Fragen über Fragen... Hebamme, Krankenhaus, Sorgerecht

Für alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Gesundheit

Moderator: Minchen

Antworten
Amikara
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:09
Geschlecht: weiblich

Fragen über Fragen... Hebamme, Krankenhaus, Sorgerecht

Beitrag von Amikara » Mo 17. Dez 2018, 11:26

Hallo zusammen

Ich bin ganz neu hier. War auf der Suche nach einer Schweizer Seite, bei welcher man sich untereinander austauschen kann und habe hierher gefunden. :)

Ich bin das erste mal schwanger, in der 10. SSW um genau zu sein (9+3).
In deutschen Foren liest man oft dass man sich bereits sehr früh nach einer Hebamme umsehen muss. Ich gehe regelmässig zu meiner Frauenärztin, wäre es trotzdem ratsam eine Hebamme zusätzlich hinzuzuziehen? Und müsste ich mich dafür jetzt schon umhören? Wo habt ihr eure gefunden?

Ausserdem würde es mich interessieren ab wann ihr wegen der Krankenhauswahl geschaut habt? Also in welchem Spital ich entbinden möchte. Muss man sich da anmelden oder wie läuft das?

Meine dritte Frage: Wir sind nicht verheiratet, wohnen aber sehr glücklich zusammen. Das Kind wird wohl automatisch meinen Nachnamen tragen oder? Muss man etwas planen/machen damit das Sorgerecht bei uns beiden gleichzeitig liegt? Das wäre uns sehr wichtig.

Ich danke euch vielmals und entschuldigt bitte die evtl. doofen Fragen. Wie gesagt ist es unsere erste Schwangerschaft und alles ist noch so neu für uns. :-) Wir freuen uns aber jetzt schon riesig auf unseren Krümel :-)

Liebe Grüsse Amikara

Jeany1902
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Do 13. Dez 2018, 19:42
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen über Fragen... Hebamme, Krankenhaus, Sorgerecht

Beitrag von Jeany1902 » Mo 17. Dez 2018, 15:16

1. Hebamme. Ich ha mini jetzt organisiert, bin SSW 27. isch glaub scho guet wenn mers rächtzitig macht.
2. Spital. Bin i de letste Wuche i zwei Spitäler gsi a de Geburts-Infoveranstaltige und ha mich jetzt entschiede. [emoji4] Amälde für d Geburt tuet mich mini Fraueärztin.
3. Sorgerecht. Isch bi eus genau so, sind unverhüratet. Mer cha vor de Geburt d Vaterschaftsanerkännig mache, glichzitig chönd ihr denn grad uf em Zivilstandsamt en Erklärig abgeh über s gemeinsame Sorgerächt und denn chöntet ihr theoretisch de Nachname vom Kindsvater näh. Süscht chunts automatisch din Nachname über.

fragolina20
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 11:52
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen über Fragen... Hebamme, Krankenhaus, Sorgerecht

Beitrag von fragolina20 » Mo 17. Dez 2018, 17:11

Liebe Amikara...
erstmal herzliche Gratulation zur Schwangerschaft...[emoji177]
Ich kann Dir leider nicht alles beantworten aber das was ich weiss sehr gerne.
Ich hatte ebenfalls während der Schwangerschaft nur Kontrollen beim Frauenarzt und diser wollte mich alle 4 wochen sehen.
Dies hat so für uns gepasst. In der 20. ssw hab ich angefangen nach einer Wochenbetthebamme zu suchen auf www.hebammen.ch die dann nach der Geburt bei uns zu Hause vorbeigekommen ist.

Unsere Kleine kam im September zur Welt und im Mai/Juni habe wir Informationsabende in den Spitälern besucht. Angemeldet hat mich dann mein Frauenarzt in der Klinik meiner Wahl (er war da Belegaerzt)

Wie es genau ist wegen dem Namen und Sorgerecht da muss ich leider passen da wir bereits verheiratet sind.

Hoffe ich konte Dir mit meiner Erfahrung etwas helfen und wünsche Dir eine tolle Schwangerschaft... 🤰🏻
Alles Gute [emoji256]

Benutzeravatar
vera24
Senior Member
Beiträge: 555
Registriert: So 13. Aug 2017, 21:02
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen über Fragen... Hebamme, Krankenhaus, Sorgerecht

Beitrag von vera24 » Mo 17. Dez 2018, 18:41

LiebeAmikara
Herzlich Willkommen und gratulation zur SS.
Also ich bin aktuell in der 23igsten. Krankenhäuser sind wir die letzten 4 Wochen anschauen gegangen. Anmelden tut dich dann deine FA.
Eine Hebamme hab ich seit der 12. Woche. Weil meine FA gesagt hat, sie muss mich nur alle 8 Wochen sehen und dazwischen soll ich zur Hebamme. Also alle 4 Woche Kontrolle. Meine Hebamme ist total begeistert von meiner FA, denn angeblich sind wenige FAs so Fortschrittlich und lassen ihre "Frauen gehen." Wenn du eine Beleghebamme möchtest, würde ich bald anfangen zu suchen. Wenn du eine Hebamme brauchst wie ichfür die SS Kontrolle und Wochenbettbetreuung, dann macht es auch sinn schon bald. Wenn du eine suchst nur für die Wochenbettbetreuung, macht es auch sinn in den nächsten Wochen eine zu suchen. Würde aber bestimmt bis zur 20igsten reichen. Kann einfach sein, dass die Hebamme dann zu viele Frauen auf der Liste hat, und ablehnt. Abr es gibt ja sehr viele. Auch Krankenhäuser haben Listen mit Hebammen.
Zum Thema Sorgerecht/Namen kann ich dir nichts sagen. Wir sind verheiratet.

Alles Gute dir!
Unser Schatz, ein Osterhäsli 2019 :)

Benutzeravatar
ChrisBern
Member
Beiträge: 101
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen über Fragen... Hebamme, Krankenhaus, Sorgerecht

Beitrag von ChrisBern » Mo 17. Dez 2018, 22:48

Alles gute zur Schwangerschaft! Also, Hebamme macht oft Sinn, zeitig zu suchen, meist sind die recht gebucht. Hab allerdings das beim ersten Kind nicht gemacht und einfach im Spital rumgefragt. Hat geklappt, hatte wohl aber Glück.:-)
Spitalwahl war bei mir einfach: Ärztin ist belegarzt und da hab ich dann auch entbunden, wollte Ärztin nicht wechseln. Würde also zuerst den Arzt fragen, wo er Belegarzt ist und wenn das passt, muss man gar nicht gross schauen. Falls einem der Arzt natürlich nicht passt, oder eben sein Spital unpraktisch gelegen ist, kann man auf Tournee gehen.;-) viele bieten Infoabende an.

Weiterhin alles gute!

Amikara
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:09
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen über Fragen... Hebamme, Krankenhaus, Sorgerecht

Beitrag von Amikara » Di 18. Dez 2018, 08:58

Hallo zusammen

Vielen Dank für eure Antworten. Das hat mir schon mal sehr weitergeholfen. :-)
Ich habe mich mal auf den Websites der umliegenden Spitäler umgesehen und mir bereits Termine für Infoabende rausgesucht.
Ist es zu früh schon im Januar dort vorbeizuschauen? Möchte mir einfach gerne mal anhören wie das bei ihnen so abläuft.
Wegen der Hebammen werde ich mich mal auf www.hebammen.ch umschauen. Wie läuft das mit den Kosten? Kommt da die Krankenkasse dafür auf?
Ich gehe alle 4 Wochen zu meiner Frauenärztin, bräuchte eigentlich die Hebamme vor allem fürs Wochenbett. Aber irgendwie habe ich in letzter Zeit das Gefühl dass ich es auch noch gut fände zuvor bereits jemanden zu haben, welchen ich bei Fragen kontaktieren könnte. Also dass ich mich zusätzlich vielleicht doch auch immer wieder mal mit der Hebamme treffen könnte.
Zahlt die Krankenkasse wenn ich beides in Anspruch nehme (Frauenärztin und Hebamme)?

Wegen dem Sorgerecht habe ich in diesem Fall noch genug Zeit. Werde das mit meinem Freund besprechen und dann werden wir das rechtzeitig erledigen, so dass nach der Geburt alles gemacht ist. :-)

Nochmals vielen Dank für eure Hilfe.

Liebe Grüsse
Amikara

salutti1
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: So 25. Apr 2010, 21:11

Re: Fragen über Fragen... Hebamme, Krankenhaus, Sorgerecht

Beitrag von salutti1 » Di 18. Dez 2018, 11:37

Liebe Amikara

Herzliche Gratulation zur Schwangerschaft. :D

Ich kann dir zum Thema Sorgerecht bzw. Anerkennung Auskunft geben. Jeany1902 hat eigentlich schon alles richtig beantwortet.

Es ist möglich, die vorgeburtliche Anerkennung beim Zivilstandsamt zu machen und gleichzeitig die Erklärung über die gemeinsame elterliche Sorge abzugeben. Das ganze Prozedere ist auch nach der Geburt möglich, ich persönlich finde es aber einfacher vor der Geburt. In der Schweiz ist es so, dass Kinder von unverheirateten Paaren grundsätzlich wie die Mutter heissen. Haben die Eltern die gemeinsame elterliche Sorge können Kinder auch den Namen vom Vater tragen.

Ich empfehle dir, frühzeitig mit dem zuständigen Zivilstandsamt (das Zivilstandsamt, welches für euren Wohnort zuständig ist) Kontakt aufzunehmen. Ich leite aus deinem Post ab, dass du nicht Schweizer Bürgerin bist (das ist jetzt nicht negativ gemeint) und du darum noch ein paar Zivilstandsdokumente von dir und deinem Partner besorgen musst. Das Zivilstandsamt wird dich informieren was du benötigst.

Viel Glück.

Leela
Stammgast
Beiträge: 2113
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen über Fragen... Hebamme, Krankenhaus, Sorgerecht

Beitrag von Leela » Di 18. Dez 2018, 11:40

Die KK zahlt die Hebamme, sowohl vor wie auch nach der Geburt.
Wenn dir die Hebammenbetreuung sympathisch ist, vielleicht auch ab den Infoabend eines Geburtshauses gehen?
Alles Gute!
2010, 2013, 2015

Amikara
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:09
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen über Fragen... Hebamme, Krankenhaus, Sorgerecht

Beitrag von Amikara » Di 18. Dez 2018, 13:31

Hallo zusammen :-)

Dann werde ich bereits vor der Geburt alles wegen dem Sorgerecht/Anerkennung erledigen. :-)
Salutti1: Ich bin Schweizer Bürgerin, wieso meinst du? Sprachlicher Inhalt, fehlendes Wissen?
Die Schwangerschaft ist für mich noch ganz neu und wie gesagt bin ich zum ersten Mal schwanger, deswegen frage ich vielleicht etwas viel. ;-)
Wollte mir einfach mit allem sicher sein und mich früh genug informieren.

Leela: Das mit dem Geburtshaus wäre evtl. auch noch eine Idee. Eigentlich habe ich schon an ein richtiges Krankenhaus gedacht, aber mal einen Infoabend dort zu besuchen fände ich nicht schlecht. Ich kann mir momentan noch viel zu wenig darunter vorstellen, deswegen ist dies evtl. ganz passend. :-)

Liebe Grüsse
Amikara

salutti1
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: So 25. Apr 2010, 21:11

Re: Fragen über Fragen... Hebamme, Krankenhaus, Sorgerecht

Beitrag von salutti1 » Mi 19. Dez 2018, 07:34

Amikara hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 13:31
Salutti1: Ich bin Schweizer Bürgerin, wieso meinst du? Sprachlicher Inhalt, fehlendes Wissen?
Nein, weil du in deinem Eingangspost von "deutschen Foren" und der Suche nach einer "Schweizer Seite" schreibst. Dann habe ich das wohl falsch interpretiert. :lol: Exgüsi. Dann brauchst du für das Zivilstandsamt für die Anerkennung keine zusätzlichen Dokumente.

Amikara
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:09
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen über Fragen... Hebamme, Krankenhaus, Sorgerecht

Beitrag von Amikara » Mi 19. Dez 2018, 08:33

Ach so. :-D
Ja das habe ich so gemeint dass ich Anfangs nur deutsche Foren gefunden habe und dann das Schweizer Forum entdeckt habe. :-)
Irgendwie habe ich am Anfang nur auf deutschen Seiten geschaut. :-)
Aber vor allem um so länderspezifische Dinge, wie die Hebammensuche, Krankenhäuser etc. ist ein Forum des eigenen Landes nicht schlecht. ;-)

Vielen Dank nochmals für deine Hilfe. :-)

Liebe Grüsse
Amikara

Antworten