Mittagessen zum Mitnehmen

mael
Member
Beiträge: 270
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 16:12

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von mael »

es gibt auch so Lunchboxen, die eine integriertes Kühlelement haben. Wir haben so eins, keine Ahnung mehr woher, das hat so eine blaue Flüssigkeit in der Doppelwand um das Gefäss, funktioniert dann wie ein "Coldpack" und kühlt für eine gewisse Zeit. Ev war das mal von Tchibo, aber gibt es sicher auch woanders.

Manana
Senior Member
Beiträge: 530
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:58
Geschlecht: weiblich

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von Manana »

Danke mael.

Das kannte ich noch nicht. Gibt diverse Lunchboxen mit integriertem Kühlelement online habe ich gesehen.
Sowas werde ich wohl mal anschaffen.

Benutzeravatar
Coneli
Vielschreiberin
Beiträge: 1632
Registriert: Do 3. Feb 2005, 09:51
Wohnort: ♥ ♥ Bi mire Family ♥ ♥

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von Coneli »

Hat schon mal jemand Rührei in der Mikrowelle aufgewärmt?
Ha ä tolle Giuu!♥

Benutzeravatar
Stella*
Posting Freak
Beiträge: 3422
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von Stella* »

Nein, aber das geht wahrscheinlich gut. Ich mache mir jeweils eine Art Omelette in der Mikrowelle. Das könnte man auch gut mitnehmen und direkt vor Ort machen. https://www.tupperware.ch/de/produkte/a ... elettolila
Bild

Susanne39
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 739
Registriert: Do 12. Mär 2009, 11:25

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von Susanne39 »

tiefgekühltes, nicht ganz gefülltes Pet-Fläschli Wasser hält lange kühl, ist gratis und kann einfach so zum Essen dazu (ev. mit Haushaltspapier umwickeln wg. Kondenswasser.

Benutzeravatar
Coneli
Vielschreiberin
Beiträge: 1632
Registriert: Do 3. Feb 2005, 09:51
Wohnort: ♥ ♥ Bi mire Family ♥ ♥

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von Coneli »

@Stella*,danke dir. Probiere ich aus.
Ha ä tolle Giuu!♥

Benutzeravatar
denya
Member
Beiträge: 160
Registriert: Di 18. Sep 2012, 23:52
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberwil BL

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von denya »

Ich nehme mir auch immer die Resten vom Abendessen mit. Falls es keine Resten gibt, bastle ich mir etwas zusammen oder greife auf TK-Essen (selbstgemacht) zurück. Gerade Suppen lassen sich prima einfrieren. Oft habe ich auch kleine Pizzataschen gemacht und diese einzeln eingefroren. Ein weiterer Klassiker ist Reis mit einer bunten Mischung aus TK-Gemüse, etwas Sojasauce und bsp. restlicher Schinken oder Speckwürfeli. Aus Nudelresten mache ich im Sommer Nudelsalat (oder ich mache mir diesen manchmal auch extra).

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 7807
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von stella »

Ich hole den Fred wieder mal nach oben...
Bin sooo überfordert. Kind kommt seit Montag am Mittag nicht mehr heim. Für 500 SuS haben sie 5 Mikrowellen. Die Schlangen am Mittag davor sind sehr lange. Und sie haben keine Mensa oder Kantine.

Was gebe ich ihr mit zum Essen?
Jetzt geht es ja noch einigermassen, aber wenn es dann kalt ist?

Wie macht ihr das mit denn Tuppergefässen. Ich kaufe immer und immer wieder, aber kurze Zeit später fehlen sicher Deckel 7nd und Schalen und nix passt mehr...
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

Mittelschülerin und 7. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

sonrie
Foren-Queen
Beiträge: 7036
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von sonrie »

Mein Mann nimmt im Winter immer Suppe mit (grosse Mengen kochen und portionsweise einfrieren) - er hat allerdings eine Mikrowelle im Büro. Es gibt aber auch so warmhaltegefässe für Lunch und SUppen und so, vielleicht wäre das was?

@Tupperdosen / Deckel: ich kaufe nur noch die von IKEA mit dem selben Deckel, man spart sich dann das ausprobieren welcher Deckel wo drauf passt. Die passen auf Glasbehälter und die aus Plastik: https://www.ikea.com/ch/de/p/ikea-365-d ... -60452174/
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

greenguapa
Vielschreiberin
Beiträge: 1331
Registriert: So 6. Okt 2013, 21:24
Geschlecht: weiblich

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von greenguapa »

stella hat geschrieben: Mi 12. Aug 2020, 09:50 Ich hole den Fred wieder mal nach oben...
Bin sooo überfordert. Kind kommt seit Montag am Mittag nicht mehr heim. Für 500 SuS haben sie 5 Mikrowellen. Die Schlangen am Mittag davor sind sehr lange. Und sie haben keine Mensa oder Kantine.

Was gebe ich ihr mit zum Essen?
Jetzt geht es ja noch einigermassen, aber wenn es dann kalt ist?

Wie macht ihr das mit denn Tuppergefässen. Ich kaufe immer und immer wieder, aber kurze Zeit später fehlen sicher Deckel 7nd und Schalen und nix passt mehr...
Bei der Schule anfragen ob sie die Mikrowellenanzahl aufstocken können ist keine Option?

Es gibt so eine Art „Instantnudel-Gemüsesuppe“ zum selber vorbereiten zuhause wo man dann nur noch Heisswasser zugeben muss. Oder Suppe im Thermosbehälter mitnehmen.
Wenn es kalt ist könnte sie evt trotzdem etwas mitnehmen was nicht gewärmt werden muss? Gut gefüllte Sandwiches, Wähe, Wraps, Piadina usw..

Benutzeravatar
carina2407
Stammgast
Beiträge: 2314
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von carina2407 »

Es gibt Thermolunchboxen, die halten das Essen ein paar Stunden warm. Oder eine beheizbare? Die ist wie eine kleine eigene Mikrowelle, brauccht allerdings einen Stromanschluss.
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
Ursi71
Senior Member
Beiträge: 756
Registriert: Do 24. Aug 2006, 13:51
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von Ursi71 »

stella hat geschrieben: Mi 12. Aug 2020, 09:50 Ich hole den Fred wieder mal nach oben...
Bin sooo überfordert. Kind kommt seit Montag am Mittag nicht mehr heim. Für 500 SuS haben sie 5 Mikrowellen. Die Schlangen am Mittag davor sind sehr lange. Und sie haben keine Mensa oder Kantine.

Was gebe ich ihr mit zum Essen?
Jetzt geht es ja noch einigermassen, aber wenn es dann kalt ist?

Wie macht ihr das mit denn Tuppergefässen. Ich kaufe immer und immer wieder, aber kurze Zeit später fehlen sicher Deckel 7nd und Schalen und nix passt mehr...
Wir benutzen jeweils für Wettkämpfe der Kinder für das Mittagessen die Themo-Foodbehälter von Esbit. Die funktionieren gut für Pasta, Suppen etc. Wenn es keine Wettkämpfe gibt, kann es bei uns manchmal auch mittags kaltes Essen sein (wir essen abends warm). Wenn ich keine Resten übrig habe esse ich gerne Maissalat (Mais aus der Dose :oops: ), Tomaten Mozzarella oder griechischen Salat, diverse Sandwiches mit was der Kühlschrank so hergibt.

Manana
Senior Member
Beiträge: 530
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:58
Geschlecht: weiblich

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von Manana »

Bei uns hat es zwar eine Mensa, aber da ist grad Maskentragpflicht und je nach Zeit wo sie Mittag haben,ist dort auch sehr voll.
Die Mikrowellen sind gesperrt wegen Corona.

Meine Lösungen (sind halt nicht unbedingt sehr gesund und nicht sehr umweltfreundlich, aber es geht nicht immer anders):

Thonsalat aus der Dose
Salate mit Gemüse(Erbsen, Mais oder Blumenkohl z.B.), Nudeln oder Kartoffeln oder auch grüne Salate. Die Sauce gebe ich jeweils in einem separaten Böxli mit
Quicklunch oder Quicksuppe die man nur mit heissem Wasser anrührt (beide Kinder haben eine gute Thermosflasche wo das Wasser bis am MIttag genug heiss bleibt dazu)
Statt in die Mensa geht Sohnemann ab und zu in die nahe Stadt und kauft sich dort etwas Warmes (die Kids wussten recht bald, wo es Takeaway gibt in der Nähe). Evtl. gibts das bei euch in der Nähe auch ?

Das Problem mit den fehlenden Teilen habe ich bisher noch nicht. Habe aber den Kids beiden eine "Lunchtasche" genäht wo immer alles reinkommt. So werden die Schulsachen nicht schmutzig und das Zmittag bleibt schön zusammen.

tantchen
Member
Beiträge: 411
Registriert: Mi 26. Mai 2010, 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ZH

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von tantchen »

meine Vorschläge für Lunch:
Falaffel-Wrap oder ander Wrapsmit Rüebli und Salat
Pasta-Auflauf
Couscous
Schnitzelbrot
Safranrisotto
Thaigemüse an Sosse oder Indisches Gemüsecurry (frier ich jeweils ein und mach nur den Reis frisch)
Lasagne/ Reisauflauf
Gschwellti (in Alufolie gepackt bleiben sie warm)
Linsen-Eintopf
Gemüse/Kartoffel Puffer mit Salat

meine Familie isst diese Gerichte mittlerweile auch kalt (Winter) falls es keine Möglichkeit gibt aufzuwärmen oder eben der Ansturm zu gross ist.

Manana
Senior Member
Beiträge: 530
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:58
Geschlecht: weiblich

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von Manana »

@tantchen
Viele deiner Gerichte enthalten z.B. Käse oder andere Dinge, die eigentlich gekühlt aufbewahrt werden sollten.
Wie macht ihr das denn ? Kühlschrank hat es ja vermutlich in der Schule keinen.
Ich bin eben bei diesem Thema etwas heikel und gebe nur noch Dinge mit, die mir unbedenklich erscheinen.
(Salatsauce z.B. nur mit Essig und Oel, keine Mayonnaise, keine Gerichte zum Aufwärmen mit Käse, Fleisch nur Trockenfleisch).

millou
Vielschreiberin
Beiträge: 1781
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 10:15
Geschlecht: weiblich

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von millou »

@Manana
Ich packte ungefähr 15 Jahre lang Essen am Morgen um 7 ein und das blieb dann bis Mittag ungekühlt in der Tasche.
Da war wirklich alles dabei, von Käse, über Mayo zu Fleisch.
Für Wanderungen packen wir auch morgens und essen dann am Mittag. Solange jetzt nicht rohe Eier oder roher Fisch dabei sind ist das für mein Empfinden absolut unbedenklich.

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 7807
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von stella »

Danke für die vielen Tipps...

Und das gibt noch gleich weitere Fragen:
Wie transportieren eure Kids das Essen?
Was machen sie mit dem Besteck? Hat jemand ein Bestecketui? Wenn ja, von wo? Oder selber genäht?

Essen einkaufen
Das geht sehr schlecht. Sie haben nur 45 Minuten Mittagspause, da die Schule ein sehr grosses Einzugsgebiet hat und viele SuS von weit her kommen und man denen ermöglichen möchte, dass sie abends auch mal wieder daheim sein werden. Eine Mitschülerin meiner Tochter steht um 4 Uhr auf, geht um 5 Uhr auf den Zug und wenn sie um 17 Uhr die Schule aus hat, ist sie um 20 Uhr zuhause. (Doof, wenn man in einem Bergkanton wohnt...) Zur nächsten Einkaufsmöglichkeit sind es 10 Minuten hin und 10 Minuten zurück und noch anstehen... Das reicht einfach nicht.
Sie haben eine Art Garküche auf dem Areal, die einfach ein Menü anbietet. Aber es sind Thai und somit ist das Essen scharf und das bekommt ihr überhaupt nicht. Sonst gibt es dort nur noch Pommes oder Hotdog...

Mikrowelle
Offenbar sind das so Hochleistungsdinger, in denen vier Menüs warm gemacht werden können. Es dürfen immer die vier Jugendlichen, die zusammen essen, die Menüs gleichzeitig in die Mikro schieben. Somit geht das recht schnell.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

Mittelschülerin und 7. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

millou
Vielschreiberin
Beiträge: 1781
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 10:15
Geschlecht: weiblich

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von millou »

stella hat geschrieben: Fr 14. Aug 2020, 09:00 Und das gibt noch gleich weitere Fragen:
Wie transportieren eure Kids das Essen?
Was machen sie mit dem Besteck? Hat jemand ein Bestecketui? Wenn ja, von wo? Oder selber genäht?
Ich hatte das Essen in einer auslaufsicheren Box, und Besteck in einem Säckli. Das dann einfach im Rucksack.
Falls ein Besteck-Etui nötig sein sollte würde ich eher auf ein passendes Böxli umsteigen. Ich stelle mir gebrauchtes Besteck in einem genähten Etui nicht so prickelnd vor. Da müsstest du das Etui ja jeden Tag waschen?

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 7807
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von stella »

milou
Das Bestecketui könnte innen ja aus Wachstuch sein, welches man abwischen könnte. Und sie könnte das Besteck vor dem Versorgen ja kurz abspülen...
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

Mittelschülerin und 7. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

sonrie
Foren-Queen
Beiträge: 7036
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Mittagessen zum Mitnehmen

Beitrag von sonrie »

@stella: kann sie Dinge in der Schule lassen? Ich hab in der Oberstufe jeweils so "Tütensuppen" zum aufgiessen dabei gehabt, wir hatten einen Wasserkocher im Klassenzimmer und einen Schrank in dem wir schüssel und Besteck lassen konnten. So war es möglich, neben Sandwich und Co. auch eine suppe zu löffeln. Schüssel und Löffel habe wir jeweils vor Ort abgewaschen.
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Antworten