zahnfüllung und wurzelbehandlung, 23.ssw

Für alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Gesundheit

Moderator: Minchen

Antworten
stradivari
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Di 4. Jun 2013, 16:40

zahnfüllung und wurzelbehandlung, 23.ssw

Beitrag von stradivari » Mi 19. Sep 2018, 21:47

Liebe Frauen

Seit einigen Wochen habe ich beim Beissen leichte Schmerzen bei einem Backenzahn. Heute meinte die Zahnärztin: eine Füllung machen, evtl sei auch eine Wurzelbehandlung nötig, das merke sie erst beim Aufbohren. Betäubung (mit adrenalinhaltigem Medi) sei kein Problem, geröntgt wird nicht. Meine Frauenärztin meint aber, Adrenalin sei fürs Baby ungünstig. Ausserdem habe ich gelesen, dass bestimmte Füllmittel für eine Wurzelbehandlung in der Schwangerschaft schädlich sein könnten; weiss nicht, ob das stimmt.

Vielleicht hats unter euch Zahnärztinnen, Zahnarztassistentinnen oder (ehemalige) zahnwehgeplagte Schwangere, die mir berichten und weiterhelfen können? Weiss nicht recht, was tun. Bin in der 23. ssw, der Leidensdruck ist nicht sehr hoch. Ich überlege mir, mit alldem abzuwarten bis nach der Geburt. Habe aber etwas Angst, dass es spät in der Schwangerschaft heftig werden könnte mit den Schmerzen und dann darf man glaubs keine Anästhesie mehr machen, oder? 😱 Es sind ja doch nochmal 4 Monate...

liebe Grüsse, stradivari

Moped
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: Do 3. Mai 2018, 12:43
Geschlecht: weiblich

Re: zahnfüllung und wurzelbehandlung, 23.ssw

Beitrag von Moped » Mi 19. Sep 2018, 21:54

Nun ich denke nicht, dass die zahnärztin etwas tun würde was dir/deinem baby schadet.
Finde es generell immer wieder spannend, dass man zum Arzt geht weil man beschwerden hat, eine fachliche meinung einholt und dann in einem laienforum den fachlichen rat absegnen lassen will.

ESDVLV
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 21:04
Geschlecht: weiblich

Re: zahnfüllung und wurzelbehandlung, 23.ssw

Beitrag von ESDVLV » Mi 19. Sep 2018, 22:00

Also ich ha au das problem gah has voll durezoge ganz schwangerschaft

LeAl
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 18:34
Geschlecht: weiblich

Re: zahnfüllung und wurzelbehandlung, 23.ssw

Beitrag von LeAl » Mi 19. Sep 2018, 22:08

Ich hans gmacht ide schwangerschaft, wenn mer aber warte chan würdi warte. Sie düends ja ide ss nur provisorisch mache will mer ned chan röntge. Es git spezielli betäubig wo au ide ss keis problem isch. Aber ich würds, wenns möglich isch, nüme mache. Mich hets schlussendli s 3fache kostet will mer nach de geburt alles nomal het müesse mache

stradivari
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Di 4. Jun 2013, 16:40

Re: zahnfüllung und wurzelbehandlung, 23.ssw

Beitrag von stradivari » Mi 19. Sep 2018, 22:10

moped:
Der Punkt ist ja ua., dass es eben zwei verschiedene fachliche Meinungen sind. Ausserdem sind auch fachliche Meinungen anzweifelbar weil eben nur Meinungen.

stradivari
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Di 4. Jun 2013, 16:40

Re: zahnfüllung und wurzelbehandlung, 23.ssw

Beitrag von stradivari » Mi 19. Sep 2018, 22:12

esdvlv:
Heisst das Schmerzen während der gesamten Zeit? Und was ist danach geschehen?

MoniMoe
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 21:23
Geschlecht: weiblich

Re: zahnfüllung und wurzelbehandlung, 23.ssw

Beitrag von MoniMoe » Mi 19. Sep 2018, 22:22

Habe mir anfang der ss einen backenzahn abgebrochen und ihn erst nach der geburt flicken lassen. Mir hat die zahnärztin gesagt, dass es auch in der ss kein Problem gewesen wäre da die Spritze ja nur im Mund gemacht würde und nich ins Blut gehen würde... fällt mir schwer das zu glauben und ich würds wieder so machen, hatte allerdings keine schmerzen, nur die speisereste waren mühsam.

Moped
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: Do 3. Mai 2018, 12:43
Geschlecht: weiblich

Re: zahnfüllung und wurzelbehandlung, 23.ssw

Beitrag von Moped » Mi 19. Sep 2018, 22:45

Liebe Stradivari
Wollte dich keinesfalls angreifen. Klar ist die Meinung deines Gynis auch eine fachliche Meinung jedoch bezweifle ich dass deine Gyni eine grosse Ahnung von Zahnmedizin hat (ohne ihr/ihm zu Nahe treten zu wollen). Zahnmediziner sind grundsätzlich sehr vorsichtig, wenn es um die Behandlung Schwangerer geht. Deshalb denke ich nicht, dass deine Zahnärztin dir eine unnötige Behandlung empfiehlt, welche für dich und dein ungeborenes Kind unkalkulierbare Risiken birgt. Aber selbstverständlich musst du die Entscheidung treffen, ob du diese Behandlung willst.
Ich persönlich würde eine empfohlene Behandlung durchführen, da ich die Konsequenzen (u.U. üble Zahnschmerzen) nicht haben wollen würde.

Future88
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 17:22
Geschlecht: weiblich

Re: zahnfüllung und wurzelbehandlung, 23.ssw

Beitrag von Future88 » Mi 19. Sep 2018, 23:24

Hallo, ich kann dir von mir berichten. Ich habe wirklich sehr grosse zahnprobleme und musste auch in der ss (erstes und zweites trimester) etliche zahnbehandlungen machen, sei es füllungen, wurzelbehandlungen, eine krone etc. Ich hatte auch angst davor. Auf röntgen wurde verzichtet. Ohne betäubung ging es nicht. Ich bin nun in 35ssw und dem baby scheint es gut zu gehen. Ich würde auf alles was irgendwie geht, wenn die schmerzen nicht gross sind, verzichten und nach der ss machen lassen. Wenns nicht geht, dann würde ich es behandeln. Ich würde mir nicht zu viele gedanken machen. Wenns sein muss, muss es sein. Starke sz etc ist für dich und das kind auch nicht gut.
Toi toi toi ☘️

Antworten