Abfall Wachstumskurve

Hier können sich junge Eltern gegenseitig helfen.

Moderator: stella

Antworten
Lilyrose
Member
Beiträge: 443
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Abfall Wachstumskurve

Beitrag von Lilyrose » Fr 1. Feb 2019, 16:42

Mein Sohn ist mit 10 Monaten 8Kg und 68cm klein. Er war bei der Geburt mit 3870 und 53cm eigentlich recht gross. Er ist dann in der Perzentile eigentlich stetig gesunken. War auch teilweise noch etwas kränklich, was wohl auch mitgewirkt hat beim Abfall. Auch meine Tochter war/ist eher klein und leicht obwohl sie sehr viel isst. Deswegen denke ich, dass es auch etwas bei uns in der Familie liegt. Dennoch hat die Kinderärztin Druck gemacht, das Blut untersuchen zu lassen, da er inzwischen auf der untersten Perzentile ist von der Grösse (Gewicht isg ok). Schilddrüse ist ok, keine Allergien. Er ist ein super zufriedener Junge, er krabbelt zwar nicht, sondern robbt, aber steht auf und läuft möbeln entlang. Ich habe überhaupt nicht das Gefühl, dass ihm irgendwas fehlt. Sondern ich denke er wächst eifacv langsam und könnte mir gut vorstellen, dass er sich auf der untersten Perzentile einpendelt, war bei Tochter auch so. Nun möchte Ärztin noch Stuhl untersuchen. Was ja an sich kein Problem ist, aber ich frag mich ob das nicht etwas "Angstmacherei" ist, unnötige Untersuchungen.

Hat jemand ähnliches erlebt resp. Kinder die sich nicht an Perzentilen halten? Essen tut er super, ca 1kg Brei am Tag...abends/nachts noch wenig stillen (shoppen nimmt er nicht)
Bild

Bild

Benutzeravatar
carina2407
Vielschreiberin
Beiträge: 1701
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von carina2407 » Fr 1. Feb 2019, 17:32

Unser Sohn ist seit er 6 Jahre alt ist aus der untersten Perzentile gefallen. An dem Punkt haben wir die Hand röntgen lassen. Es hiess Wachstumsverzögerung: Mit 8 dann nochmal Handröntgen und Besuch bei der Endokrinologin: Diagnose definitiv Wachstumsverzögerung von 2 Jahren. Ansonsten ist bei ihm auch alles tiptop, seitdem kriecht er wachstumsmässig auf seiner eigenen Kurve unterhalb der 3%-Perzentile. Unsere Tochter ist auf der 3%-Perzentile seit Geburt. Ich finde es schon gut wenn die KIA da ein Auge drauf hat, lass sie die Untersuchungen machen, es schadet nicht und wenn doch was wäre ist genügend Zeit zum reagieren. Unser Sohn wird im Juli 12 Jahre alt und ist jetzt 133cm und 25kg! Wüsste ich nicht dass sein Knochenalter erst 9.5Jahren entspricht, würde ich mir ständig Sorgen machen. Von daher bin ich schon froh haben wir immer geschaut, und auch jetzt noch sollen wir 1mal jährlich zum KIA zum Messen.
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 4993
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von stella » Fr 1. Feb 2019, 18:33

Lilyrose
Es geht doch einfach darum, dass, falls was ist, nichts verpasst wird.

Uns ging es genau gleich. Mittleres Kind, welches im Jährig unter die unterste Perzentile gerutscht ist. Sie hat es dann wieder aufgeholt und folgte dann wieder der 50% Perzentile...
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

8. Klasse und 5. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Lilyrose
Member
Beiträge: 443
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von Lilyrose » Fr 1. Feb 2019, 19:35

Ist wohl so...bin nur etwas kritisch beim Arzt, weil er bei Tochter auch schon so ein Theater machte und mir zum abstillen riet usw. Und schlussendlich habe ich auf mein Instinkt gehört, weiter gestillt und siehe da, alle Sorgen umsonst. Sie entwickelt sich prächtig und hat sich einfach unten eingependelt.
Bild

Bild

Benutzeravatar
ChrisBern
Junior Member
Beiträge: 72
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von ChrisBern » Sa 2. Feb 2019, 21:29

Ich würde die Untersuchungen machen lassen, dann kannst du es abhaken. Hier das gleiche, mein Sohn ist unter die Kurven gefallen, jetzt sind wir gerade wieder auf der 3., Trotz hohem Geburtsgewicht. Gegessen hat er meist total gut. Macht jedenfalls Sinn, zölliakie auszuschliessen, denke ich. Bei uns ist nichts rausgekommen und wir beobachten jetzt einfach den Verlauf. Wachstumsverzögerungen kann man meines Wissens erst später seriös diagnostizieren, so ab vier, meine ich.

Lilyrose
Member
Beiträge: 443
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von Lilyrose » So 3. Feb 2019, 15:11

Zöliakie und Schilddrüse sind schon ausgeschlossen, wenn ich sie richtig verstanden hab, will sie bauchspeicheldrüse untersuchen (pankreas)?! Sie meint zwar das sie auch denkt, dass da nix ist. Er wächst eigentlich genau gleich schnell wie seine Schwester, nur, dass er halt bei Geburt grösser und schwerer war. Ja, ich lass es wohm untersuchen, obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass da nix raus kommt
Bild

Bild

Joeyita
Member
Beiträge: 465
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von Joeyita » Mo 4. Feb 2019, 08:20

Ich denke auch, du kannst ja nichts verlieren mit den Untersuchungen und falls man etwas findet, bist du froh, es abgeklärt zu haben. Bis auf etwas Blut nehmen sollte es ja deinem Kleinen auch nicht weh machen. Wenn sie sagt, sie denkt dass da nix ist, macht sie ja nicht gleich Panik, sondern will auf Nr. sicher gehen, was ich in der Situation ok finde.
Ich staune ab der Breimenge, die dein kleiner verdrückt. Das isst meiner wahrscheinlich in 3 Tagen nicht (wäge aber auch nie ab) und er ist mit knapp 11 Monaten ca. 8.5kg, aber wahrscheinlich etwas grösser (schätze um die 70cm). Jedenfalls bewegt er sich auch irgendwo bei der 3er Perzentile, allerdings hat er bereits kleiner und leichter gestartet als deiner.
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Lilyrose
Member
Beiträge: 443
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von Lilyrose » Di 5. Feb 2019, 06:28

Ja, stimmt ja schon. Nerv mich wohl einfach oder frsg mich, ob ich nicht fähig bin ein Kind zu ernähren ohne, dass es "Probleme" gibt. Andere stillen und haben Riesenbabies und ich kämpf um jedes Gramm. Aber jänu, sind wohl einfach klein und fein...glaub wird schon gut kommen. Abwägen tue ich die Mahlzeiten schon nicht jedes Mal, aber er issg pro Mahlzeit ungefähr ein halbes bis 3/4 gefülltes Tupperware und da weiss ich, dass das ungefähr so viel isst und da er kein Schoppen trinkt und auch kaum noch an Brust trinken will gibts halt zmorge und zum znacht auch nochmal Brei.
Bild

Bild

Benutzeravatar
ChrisBern
Junior Member
Beiträge: 72
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von ChrisBern » Di 5. Feb 2019, 22:45

Lilyrose hat geschrieben:
Di 5. Feb 2019, 06:28
Ja, stimmt ja schon. Nerv mich wohl einfach oder frsg mich, ob ich nicht fähig bin ein Kind zu ernähren ohne, dass es "Probleme" gibt. Andere stillen und haben Riesenbabies und ich kämpf um jedes Gramm. Aber jänu, sind wohl einfach klein und fein...glaub wird schon gut kommen. Abwägen tue ich die Mahlzeiten schon nicht jedes Mal, aber er issg pro Mahlzeit ungefähr ein halbes bis 3/4 gefülltes Tupperware und da weiss ich, dass das ungefähr so viel isst und da er kein Schoppen trinkt und auch kaum noch an Brust trinken will gibts halt zmorge und zum znacht auch nochmal Brei.
Ich habe ich inzwischen auch echte Selbstzweifel...bei uns sind beide schmal, der kleine aber noch viel krasser als die grosse. Heute wurde er wieder entgeistert angeguckt, er sähe gar nicht aus wie 1.5, das nervt!

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 4993
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von stella » Di 5. Feb 2019, 23:21

Frauen... Ich hatte beides: Ein Finöggeli und ein Mutschli... Zu beiden durfte ich Bewertungen anhören - Airolo-Göschenen! Leute haben doch immer etwas zu bewerten - und wenn es dann für einen noch ein heikles Thema ist, dann reagiert man etwas angespannt auf unbedarfte Worte.

Nun ist mein Finöggeli eine ganz normale junge Frau und mein Mutschli eine Bohnenstange (11 Jahre, 45 kg und 167 cm lang...)
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

8. Klasse und 5. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Joeyita
Member
Beiträge: 465
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von Joeyita » Mi 6. Feb 2019, 07:45

Ich habe auch beide Exemplare zuhause. Der Grosse war ein richtiges Michelinmännchen bis ca. jährig. Er hatte zu seinen besten Zeiten 3 Speckringe an den Oberschenkeln :oops: . Inzwischen ist er 3 Jahre alt und von Babyspeck nichts mehr zu sehen, allerdings ist er schön auf der 50er-Perzentile oder so. Der Kleine hatte noch gar nie Babyspeck und ist ein ziemliches Spränzeli. Ich habe bei ihm nichts anders gemacht und beide Jungs waren voll gestillt. Macht euch also bitte auf keinen Fall Vorwürfe, ihr macht irgendwas falsch bei der Ernährung eurer Kinder! Das ist doch auch Veranlagung und schon bei den Kleinen verwerten halt einige besser als andere.
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Lilyrose
Member
Beiträge: 443
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von Lilyrose » Mo 11. Feb 2019, 11:48

Oh je, nun müssen wir zum Spezialisten. Unser Kleiner hat gegenüber letzten Monat sogar etwas an Gewicht verloren. Das macht mich nun wirklich auch stutzig... unsere,Tochter war immer klein und fein, aber hat nicht abgenommen. Er rutscht in allen Kurven immer weiter runter. Er ist nun mit 11 Monaten 68 cm und 7850 ca. Bisher war alles ohne Ergebnis und ich habe nach wie vor das Gefühl, dass alles ok ist. Aber jetzt finde icv es auch angebracht zur Sicherheit mal zu schauen, da er soo viel isst, aber kaum wächst.
Bild

Bild

Joeyita
Member
Beiträge: 465
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von Joeyita » Mi 13. Feb 2019, 07:54

Oje, das tut mir leid zu hören! Würde mich schon auch stutzig machen, dass er so viel isst und dennoch abnimmt. Müsst ihr zu einem Endokrinologen, oder zu was für einem Spezialist? Drücke die Daumen, dass dennoch alles gut ist und ihr Entwarnung bekommt. Hältst du uns auf dem Laufenden?
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 4993
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von stella » Mi 13. Feb 2019, 08:25

Lilyrose
Meistens sind ja solche Termine dazu da auszuschliessen, dass da was Schlimmes ist! Und wie das Ergebnis auch rauskommt: Ihr werdet dann hoffentlich Gewissheit haben.

Drücke euch die Daumen, dass alles in Ordnung ist!
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

8. Klasse und 5. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Benutzeravatar
ChrisBern
Junior Member
Beiträge: 72
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von ChrisBern » Do 14. Feb 2019, 20:58

Lilyrose hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 11:48
Oh je, nun müssen wir zum Spezialisten. Unser Kleiner hat gegenüber letzten Monat sogar etwas an Gewicht verloren. Das macht mich nun wirklich auch stutzig... unsere,Tochter war immer klein und fein, aber hat nicht abgenommen. Er rutscht in allen Kurven immer weiter runter. Er ist nun mit 11 Monaten 68 cm und 7850 ca. Bisher war alles ohne Ergebnis und ich habe nach wie vor das Gefühl, dass alles ok ist. Aber jetzt finde icv es auch angebracht zur Sicherheit mal zu schauen, da er soo viel isst, aber kaum wächst.
Oh, ich drücke euch die Daumen! Ja, Abnahme ist nicht gut. Ich hoffe, ihr kommt zu einem Ergebnis! Und habt wieder Stabilität im Gewicht. Bei euch vermutlich nicht relevant: wir haben jetzt mit 1.5 Jahren endlich amtlich, dass unser Sohn nachts Sauerstoff-entsättigungen hat. Das hat vermutlich mit dem Problem zu tun, dass der Nachtschlaf zu viel Energie kostet.

Lilyrose
Member
Beiträge: 443
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von Lilyrose » Fr 15. Feb 2019, 07:19

Was bedeutet das denn? Schläft er deswegen auch so schlecht? Gut, dass ihr etwas wisst, hoffe ist nichts schlimmes...
Bild

Bild

Benutzeravatar
ChrisBern
Junior Member
Beiträge: 72
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von ChrisBern » Fr 15. Feb 2019, 20:26

Lilyrose hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 07:19
Was bedeutet das denn? Schläft er deswegen auch so schlecht? Gut, dass ihr etwas wisst, hoffe ist nichts schlimmes...
Danke dir. Ja, die schlechten nächte fingen im 4. Monat an und dann hat er auch nicht mehr gut zugenommen. Wir haben da lange keinen Zusammenhang gesehen und unser Arzt hat es recht runtergespielt. Von daher finde ich es super, wenn die Ärzte da rasch hinschauen, auch wenn die Grenze zur Panikmache natürlich eng ist. Bei uns war eher so, dass ich immer "stürmen' musste und mir doof vorkam. Bei uns ist Gewichtsfrage drum Bissel in den Hintergrund geraten, sind allerdings wenigstens wieder auf dem 3. Perzentil.

Benutzeravatar
carina2407
Vielschreiberin
Beiträge: 1701
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Abfall Wachstumskurve

Beitrag von carina2407 » Mo 18. Feb 2019, 11:40

Lilyrose hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 11:48
Oh je, nun müssen wir zum Spezialisten. Unser Kleiner hat gegenüber letzten Monat sogar etwas an Gewicht verloren. Das macht mich nun wirklich auch stutzig... unsere,Tochter war immer klein und fein, aber hat nicht abgenommen. Er rutscht in allen Kurven immer weiter runter. Er ist nun mit 11 Monaten 68 cm und 7850 ca. Bisher war alles ohne Ergebnis und ich habe nach wie vor das Gefühl, dass alles ok ist. Aber jetzt finde icv es auch angebracht zur Sicherheit mal zu schauen, da er soo viel isst, aber kaum wächst.

Oh je, ich wünsche Euch alles Gute und dass da wirklich nichts Ernstes rauskommt. Aber ich finde es auch gut wenn genauer hingeschaut wird, nicht dass man noch was übersieht.
2007 Schliefer
2010 Diva

Antworten