Blutung

Für alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Gesundheit

Moderator: Minchen

Antworten
Benutzeravatar
Mom5
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:38
Geschlecht: weiblich

Blutung

Beitrag von Mom5 »

Hilfe, kann mir jemand seine Erfahrung teilen?
Bin aktuell 7+3 und hatte gestern auf einmal ganz wenig Blut immer beim Abwischen nach der Toilette..

Durfte am Nachmittag gleich zur FA, da wurde ein Abstrich gemacht und Urinkontrolliert und ein US.
Baby ging es gut, Herzchen schlug und die FA meinte das sehe alles ganz gut aus und intakt. Sie meinte das Baby lege gut schön hoch, Plazenta sei schön rund, alles wie es sein muss. Zur Sicherheit verschrieb sie mir um mich zu beruhigen Utrogestan 200. Sie meinte ich solle nicht erschrecken, könne etwas Blut im Slip haben, dass wäre vom Untersuch.

Heute morgen der Schreck, als ich zur Toilette ging hatte ich eine leichte Blutung und beim abwischen deutlich Blut am Papier. Habe nur eine Slipeinlage und da habe ich nun nach einer Stunde auch ein bisschen Blut drauf.

Kann das vom Utrogestan kommen oder kann es sein, dass es trotz gestern 16.00 Uhr alles in Ordnung war zu einer Fehlgeburt kommt?

Ich weiss ihr seit alles keine Ärzte, aber ich möchte heute nicht schon wieder panisch zum Arzt rennen. Und verstehe nicht ganz, dass sie gestern sagte kein Grund zur Sorge und heute morgen so... Aber evtl hatte jemand ähnliche Erfahrungen?

Liebe Grüsse

Bleistift79
Member
Beiträge: 425
Registriert: Di 13. Dez 2011, 20:47
Geschlecht: weiblich

Re: Blutung

Beitrag von Bleistift79 »

Liebe Mom5,
was ich jetzt schreibe, klingt vielleicht etwas nüchtern. -
Blutungen in der Frühschwangerschaft gibt es oft. Einerseits ist das ganze Gewebe besser durchblutet, andererseits ist bis zur 12 SSW die „alles oder nichts Phase“.
Deine FA hat ich untersucht. Es sieht soweit alles gut aus. Zusätzlich hat sie dir unterstützend ein Medi gegeben.
Es bleibt dir nur das Abwarten.
Ich selbst hatte in der Frühschwangerschaft eine 3/4 Plazenta-Ablösung ohne Blutungen. Es war ein Zufallsbefund beim ersten Ultraschall. Das Herz hat geschlagen. Wir hatten uns dann mit der FA zusammen entschieden, dass ich mich zwei Wochen schone und wir weiterschauen. Das Hämatom wurde vom Körper resorbiert. Die Plazenta ist wieder angewachsen. Kind kam in der 38SSW zur Welt.

Benutzeravatar
Mom5
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:38
Geschlecht: weiblich

Re: Blutung

Beitrag von Mom5 »

Danke Bleistift ja es bleibt mir nichts anderes als es nüchtern zu sehen, es ist so, machen kann man wirklich nichts. Aber die Gefühle in der Achterbahn fühlen sich gerade unschön an.
Naja die Zeit wird es zeigen was nun ist oder eben nicht.
War gestern vermutlich zu euphorisch nach dem es hiess alles sei gut und wir das Herz schlagen sahen.

Benutzeravatar
schoefli
Vielschreiberin
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 13:12
Wohnort: Aargau

Re: Blutung

Beitrag von schoefli »

Dir bleibt wohl wirklich nur abwarten. Ich hatte in der 3. SS so starke Blutungen in der 11. Woche, dass es sich angefühlt hat als würde ich mir in die Hose machen. Das ist auf Toilette einfach rausgelaufen. Das "Baby" ist heute 10 Jahre alt. Aber der Schreck war natürlich gross. Und man hat nie gesehen, woher das gekommen ist.
Alles Gute!
schoefli mit 7. Klässlerin, 3. Klässler und 1. Klässler

Benutzeravatar
Helena
Plaudertasche
Beiträge: 5551
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Blutung

Beitrag von Helena »

Es kann alles sein. Oder eben nichts. Falls es eine FG geben würde, wüsste die Natur ja nicht, dass du nur 24h vorher beim Untersuch warst...

Ich war vor Ferien bei der FÄ, etwa 7. Woche, auch weil ich wissen wollte, ob alles ok ist.
Kaum war ich in den Ferien blutete ich... Ich war dann da 2 mal im Notfall (wobei die ja nichts hätten ändern können unds rückblickend eigentlich Unsinn war), was ich allerdings mit der heutigen Lage und dem Virus sicher nicht machen würde... Man sah nie, woher das Blut kam.
Das Kind wird bald 8.

Benutzeravatar
Mom5
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:38
Geschlecht: weiblich

Re: Blutung

Beitrag von Mom5 »

Schön zu hören, dass es auch positiven Ausgang von Blutungen gibt.
Hatte nach 3 gesunden Kindern, eben letztes Jahr eine Missed Abort. Diesen merkte man aber eben nicht. Der wurde erst entdeckt im Rahmen der ersten Untersuchung in der 9 Woche. Habe mich dann entschlossen, der Natur zu vertrauen und es dauerte dann noch einmal 4 Wochen bis die Blutungen kamen. Deshalb irritiert es mich. Kenne es halt nur von Missed Abort.
Und nun heute tümple ich so vor mich hin und es blutet einfach leicht. Es ist nur so, wie alle sagen, machen kann man in diesem Station der SS nichts. Deshalb hoffe ich, dass die Blutung bald einfach wieder aufhört mit dem Baby immer noch alles in Ordnung ist. Alles andere bringt jetzt eh nichts. Manchmal hilft es einfach, alles ein bisschen durchs schreiben zu verarbeiten.

gatito
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: So 16. Feb 2020, 18:35
Geschlecht: weiblich

Re: Blutung

Beitrag von gatito »

Das Gefühl, dass man gerne auf der sicheren Seite wäre, kann ich total verstehen. Aber Unsicherheitsgefühle haben auch Frauen ohne Blutungen in der Frühschwangerschaft. Und Blutungen sind wirklich alles andere als selten und haben oft nichts schlimmes zu bedeuten. Kenne selbst eine Frau, die das in den ersten Monaten sehr regelmäßig hatte und deshalb davon ausging, dass es ihre Periode wäre. Die Schwangerschaft wurde erst dann entdeckt, als der Bauch zu wachsen begann. Und es kam dabei ein kerngesundes Kind heraus!

chupsi
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 17:37

Re: Blutung

Beitrag von chupsi »

Hat jemand Erfahrung mit einem (grossen) Hämatom hinter der Plazenta? Wie ist es ausgegangen? Was habt ihr gemacht, ausser zu liegen?

Mialania
Member
Beiträge: 430
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Blutung

Beitrag von Mialania »

Chupsi, ich habe kein Hämatom hinter der Gebärmutter, ich habe einfach so (für mich) grosse Hämatome, die mich beunruhigen.

Wie ist es bei dir weiter gegangen?

Mom5 und wie ging es bei dir weiter?

Ich habe Schmierblutungen seit ES+12 oder so. Ein paar Tage gut, dann wieder braun, öfter mal frisches Blut etc. Mittlerweile bin ich in der 10. Woche, aber finde es alles andere als beruhigend.
War auch schon drei Mal bei der Frauenärztin und ausser den Hämatomen war alles gut.
Dazu kommt, dass ich mega Blähungen habe, mein Darm ist sehr aktiv und ich kann das ganze Ziehen und Stechen nicht einordnen.

Es heisst, dass man bis anfangs 2. Trimester bluten kann, aber auch länger.

Hat jemand Erfahrungen?

chupsi
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 17:37

Re: Blutung

Beitrag von chupsi »

@mialania in der 10. ssw sturzblutung mit koagelabgängen, 1.5 wochen krankgeschrieben (liegen zuhause), 5 tage später wieder sturzblutungen mit riesigen koageln, grösse 2x fünfliber stücke, nicht mehr vom wc gekommen, viel blut verloren. stationär 4 tage, weitere 3 wochen zuhause liegen (mit kleinkind super toll...). nun 17. ssw, hämatom weg (abgeblutet) und alles i.o. beim 2. mal hat es länger gebraucht, bis kein blut bzw. braunes mehr gekommen ist, rund 2 wochen. beim 1. mal wars so blitzartig weg, wies gekommen ist, ohne vorwarnung. hoffe es beruhigt sich bei dir!

Mialania
Member
Beiträge: 430
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Blutung

Beitrag von Mialania »

@chupsi
Die Koagel erinnern mich an meine Fehlgeburt im August. Da kam so ein Daumendickes Stück, was Handbreit war. Davor sonst schon Material und im Krankenhaus Notfall habe ich der Gynäkologin den Stuhl vollgeblutet inkl. Koagel. Es war mir so peinlich.

Aber bei dir klingt es ja mega dramatisch! Vor allemddie Sturzblutungen klingen beängstigend. Zum Glück hat sich das alles beruhigt. Hoffe, es bleibt jetzt gut!

Antworten