Was gibts zu Weihnachten?

Antworten
gügg
Member
Beiträge: 187
Registriert: Di 13. Sep 2011, 11:26
Geschlecht: weiblich

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von gügg »

Das ist ja lustig, vor einem Jahr war ich TE dieses Themas und jetzt frage ich mich dasselbe wieder :lol: , vielen Dank für all die Ideen.

lg gügg

Colibri81
Member
Beiträge: 388
Registriert: So 31. Mai 2009, 10:32
Geschlecht: weiblich

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von Colibri81 »

Oh wie spannend

Dieses Jahr bin auch ich einmal Gastgeberin (Wir wechseln auch ab)

Hier mein Menu für 15 Personen, davon 2 Kiner

Vorspeise/ Apero:
- Gurkenrugeli mit Philadelphia und Kräuter
- Toast mit Kressebutter, Peperonibutter, Senfbutter
- Rauchlachsrollen mit Avocado-Tatar
- Chiccore mit Datteln und Ziegenkäse

Hauptgang:
- Filet im Teig Original
- Filet im Teig mit Kräutern
- Filet im Teig mit Pilzen
Wäre geplant, evtl. mache ich aber auch einfach 3 Normale
- Knöpfli
- Calvadosrahmsauce
- Erbsli und Rüebli

Dessert:
- Zuger Kirschtorte als Päckli verziert
- Tiramisu ohne Alkohol
- Caramelisierte Orangenschnitze mit Zimt
( für die Kinder wahrscheinlich noch Meringues)

Das wäre zumindest mal der Plan :lol:

Dann am 25. sind wir auch bei mir, weil wir hier mehr Platz haben. 9 Personen davon 2 Kinder
Da gibts traditionell Fondue Chinoise mit allem drum und dran.

Und als Dessert hab ich mir gedacht:
meringuierter Johannisbeerkuchen
Schoggimousse
und dann hats sicher noch Meringues vom Vortag.

Was meint ihr?
Wie klingt das?
BildBild

farfallina3
Senior Member
Beiträge: 623
Registriert: Do 11. Feb 2010, 10:33
Geschlecht: weiblich

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von farfallina3 »

Colibri
Das Tiramisù ohne Alkohol ist mir grad ins Aug gesprungen :mrgreen: Machst Du das klassische Tiramisù, oder eines mit Früchten (z.B. Orange, Himbeer oder Erdbeer). Wenn Klassisch, unbedingt mit Alkohol. Ich trinke Null Alkohol, doch im Tiramisù braucht es einen Schuss davon.... Und in Italien essen alle Kinder davon, ohne dass es ihnen schlecht wird oder beschwipst wären.
Dein Menü tönt lecker und sehr viel Arbeit erwartet Dich da. Feiert schön!

Lg farfallina
Fuessballer 2000 Teenie 2002 Girl 2004
Bild

Benutzeravatar
tea4two
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 580
Registriert: Do 3. Mai 2007, 14:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am waldrand
Kontaktdaten:

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von tea4two »

Also,
Ich habe mich entschieden:
Zuerst apero, das ist noch offen. Sicher mit Datteln im speckmantel :)

1. vordpeise: bresaola carpaccio mit parmigiano (fûr Kids: salami und käse)

2. Vorspeise: salat (mit Nüssen, Birnen etc)

Hauptgang: zweierlei Lasagne

Dessert: muffins, creme, Cookies.... Mache wohl ein Buffet :)
Meitli Juli 07
Giäu Februar 10
Giäu Januar 12
Meiteli Mai 14

Benutzeravatar
Claudilein
Member
Beiträge: 168
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 10:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von Claudilein »

Wir haben am 25. alle zu uns eingeladen und sind 12 erwachsene und 2 kinder. Bei uns gibt es zuerst verschiedene Toast-Häppchen zum Apero und dann Raclette und Tischgrill (Fleisch). Dessert bringt meine Schwester.
Ich mache immer ein Menü, bei dem ich nicht in der Küche stehen muss, wenn die Gäste da sind :-)
Bild
-----
Zwöi Stärndli (07/14 und 12/14) für immer im Härze.

Benutzeravatar
carina2407
Stammgast
Beiträge: 2314
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von carina2407 »

So ein Truthahn wär auch mal was, habe ich mich noch nicht getraut.
Wir haben am 24. die Schwiegereltern und meinen Schwager zu Besuch, sie mögen es nicht so gern speziell, also gibt's was schlichtes.

Ich werde als Hauptgang einen italienischen Schmorbraten machen, dazu einen klassischen Kartoffelgratin (Gemüse ist schon beim Braten dabei, das fällt also weg ) und dazu einen grünen Salat.

Vorspeise lass ich weg, denn zum Apero gibt's schon ein paar Häppli und dann mögen die nicht mehr so viel essen :D . Da mache ich Rondini's (kleine Pfannkuchen Rezept von Betty Bossi) mit Avocado/Lachs und Frischkäse/Lachs und dazu Grissini mit Rohschinken umwickelt.

Dessert weiss ich noch nicht, mache vielleicht lieber ein paar spezielle Guetzli, sind alle nicht so Dessertfans. Dachte da an Karamelbrownies und Brabanzerl.
Oder dann Zimtglace (dass ich aber kaufen werde :oops: :lol: ) mit Rotweinzwetschgen.

Am 25. feiern mit meinen Geschwistern da gibt's immer Fondue Chinoise und Bourginionne.
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
Kybele
Senior Member
Beiträge: 710
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 11:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von Kybele »

Mein Post ist etwas provokativ, möchte niemanden ärgern. Uch möchte nur kurz zum Nachdenken anregen.
Am Fest der Liebe vielleicht mal was Leidfreies? Lieber ein Essen welches öokologisch sinnvoll ist anstatt dann fürs gute Gewissen einen Batzen spenden ;)
Im ernst. Wieso kocht Ihr mal nicht was Neues? Etwas das ohne Qual produziert wurde? Das nicht mit Futtersoja aus Lateinamerika gemästet wurde?
Ich finde gerade an solchen Anlässen kann man mal seine Gewohnheiten überdenken oder ablegen.
Dass gerade zur Weihnachtszeit Denner Foie Gras (Gänsestopfleber) wieder ins Sortiment aufnimmt finde ich äusserst geschmacklos und unbegreiflich.

Bei uns gibt es wahrscheinlich etwas in dieser Art:

Bunter Salat Endivien mit Äpfel/Karotten. An Zimt-Balsamico-Wildkräuterdressing

Linsenbraten mit Ofengemüse und Rotkohl

Spekulatiusbrösel mit Marronimousse, dazu Feigen und Marronikrokant

Alles rein pflanzlich...

Wünsche Allen ein leckeres und gemütliches Weihnachtsfest.
BildBild
2007 KS / 2011 HG

Benutzeravatar
Stella*
Posting Freak
Beiträge: 3422
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von Stella* »

@Kybele
Mhhhh, das tönt sehr fein. Dürfte ich ev die Rezepte haben? Kann auch per Mail sein.
Bild

farfallina3
Senior Member
Beiträge: 623
Registriert: Do 11. Feb 2010, 10:33
Geschlecht: weiblich

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von farfallina3 »

Kybele
Jedem das seine :wink: Für mich gehört an Weihnachten (und auch an anderen Festen) Fleisch dazu. Zu Zeiten von meinen Eltern und Nonnis (sie sind in Italien geboren und aufgewachsen) war genau an Weihnachten oder Festen Fleisch ein Festessen. Diese Tradition leben wir weiter und nur weil ich hier geboren bin und hier aufwachsen durfte, heisst das nicht, dass mein Herz nur hierhin gehört. Ganz früher waren die Menschen Jäger und assen vor allem Fleisch und Fisch, Gemüse und Früchte auch, aber weniger. Da rede ich von einigen von hundert Jahren zurück. Unser Körper ist noch gleich eingestellt. Das ist meine Meinung. Ja, heutzutage haben wir Fleisch und Co im Überfluss und darum ist es mir wichtig, dass ich weiss, woher es kommt. Ich kaufe das Fleisch (und auch Eier!, Gemüse und Früchte) bei einem sehr guten Bio-Bauernhof und unterstütze ihr Projekt. Da habe ich absolut kein schlechtes Gewissen und die Qualität kann man mit Migros, Coop, Aldi und Co absolut nicht vergleichen. Und wenn ich nicht immer zum Bauernhof fahren kann, kaufe ich ausschliesslich Bio Produkte bei diesen Läden und auch da spüre ich den Unterschied, vor allem beim Fleisch.

Menü vom letzten Jahr

- Apéro: Datteln, Aprikosen und Bananen im Speckmantel, Gemüse mit Dipsaucen, Flûtes mit Speck und Rosmarin, Blätterteigschnecken mit Crème fraîche&Oliven, Senf&Rohschinken
- Vorspeise: Nüsslisalat mit Grapefruit und gebratenen Cashewnüssen an feiner Balsamico-Salatsauce
- Tomaten- und Zucchettisuppe
- Rindsfilet niedergegart, aufgeschnitten und mit Kräuterbutter kurz überbackt, Pommes Frites und Gemüse
- Dessert in verschiedenen Weckgläsern: Tiramisù, Panna cotta mit Himbeersauce, helles und dunkles Toblerone Schoggimousse, Himbeer-Mascarpone-Farmer geschichtet im Glas

Lg farfallina
Fuessballer 2000 Teenie 2002 Girl 2004
Bild

Benutzeravatar
Kybele
Senior Member
Beiträge: 710
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 11:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von Kybele »

@Stelle
Mache Dir gerne eine PN wenn ich alles schön notiert habe ;)

@Farfallina
Vor hunderten von Jahren kackten wir noch vor Höhlen :D :D und starben Anfang 40. von daher dürften wir heute doch etwas anders ticken ;)
Zudem war das gejagte Fleisch frisch. Also kein Aas. Unser Darm ist nicht zu vergleichen mit dem eines Fleischessers. Allesfresser wäre da schon etwas näher.
Das ist das eine. Wichtiger finde ich einfach, diese ehoistischen Traditionen mal zu überdenken. Nicht alles was war, ist auch gut so! Und wenn alle Fleischesser nur beim Biohof kaufen würden, warum gibt es dann soooo viel Billigfleisch in den Discountern? Fragst Du auch im Restaurant woher das Fleisch kommt? Und auch der Biohof mästet Tiere mit importiertem Futter. Auch die Kuh vom Biohof wird besamt und das Kälbchen nach kurzer Zeit entrissen. Da macht das Biolabel auch nichts schöner.
Aber das ist ein sehr unfangreiches Thema. Wollte nur etwas zum Nachdenken anregen.
BildBild
2007 KS / 2011 HG

farfallina3
Senior Member
Beiträge: 623
Registriert: Do 11. Feb 2010, 10:33
Geschlecht: weiblich

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von farfallina3 »

Kybele
Die meisten wollen einfach nur Fleisch essen. Punkt. Das finde ich nicht gut. Das fängt bei der Tierhaltung und dem Futter an und endet auf dem Teller :mrgreen: Klar, wir müssen gelagertes Fleisch kaufen, denn selber jagen ist schwierig. Wenn ich zum Biohof fahre, sehe ich die Kühen auf der weiten Weide grasen und im Stall essen sie Heu. Das reicht mir :wink: Das Gemüse ist in meinen Augen auch nicht immer besser dran. Wenn ich nur schon z.B. Kartoffeln schäle. Bei gespritzten Kartoffeln jucken mich die Hände extrem! Sie werden ganz rot und ich muss mich blutig kratzen, die Augen brennen und die Nase beginnt zu laufen. Bei den Kartoffeln vom Hof passiert mir das nicht! Äpfel mit Schale essen geht bei mir nur die von "meinem" Hof. Bei anderen Äpfel bin ich voll allergisch und der Hals schnürt sich zu, alles beisst. Also, ich sehe in den Läden, was eingekauft wird, und die allermeisten achten kein bisschen auf Qualität! Quantität statt Qualität-ist bei uns gerade umgekehrt! Das heutige Gemüse hat viel weniger Vitaminen drin und ich weiss, dass diese Vitaminen sich ca alle 20 Jahren halbieren. Da dürften wir langsam nicht mehr viel essen...
Nein, im Restaurant frage ich nicht nach, aber ich gehe auch selten. Von dem her gehe ich in mir bekannten Restaurants und vertraue ihnen einfach.

So, jetzt überlasse ich wieder dem Thema: Was gibt's zu Weihnachten :wink:

Lg farfallina
Fuessballer 2000 Teenie 2002 Girl 2004
Bild

cherry
Senior Member
Beiträge: 888
Registriert: Di 1. Mär 2011, 21:21
Geschlecht: weiblich

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von cherry »

@Kybele: Ich finds toll, dass du neue Ideen bringst. Hab meinem Mann dein Menu vorgeschlagen, doch an sein "obligatorisches" Fondue lässt er nichts kommen. Würde mich aber auf das Rezept des Linsenbraten freuen. Für ein andermal.

klein Mü 5.2012 und Moppeldi 07.2013 ;)

Malaga1
Stammgast
Beiträge: 2298
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:45
Geschlecht: weiblich

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von Malaga1 »

@Kybele: wenn dann der ökologische Linsenbraten im Kompost landet, weil alle die Nase rümpfen, ist es ja auch eher suboptimal. Der Christbaum mag noch aus dem einheimischen Wald stammen, die Kugeln sind aber sicher aus China und die Kerzen aus Parafin - sprich Erdöl. Und die festliche Kleidung wird auch kaum ausschliesslich von den Schafen vor der Haustüre stammen... Ich bin durchaus auch eine kritische Konsumentin, aber es hat alles seine Grenzen. Ich mag mir mein Leben nicht so kompliziert machen, dass ich mir bei jedem Produkt überlegen muss, ob ich es jetzt kaufen darf oder nicht. Egal ob Weihnachten oder sonst unter dem Jahr.

@all: wir machen am 24. Raclette mit etwas Tischgrill dazu. Wir haben Besuch aus Amerika und sie lieben Raclette und niemand muss lange in der Küche stehen. Am 26. möchte ich ein Fischfondue machen, ich brauche nur noch was für meinen Vegi-Schwager. Kann ihn ja nicht nur mit Champignons abspeisen. Ich studiere gerade an Räucher-Tofu rum. Weiss aber nicht, ob man den in Bouillon kochen kann.
Nicht links - nicht rechts - selber denken

Benutzeravatar
Kybele
Senior Member
Beiträge: 710
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 11:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von Kybele »

Malaga1
Wieso gehst Du davom aus, dass der Linsenbraten nicht schmeckt? Kannst Du so schlecht kochen? :D Spass bei Seite. Kompliziert??? Wieso dass denn? Alles einstellungssache. Natürlich kann man auch einfach so tun, als ginge einem nichts etwas an. Das ist natürlich das Einfachste. Und garnichrs zu tun ist dann besser als wenigstens etwas? Es ist immer einfach bei anderen Perfektionismus zu fordern, während man selber den Kopf in den Sand steckt und sagt es nütze ja alles nichts.
Festliche Kleidung aus Wolle?! Hihi. Stelle mir gerade Abendkleider aus Filz vor :D :D nein sorry. Ich trage keine Wolle.
Im übrigen lebe ich sehr einfach. Überhaupt nicht kompliziert ;) und auch wenn es so wäre. Wenn ich die hungernden Menschen sehe, dann würde ich auch einen komplizierten Lebensstil in kauf nehmen um einen Beitrag gegen den Welthunger zu leisten.

Tofu im Fondue:
Falls Du meine Erfahrungen hören möchtest ;)
Tofu wird nicht so lecker im Bouillon/Öl. Besser wäre Kokosfett, dann ein Teigli dazu (aus Sojamilch und Mehl) dazu Spiessli mit vorgegartem Gemüse und angebratenem Räuchertofu. Diese kann er dann im Teig tunken und im Fett fritieren.
Schön wäre, wenn er ein eigenes Töpfli hätte. Da sonst das Gemüse/Tofu extrem nach Fisch riecht.
Du kannst auch noch Bananenstücke dazu servieren. Diese sind im Teig fritiert auch herrlich.
BildBild
2007 KS / 2011 HG

farfallina3
Senior Member
Beiträge: 623
Registriert: Do 11. Feb 2010, 10:33
Geschlecht: weiblich

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von farfallina3 »

Kybele
Reagiere leider sehr allergisch auf Soja, deshalb kann ich keine Sojamilch trinken und Tofu geht auch nicht. Ausserdem schmeckt es mir überhaupt nicht. Linsen sprich Hülsenfrüchte lieben wir alle, ist für mich kein Festessen. Deinen Braten würde ich je nach Zutaten gerne probieren :wink:
Wo wird die Soja angebaut, welche Du kaufst? Die von Südamerika wäre ja sehr umweltfreundlich. "Meine Bio-Kühe" fressen keine Soja, denn sie sind Angus-Beef.

Malaga
Finde es toll, dass Deine Gäste ein typisch Schweizergericht essen wollen und Tischgrill bietet sich super an, damit man das Fest gemeinsam geniessen kann. Darum gibt's bei uns am 24. Dezember Fondue Chinoise :wink:

Lg farfallina
Fuessballer 2000 Teenie 2002 Girl 2004
Bild

Benutzeravatar
carina2407
Stammgast
Beiträge: 2314
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von carina2407 »

@kybele: oh je ,das würde bei uns niemand essen, ich noch eher, aber mein mann und seine familie auf keinen fall , die kinder schon gar nicht, und das ist keine blosse vermutung , ich weiss es.

@malaga: hätte jetzt auch gemüse im teig vorgeschlagen und im öl braten, und getrennte töpfe wegen dem fischgeruch. mit tofu kenn ich mich leider nicht aus.
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
Stella*
Posting Freak
Beiträge: 3422
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von Stella* »

@Kybele
Herzlichen Dank für die Rezepte.
Bei uns gibt es an Weihnachten sicher Fleisch (sind bei meinen Eltern eingeladen). Trotzdem werde ich dieses Menü gerne ein andermal ausprobieren.

@Malaga
Ich mag mein Leben übrigens auch nicht gerne kompliziert. Trotzdem hält mich nichts davon ab, ein neues Rezept auszuprobieren. ;-) Muss ja nicht zwingend an Weihnachten sein.
Bild

Benutzeravatar
Kybele
Senior Member
Beiträge: 710
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 11:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von Kybele »

Stella
Gerngeschehen ;) schön dass Du da so offen bist.
BildBild
2007 KS / 2011 HG

Benutzeravatar
naura
Vielschreiberin
Beiträge: 1837
Registriert: Di 8. Aug 2006, 16:13

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von naura »

So ich schliess mich hier bei den Fleischessern an ;)
Ich mache es mir dieses Jahr etwas einfach, da wir bis zum 23. im Schwarzwald sind und ich somit nicht so grossartig Zeit und Energie haben werde für ein megagiga Essen.

Blattsalat mit Äpfeln und Baumnüssen
Rindsschmortopf mit Rüebli, Lauch, Peperoni, Sellerie, evt. Pastinaken
dazu weisse Polenta und noch separat irgendein grünes Gemüse, das ich wahrscheinlich im Ofen zubereiten werde

Dessert bin ich noch nicht sicher, ich überlege ein leichtes Mousse zu machen und dann in ein Glas Schichtenweise mit Apfelmus mit Zimt einfüllen.. dazu evt. noch ein paar Muffins, da einige Teilnehmer von der Spätschicht dazukommen und sicher etwas mächtiger Dessertli essen mögen.
mit Meite (07)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Wir sind da um zu strahlen, wie es die Kinder tun.
Mandela

Benutzeravatar
Coneli
Vielschreiberin
Beiträge: 1632
Registriert: Do 3. Feb 2005, 09:51
Wohnort: ♥ ♥ Bi mire Family ♥ ♥

Re: Was gibts zu Weihnachten?

Beitrag von Coneli »

Bei uns gibt es für 10 Persoenen :

Currysuppe

Kalbsgeschnetzeltes an einer Apfel-Calvados-Sauce Reis und Pommes,Salat

Dessert steht noch offen.

:arrow: Tischgrill mögen wir alle sehr,aber es gibt immer Fettspritzer und der Dampf verbreitet sich im ganzen Haus. Vor drei Jahren an Weihnachten machten wir auch Tischgrill,aber der Boden war anschliessend so rutschig,dass ich vor der Beschehrung noch den Boden feucht aufnehmen musste. :? Wie macht ihr das? Habt ihr mir Tipps? :wink:
Ha ä tolle Giuu!♥

Antworten