Pasta selber machen

Antworten
Konfetti
Senior Member
Beiträge: 703
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Pasta selber machen

Beitrag von Konfetti »

Hallo ihr
Wir würden gerne zu Weihnachten selbst gemachte Nudeln verschenken und deshalb habe ich mir eine occasion Nudelmaschine zugelegt (so eine mechanische, mit Aufsatz, zum Kurbeln).

Habt ihr irgendwelche leckeren Rezepttipps, z.B. für farbige Nudeln? Was muss generell bei der Herstellung beachtet werden? Wie trocknet ihr eure Nudeln? Wie lange sind die so haltbar?

Bevor ich ein Frusterlebnis habe, frage ich lieber euch :lol: !
Danke für eure Tipps,
Lg
Konfetti

Konfetti
Senior Member
Beiträge: 703
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: Pasta selber machen

Beitrag von Konfetti »

Gar niemand?

Benutzeravatar
Stella*
Posting Freak
Beiträge: 3422
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Pasta selber machen

Beitrag von Stella* »

Schau mal hier viewtopic.php?f=204&t=163415&p=6555144& ... n#p6555144

Ich habe ein Nudelteigrezept, muss es aber zuerst suchen.
Bild

Konfetti
Senior Member
Beiträge: 703
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: Pasta selber machen

Beitrag von Konfetti »

Danke dir, Stella, da muss man aber tief im Archiv suchen ;).
Leider besteht auch dieser Thread v.a. aus Fragen und kaum Antworten. Es scheint, als ob der Trend zum Selbermachen noch nicht in diesen Bereich vorgedrungen ist?
Lg
Konfetti

Benutzeravatar
Stella*
Posting Freak
Beiträge: 3422
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Pasta selber machen

Beitrag von Stella* »

Ich wusste, dass es einen Thread gab und dank der Suchfunktion habe ich ihn sofort wieder gefunden. :wink:
Habe schon gesehen, dass er nicht alle Fragen beantwortet, aber war gestern zu müde, um mehr zu schreiben.

Meinen Teig mache ich mit diesem Rezept: https://www.gustini.ch/blog/rezept-ital ... zengriess/
Allerdings mache ich den Teig in der Küchenmaschine mit dem Knethaken. Ich leere heisses Wasser (aus der Kaffeemaschine) zum Hartweizengriess und lasse die Maschine alles zusammenfügen (dauert nicht lang). Sobald alles gut gemischt ist (und das Wasser nicht mehr so heiss), nehme ich den Teig hinaus und knete ihn von Hand fertig und forme ihn zu einer Kugel.

Habe gemerkt, dass es mit heissem Wasser besser geht als mit kaltem. Die Maschine benütze ich nur, weil mir das Wasser zu heiss ist. Man muss den Teig ja nicht richtig kneten sondern nur so lang, bis er geschmeidig ist.

Achte bei der Herstellung darauf, dass du immer nur so viel Teig aus dem Kühlschrank nimmst, wie du gerade verarbeitest. Der Teig trocknet an der Luft schnell aus und wird hart. Weil man die Maschine nicht überall richtig reinigen kann, nehme ich vor der Nudelherstellung ein kleineres Stück Teig und lasse dieses mehrmals durch die Maschine laufen (bei Stufe 1). Dieses Teigstück werfe ich anschliessend weg. Dieser Vorgang dient nur dazu, allfällige Reste von der letzten Produktion aus der Maschine zu entfernen.

Bei der Herstellung lasse ich am Anfang immer eine Stufe aus, dh ich nehme 1, 3, 5,... (bei der Stufe 1 lasse ich ihn allerdings meistens 2-3x durch). Sobald der Teig dünner ist, mache ich es dann stufenweise.

Die Nudeln trockne ich entweder auf dem Tisch (Küchentücher auslegen) oder am Wäscheständer.
Wenn du von Hand kurbeln musst, empfehle ich dir, die Teigherstellung zu zweit zu machen. Eine Person kurbelt und die andere führt den Teig. Das ist mit 2 Händen einfacher, weil man den Teig unten gleich wieder fassen kann.

Lasagne mit selbst gemachten Nudelblättern ist auch sehr empfehlenswert. :D :D

Viel Spass bei der Produktion! :lol:
Bild

Konfetti
Senior Member
Beiträge: 703
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: Pasta selber machen

Beitrag von Konfetti »

Liebe Stella
Danke dir herzlich für deine ausführliche Antwort! Sie hilft mir sehr und du hast gute Tipps erwähnt!
Die Suchfunktion habe ich auch bemüht (weil es mich eben immer bitzli nervt, wenn der x-te Thread zum selben Thema eröffnet wird :roll: ), aber wurde mit "Pasta selber machen" nicht fündig. Hätte mir ja auch einfallen können, dass Pasta auch Teigwaren genannt werden.... :lol: :lol:

Ich werde am Wochenende mal probekochen und schauen, wie es so läuft. Bin sehr gespannt und berichte dann! Das mit der Wäscheleine habe ich auch so vorgesehen, auch wenn die Vorstellung von hängenden Teigwaren in der Wohnung noch etwas seltsam anmutet :shock: .
Lieber Gruss und nochmals herzlichen Dank!
Konfetti

Konfetti
Senior Member
Beiträge: 703
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: Pasta selber machen

Beitrag von Konfetti »

Hier mein erster Erfahrungsbericht: Ich habe das Rezept von dir genommen, Stella, allerdings zur Probe nur die halbe Menge. Irgendwie wurde mir dann der Teig viel zu brüchig, also habe ich noch etwas Olivenöl dazugeben (Todsünde #1, wie ich nachher im www unter "10 Fehler, die du beim Nudeln herstellen machen kannst" herausgefunden habe :roll: ) und danach noch bitzli Mehl.

Die Konsistenz war auch nach dem Ruhen noch nicht optimal, aber nachdem ich den Teig dann ca. 10x durch Stufe 1 gelassen habe, war er perfekt. Fazit: ich muss den Teig wohl länger kneten.

Das Walzen hat dann prima geklappt, aber ja, da wären 2 helfende Hände mehr sicher von Vorteil gewesen. Auch habe ich nur kleine Teigmengen durchgelassen, wodurch dann die Teigwaren halt nicht so lang wurden, bis Stufe 6.

Aufgehängt habe ich sie dann am Wäscheständer. Da habe ich gelernt, dass man den Boden mit Tüchli bedecken muss, da mind. 1/4 früher oder später am Boden landet :lol: . Nach ca. 30 Min. trocknen, habe ich die 1. Portion gekocht und das Ergebnis überzeugte!
Den Rest habe ich über Nacht trocknen lassen. Die konnte ich dann nicht vom Wäscheständer wegnehmen, ohne dass sie gebrochen sind.
Heute dann die getrockneten gekocht (Kochzeit 7 Min.) und auch die waren sehr lecker!

Das Ganze ist sehr aufwändig, das mit den Geschenken zu Weihnachten überlege ich mir also nochmals, resp. nur für auserlesene Leute :wink: . Auch stelle ich mir schwierig vor, die Nudeln so zu verpacken, dass es am Schluss nicht nur noch Bruchstücke sind.

Verbessern/Ausprobieren für nächstes Mal:
- auf Tüchern auslegen statt Wäscheständer
- längere Nudeln
- Safran dazugeben
- Formen ausstechen

Ich bleibe dran :lol:
Lg
Konfetti

Benutzeravatar
Stella*
Posting Freak
Beiträge: 3422
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Pasta selber machen

Beitrag von Stella* »

Liebe Konfetti

Hey super, dass du selber Pasta gemacht hast und sie euch geschmeckt haben. Aber es ist halt wirklich recht aufwändig. Vor allem braucht es ja doch einige, wenn man sie verschenken will.

Oje, das mit dem Olivenöl wusste ich nicht. :? Habe mich bis jetzt immer ganz strikt ans Rezept gehalten.

Lange Teigwaren finde ich nicht so praktisch zum Herstellen - vor allem wenn man alleine ist und 2 Hände fehlen. :lol: Das geht mit wenig Teig/kürzeren Nudeln eindeutig viel besser. Spaghetti habe ich bis jetzt auch noch keine "schönen" gemacht. Die klebten immer aneinander. Deshalb gibt es bei uns entweder Lasagne-Platten oder Nudeln.

Ich habe auch schon «Hüfeli» gemacht (so wie man sie verpackt kaufen kann) und auf dem Tisch trocknen lassen (auf einem Küchentuch). So brauchen die Teigwaren etwas weniger Platz und die kann man gut in grosse Cellophan-Säckli einpacken.

Formen ausstechen wäre mir definitiv viel zu aufwändig. Da ist man ja ewig dran, bis man eine Portion Teigwaren ausgestochen hat. :roll:

Bin gespannt, was du weiter bereichtest. :D
Bild

Jazz
Member
Beiträge: 247
Registriert: Di 19. Jun 2012, 21:28
Geschlecht: weiblich

Re: Pasta selber machen

Beitrag von Jazz »

Formen ausstechen wäre mir definitiv viel zu aufwändig. Da ist man ja ewig dran, bis man eine Portion Teigwaren ausgestochen hat. :roll:
Wollte dies vor etwa zwei Jahren mal mit meinen Kindern ausprobieren. Der Teig war aber viel zu "Hart" für ihre Hände und sie hatten die Kraft überhaupt nicht. Auch ich hatte (leider) meine Mühe. Bin auch gespannt, was du zu berichten hast.
Bewahre dir die Hoffnung auf Besserung.
Dann hast du die Kraft für das Heute.

Konfetti
Senior Member
Beiträge: 703
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: Pasta selber machen

Beitrag von Konfetti »

Mittlerweile sind wir schon ein bisschen geübter ;).
Das mit dem Ausstechen ist wirklich seeehr mühsam! Oftmals ist es uns auch passiert, dass die Formen dann während des Trocknungsvorganges gebrochen sind und so die ganze Arbeit für die Katze war.

Somit haben wir uns für die Massenproduktion nun auf Bandnudeln "spezialisiert". Wir trocknen sie auf Backtrennpapier und formen sie so klein, dass sie in den Säcklein nachher Platz habe, ohne Nestli zu machen (eher so zick-zack).

Dann haben wir noch ein bisschen mit Safranpulver experimentiert (im heissen Wasser aufgelöst). Die Nudeln werden so schön gelb und schmecken ausgezeichnet!
Lg
Konfetti

Antworten