Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Für alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Gesundheit

Moderator: Minchen

Antworten
KiBa
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: Do 17. Jan 2013, 12:12
Geschlecht: weiblich

Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von KiBa » Mo 18. Nov 2019, 23:29

Hallo zusammen

Mein neues SS-Problem hat mich veranlasst, ein neues Thema zu eröffnen, ich hoffe jemand kann mir possitives von sich berichten (oder auch negatives...)

Ich bin gerade bei 5+3, also noch ziemlich am Anfang, allerdings habe ich seit 4+6 immer wieder verinzelt rosa Blutungen. Heute war es sogar fast bräunlich. Bei 4+6 ging ich zum FA, man sah eine leere Fruchthöhle und sonst nichts, man konnte mir weder possitive noch negative News sagen. Da die FÄ meinte, ich dürfe mich wieder melden falls es wieder blutet, ging ich am nächsten Tag nochmals hin. Dort sah man bereits ein kleines Pünktchen in der Fruchthöhle. Sie sagte, dass sei nun zufriedenstellend und wenn es leicht blutet wäre es nicht schlimm, nur falls es wirklich rotes Blut ist, soll ich wieder hin. Was mich aber verunsichert ist, dass ich am Freitag wieder hin muss um zu kontrollieren ob es weiterwächst. Das ist meine mittlerweile 4. SS und ich hatte sowas noch nie! Kennt das jemand? Einmal leichte Blutung ok, aber das fast täglich? Es ist auch nicht jedesmal etwas, sondern vereinzelt, mal 2 mal, mal 1 mal und dann nichts bis am nächsten Tag. Es ist auch nur rosa und nie richtig rot.
Ich kann die SS wirklich nicht geniessen, es kommt mir vor, als wäre es ein quälender Abgang der SS der sich bereit macht und ich innerlich schon mich darauf vorbereiten muss... SS-Anzeichen habe ich auch kaum, ich weiss nicht ob das ein schlechtes Zeichen ist oder ich mich glücklich schätzen soll...

Noch etwas, hatte eine Auschabung Anfangs September, aber FÄ meinte, hat damit nichts zu tun...

sonrie
Wohnt hier
Beiträge: 4529
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von sonrie » Di 19. Nov 2019, 08:26

Weisst du, es kann alles sein.... es gibt leider nie eine Sicherheit, dass alles gut kommt. Niemand kann dir sagen was diese Blutungen nun zu bedeuten haben, es kann ganz harmlos sein oder auch nicht, aber in diesem Stadium der SS weiss mans einfach nicht, so doof das auch ist.
Falls es dich tröstet: ich hatte bei keiner SS diese klassischen SS-Anzeichen und wenn, dann kamen die erst später (extrem müde um die 10. woche, ab unzu etwas flau im Magen). 2 SS liefen prima, eine endete im Abort.
Ich hatte bei SS 1 eine Einnistungsblutung und bei SS 3 ganz am Anfang leichte schmierblutungen, in der 2.SS keine. Es war aber die 2. SS die in einer FG endete, es muss also gar nichts heissen.
Ich kann deine Sorge verstehen, aber auch wenn du täglich zum FA gehst und wenn dir noch 10 Frauen, von ihren Blutungen und SS erzählen, hilft das nicht unbedingt was für deine Scchwangerschaft.
Ich würde an deiner Stelle mal in der Drogerie fragen, ob sie dir etwas unterstützendes geben könne, auch für die NErven. Ich hab zb. gute erfahrungen mir Bryophyllum von Weleda (google mal kinderwunsch und bryophyllum) gemacht, es soll die Einnistung unterstützen und die ANgst nehmen. Obs genützt hat oder nur ein PLacebo effekt war? Keine Ahnung, ist am Ende auch egal.
Ich wünsche dir auf alle Fälle alles Gute und dass alles gut ausgeht!

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4943
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von Helena » Di 19. Nov 2019, 09:40

Wie sonrie sagt, es kann alles sein.
Ich war damals beim 3. bei der FÄ, weil ich vor den Sommerferien wissen wollte, ob alles ok ist. War so um die 6./7. rum.
War alles tiptop. Kaum in den Ferien begann ich zu bluten. Kannte das von den ersten so gar nicht.
Ich war 2 mal im Notfall deswegen, weil ich schlicht Panik hatte, dass was schief geht.
Es ist schwer, wenn man blutet, ich hab mich in den Ferien kaum zu bewegen getraut, stand total auf dem Bremse, obwohl die Ärzte sagten, ich könne eh nichts ändern, da sie nicht wissen, woher das Blut kommt.
Übel war mir übrigens bei allen 3 erst so ab Woche 7.

Kopf hoch, glaub daran, dass die Natur viel richtig macht. Und sollte sie sich gegen das Kind entscheiden, wäre das sicher im Sinne des Kindes, weil es krank gewesen ist.

Ich blutete bis zur 10. ab und zu, dem Kind ging es aber prächtig dabei und jetzt ist es gerade in der Schule;-).

Versuch dich irgendwie zu beruhigen und zu entspannen, lass dich da beraten. Mehr kannst du leider nicht tun.

KiBa
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: Do 17. Jan 2013, 12:12
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von KiBa » Di 19. Nov 2019, 13:59

Hallo zusammen
Ich danke euch für eure Antworten.
Ich hatte gestern wieder leichte rosa Blutungen, telefonisch sagte mir die FÄ, dass aber bei den Bildern vor 4 Tagen alles normal und unauffällig wäre und ich nicht zu kommen brauche, erst am Freitag dann. Ich habe Angst, falls es nun nicht mehr "normal" ist, mit jeder weiteren Blutung rechne ich immer mit dem schlimmsten...

tin
Senior Member
Beiträge: 558
Registriert: So 13. Jun 2010, 21:52
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von tin » Mi 20. Nov 2019, 13:03

Ich hatte in meiner 2. Schwangerschaft bis im 4. Monat Blutungen aller Art. Wenn ein „Klumpen“ kam, war ich in Panik, dass es das Kind sei...
Aber dieses Kind ist mittlerweile 7Jahre alt und putzmunter!
KiBa, wünsche dir und dem Bauchbewohner alles gute

bibuschka
Junior Member
Beiträge: 65
Registriert: Di 15. Jan 2019, 07:46
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von bibuschka » Mi 20. Nov 2019, 14:00

liebe kiba
ich bin momentan in einer ähnlichen situation. gestern hatte ich eine kurze schmierblutung und war deswegen bei meinem fa (bei 5+5). im ultraschall hat mein fa nicht viel gesehen. jetzt wird mein hcg-wert angeschaut und in 2 tagen muss ich nochmals hin und hoffe sehr, dass sich der wert bis dahin verdoppelt hat.
ich bin gerade sehr verunsichert, nicht unbedingt wegen der sb sondern mehr weil mein fa beim us nichts erkennen konnte. :(
kiba, ich drücke dir die daumen, dass mit deinem krümel alles gut wird!

KiBa
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: Do 17. Jan 2013, 12:12
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von KiBa » Mi 20. Nov 2019, 16:20

Hallo zusammen

@tin
Von solchen Geschichten zu hören macht mir Mut! Gestern sagte meine FÄ auch, es gebe Frauen die bluten bis zum 4. Monat und das richtig viel, aber dennoch bekommen sie gesunde Kinder

@bibushka
Ich bin heute auch bei 5+5. Gestern sah man den klitzekleinen Embryo, mehr aber auch nicht. Ich hätte am Freitag zuerst einen kurzen Termin gehabt, um zu sehen ob alles ok ist, nachdem.ich gestern aber notfallmässig beim FA war, sagte sie mir, ich brauche am Freitag gar nicht kommen, da sie denkt, dass man am Freitag auch nicht viel mehr sehen würde. Nun habe ich erst in 2 Wochen die 1. "Richtige" Kontrolle. Ich hoffe das bei dir alles gut geht und sich bald etwas zeigt!

5erpack
Member
Beiträge: 247
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von 5erpack » Mi 20. Nov 2019, 20:03

Ich hatte in jeder SS Blutungen und trotzdem alles gesunde Kinder bekommen.
Rosa Blut war jeweils bei mir direkt vom Gebärmutterhals aus. Feinste äderchen platzten halt. War ähnlich wie Nasenbluten.
Braunes Blut, hatte ich auch schon. Das war meist altes Blut, das vom Körper raustransportiert wurde.
Rotes Blut hatte ich nur einmal. Da war es ein Hämatom direkt unterm Baby. Das war das einzige Mal wo ich richtig schiss hatte, das es abgeht.

Ich blutete jedes Mal kurz nach dem ersten SS Test bis zur 10 Woche. Danach hatte ich ruhe.
SS Symptome hatte ich an der 7 Woche etwa.
Mir wurde speiübel.

Machen kann man wirklich nicht viel. Ich hab einfach jeden Tag mit dem Embryo geredet und es versucht so zu stärken. Aber es war natürlich immer ein schlag ins Herz wenns wieder Blut auf dem Klopapier hatte oder Unterhose und ich war die ganze SS immer in so einem „ Alarm“ Zustand. Weis nicht wie erklären.
Die US Termine waren irgendwie auch immer eine Tortur. Erst als ich das Baby aktiv spürte würde es dann besser.

Wünsche noch alles gute und hoffe auf einen positiven Ausgang.
Mir ist egal ob das Glas halb voll oder halb leer ist, Hauptsache ich hab ein Glas und es ist etwas drinne!

tin
Senior Member
Beiträge: 558
Registriert: So 13. Jun 2010, 21:52
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von tin » Mi 20. Nov 2019, 22:11

KiBa hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 16:20
Hallo zusammen

@tin
Von solchen Geschichten zu hören macht mir Mut! Gestern sagte meine FÄ auch, es gebe Frauen die bluten bis zum 4. Monat und das richtig viel, aber dennoch bekommen sie gesunde Kinder
Ja genau. So ging es mir mit meinem Mädchen.
Toi toi toi

Mialania
Junior Member
Beiträge: 88
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von Mialania » Do 21. Nov 2019, 06:22

@ KiBa
Habe eine Freundin, die hat beim ersten Kind nicht bemerkt, dass sie schwanger ist, da sie die ersten drei Monate ihre Mens normal hatte, wie sie erzählt. Bei den Folgekindern war das dann nicht mehr der Fall. Sie hatte auch nur beim ersten eine Schwangerschaftsdiabetes.

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4943
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von Helena » Do 21. Nov 2019, 13:08

@bibuschka: so früh geht man genau aus dem Grund normalerweise noch nicht zum FA, weils nichts bringt, weil meistens noch nichts zu sehen ist. Neu wird ja anscheindend auch erst die Kontrolle in der 12. bezahlt von der KK. Bist du denn aus speziellem Anlass so früh da gewesen? Bei mir hat auch nie jemand das HCG getestet.

bibuschka
Junior Member
Beiträge: 65
Registriert: Di 15. Jan 2019, 07:46
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von bibuschka » Do 21. Nov 2019, 13:15

@helena: ja, das weiss ich, aber ich hatte eben ziemliche schmierblutungen, und da ich vor kurzem eine fg hatte, bin ich vielleicht etwas übervorsichtig.

Leela
Stammgast
Beiträge: 2323
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von Leela » Do 21. Nov 2019, 13:18

Übervorsichtig ist wohl das falsche Wort, denn die FA Besuche ändern am Verlauf der SS ja rein gar nichts.

Ich wünsche dir das alles gut kommt und du deine Mitte bald wieder findest.
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von Finchen » Do 21. Nov 2019, 16:18

Ich hatte bei 2 Schwangerschaften früh Blutungen. Die eine endete dann in der 13. Woche mit einer Fehlgeburt (aber mit einer missed abortion, von der ich gar nix gemerkt habe - da also nix Blut). Die andere ist jetzt 5 und geht in den Kindsgi (und da waren die Blutungen um die 8./9. Woche rum viel stärker)... Ich kann die Unsicherheit soooo gut nachvollziehen. Man kann halt nix machen und die Kontrollen bringen auch nicht viel, aber ich habe sie trotzdem auch gebraucht.
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Teletubs
Member
Beiträge: 159
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 13:58
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von Teletubs » Sa 23. Nov 2019, 21:30

Ich kann deine Ängste auch verstehen. Ich hatte in der 2.SS von Anfang Blutungen, immer nur so ein bisschen bräunlich-rosa. Hatte aber dort nie das Gefühl, dass es passte und letztendlich war es eine MA in der 8.SS.
Bei Kind Nr 3 hatte ich wohl eine Einnistungsblutung. Dann hatte ich durch einen Marathon ein Hämtom, welches sich dann spontan entleerte und ich auch mit dem schlimmsten gerechnet hatte. Der Zwerg ist jetzt 18Monate.
Wie die anderen schon geschrieben haben, man kann nicht viel machen. Verrückt machen bringt gar nichts, aber ich verstehe es so sehr.
Grosse Schwester 07/2014
Grosser Bruder 11/2016
Kleine Schwester 04/2018

bibuschka
Junior Member
Beiträge: 65
Registriert: Di 15. Jan 2019, 07:46
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von bibuschka » Do 28. Nov 2019, 17:52

@leela, finchen und teletubs: danke für eure antworten. ich hatte leider wieder eine fg.
@kiba: ich wünsche dir alles gute und drücke dir die daumen!

Leela
Stammgast
Beiträge: 2323
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Blutungen Früh-SS... Kennt das jemand?

Beitrag von Leela » Do 28. Nov 2019, 22:11

Das tut mir sehr leid :(
2010, 2013, 2015

Antworten