Schwanger mit Magenbypass

Für alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Gesundheit

Moderator: Minchen

MarleneB
Member
Beiträge: 119
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:27
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von MarleneB » Mi 25. Jul 2018, 17:18

Hallo Wildfräulein

Meine Stoffwechselspezialistin hat bei meiner ersten SS meinem Gyni eine Anleitung wegen dem Zuckertest geschickt. Sie sagte wenn er mich nicht richtig beobachte könne es lebensbedrohlich werden. Sie hat dann noch eine andere aufwändigere Methode für ihn beschrieben und als Alternative vorgeschlagen, dass sie den Test macht.

Betreffend Spätdumpings hat sie mir gesagt die wären nicht gut fürs Kind aber habe vergessen zu fragen weshalb und nun hat sie Ferien.

Ich habe im Moment auch vermehrt Spätdumpings.

LG
MarleneB

Benutzeravatar
Wildfräulein
Member
Beiträge: 110
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von Wildfräulein » Mi 25. Jul 2018, 17:27

Aha, gt zu wissen! Dann werd ich da mal anrufen und das besprechen wegen dem Zuckertest! Danke.

Bei den Spätdumpings geht halt der Blutdruck auch flöten. Ich kann mir schon vorstellen dass das stressig ist für die Babys. Ich hab den Vorteil ich bin Zuhause und kann mich beim Spätdumping gut versorgen. Noch ein Grund, dass ich dankbar bin, krankgeschrieben zu sein. Wenn ich mir vorstelle, jetzt bei dieser Hitze, schwanger bei der Arbeit ein Spätdumping zu haben... gute Nacht dann! Ich könnte mich niergends hinlegen und zum essen und trinken hätte ich auch keine Zeit.

Weisst du, von wo deine Spätdumpings kommen?

MarleneB
Member
Beiträge: 119
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:27
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von MarleneB » Mi 25. Jul 2018, 19:13

Hallo Wildfräulein

Nein leider weiss ich es nicht - hatte dies bir vor kurzem praktisch nie. Habe sie meistens in der Nacht. Bringe dann dann das Herzrasen fast nicht weg und liege fast die ganze Nacht wach.

Mir ist einfach wichtig, dass es dem Baby möglichst nicht schadet. Kann sonst mal schauen ob ich den Beschrieb von der Stoffwechselspezialistin finde.

LG
MarleneB

Benutzeravatar
Wildfräulein
Member
Beiträge: 110
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von Wildfräulein » Mi 25. Jul 2018, 19:20

Ui das wäre lieb! Merci :-)

In der Nacht hatte ich noch nie eins, nur immer am Nachmittag. Das ist ja noch mühsamer in der Nacht, vorallem wenn man dann nicht mehr schlafen kann :-( was meint die EB dazu? Kann sie helfen?

MarleneB
Member
Beiträge: 119
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:27
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von MarleneB » Mi 25. Jul 2018, 22:37

Liebes Wildfräulein

Ich habe es auf die Schnelle gerade nicht gefunden. Ich schreibe aber morgen mal meiner Ärztin und schicke es dir sobald ich es habe.

LG und gute Nacht
Marlene

Benutzeravatar
Wildfräulein
Member
Beiträge: 110
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von Wildfräulein » Do 26. Jul 2018, 07:44

So lieb! Danke Dir vielmals! :-)

Benutzeravatar
crazy_spinnerli
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: So 27. Mai 2018, 14:37
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von crazy_spinnerli » Do 26. Jul 2018, 19:53

könnt ihr mir bitte verraten, was ihr trinkt? wasser vertrage ich seit der op nicht mehr... mein problem wird sein, wenn ich nach den ferien wieder arbeiten gehe. bis jetzt habe ich bei der arbeit immer isostar getrunken (pulver dosis in 1l statt 0.5l)... weiss aber nicht, ob ich dies noch darf... (bin dann in der 7.ssw) habe 1-1.5l pro tag getrunken davon... danke euch!

Benutzeravatar
Wildfräulein
Member
Beiträge: 110
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von Wildfräulein » Do 26. Jul 2018, 22:35

Hi :-) ich gratuliere zur ss!
Ich trinke wasser :-D
Warum verträgst du wasser nicht mehr und wie lange bist du operiert? Ich weiss leider nicht ob man isostar noch trinken sollte in der ss. Dein fa oder die eb weiss das bestimmt. Oder mal in der apotheke nachfragen.

Wenn ich das wasser pur nicht mehr sehen kann, wechsle ich ab zwischen div. kalten selbst gemachten tees oder setzte wasser mit einem zitronenschnitz und pfefferminzblätter an. Oder einfach nur wasser mit einem sprutz zitronensaft. Das bedingt halt, dass ich das jeweils abends mache für den nächsten tag, aber diesen kleinen aufwand ist es mir allemal wert, damit ich gesunde flüssigkeit zu mir nehme.

Benutzeravatar
crazy_spinnerli
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: So 27. Mai 2018, 14:37
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von crazy_spinnerli » Fr 27. Jul 2018, 05:32

danke :) ich hatte meine op am 23. märz 2017. von wasser bekomme ich krämpfe... zur fa kann ich erst am 17. august, da sie ferien hat und zur eb erst im september bei meiner 1 1/2 jahreskontrolle... das mit der apotheke ist ein guter tipp danke!

MarleneB
Member
Beiträge: 119
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:27
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von MarleneB » Fr 27. Jul 2018, 07:57

@crazy_spinnerli
Nur von kohlensäurehaltigem Wasser oder auch von stillem Wasser?

Benutzeravatar
crazy_spinnerli
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: So 27. Mai 2018, 14:37
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von crazy_spinnerli » Fr 27. Jul 2018, 09:29

vom normalen... aber kohlensäure geht in grossen mengen beim arbeiten auch nicht...

Benutzeravatar
crazy_spinnerli
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: So 27. Mai 2018, 14:37
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von crazy_spinnerli » Fr 27. Jul 2018, 12:04

war heute beim gynäkologen, da ich das gefühl hatte, es stimmt etwas nicht. ich habe ihn gefragt und er meinte, wenn es kein koffein drin hat, ist es kein problem.

Benutzeravatar
Wildfräulein
Member
Beiträge: 110
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von Wildfräulein » Fr 27. Jul 2018, 12:08

Gut zu wissen! Danke für die Info. Und ist alles ok?

Benutzeravatar
crazy_spinnerli
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: So 27. Mai 2018, 14:37
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von crazy_spinnerli » Fr 27. Jul 2018, 12:33

gerngeschehen!
ja, danke :) hatte so ein stechen im unterleib und bräunlichen ausfluss... zum glück wurde eine eileiterschwangerschaft ausgeschlossen und wir konnten die fruchtblase schon sehen :)

Benutzeravatar
Wildfräulein
Member
Beiträge: 110
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von Wildfräulein » Fr 27. Jul 2018, 14:38

Gott sei dank :-) dann kannst du ja beruhigt in die ferien! Das freut mich für euch! :-)

Benutzeravatar
crazy_spinnerli
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: So 27. Mai 2018, 14:37
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von crazy_spinnerli » Fr 27. Jul 2018, 15:37

danke dir! ja und wie! vorallem die getränkefrage hat sich für mich erledigt :)

MarleneB
Member
Beiträge: 119
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:27
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von MarleneB » Do 9. Aug 2018, 11:15

Hallo zusammen

Ich habe eine kleine Frage. Wir wären aktuell bei 10+3. Unser Baby hat aber eine Grösse von 9+5 (laut Tabellen im Internet).

Eine Ernährungsberaterin hat mir mal gesagt, dass Babys von Magenbypasspatientinnen eher klein wären und sie deshalb häufig Eiweisspulver empfehlen würde.

Habt ihr da Erfahrungen? Respektive wurde euch auch etwas in diese Richtung empfohlen?

Liebe Grüsse
Marlene

Benutzeravatar
Wildfräulein
Member
Beiträge: 110
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von Wildfräulein » Do 9. Aug 2018, 17:23

Hallo marlene.

Also ich kann nur von mir sprechen. Ich bin jetzt 26+0 mit zwillingen. Und ich hab mir nie die genaue grösse angeguckt, da es ja auch einen toleranz spielraum gibt. Meine 2 liegen in der ganzen schwangerschaft in diesem bereich. Manchmal ein bisschen drunter, dann im normbereich. Ich vertaue da meinem frauenarzt und da sie bis jetzt gut wachsen, arbeite ich auch nicht mit ernährungszusätzen wie fresubin und eiweisspulver etc (ausser das elevit und ferrosanol).
Ich habe mit der eb und dem fa abgemacht, falls sie tendenziell über die zeit zu wenig wachsen, müssen wir einen plan besprechen, vorher nicht.

Das essen ist ja so eine herausforderung... ich kriege nie genug kalorien hin...schon die ganze schwangerschaft. Und ich habe bis jetzt 7 kg zugenommen. Es dürfte also mehr sein. Aber die kleinen wachsen gut.
Ich schaie einfach wirklich,dass ich gesund und ausgewogen esse und ich verbiete mir keine gelüste. Zb. Finde ich coca cola eigendlich richtig wiederlich! Seit der Ss habe ich aber täglich lust darauf! Oder popcorn und gummi zeugs... verbiete ich mir sonst. Nun habe ich aber täglich so lust darauf und die mahlzeiten sind immer vorbildlich ausgewogen... also habe ich für mich entschieden: egal!
Und so fahre ich für mich gut bis jetzt.

Ich muss aber auch sagen,ich hane alle 2wochen kontrolle und kann so sehr engmaschig schauen ob soe gut wachsen... bei einem baby hat man natürlich viel weniger oft diese sicherheit.

Benutzeravatar
Wildfräulein
Member
Beiträge: 110
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von Wildfräulein » Fr 17. Aug 2018, 21:13

Hallo Frauen, wie geht es Euch?

Hatte EB und einen suuuper Tipp bekommen den ich mit Euch teilen möchte. Mein Hauptanliegen war, mehr sinnvolle Kalorien konsumieren zu können, ohne den ganzen Tag essen zu müssrn und mich permanrnt voll zu fühlen. Meine Lösung: Morgens einen Krug Smoothie mixen und über den Tag verteilt immer wieder einen Schluck nehmen.

Z.b. mit avocado, quark, , joghurt, milch, haferflocken, leinsamen, mandelmus, div. Früchte, kokosflocken, jnd div. Gemüse, blattgemüse und wasser. Zum süssen wenn nötig honig. Meegaa lecker und unendliche möglichkeiten sinnvolle produkte zu sich zu nehmen.
Ich bin begeistert! Das ist für mich auch eine realistische option wenn die zwillinge da sind und ich nicht zum kochen und essen komme, aber kalorien zum stillen brauche.

Lg und ein tolles weekend wünsche ich euch.

MarleneB
Member
Beiträge: 119
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:27
Geschlecht: weiblich

Re: Schwanger mit Magenbypass

Beitrag von MarleneB » Fr 17. Aug 2018, 22:12

Guten Abend zusammen

Habe nun den Beschrieb betreffend des Zuckertests erhalten.

Wie kann ich hier eine Datei anhängen?

LG
Marlene

Antworten