( Ich bin froh, habe ich meine Hunde, mit denen ich wachsen, mich einbinden durfte, was unser Umfeld nicht so nachvollziehen konnte, die Kinder hatten und sich lieber für die Freiheit danach entschieden hätten, als sich mit einem Hund wieder einzubinden...

@me
Es wurden 3 Säcke pumpenvoll für die Kleidersammlung, GG konnte sich von seinen alten Jacken trennen und ich habe mich sogar von 2 meiner selbstgestrickten "Diätpullovern" getrennt. Diätpullover= Vor dem TV stricken ist gesünder wie salziges oder süsses futtern, die Hände sind dann mit etwas gutem beschäftigt, bleiben sauber! :mrgreen: Soll sich jemand anderer daran erfreuen... :wink:

Antworten