Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Für alles, was nicht in die anderen Foren passt...

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Benutzeravatar
Stella*
Vielschreiberin
Beiträge: 1870
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Luzern

Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Stella* » Mi 30. Mai 2018, 06:09

Ich möchte in kleinen Etappen zu einem aufgeräumten und von "Altlasten" befreitem Haus kommen. Indem ich nun täglich etwas angehe, möchte ich dies erreichen. Dieser Thread kann vielleicht auch eine Ermutigung sein, sich von Gegenständen zu trennen, die eigentlich nicht mehr gebraucht werden, aber einfach noch da sind, weil es einem schwerfällt, sie wegzugeben oder zu entsorgen.

Wer macht mit? Ich stelle mir vor, dass dies kein wirklicher Diskussions-Thread wird, sondern dass wir vor allem hineinschreiben, was wir erledigt haben - in der Hoffnung, dass wir uns so gegenseitig motivieren können, dran zu bleiben.

Ich mache mal den Anfang:
- Gestern habe ich diverse schon lang herumstehende Sachen im Kinderzimmer/Büro versorgt
- Bettwäsche und Kleider aussortiert, von denen ich mich endgültig trenne
Bild

NinuHH
Member
Beiträge: 418
Registriert: Di 26. Jan 2016, 14:12
Geschlecht: weiblich

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von NinuHH » Mi 30. Mai 2018, 07:46

Ich mache mit. Ich liebe Entrümpeln - wenn da nicht der Zeitaufwand wäre. Naja. Also: ich habe meinen Kleiderschrank von allen Altlasten befreit! Heute ist der Keller dran!

Benutzeravatar
carina2407
Vielschreiberin
Beiträge: 1742
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von carina2407 » Mi 30. Mai 2018, 08:27

oh da mache ich auch gerne mit, wir starten grad aktuell wieder mit Entrümpeln , und richten unsere Büronische neu ein (was bei uns jeweils Wochen dauert, weil GG und ich nicht den gleichen Möbelgeschmack haben), zur Zeit ist das Bastel/Büro/Hausaufgaben-und Abstellecke, das wird geändert, dafür wandert einiges weg und die Kinder bekommen eigene Schreibtische in die Zimmer , damit die Ecke nur noch unser Büro ist zum Schluss (so mal mein Plan....). Keller und Waschküche ist auch schon wieder fällig. Ich habe gestern angefangen mit den KiZi's,:

- Einige Spielsachen in Kisten gepackt für den Kinderflohmi Ende Juni
-Kaputtes Zeug und Schnickschnack/Schnipsel, ausgetrocknete Stifte u.ä. ist im Abfall gelandet
-Rest schön sortiert und aufgeräumt und durchgeputzt

Die nächsten Tage stehen auf dem Plan:
Unser Schlafzimmer
Keller
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
naura
Vielschreiberin
Beiträge: 1466
Registriert: Di 8. Aug 2006, 16:13

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von naura » Mi 30. Mai 2018, 08:43

Ein Tipp, wir machen das so, dass wir ab und zu zu Dritt je ein Halbtagesprojekt bei einer der 3 Freundinnen machen. Also zB eine Woche X‘s Küche komplett durchputzen und misten, nächste Woche Y‘s Büro und dann Z‘s Kleider misten. Macht viel mehr Spass und Drittpersonen pushen beim wegwerfen, da sie nicht emotional verbunden sind.
mit Meite (07)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Wir sind da um zu strahlen, wie es die Kinder tun.
Mandela

Pippo
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 1515
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Pippo » Mi 30. Mai 2018, 09:33

Ich entrümple das ganze jahr hindurch, dank meinem mann und kindern kommt immer mal wieder was dazu, sodass es nie ein ende nimmt ;-)
Grad aktuell:

Kleider der Kinder ausmisten (zu klein etc.) - kaputte sachen kommen in den container, die guten sachen der kinder gebe ich weiter (hab dafür 2 kisten im keller stehen die stetig gefüllt werden), unsere kleider die noch gut sind gebe ich in einer stiftung ab.

Wickelkommode hab ich via facebook letzte woche verschenkt, war innert 2h weg und wurde nach 2 tagen bei uns zu hause abgeholt

Alle schuhe ausgemistet und winterschuhe und -jacken gereinigt und im keller verstaut sowie die, die ich den ganzen winter nicht einmal anhatte verschenkt.

Alle bastelsachen der kinder aussortiert (Altpapier vs. Kiste am Estrich)

Alle Babysachen bis auf ein gitterbett verschenket/verkauft.

Die alte Kaffeemaschine (Kolben) gereinigt und via ricardo verkauft.

PS: ich muss dazusagen, ich bin da ziemlich emotionslos: was nciht gebraucht wird fliegt raus und fertig. Es gibt nur sehr wenige dinge, an denen ich emotional hänge und die haben ein plätzchen am dachboden (alte briefe, tagebücher, ein paar souvenirs etc.)

Benutzeravatar
Stella*
Vielschreiberin
Beiträge: 1870
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Stella* » Mi 30. Mai 2018, 09:44

Cool, dass dieser Thread Anklang findet. :D

Es muss sich ja nicht zwingend gleich um einen ganzen Schrank oder um einen ganzen Raum handeln. Obwohl ich die Idee von Naura super finde, würde mir im Moment einfach die Zeit für ein solches Halbtagesprojekt fehlen. Deshalb möchte ich jeden Tag ein paar Minuten investieren und einfach einen kleinen Teil erledigen. Einfach so, dass es leicht von der Hand geht und so zwischendurch erledigt werden kann.

So habe ich zB letzte Woche meinen Tisch in der Waschküche wieder mal komplett von Dingen befreit, die darauf zwischengelagert waren und ihn gründlich geputzt.

Ich erhoffe mir auch, dass ich künftig die Sachen in unserem Haushalt etwas "genauer" anschaue, dh sie ein wenig hinterfrage, ob wir die Dinge wirklich noch brauchen oder ob wir uns davon trennen können.

@pippo
Wahrscheinlich wird es bei mir auch ein nie endendes Projekt. :roll: :mrgreen:
Bild

Pippo
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 1515
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Pippo » Mi 30. Mai 2018, 09:45

Stella* hat geschrieben:
Mi 30. Mai 2018, 09:44
Ich erhoffe mir auch, dass ich künftig die Sachen in unserem Haushalt etwas "genauer" anschaue, dh sie ein wenig hinterfrage, ob wir die Dinge wirklich noch brauchen oder ob wir uns davon trennen können.
Ich glaube das ist der schlüssel zu Ordnung ;-) Ich frage ich jeweils auch, ob nicht jemand anders mehr freude oder eine bessere verwendung dafür hätte. Oftmals bewahrt man dinge ja einfach nur auf, weil es ja sein könnte, dass man sie mal wieder braucht....

Benutzeravatar
Stella*
Vielschreiberin
Beiträge: 1870
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Stella* » Mi 30. Mai 2018, 09:49

@Pippo
Da hast du sicher Recht. Wobei wir eben vieles haben, das ordentlich versorgt ist, wir aber wahrscheinlich doch nie mehr brauchen. Genau von solchen Sachen möchte ich mich langsam aber sicher trennen.
Bild

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 5113
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von stella » Mi 30. Mai 2018, 11:45

Ich bin also auch laufend dran...

Das letzte grosse und coole Projekt war, als wir alle alten Kinderspielsachen ausgemistet haben und die guten Sachen haben wir verkauft, damit wir ein Trampolin anschaffen konnten. Wir hatten dann innerhalb von 4 Monaten einen grossen Batzen zusammen, so dass wir sogar ein teureres als ursprünglich geplant kaufen konnten.

Ich habe letztens...

beide Kinderschränke ausgemistet, Wintersachen archiviert, Sommerzeugs eingeräumt,
meinen Kleiderschrank ausgemistet, alles, was ich länger wie ein Jahr nicht getragen hatte, kam raus an die Börse, mit dem erwirtschafteten Geld, habe ich neue Klamotten gekauft,
den Treppenabgang in den Keller ausgemistet und aufgeräumt,
das Küchenbuffet ausgemistet und aufgeräumt,
Bürosachen geordnet und abgelegt und ausgemistet und aufgeräumt,
das Schlafzimmer ausgemistet.

Aktuell stehen an:
Das Räumli im Badezimmer,
das Badezimmerschränkli,
der Keller.

Aber ich mache solche Dinge immer nur, wenn es regnet und dann gerade mit der Familie zusammen.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

8. Klasse und 5. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Benutzeravatar
carina2407
Vielschreiberin
Beiträge: 1742
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von carina2407 » Mi 30. Mai 2018, 11:58

Bei uns ist das auch eine immer wiederkehrende Sache, auch dank Mann und Kinder. Ich selbst hänge nur an sehr wenigen Dingen, kann mich gut trennen, da hat der Rest der Familie schon mehr Probleme damit :lol: Aber es muss sein, wir haben eine 4.5 Zimmerwohnung ohne Reduit, meine Waschküche ist 10m2 gross, und unser Kellerabteil ist winzig, deshalb lagere ich auch vieles in der Waschküche. Wir haben nicht sehr viel Platz, deshalb ist es umso notwendiger, dass wir regelmässig entrümpeln. Wichtig fände ich ja noch, dass man sich dann nicht gleich wieder neuen Krempel anschafft, aber irgendwie klappt das bei uns nicht so richtig, ich schmeisse weg und entsorge, meine Familie schleppt wieder neues an.

@stella: Ich mache das auch noch oft, dass ich nur eine Schublade , den Basteltisch oder einen Einbauschrank kurz ausmiste, wenn ich dafür ein paar Minuten übrig habe.
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
Krambambuli
Stammgast
Beiträge: 2679
Registriert: Di 1. Apr 2014, 16:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterthur

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Krambambuli » Mi 30. Mai 2018, 12:27

wir misten ständig aus .

aktuelles projektü : aus pc zimmer mit nutzlosem sofa ein ankleidezimmer für mann und mich inkl pcund ein laufband.

beinhaltet alle kleiderschränke räumem säubern und 2 kommoden misten.....
Bild
Bild

jupi2000
Posting Freak
Beiträge: 3081
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von jupi2000 » Mi 30. Mai 2018, 12:50

Krambambuli
OT, ich weiss :oops: , aber herzliche Gratulation zu eurem Baby!

jupi2000
Posting Freak
Beiträge: 3081
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von jupi2000 » Mi 30. Mai 2018, 13:02

Ich entrümple eigentlich durchs ganze Jahr. Ich mach das auch gerne. Kinderspielzeug bin ich auch laufend am verkaufen. Finde ich ziemlich aufwändig, wenn man viel Playmobil hat. Alles zusammen suchen (macht mein Sohn), dann aufstellen um zu fotografieren. Aber es lohnt sich, haben schon viel verkauft.
Die Regel, alles was man in einem Jahr an Kleidern nicht getragen hat, kommt weg, kenne ich auch. Aber ich finde sie nicht wirklich umsetzbar. Ich habe Kleider, zB Abendkleider oder sonstige Sachen, die ich unmöglich jedes Jahr anziehen kann. Aber wegtun kann ich die dann ja nicht. Finde ich viel zu schade.
Keller ist bei mir auch immer ziemlich voll :oops: . Müsste schon lange mal dahinter. Aber das mache ich nicht gerne. Jetzt ist auch grad zu schönes Wetter um sich im Keller zu verkriechen. Ja, man findet immer eine Ausrede :D

Pippo
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 1515
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Pippo » Mi 30. Mai 2018, 13:52

@jupi: es gibt immer ausnahmen wie abendkleider etc. - die machen aber selten den schrank voll ;-) aber all die jeans, tshirts, pullover, unbequeme Bh, oder sachen die grad nicht modern sind odee nicht mehr passen oder nicht mehr schön sind „aber für den garten wigentlich doch noch ok“ etc.... da hilft es nur das zu behalten was man wirklich anzieht.

Benutzeravatar
Stella*
Vielschreiberin
Beiträge: 1870
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Stella* » Mi 30. Mai 2018, 14:11

@jupi2000
Dann wäre der Gedanke von diesem Thread für dich ja ideal. :D Einfach jedes mal, wenn du in den Keller gehst, etwas mitnehmen und entsorgen, das du nicht mehr brauchst.

Zusätzlich zum Abfalleimer in der Waschküche werde nun im Keller eine Flohmi-Kiste sowie einen Sack für den Ökihof bereitstellen. So kann ich die Dinge, von denen ich mich trennen will, gleich ans richtige Ort tun.
Bild

Benutzeravatar
carina2407
Vielschreiberin
Beiträge: 1742
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von carina2407 » Fr 1. Jun 2018, 11:36

Gestern ganzer Nachmittag : Schlafzimmer ausgeräumt, geputzt. Meine Sachen habe ich aussortiert, da Ehemann nicht da war, muss er das noch nachholen , er hat bei weitem mehr Krempel als ich. Aber wenigstens ist alles wieder ordentlich verstaut und sauber. Habe zusätzlich jedes mal wenn ich in die Waschküche bin, schnell geschaut was weg kann, und dann gleich in den Abfallsack geworfen.
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
Majoties
Senior Member
Beiträge: 610
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 22:15

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Majoties » Fr 1. Jun 2018, 13:14

Mache auch mit brauche aber etwas eure Unterstützung. Wo habt ihr begonnnen. Habt ihr einen Plan?
Bild

KaylaB
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: Do 24. Nov 2016, 10:38

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von KaylaB » Fr 1. Jun 2018, 13:14

Aufräumen hat tatsächlich etwas sehr Befreiendes. Mit Kleinkind bin ich zurzeit auch eher dran, mal wieder ein Schränkchen oder eine Schublade auszumisten. Aber schon das macht Freude.

Eine Freundin hat mir das Buch „Magic Cleaning“ von Marie Kondo empfohlen. Werde es mir noch bestellen. Sie jedenfalls ist total motiviert, seit sie darin gelesen hat :)

Benutzeravatar
Stella*
Vielschreiberin
Beiträge: 1870
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von Stella* » Fr 1. Jun 2018, 13:31

@Majoties
Schön, dass du dich uns ebenfalls anschliessen möchtest. :D

Weil ich nie mehrere Stunden Zeit habe, investiere ich einfach immer so 10-20 Minuten. Das ist zwar nicht viel, aber bewirkt trotzdem etwas.

Ich mache es nicht nach Plan, sondern gehe das an, worauf ich gerade Lust habe, resp. was mich gerade am meisten stört.

Am Mittwoch habe ich zwei Säcke Kleider sortiert. Was wird entsorgt/was wird weitergegeben.

Was möchtest du denn als erstes angehen?
Bild

jupi2000
Posting Freak
Beiträge: 3081
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Aufräumen/Entrümpeln - Wer macht mit?

Beitrag von jupi2000 » Fr 1. Jun 2018, 14:16

Majoties
Fang mal klein an, zB mit einer Schublade oder Kommode. Und nicht grad mit einem ganzen Zimmer oder gar dem Keller. Mir löscht es grad ab und fange gar nicht an, wenn ich meinen Keller aufs mal machen müsste. Lieber mache ich ein Regal im Keller. Das hilft mir.

Antworten