Baby ist dauermüde

Hier können sich junge Eltern gegenseitig helfen.

Moderator: stella

Antworten
Jil9
Member
Beiträge: 124
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 12:52
Geschlecht: weiblich

Baby ist dauermüde

Beitrag von Jil9 »

hallo zusammen

kennt das auch jemand von euch?

mein kleiner, mittlerweile fast 8 monate, ist dauermüde.
nachts schläft er mit 2-3 unterbrchen von ca. 19:00 bis 07:00. kaum 30 minuten nach dem aufstehen quängelt er schon und steckt sich den daumen in den mund und er schläft nochmals 1 stunde. kaum wieder wach dasselbe spiel allerdings lege ich ihn dann nicht mehr hin, meistens schläft er noch auf dem spaziergang. mittagessen klappt überhaupt nicht da er total müde ist. am nachnittag schläft er 2 stunden bis ca 15:00 hält dann aber fast nicht durch bis 18:00 uhr.
ich kann ihn keine 5 minuten hinlegen ohne dass er schreit und sobald ich ihn nochnehme hat er wieder den daumen im mund.

Jamiro
Senior Member
Beiträge: 581
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 10:55
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von Jamiro »

Hast du seinen Ferritinwert kontrollieren lassen? Hast du selber in der SS unter einem Eisenmangel gelitten? Das wurde bei uns damals in der 9-Monats-Kontrolle thematisiert.
Jil9 hat geschrieben:
Mi 14. Okt 2020, 16:13
ich kann ihn keine 5 minuten hinlegen ohne dass er schreit und sobald ich ihn nochnehme hat er wieder den daumen im mund.
Das verstehe ich nicht ganz. Schreit er denn jetzt oder schläft er, wenn du ihn hinlegst? Daumen in den Mund bedeutet in seinem Fall immer, dass er müde ist? Oder kann es auch sein, dass zahnt oder einfach gerne nuckelt?

Benutzeravatar
Netterl
Vielschreiberin
Beiträge: 1853
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von Netterl »

Schreib mal die Schlafzeiten auf über eine Woche und geh mal zum KiA. Für ein 8 monate altes Baby erscheint mir das schon reichlich. Hat er immer so viel geschlafen oder ist es jetzt mehr geworden? Hat sich sonst was verändert? (Essen, Bewegung)
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von ChrisBern »

Kann mich Netterl anschließen: lade dir mal eine Vorlage von einem Schlafprotokoll runter (gibt es zb bei Largo oder Uni Zürich) und führe mal zwei Wochen Protokoll. Dann vergleiche dann mal mit den Benchmarks (gibt es auch Bei Largo) und thematisiere es bei Abweichungen mit dem KiA.

Mein Sohn hatte das auch, er hatte Schlafapnoe. Allerdings war das nachts sehr gut zu merken (zwischen 2 bis 4 Stunden Angstgeschrei jede Nacht und das habt ihr ja nicht).

Jil9
Member
Beiträge: 124
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 12:52
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von Jil9 »

hallo zusammen

danke für eure antworten. schlafen war schon immer ein sehr grosses problem bei ihm, er schläft sehr schlecht ein. der kinderarzt meint es seien regulationsstörungen.

werde def. mal wieder so ein protokoll machen, ist nicht das erste...

Blutwerte wurden nach der geburt noch bie geprüft, gab bisher keinen anlass. ich selbst hatte schon öfters einen zu tiefen ferritinwert, in der schwangerschaft wurde dies jedoch nie bemängel.

mit hinlegen meine ich auf seine spielmatte.

5erpack
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von 5erpack »

Würde Reflux ( stiller reflux ) ausgeschlossen?
Würde das schreien auf der Matte etc erklären.

Und entschuldige bitte, aber wenn ein Kinderarzt meint es seien Regulationsstörungen, dann weis der einfach nicht weiter oder hat keine Lust dem nachzugehen!
Hol dir eine zweite Meinung!
Muss mal ein paar wichtige Dinge erledigen und hab grad keine Zeit..

Jil9
Member
Beiträge: 124
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 12:52
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von Jil9 »

ich komme mir echt bescheuert vor...
wie klärt man den sowas ab?

seit der geburt habe ich einfach immer das gefühl das was nicht stimmt. bei meinem umfeld muss ich wohl den total unfähigen eindruck hinterlassen. wer weiss vielleicht haben sie auch recht.

ich weiss nur dass ich seit 7.5 monaten ein baby habe das eigentlich nur auf den armen happy ist, seeehr müde ist und total schlecht einschlafen kann. das ist auch dass, was ich ärzten und der mütterberatung sagen kann.
alle monatsuntersuchungen sind jeweils super. das einzige problem scheint jeweils die mutter zu sein.....

conny85
Moderatorin
Beiträge: 340
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von conny85 »

Mach dich doch mal bei 1001Nacht schlau, die helfen bei schwierigen Schläfern.

Zum ablegen kann ich dir nur sagen, mein grosser war genau so. Er hasste es irgendwo hingelegt zu werden, ich musste immer in griffnähe bei ihm sein, er hat das erste Jahr auf mir gelebt, da half eine gute Tragehilfe. Die Schläfchen tagsüber hat er zu 85% auf mir gemacht und nachts hat er bei mir geschlafen (bis 4 Jährig). Mit 8 Monaten hat meiner also auch noch tagsüber öfters geschlafen, gegessen (also stillen, er hat erst nach jährig angefangen zu essen) hat er wann er hunger hatte, hatte da keine festen zeiten.
Also tipp würde ich dir noch geben, hör auf auf die Uhr zu schauen und richte dich voll und ganz nach deinem Baby, vielleicht hilft das schon, dass er etwas mehr „richtig“ schlafen kann.

5erpack
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von 5erpack »

Jil du bist nicht bescheuert!
Ich gebe einfach den Tipp dich nicht mit „ ausreden“ abspeisen zu lassen.
Ich hab x arztwechsel ( meinetwegen) hinter mir, bis ich mal eine gefunden habe die mir endlich helfen konnte.
Bei den Kindern half nur das auf die Füsse stellen und abgeklärt haben.
Reflux weis ich nicht, wie das getestet wird. Ich hatte das Problem zum Glück nicht. Dafür andere. Vielleicht kann dir deine Krankenkasse ( medgate oder so?) weiterhelfen.
Muss mal ein paar wichtige Dinge erledigen und hab grad keine Zeit..

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von ChrisBern »

Unterschreibe bei 5er pack! Ich habe mir ein Jahr von allen einreden lassen, ich sei bescheuert. Die schlafprobleme meines Sohnes seien normal, ich solle mich abfinden. Mit 1.5 Jahren endlich die Untersuchung: bis zu 17 Aussetzer pro Stunde mit Werten unter 90. Apnoe führt auch zu grosser Müdigkeit tagsüber. Die restlichen Symptome scheinen mir aber nicht zu passen.

sonrie
Forumjunkie
Beiträge: 6031
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von sonrie »

Jil9 hat geschrieben:
Do 15. Okt 2020, 00:07
seit der geburt habe ich einfach immer das gefühl das was nicht stimmt.
Es ist dieser Satz der mich aufhorchen lässt. Es ist ok, wenn Ärzte nicht jedes kleine Wehwehchen gleich zum Problem machen und manche Dinge mal relativieren, aber ich bin mir sicher, dass Mütter ein Gespür dafür haben, ob es dem Kind gut geht oder nicht. Unser Kinderarzt hat mich immer sehr darin bestärkt auf mein Gefühl und meine Intuition zu hören ("denken sie es ist einfach nur Husten oder beunruhigt es sie, wie ihr Kind atmet?"). Seiner Meinung nach sind genau diese "Gefühle" wie du sie beschreibst sehr starke Indikatoren, dass ein genauerer Blick nicht falsch ist.

Es kann dir egal sein was andere denken, der Titel der "Mutter des Jahres" konnte noch nie vergeben werden, weil immer jemand was zu meckern hatte ;-) Aber wenn du findest dass dein Kind ZU müde ist dann würde ich das weiter verfolgen (einfach mal Blut etc. durchchecken), allenfalls mit einem anderen Arzt. In parallel kann auch ein Osteopath eventuell weiter helfen? Du hast rein gar nichts zu verlieren, wenn du dich dafür einsetzt, dass da genauer hingeschuat wird.

Benutzeravatar
Netterl
Vielschreiberin
Beiträge: 1853
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von Netterl »

Ich denke, das KiSpi Zürich hat doch eine Schlafsprechstunde, oder? Wende Dich mal dahin. Vielleicht können die Dir ein weiteres Vorgehen erläutern. Also wo Du Dich deren Meinung nach der Reihe nach hinwenden sollst. Wenn Du kein gutes Gefühl hast, dann gehe dem nach.(mutmach)
@chrisbern: Wo habt ihr damals die Untersuchungen machen lassen?

offtopic: @sonrie „Mutter des Jahres“ made my day :lol:
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

sugus
Senior Member
Beiträge: 516
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:26
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von sugus »

Wir waren mit unseren Super-Wenig-und-Schlecht-Schläfer im Kispi in der Schlafsprechstunde. Braucht Überweisung vom Kinderarzt/Hausarzt. Es war super und hat und vor dem Zusammenbruch gerettet. Die sind sehr erfahren und enorm kompetent.
Grosse Bueb: Januar 2013
Chliine Bueb: April 2015

Benutzeravatar
Opti
Member
Beiträge: 351
Registriert: Di 2. Mär 2010, 13:21
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von Opti »

Mir gefällt der Kommentar von Sonrie. Man spürt es ganz oft.
Wir hatten die ersten 1,5 Jahre immer lapidare Erklärungen für die Schwierigkeiten unseres Kindes. Haben x Ärzte und Spitäler aufgesucht. Als wir Eltern endlich ernst genommen wurden, fand man eine Lösung und unserem Kind gings gut.
Man spürt es wirklich.
Ich wünsche Euch alles Gute und traut Eurem Gefühl.
Bild

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von ChrisBern »

Netterl hat geschrieben:
Do 15. Okt 2020, 10:05
@chrisbern: Wo habt ihr damals die Untersuchungen machen lassen?
Nach viel Gestürm bei der Ärztin und der "Androhung", dass ich kurz davor bin, meinem Kind nachts etwas anzutun (nach einem Jahr ohne schlaf) haben wir zuerst eine ambulante Messung (in Kollaboration mit einer kinderneurologischen Praxis in Bern, lief über den KiA) gemacht und waren danach noch einmal im Schlaflabor (Lindenhof Bern, bei sehr kleinen Kindern muss man in die Insel). Die Cortisontherapie hat dann aber angeschlagen.
Ich hatte bereits Kontakt mit Der Schlafsprechstunde ZH gesucht, das wäre sonst mein nächster Schritt gewesen.

Bei uns lief alles über die KiÄ. An sich zwar gut, aber dadurch geht immer alles lange. Und ich musste immer recht "stürmen". Das dumme war halt, ich wusste nicht, wohin mich sonst wenden. Hätte dann auch fast den KiA gewechselt (obwohl ich sonst zufrieden bin). Bei uns hat übrigens die Osteopatin die Diagnose gestellt...und mir Sicherheit gegeben, dass wirklich etwas nicht gut ist. Im Raum Bern kann ich eine ganz tolle empfehlen, die hat uns das Leben gerettet.

Alles Gute!

sugus
Senior Member
Beiträge: 516
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:26
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von sugus »

In der Schlafsprechstunde im Kispi wird auch geschaut, ob die Schlafprobleme körperliche Ursachen haben können. Die Ärzte dort sind Spezialisten und wissen, was alles sein könnte und was man abklären kann/sollte. Und man wird absolut zu 100% ernst genommen.

Wenn du also sonst kein Gehör bekommst bei den Ärzten wäre das sicher ein guter Ort. Auch um dann von dort aus für weitere körperliche Abklärungen an Spezialisten überwiesen zu werden.
Grosse Bueb: Januar 2013
Chliine Bueb: April 2015

Jamiro
Senior Member
Beiträge: 581
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 10:55
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von Jamiro »

Ein Kinderpneumologe wäre für Apnoen und Reflux die richtige Ansprechsperson. Je nach KK-Modell kannst du dich selber anmelden und musst gar nicht über den KiA.

Jil9
Member
Beiträge: 124
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 12:52
Geschlecht: weiblich

Re: Baby ist dauermüde

Beitrag von Jil9 »

ich danke euch allen sehr für die tipps und antworten!!

ich habe begonnen ein 24h protokoll zu erstellen und will nun alles noch 1 monat beobachten und dann werde ich es bei der 9 monatkontrolle anfangs dezember bei der ärztin ansprechen

Antworten