Verhütung mit Ladycomp

Für alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Gesundheit

Moderator: Minchen

Benutzeravatar
***cinderella***
Member
Beiträge: 337
Registriert: Di 13. Mär 2012, 10:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Stadel

Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von ***cinderella*** » Mo 1. Dez 2014, 13:36

hallo ihr lieben,

hat jemand von euch erfahrungen mit dem ladycomp? positive und negative erfahrungen?
wurde jmd. trotz richtiger anwendung schwanger?
wielange verhütet ihr schon so?

ich möchte gerne umsteigen desshalb die vielen fragen..;-)

liebe grüsse
Bild Bild Bild

Nathalie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: So 9. Nov 2014, 18:48
Geschlecht: weiblich

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Nathalie » Mo 1. Dez 2014, 15:17

Hey cinderella
Den Ladycomp kenne ich nicht.
Ich würde dir Persona empfehlen, das benutzen wir seit jahren und sind sehr damit zufrieden.

Kannst du auch als ovulationstest brauchen wenn du doch mal nachwuchs möchtest[-]

Glg

Pocahontas
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 14:08
Geschlecht: weiblich

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Pocahontas » Mo 1. Dez 2014, 19:06

Ich habe Jahre lang mit Ladycomp verhütet und wurde nicht schwanger ;-)
Ich würde dir aber eher empfehlen in einer Apotheke einen Fiebermesser mit zwei Stellen nach dem Komma zu verlangen und mit dem App oder auf dem PC www.mynfp.de die Temperatur auszuwerten. Kostet dich um einiges weniger und ist genau so sicher! Hätte ich das früher gewusst, hätte ich nie so viel Geld für einen Ladycomp ausgegeben!
Euses erste Wunder im Herze, März 2010
Euse Schmusetieger a de Hand, März 2011
Euses nachträgliche Wiehnachtsgschänkli, Dezember 2012
Uf eusen Sunneschii freued mir eus sehr, Juni 2015

Benutzeravatar
***cinderella***
Member
Beiträge: 337
Registriert: Di 13. Mär 2012, 10:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Stadel

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von ***cinderella*** » Mo 1. Dez 2014, 20:19

persona kommt nicht im frage.. die stäbchen und die sicherheit ist für uns nicht optimal (nicht viele positive erfahrungswerte)

wir haben den ladycomp schon.. bin ein wenig faul desshalb besten messen und dann schauen ob rot oder grün:-)

danke für eure antworten..
Bild Bild Bild

Albatrossa
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: Do 20. Feb 2014, 16:50

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Albatrossa » Mo 1. Dez 2014, 20:29

Hallöchen!
Ich hatte mir den auch angeguckt, der schien okay, aber letztendlich war mir der zu teuer - ich hab mich dann für den cyclotest entschieden. Der schneidet besser in Tests ab und ist billiger!
Von Persona (Pearl Index, mit viel Schöngerede, liegt bei 6!!!) kann ich nur abraten! Ansonsten kannst du hier auch die ganzen Compis vergleichen: www.verhuetungscomputer.net
Wie gesagt, ich fand den cyclotest besser, aber guck's dir mal an!

LG

Benutzeravatar
***cinderella***
Member
Beiträge: 337
Registriert: Di 13. Mär 2012, 10:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Stadel

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von ***cinderella*** » Mo 1. Dez 2014, 22:23

ich habe ja den ladycomp schon war und ist mir am sympathischsten.. möchte keine wegwerf sachen.. pearl index ist bei 0,6/0,7 finde ich super und man hat -/+ 3 stunden zeit zu messen dann kann ich am weekend ausschlafen;-)

wollte am liebsten einfacg ein paar erfahrungswerte vom ladycomp aber danke auch dir für deine antwort..:)
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
***cinderella***
Member
Beiträge: 337
Registriert: Di 13. Mär 2012, 10:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Stadel

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von ***cinderella*** » Mo 1. Dez 2014, 22:26

gerade gesehen der cyclotest ist ja praktisch gleich wie ladycomp;-) sicher auch toll und sicher..
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Kybele
Senior Member
Beiträge: 710
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 11:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Kybele » Mo 1. Dez 2014, 22:44

Ich verhüte seit 5 Jahren mit Computerli und wurde nicht ungeplant schwanger.
Ich finde es super und ich kenne mitlerweilen meinen Körper/Zyklus sehr gut.
BildBild
2007 KS / 2011 HG

Benutzeravatar
Kybele
Senior Member
Beiträge: 710
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 11:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Kybele » Mo 1. Dez 2014, 22:46

Vorher hatte ich übrigens einen Bioself. Der ist sehr günstig. Wird aber glaube ich nicht mehr hergestellt. Den Ladycomp habe ich "occasion" gekauft und verwende ihn seit einem Jahr.
BildBild
2007 KS / 2011 HG

Favola78
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Mi 20. Mai 2009, 16:17
Geschlecht: weiblich

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Favola78 » Di 2. Dez 2014, 07:44

Ich habe auch 5 Jahre erfolgreich mit dem Ladycomp verhütet. Ich brauche meinen nun nicht mehr und würde in verkaufen.

Albatrossa
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: Do 20. Feb 2014, 16:50

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Albatrossa » Di 2. Dez 2014, 23:08

Ach so, du hast den schon. Wie kommst du denn damit bisher klar? Der Pearl Index klingt super, aber ich hab mal im Internet gesucht wie die dazu gekommen sind und ich bin jetzt kein Wissenschaftler, aber die Art und Weise wie die an ihre Studiendaten gekommen sind, fand ich eher fragwürdig. Deshalb und auch ehrlich gesagt wegen dem Preis bin ich letztendlich beim cyclotest gelandet. Genau, die sind sich ansonsten recht ähnlich und ich wollte halt nen symptothermalen Computer. Bin jetzt mit dem auch sehr zufrieden. Würde mich aber mal interessieren, wie noch andere mit diesen Compis klar kommen!

Benutzeravatar
wolke33
Member
Beiträge: 309
Registriert: Do 18. Jun 2009, 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am schönen Thunersee
Kontaktdaten:

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von wolke33 » Sa 13. Dez 2014, 00:11

Hallo, ich habe über ein Jahr genau nach Anweisung mit dem Babycomp( eigentlich wie der Ladycomp, nur zeigt er an, wann man herzeln soll:-)) erfolgreich verhütet, dann war ich ungeplant schwanger....meine Zimmergenossin auf dem Wochenbett ihr Kleiner war auch ein Ladycomp-Kind :lol:
Tiggerwiibli 2010, Sturzpilotin 2012 und Hahn im Korb Mai 2014
www.stärnechind.ch

Leandra tief im Herzen *02.12.09 †20.03.10

Benutzeravatar
Kybele
Senior Member
Beiträge: 710
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 11:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Kybele » Sa 13. Dez 2014, 07:48

Wolke33
Und meine Tochter ist ein Kondom & Pilledanach-Kind!
Manchmal ist das Schicksal stärker!
BildBild
2007 KS / 2011 HG

Benutzeravatar
***cinderella***
Member
Beiträge: 337
Registriert: Di 13. Mär 2012, 10:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Stadel

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von ***cinderella*** » Mo 15. Dez 2014, 12:59

also wir mein gg und ich sind so oder so der meinung,dass kein verhütungsmittel perfekt schützt:-) unsere erste ist ein pillenbaby.. und richtig sicher ist wohl nur enthaltsamkeit. da bei uns aber eg noch nicht abgeschlossen ist wäre es auch nich soo tragisch..

ich messe jetzt 2 wochen und der computer ist toll.. einfach zu bedienen und der ES wurde schon richtig analysiert;)
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Phönix
Site Admin
Beiträge: 632
Registriert: Mi 11. Aug 2004, 10:03
Geschlecht: weiblich

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Phönix » Di 16. Dez 2014, 10:36

Hatte auch eine Weile einen Babycomp und wir waren erfolgreich damit, in beiderlei Hinsicht.
Einmal bei "rot" geherzelt und zäck, war unser Sohn unterwegs :lol:

Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt...


(Albert Einstein)

Benutzeravatar
Fritzi
Vielschreiberin
Beiträge: 1096
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 21:01
Geschlecht: weiblich

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Fritzi » Di 16. Dez 2014, 12:00

Ich benutze auch den Computer. Wir sind sehr zufrieden damit. Haben vor und zwischen den Kindern sehr erfolgreich verhütet und auch für die Planung der Schwangerschaften war er sehr hilfreich. Ganz wie bei Phönix: Bei beiden Mädchen die "Rote-Phase" abgepasst und beide Male sofort einen Volltreffer gelandet :)

In der Stillzeit kann man einfach nicht messen, aber das ist ja glaube ich bei anderen Systemen auch der Fall.
Maxi-Mädchen: Anfang Juni 2012
Mini-Mädchen: Ende Mai 2014

Baby-Fritz: Ende Januar 2016
und
Zwergentochter: Ende Oktober 2017

Albatrossa
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: Do 20. Feb 2014, 16:50

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Albatrossa » Di 16. Dez 2014, 22:06

Genau, in der Stillzeit muss man mit den Computern pausieren. Hier könntest du alternativ dann zu NFP greifen, bis du wieder den Compi nehmen kannst.

Benutzeravatar
***cinderella***
Member
Beiträge: 337
Registriert: Di 13. Mär 2012, 10:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Stadel

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von ***cinderella*** » Mi 17. Dez 2014, 22:35

Was ist dann der unterschied zwischen NFP und ladycomp?? man misst doch bei beidem die tempi??
Bild Bild Bild

Albatrossa
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: Do 20. Feb 2014, 16:50

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Albatrossa » Do 18. Dez 2014, 00:04

NFP heisst, du machst es alles selbst. Du misst die Temperatur + ein 2. Fruchtbarkeitsmerkmal (Zervixschleim oder Muttermundlage typischerweise). Du trägst alles in Tabellen ein und werteste es aus. Mit einem symptothermalen Computer (wie gesagt, ich bin ja eher fÜr den cyclotest), gibt es eine Software, die dir das Auswerten abnimmt. UND wenn du den Zervixschleim als 2. Wert nimmst, musst du auch nur 1 Mal den besten Wert eingeben und nicht jeden Tag gucken. Ist zumindest beim cyclotest so. Ich hab vorher auch NFP betrieben und mir war das Auswerten wirklich lästig. Daher bin ich mit dem Computer jetzt auch sehr happy. Ist oft Geschmacksfrage, was man lieber macht.

Pocahontas
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 14:08
Geschlecht: weiblich

Re: Verhütung mit Ladycomp

Beitrag von Pocahontas » Do 18. Dez 2014, 18:40

www.menfp.de
da braucht man keinen Compi zu kaufen! Entweder man verwaltet seine Kurven auf dieser Seite oder über das App. Kostet bestimmt weniger als einen Compi zu kaufen...
Euses erste Wunder im Herze, März 2010
Euse Schmusetieger a de Hand, März 2011
Euses nachträgliche Wiehnachtsgschänkli, Dezember 2012
Uf eusen Sunneschii freued mir eus sehr, Juni 2015

Antworten