GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Rezepte, Handarbeiten, Färberunden und vieles mehr

Moderator: Minchen

Antworten
wolke7
Member
Beiträge: 361
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 19:32
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von wolke7 » Di 27. Mär 2018, 21:43

@mysun: ich muss gestehen das der säulenapfel wirklich kein optischer hinkucker ist/war...ich habe vor 2 jahren angefangen ihn zu einem normalen bäumli zurecht zu stutzen und nun finde uch ihb ganz herzig :) oh ja die rosen...die sollte ich auch noch stutzen!

@nineli: lavendel mag ich auch sehr gerne. bei mir überleben aber nur die, die ich gänzlich ignoriere. Alle die ich pflegte und deckte sind mir in kürzester zeit verended und alle die irgendwo auf sich alleine gestellt waren gedeihen prächtig :)
Wow klingt toll mit dem igelhaus! Ich wollte letzten herbst msl dieses thema mit den kindern aufgreifen, bin dan aber nicht mehr dazu gekommen. Wird evtl dieses jahr nochmal aktuell.

@me: das antimoos im rasen scheint super zu wirken. Die lücken werden immer grösser. Ich habe gestern noch gedüngt da es bei uns nun dauerregen geben soll, evtl hilfts auch noch etwas gegen das moos. Nsch den regentagen hoffe ich auf warme temperaturen damit ich neu snsähen kann. Die stehlen und platten kommen dann auch noch. Habe gestern und heute die letzte trockenphase genutzt und den sandkasten abgeschliffen und neu angemalt. Und heute habe ich einen spontanksuf getägtig im ricardo. Konnte für 80.- 9 blumentöpfe kaufen aus einer art blech. Die werden nun neben unserem carport aufgestellt...wollte dort schon lange etwas das hübsch aussieht und das leider etwas lieblose nachbarsgrundstück "verdeckt". Es werden sicher hortensien kommen...evtl noch ein flieder...ach ich werde mich noch etwas inspierieren lassen beim nächsten einkauf :)

Benutzeravatar
Nea
Senior Member
Beiträge: 653
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 20:11
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von Nea » Di 27. Mär 2018, 22:19

Nineli, so schön, dass es den Igeln in eurem Haus so gefällt! Das wäre ein Sommerprojekt für meinen Mann. Habt ihr das Haus selbst entworfen?
Meitli 2011, Bub 2013, Bub 2017

Benutzeravatar
Nineli
Vielschreiberin
Beiträge: 1766
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von Nineli » Do 29. Mär 2018, 16:00

@nea

Sorry, hatte Dein Posting mal auf dem Handy schnell gelesen und dann später vergessen zu antworten :oops:
Ja, wir haben es selbst entworfen, haben einfach gegoogelt, was wichtig ist (Schleuse, Öffnung nicht zu gross etc.). Kann Dir sonst gern Fotos mailen, wenn Du möchtest und ein paar Infos (Masse...) dazuschreiben.

Benutzeravatar
Nineli
Vielschreiberin
Beiträge: 1766
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von Nineli » Di 3. Apr 2018, 22:19

Hallo Gartenmädels

Ich hoffe, Ihr hattet alle schöne Ostern!

Ich war heute fleissig im Garten, hab nochmals Erde aufgefüllt, in einem Hochbeet meine Blutampfer und den Sauerampfer ausgegraben und neu gesetzt (da die total weit abgesunken waren und ich so nicht auffüllen konnte), den Grünbelag auf den Platten nochmals behandelt, einiges geschnitten und ausgerissen (leider sind mir doch einige Kräuter kaputt gegangen diesen Winter, schade). 2 Lavendel geschnitten, das sind die, wo ich Tannäste drauf hatte, aber sie sehen nicht gut aus, ich hab sogar überlegt, sie gleich auszureissen und zu entsorgen, aber ich hab sie nun mal radikal geschnitten und gucke, ob sie noch austreiben, aber der eine sieht schon recht tot aus und der andere macht mir auch nicht so Hoffnung :roll: Dann halt noch dieses und jenes :wink: Es ist ja nun im Frühling grad praktisch endlos mit den Gartenpendenzen :wink: Dazwischen immer wieder Pausen, mal ein Kafi, mal ein Schwatz mit einer Nachbarin... war richtig herrlich, wieder mal so einen Nachmittag im Garten zu verbringen 8) :D

Gute Nacht allerseits!

Benutzeravatar
mysun
Senior Member
Beiträge: 919
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 11:57
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von mysun » Mi 4. Apr 2018, 13:46

Hey Nineli

Schön, konntest du das Werken im Garten geniessen.

Hier hätte es auch noch einige Pendenzen, aber ich komme gerade nicht dazu. Muss schauen, dass in der freien Zeit der HH gemacht wird. Mal schauen, ob ich GG überzeugen kann am WE das erste Mal Rasen zu mähen und zu vertikutieren (ich muss arbeiten). Geht aber natürlich nur, wenn es genug trocken ist.
04.2011 und 07.2013

MIR SIND STOLZ UF EUCH ZWEI!

Benutzeravatar
-Malve-
Member
Beiträge: 389
Registriert: Sa 17. Jun 2017, 17:40

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von -Malve- » So 8. Apr 2018, 17:52

Hallo Ihr fleissigen Gärtnerinnen!

Habe mich auch nach draussen begeben. War aber leider zu unmotiviert um Setzlinge einzukaufen und zu pflanzen, das Wieder-Draussensein fand ich aber toll. Habe schon ganz viel Schnittlauch und die Rhabarber stehen auch am Start!
Das Gartenhaus geräumt und einiges aussortieren müssen - wurde halt doch noch recht kalt.
Aber andererseits haben die mir am liebste Pflanzen überlebt - wir haben eine Laterne hineingestellt in den kältesten Nächte, das half.

Der Aprikosenbaum blüht und die anderen Obstbäume sehen auch gut aus.

Benutzeravatar
Nineli
Vielschreiberin
Beiträge: 1766
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von Nineli » Mo 9. Apr 2018, 15:01

Hallo zusammen!

Wir waren am SA fleissig, haben endlich mal unseren Thermokomposter auseinandergenommen und die Komposterde rausgeholt, einen Teil davon in den Hochbeeten noch verteilt (da hatte ich aber schon drin, was ich selber schon mal aus dem Komposter rauskratzen konnte), dann hab ich während GG noch schaufelte, gleich eines meiner Blumenbeete kurz durchgejätet (hatte ja schon Verblühtes und Kaputtes und dabei auch gleich Jät entfernt, war also relativ schnell gemacht) und dort jetzt auch schon Kompost verteilt. Der Rest wartet in 2 Säcken, da muss ich jetzt auch zuerst jäten, dann verteilen. Dann hab ich wieder einiges gesät und ein paar Setzlinge gesetzt, die ich zufällig am FR spontan entdeckt hatte, als ich in einem Bioladen einkaufen ging, die verkauften draussen herrliche Setzlinge, und da musste ich gleich ein paar kaufen 8)

Sonst noch dieses und jenes, am Abend war ich fix und fertig. Wir waren auch noch etwas unterwegs, um ein paar Dinge einzukaufen und so war der SA sehr vollgestopft.

Ich hab mega Freude, weil ich schon jenstes "Grün" aus dem Garten ernten konnte und kann für Salat, Schnittlauch, Peterli, Schnittzwiebel, Barbarakraut, Bärlauch (hab ein paar vereinzelte Pflanzen)... das finde ich einfach toll, rausgehen, schnipseln, ab in den Salat damit.
Jetzt geh ich gleich noch weg und hole Bärlauch. Im Garten hab ich nur wenig für ein paar Schnipsel in den Salat, aber ich möchte noch holen zum Spätzli machen und tiefkühlen, und ich befürchte, dass er schon bald vorbei sein wird, hab gestern jedenfalls gesehen, dass die Blätter schon sehr gross sind, und ich mag lieber die kleineren zarten.


@Mysun

Und? Ist Dein Rasen gemäht und vertikutiert? :wink: GG hat am SA auch unseren Rasen gemäht, aber zum Vertikutieren kam er nicht mehr, wir waren dafür sonst sehr fleissig. Ich muss aber noch mit dem Akuschneider rum an den Rändern. Oh, das könnte ich eigentlich heute grad noch tun.


@malve

Super, dass die wichtigsten Pflanzen überlebt haben! Bei mir nicht so ganz, es gingen doch einige Kräuter kaputt, trotz Winterschutz. Jänu, kann man nichts machen. Als es so bitterkalt war, hab ich einfach bei den wichtigsten Dingen Leintücher drübergeworfen, das hilft jeweils auch gut und kostet nicht viel Zeit.



Schönen Nachmittag Euch allen!

Benutzeravatar
Nineli
Vielschreiberin
Beiträge: 1766
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von Nineli » Mo 9. Apr 2018, 17:09

So, Bärlauch hab ich geholt, nun muss ich nur irgendwann mal Zeit finden, den zu Spätzli zu verarbeiten.

Benutzeravatar
mysun
Senior Member
Beiträge: 919
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 11:57
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von mysun » Fr 13. Apr 2018, 20:05

Hallo zusammen, wo steckt ihr denn?

@nineli
Hier schon 2x Rasen gemäht und 1x vertikutiert. GG war richtig fleissig. :D Habe dieses Mal so ein Kombi-Produkt mit Samen, Dünger und Bodenverbesserer ausgebracht danach. Bin mal gespannt. Ausser auf der Schattenseite nützt das Vertikutieren wirklich gut gegen das Moos, zusammen mit regelm. Düngen und jeweils neuen Samen (wobei die dieses Jahr kaum nötig waren, die Arbeit zeigt also Früchte).
Du machst mich grad gluschtig mit den Bärlauchspätzli. Wobei meine Kids die wahrscheinlich verschmähen würden... grün ist zu gesund :wink: . Ich habe bei uns am Bach welchen entdeckt, den ich gerne noch umsiedeln möchte in den Garten. Sonst bin ich nicht sicher ob sauber, da immer auch wilde Katzen rumstreifen.
Ich habe nun auch endlich noch vom Barbarakraut geerntet. GG fand es zu kräftig. Ich fand es noch fein, einfach nicht zu viel davon.

@malve
Bin grad etwas neidisch auf deinen blühenden Aprikosenbaum. Wir haben von der Nachbarin ein wildes Pfirsichbäumchen bekommen (sie hat einfach die Steine im Garten vergraben). Das hat aber auch dieses Jahr keine Blüten.

@me
Freue mich über das gute Wetter und die blühenden Narzissen und Tulpen.
Habe das Hochbeet aufgefüllt mit Kompost und neuer Erde und Salat, Radieschen und Rüebli angesäht. Nun warte ich gespannt, ob was draus wird. Heute habe ich noch die Erdbeeren zurück in den Kübel gezügelt, da im niedrigen Hochbeet nur die Schnecken davon gefressen haben. Der Topf hat einen umgeknickten Rand, da sollte es besser sein. Dann bin ich immer mal wieder am Jäten.
Die Rosen bräuchten noch Mist und Schachtelhalm-Spritzungen... immer was zu tun.
Leider scheint mein Salbei auch diesen Winter nicht überlebt zu haben. Schade!

So... allen ein schönes Wochenende!
04.2011 und 07.2013

MIR SIND STOLZ UF EUCH ZWEI!

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2211
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von jupi2000 » So 15. Apr 2018, 14:01

Darf ich eine Frage an euch Profis stellen? Ich habe diesen Frühling (Februar) ca 100 Knollen in die Rabatte gesetzt und bis jetzt ist keine einzige gekommen. Es sind Narzissen, Tulpen und Muscaris und noch eine, wo ich den Namen nicht mehr weiss. Wisst ihr was ich falsch gemacht haben könnte? Bei meinen Nachbarn blüht alles wie verrückt :(

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4137
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von Helena » So 15. Apr 2018, 17:24

Zu kalt, zu nass (weggefault), zu wenig Sonne, von den Mäusen gefressen, verkehrt herum eingepflanzt, zu tief eingepflanzt?
Und eigentlich müssen die im Herbst rein und nicht im Frühling.

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2211
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von jupi2000 » So 15. Apr 2018, 18:07

Helena
Verkehrt herum eingepflanzt :lol: :lol: . Eher nicht.

Verfault sind sie auch nicht. Aufgefressen auch nicht . Zu trocken auch nicht...

Ich habe Knollen auch schon im Herbst gepflanzt, dann sind aber alle vorher schon gekeimt und verblüht, weil der Herbst/Winter soo mild war. Dann habe ich gelesen, dass man die Knollen auch im Februar pflanzen kann.

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4137
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von Helena » So 15. Apr 2018, 20:23

Aber es kann gut sein, dass sie dann eben später kommen als die der Nachbarin vom Herbst. Abwarten und Tee trinken. Meine Tulpen beginnen auch erst jetzt langsam zu blühen.

Benutzeravatar
mysun
Senior Member
Beiträge: 919
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 11:57
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von mysun » So 15. Apr 2018, 22:04

@jupi
Andere Ideen als Helena habe ich grad nicht, was falsch gelaufen sein könnte. Ich meine auch, man soll die im Herbst pflanzen, vor dem ersten Frost. Habe es bisher immer so gemacht.
Der Nachbarin wurden auch schon alle von Wühlmäusen oder so weggefressen. Hast du sie denn mal ausgebuddelt und begutachtet?
Würde sie sonst drin lassen und schauen, was nächsten Frühling passiert.
Dass sie zu früh gekommen sind ist mir noch nie passiert. Ich lasse meine immer in der Erde. Kenne aber auch Leute, die sie jeden Frühling ausbuddeln, lagern und dann im Herbst wieder in die Erde setzen. Dafür habe ich keine Zeit. ;-)

Ev. falsche Lagerung vorher ev. noch als Grund? Kaufen kann man die ja üblicherweise im Herbst.
04.2011 und 07.2013

MIR SIND STOLZ UF EUCH ZWEI!

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2211
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von jupi2000 » Mo 16. Apr 2018, 08:23

Mysun
Die Knollen sind noch da. Und sie sind noch ganz, emel die, die ich ausgegraben habe um zu schauen was los ist. Komisch. Wurzeln haben sie. Ich lasse die jetzt einfach mal. Ev tut sich ja noch was.
Danke

wolke7
Member
Beiträge: 361
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 19:32
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von wolke7 » Mo 16. Apr 2018, 09:07

@jupi: bei mir sind im letzten jahr auch diverse knollen die ich erst im frühling gesetzt habe nicht mehr gewachsen- Dachte auch ich hätte etwas falsch gemacht. ich war auch sehr überrascht als sie diesen frühling zu wachsen begannen- freue mich jetzt dafür um so mehr...bin ganz gespannt wo noch was wächst da ich auch nicht mehr genau weiss was ich alles gepflanz habe :)

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2211
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von jupi2000 » Di 17. Apr 2018, 11:57

Wolke
Das wäre ja eine schöne Überraschung, wenn dann im nächsten Jahr was wachsen sollte :lol: . Am besten vergesse ich jetzt, dass ich was gesetzt habe...

Benutzeravatar
mysun
Senior Member
Beiträge: 919
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 11:57
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von mysun » Di 17. Apr 2018, 20:09

Ich denke auch, dass die dann nächstes Jahr kommen. War vielleicht nun einfach zu wenig Zeit, dass sie austreiben konnten.
04.2011 und 07.2013

MIR SIND STOLZ UF EUCH ZWEI!

Astin
Senior Member
Beiträge: 702
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 07:01

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von Astin » Mi 18. Apr 2018, 10:07

Huhu ihr Lieben!

Ich melde mich auch mal wieder, ist doch jetzt schon viel eher Gartenwetter als noch vor ein paar Wochen. ;-)

@ Zwiebelblumen
Ich denke auch, dass sie nur kurz Zeit hatten, um auszutreiben. Viele Pflanzen richten sich ja nicht nur nach Temperatur und Wasser, sondern auch nach Sonnenstunden und wie das Verhältnis von hell zu dunkel ist. Deshalb blühen gewöhnliche Erdbeeren nur im Frühling, weil sie eben genau die Kombi nicht zu warm, etwa gleich lang Tag und Nacht brauchen. :-) Warte auf nächstes Jahr! Bei mir kommen jetzt auch Wildtulpen, die letztes Jahr noch nicht einmal Blätter gezeigt haben. ;-)
Übrigens, auch wenn man sie verkehrt herum einpflanzt, wachsen sie in der Regel richtig. ;-)

@ mysun
Ihr seid ja richtig fleissig im Garten! :-D Auch hier muss ich nicht so oft jammern, dass der Rasen wieder gemäht werden müsste wie im Herbst. "Neue" Herausforderungen scheinen verlockend und spannend. ;-) Mal abwarten, wie es in drei Monaten aussieht. ;-) Wir haben aber gemerkt, dass wir letzten Herbst das letzte Mal Mähen zu früh gemacht haben, denn es lagen recht lange Gräser braun und verdrückt auf dem Rasen. Aber so nach und nach stossen die neuen Gräser hindurch.
Bärlauch hat seine Wurzeln extrem tief versteckt, also brauchst du dann zum Umsiedeln ein Schüfeli. ;-)
Schade, dass das Pfirsichbäumli noch immer nicht blüht. Wenn ich mich recht erinnere, blühen Sämlinge in der Regel auch später. Die meisten Obstbäume, die man kaufen kann, sind auf Stecklingen veredelt.

@ Nineli
Wow, 2 Säcke Kompost, das ist ja richtig viel! :-D Bei uns reichte es für ein paar Schaufeln, aber immerhin. Das ist auch nicht so schlimm, weil ich herausgefunden habe, dass ich in der Gemeinde, in der ich arbeite, gratis Komposterde abholen kann, damit werde ich dann das zweite Hochbeet wieder auffüllen. ;-)
Ach, ich möchte auch schon ernten. Bei uns gibt es momentan nur Kräuter. Einige Nüsslisalat-Köpfli haben es ins neue Jahr aber auch schon in unseren Salat geschafft, also habe ich vom letzten Jahr nichts mehr „übrig“.
Schade, dass die Schwarz- und Haferwurzeln nicht so das waren, was du dir erhofft hattest. Aber dafür bist du um eine Erfahrung reicher und kannst sie von deiner Liste streichen. ;-)

@ Winterschäden
Erstaunlicherweise haben bei uns alle Kräuter und Pflanzen überlebt, selbst der Lavendel im Topf und auch Rosmarin und Thymian. Nur beim Oregano bin ich mir noch nicht so sicher, der wäre dann aber vertrocknet, und auch die Zitronenmelisse ziert sich etwas. ;-)

@ Säulenobst
Wir haben im Dorf jemanden, der hat auf einer Fläche von vielleicht 3 x 4 m etliche Säulenbäumchen. Schön finde ich sie nicht, das gebe ich zu, aber auf der anderen Seite hat er so alle ein bis zwei Wochen vielleicht wieder ein Bäumchen, dessen 10 Äpfel reif werden und so nie einen wirklichen Ernteüberschuss. ;-) Wir für uns haben uns jetzt „normale“ Bäumchen entschieden, die sich gut klein halten lassen, und wir veredeln bei Bedarf neue Sorten drauf. So haben wir auch eine Verteilung der Ernte, aber gleichzeitig auch schöne Bäume. ;-) Wir geniessen natürlich auch den Vorteil, dass einige Cousins und Onkel und auch meine Eltern viele verschiedene Obstbäume haben, bei denen wir ein paar Reisige abzwacken können. :-)

@ me
So, weiter zurück reicht die Ansicht nicht, darum also schon ich. ;-) Beim tollen Wetter die letzten Tage haben wir natürlich auch ganz viel im Garten gemacht. Einerseits haben wir ein Beetli neben dem Sitzplatz neu angelegt. Da ist jetzt ein Kirschbaum drin und die Aronia, dann noch ein Steckling von Stachelbeeren und einige Wildpflanzen, die wir bei einem Ausflug gesammelt haben (ein hübsches Gras, Walderdbeeren, Bärlauch, Veilchen, ...). Und dann noch ein Lavendel, Rosmarin und Zitronenthymian auch als Stecklinge. Damit es nicht so nackt aussieht im ersten Jahr, sind auch noch einige Erdbeer-Pflänzli hineingewandert, die ich sonst kompostiert oder den Kaninchen verfüttert hätte. Meine Erdbeeren haben ja Ableger wie blöd gemacht, jetzt war es an der Zeit, die auszusortieren. ;-)
Dann haben wir die Johannistrübeli mit einer Brennnesselbrühe bespritzt. Der Befall war noch nicht so arg und es hat wunderbar geklappt. :-D Jedenfalls sind jetzt, drei Tage später, fast keine Blattläuse mehr zu sehen. Ich habe aber gleich nochmal Brennnesseljauche angesetzt, für den Fall, dass die Biester zurückkehren. ;-)
Dann habe ich gestern die ersten Kirschblüten entdeckt, der Aprikosenbaum (dem wir 50 cm gekappt haben, damit der in die Breite wächst :-S ) hatte 11 Blüten, die sind schon vorbei, und die Apfelbäume stehen mit prallen Blütenknospen bereit. Auch die Heidelbeeren und vor allem der Cassis blühen, aber da sind ja die Blüten nicht so auffallend wie bei den anderen. ;-)

Habt einen schönen Tag und geniesst das Wetter! :-D
Wirbelwind (Sommer 2013) und Wundernas (Februar 2016)

Benutzeravatar
mysun
Senior Member
Beiträge: 919
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 11:57
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von mysun » Mi 18. Apr 2018, 14:09

@astin
Schön von dir zu lesen! Ihr wart ja auch nicht grad untätig! Tönt toll die Zusammenstellung mit den gesammelten Pflänzli. Hoffe es kommt alles gut. Mutig bist du mit all den Stecklingen. Ziehst du die im Topf vor, oder steckst du die an Ort und Stelle in die Erde?
Danke für die Infos zu den Obstbäumen. Ja, so ein Bäumchen mit verschiedenen Sorten drauf wäre natürlich auch ganz nett. :wink: Ich denke, es wird am ehesten so was, weil diese Säulen-Dinger finde ich einfach nicht so natürlich.
Hey, deine Pflanzen geben aber Vollgas! Musste grad mal gucken... meine Cassis-Pflänzli haben noch Knospen. Die habe ich letzten Herbst noch gesetzt. Ebenso die Aronia. Die Johannisbeeren blühen aber nur dürftig, die sind einfach kümmerlich und ich weiss nicht warum. In Nachbarsgarten haben sich nun die ersten Blüten am Apfelbaum geöffnet.
Dann muss ich mit dem Pfirsichbäumchen noch Geduld haben, ist ja nicht tragisch. Sonst kommt es gut!
04.2011 und 07.2013

MIR SIND STOLZ UF EUCH ZWEI!

Antworten