Physio bereits mit 2 Monaten

Hier können sich junge Eltern gegenseitig helfen.

Moderator: stella

Antworten
Benutzeravatar
hamham
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 15:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lostorf

Physio bereits mit 2 Monaten

Beitrag von hamham » Fr 18. Okt 2019, 12:16

Hallo zusammen
Wir waren am 14. zur ersten Impfung bei der Kinderärztin. Unser kleiner Sohn ist am 13.08 geboren und favorisiert seine Rechte Seite. Er dreht sich auch beim Schlafen immer auf diese Seite. Nun ist der Kopf dort minim flacher. Nun wurde uns eine Verordnung zur Physio ausgestellt.
Sie würde uns eine in Aarau empfehlen. Für uns ist Olten aber einiges idealer. Hat Jemand eine Empfehlung zur Physio in Olten und kann mir vielleicht auch beschreiben was die genau mit dem Kleinen machen. Finden Physio mit 2mt etwas extrem, aber wenns dem Kleinen hilft machen wirs natürlich gern.
Bild

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1206
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Physio bereits mit 2 Monaten

Beitrag von Papa68 » Fr 18. Okt 2019, 13:08

Du brauchst dich nicht zu sorgen. Die Physio, welche mit Babys arbeiten, wissen in der Regel gut mit ihnen umzugehen. Überlegenswert wäre auch Osteopathie. Hat unserem Sohn innert kürzester Zeit (zwei Sitzungen) super geholfen. Osteo wird allerdings von der KK anders abgerechnet als Physio.
Ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreissen. Also kleine Bäume. Vielleicht Bambus. Oder Blumen. Naja, Gras. Gras geht.

Benutzeravatar
vera24
Senior Member
Beiträge: 636
Registriert: So 13. Aug 2017, 21:02
Geschlecht: weiblich

Re: Physio bereits mit 2 Monaten

Beitrag von vera24 » Fr 18. Okt 2019, 13:23

Würde auch Osteopathie empfehlen.hat meiner Nichte besser als die Physio geholfen, aber auch Physio hat geholfen. Kenne mehrere (Kinder)osteopathen in Aarau und Trimbach.
Unser Schatz, ein Osterhäsli 2019 :)

Zwacki
Vielschreiberin
Beiträge: 1073
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 22:58
Wohnort: AG

Re: Physio bereits mit 2 Monaten

Beitrag von Zwacki » Fr 18. Okt 2019, 14:23

Ich hätte eine Osteopathie-Adresse in Olten (sie ist gelernte Physiotherapeutin). Ich denke, es wird halt anders abgerechnet, aber ich bin nicht sicher. Eine Physio-Verordnung geht wohl übers KVG und Osteopathie übers VVG wenn vorhanden (zumindest bei uns).

schlumpfmuus
Junior Member
Beiträge: 54
Registriert: Di 25. Jun 2013, 21:43

Re: Physio bereits mit 2 Monaten

Beitrag von schlumpfmuus » Fr 18. Okt 2019, 14:47

Hier noch eine Stimme für die Osteopathie.
Mein Sohn hatte das selbe mit der Lieblings-Seite und nach der dritten "Sitzung" konnte er auf beiden Seiten liegen
Pfusmus 2012 & Musmeite 2016

5erpack
Member
Beiträge: 182
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Physio bereits mit 2 Monaten

Beitrag von 5erpack » Fr 18. Okt 2019, 16:38

War bei der ostheophatie. Nach drei mal wars erledigt. Hab es aber selber bezahlt.
Mir ist egal ob das Glas halb voll oder halb leer ist, Hauptsache ich hab ein Glas und es ist etwas drinne!

Benutzeravatar
hamham
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 15:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lostorf

Re: Physio bereits mit 2 Monaten

Beitrag von hamham » Fr 18. Okt 2019, 17:09

Lieben Dank für eure raschen Antworten.
@ vera24 könntest du mir den in Trimbach durchgeben?

Werden wohl mal in die Physio gehen und dann schauen obs unserem Kleinen hilft und ansonsten auch mal die Fühler Richtung Osteopathie ausstrecken. Gerne berichte ich wies uns ergangen ist.
Bild

Benutzeravatar
Nuuneli
Posting Freak
Beiträge: 3931
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Physio bereits mit 2 Monaten

Beitrag von Nuuneli » Fr 18. Okt 2019, 21:25

Die Physio wird euch anleiten, euer Kind von der unbeliebteren Seite her zu "bedienen". Ob sie noch mehr macht, weiss ich nicht. Osteopathie ist sicher nicht schlecht.
200120042007

Benutzeravatar
vera24
Senior Member
Beiträge: 636
Registriert: So 13. Aug 2017, 21:02
Geschlecht: weiblich

Re: Physio bereits mit 2 Monaten

Beitrag von vera24 » Sa 19. Okt 2019, 20:07

@hamham, in Trimbach kann ich die Villa Rentsch empfehlen. Er hat auch noch eine Praxis in Aarau. Alles gute.
Unser Schatz, ein Osterhäsli 2019 :)

Moreen
Vielschreiberin
Beiträge: 1127
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Physio bereits mit 2 Monaten

Beitrag von Moreen » So 20. Okt 2019, 18:28

Einer meiner Zwillinge hat beim liegen auch nur die eine Seite favorisiert und entsprechend einen "unförmigen", abgeflachten Kopf davon bekommen. Zuerst haben wir es mit Osteopathie probiert - war jedoch zuwenig effizient bzw. hat null und nichts gebracht. Als unser Kind dann 4 Monate alt war und der Kopf immer flacher wurde, überwies uns die Kinderärztin zu einem Chiropraktiker. Dieser stellte fest, dass bei unserem Sohn 2 Halswirbel miteinander verklebt waren. Unser Sohn konnte also den Kopf gar nicht auf beide Seiten drehen. Der Chiropraktiker löste die Verklebung (war eine ganz kurze Sache). Danach mussten wir noch ca. 9 x in die Physiotherapie um die Kopfbewegungen koordinieren zu lernen... Ein Teil des Kopfes ist aber leider flach geblieben :?
Kinder, die nichts dürfen, werden zu Erwachsenen, die nichts können.

Lesa
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Do 24. Nov 2016, 11:28
Geschlecht: weiblich

Re: Physio bereits mit 2 Monaten

Beitrag von Lesa » Mo 21. Okt 2019, 09:22

Unser Kind hatte einen muskulären Schiefhals (verkürzter Halsmuskel auf der einen Seite) und konnte somit den Kopf nicht richtig auf die eine Seite drehen. Der Kopf war dadurch auf der einen Seite auch schon etwas flacher. Wir waren ca. 3x in der Cranio, hatten aber auch ca. 6 Monate regelmässig Physio.
Die auf Kleinkinder spezialisierte Physiotherapeutin ist jeweils zu uns nach Hause gekommen - zuerst 1x Mal pro Woche, später alle zwei Wochen. Sie hat mit dem Kind Übungen gemacht, um die Beweglichkeit des Halsmuskels zu verbessern und uns gezeigt, wie wir im Alltag "Übungen" integrieren können, bzw. auf welche Dinge wir achten müssen, um die Kopfhaltung zu verbessern. Das war sehr hilfreich. Ich habe das Kind auch sehr viel getragen, damit es eben nicht immer liegt. Ist der Kopf nämlich mal etwas flach, "rutscht" er immer wieder in die gleiche Position.
Zudem bin ich in die Stillberatung, um mir alternative Stillpositionen zeigen zu lassen. Aufgrund der Kopfschiefstellung, hatte das Kind auch beim Stillen eine Lieblingsseite und wollte die eine Brust fast nicht mehr.

Antworten