Reizdarm und Geburt

Für alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Gesundheit

Moderator: Minchen

Antworten
yasmina
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Do 26. Mär 2020, 06:28
Geschlecht: weiblich

Reizdarm und Geburt

Beitrag von yasmina »

Hallo zusammen

ich habe vielleicht ein bisschen eine komische Frage, jedoch hoffe ich auf Erfahrungsberichte eurerseits. Ich habe einen sogenannten Reizdarm, d.h. es gibt Tage, an denen ich gewisse Lebensmittel einfach nicht vertrage und dann sofort Durchfall bekomme. Allgemein habe ich eine sehr gute Verdauung mit 3-4x täglichem, normalen Stuhlgang (auch jetzt während der SS, Verstopfung kenne ich nicht trotz Eiseninfusion und Tabletten..).

Nun die grosse Frage die mich kurz vor der Geburt beschäftigt; wie verhält sich mein Darm während der Geburt.. Ich habe so Angst dass ich starken, nicht aufhörenden Durchfall bekomme, geschweige dass ich während der Geburt viel Stuhl verliere. Da dachte ich mir, macht es Sinn, einen Einlauf vorher zu machen? Oder verschlimmert es den Reizdarm nur noch?
Wie ist es dann, wenn man sogar eine PDA benötigen würde, spürt man da gar nichts mehr auch bzgl Stuhlgang?

Sorry für die Frage aber das beschäftigt mich echt mega :)

LG Yasmina

Pfefferkorn86
Member
Beiträge: 187
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 11:54
Geschlecht: weiblich

Re: Reizdarm und Geburt

Beitrag von Pfefferkorn86 »

Hallo yasmina

Mit Reizdarm kenne ich mich nicht aus. Bei mir war es so das sich der Darm automatisch vor der Geburt entlehrt hat und ich dan auch nicht mehr viel essen konnte bis die Geburt vorbei war.
Bei einer PDA hast du keine Kontrolle mehr ob da was kommt oder nicht.
Und bei mir kam bei der 2 Geburt auch etwas Stuhl mit was aber diskret weggeputz worden ist und ich selber gar nicht bemerkt habe.
Am besten machst du dir nicht zu viele Gedanken darüber weil erstens ist es normal das es passieren kann und 2 sollten die Hebammen im Spital damit umgehen können, so wurde es mir im Gebuetsvorbereitungskurs gesagt.
Ich wünsche dir alles gute und vor allem eine schöne stressfreie Geburt. Lg

Leonora
Junior Member
Beiträge: 75
Registriert: So 12. Jul 2020, 20:17
Geschlecht: weiblich

Re: Reizdarm und Geburt

Beitrag von Leonora »

Bezüglich Reizdarm kann ich auch nichts sagen. Aber bei mir hat sich Stunden bevor meine zwei Geburten losgingen der Darm vollständig entleert. Musste dauernd auf die Toilette. Scheinbar hat die Natur dies clever eingerichtet. (oder zumindest bei mir ☺️)

Ziemlichabgefahren
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: So 24. Feb 2019, 15:11

Re: Reizdarm und Geburt

Beitrag von Ziemlichabgefahren »

Ich hab leider auch keine Erfahrung mit Reizdarm, hatte aber 1/2 Tag vor Geburtsstart einen Einlauf (u.a. zur Einleitung). Mir wurde gesagt, dass es gerade bei einem grossen Kind die Geburt auch erleichtern kann. Fand den Einkauf ok, gibt angenehmeres, aber es hat mir da schon gezeigt wie wenig „komisch“ das Thema für Hebammen ist. Musste dann nicht mehr aufs WC als es losging und bilde mir ein keinen Stuhl gesehen zu haben bei/nach der Geburt. Kann aber auch sein, dass die Hebammen solche Profis sind und ich deswegen nix sah. Aber ich glaub bei uns nach der Geburt ist das sowieso dann ein untergeordnetes Thema, da bekommen ganz andere Emotionen Platz und Scham geht unter 😂 Alles Gute!

Benutzeravatar
Linli
Senior Member
Beiträge: 600
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 18:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: GR

Re: Reizdarm und Geburt

Beitrag von Linli »

Ich hab zwar Erfahrung mit Reizdarm, aber ab Mitte Schwangerschaft wars jedesmal weg bis hin zum Gegenteil.
Bei Nr 1 landete der ein oder andere Output im Pool.
Und ganz ehrlich, während der Geburt hat mich das sowas von gaaar nicht interessiert. Durchfall im Pool wäre aber sicher nicht ideal. Bei Nr 3 gings mir auch so, dass ich vorher Durchfall hatte und somit zur Geburt alles raus.
Ich glaube in deinem Fall könnte ein Einlauf vor allem für den Kopf befreiend sein. Du musst loslassen können während der Geburt. Wenn du dich selbst blockierst damit (bloss kein DF bekommen), ist das sicher alles andere als schön. Es kann allerdings Wehen deutlich anregen.
♥Chatterbox 3.'12♥ Sound-Specialist 7.'14♥ Räubertochter 4.'17♥

★ im ♥ - Juli '13
★ im ♥ - Oktober '15
★ im ♥ - November '15

Elvi34
Member
Beiträge: 163
Registriert: So 25. Sep 2005, 18:27

Re: Reizdarm und Geburt

Beitrag von Elvi34 »

yasmina hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 19:43
Wie ist es dann, wenn man sogar eine PDA benötigen würde, spürt man da gar nichts mehr auch bzgl Stuhlgang?
Ich kann dir nur auf diese Frage eine Antwort geben. Ich habe die Darmentleerung weder während meiner 1. Geburt MIT PDA noch bei der 2. Geburt OHNE PDA gespürt. Das ging neben den Wehen jeweils völlig unter.
Bei der 1. Geburt waren ein Arzt und 2 Hebammen dabei und ich hab die Darmentleerung dann gerochen. Als ich mich dazu geäussert habe, haben alle nur gelächelt und mir versichert, dass dass absolut dazugehöre und fast immer passiere. Ich musste mich während dieser Geburt auch mehrmals übergeben, aber die machen das alles so diskret weg, da musst du dir gar keine Sorgen machen!

Also mach dir keine Gedanken, die sind sich so ziemlich alles gewohnt. Sprich es doch einfach gleich an wenn du kommst, dann sind alle darauf vorbereitet und es muss dir nicht unangenehm sein wenn es dann so kommt. Und falls du Durchfall hast ist dein Darm sicher schnell leer, dann wird das Ganze sicher nicht lange dauern :wink:

Wenn du noch Zeit hast wenns losgeht und es dir ein gutes Gefühl gibt kannst du es sicher versuchen mit dem Einlauf, aber wenn nicht, ist das sicher gar kein Problem.

Ich wünsche dir eine schöne Geburt!

Konfetti
Senior Member
Beiträge: 643
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: Reizdarm und Geburt

Beitrag von Konfetti »

Es mag für dich nicht Alltag sein, aber glaube mir, für das medizinische Personal um dich herum ist es das! Also mach dir keine Sorgen!
Alles Gute für die Geburt,
Konfetti

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Reizdarm und Geburt

Beitrag von ChrisBern »

Ich weiss es bei mir auch nicht wirklich, weil ich während der wehen echt nix mitgekriegt habe, nehme aber an, dass sich alles entleert hat. Wie alle schon schreiben, es gehört dazu und ich glaube, es gibt nix, was sie nicht schon gesehen haben. Deponiere es doch am Anfang, dann hast du es gesagt und kannst "loslassen". Oder lässt tatsächlich direkt einen Einlauf machen, damit du es los bist.

kinderkram
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Do 30. Jan 2020, 10:17

Re: Reizdarm und Geburt

Beitrag von kinderkram »

Mit Reizdarm kenne ich mich leider auch nicht aus, aber wie alle hier schon geschrieben haben: Das gehört einfach dazu. Ich würde es mit der Hebamme ansprechen im Voraus dort, wo Du entbinden willst. Das wird Dir den Druck nehmen.

Ich hab mir bei der 1. Geburt die Seele aus dem Leib gekotzt und am Tag vorher hat sich mein Darm bereits daran gemacht sich zu entleeren. Bei der 2. eingeleiteten Geburt kam das kleine Sieb im Pool zum Einsatz, hihi. Ich finds immer noch peinlich, aber da bin ich glaub auch die einzige aller bei der Geburt anwesenden Personen..... Unter Kontrolle hat man da auf jedenfall während der Wehen rein gar nix mehr, weder oben noch unten.....

yasmina
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Do 26. Mär 2020, 06:28
Geschlecht: weiblich

Re: Reizdarm und Geburt

Beitrag von yasmina »

Hallo ihr lieben

Ich danke euch für eure Antworten, das hat mich schon sehr beruhigt :)...

Kanns kaum erwarten bis es endlich losgeht :)

Alles Liebe euch.

Antworten