Hibbeln ab April/Mai 19

für regelmässigen Austausch unter Gleichgesinnten
Antworten
Benutzeravatar
Mabel88
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: Di 12. Mär 2019, 08:46
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Mabel88 » Di 11. Jun 2019, 07:33

@fea; ist positiv nicht gleich schwanger? Dachte bisher immer es gibt sowas wie leicht positiv oder mehr oder weniger positiv nicht. Hab aber auch noch nie einen ss test in den fingern gehabt. Ich wünsche dir auf jeden fall dass der strich wieder stärker wird!
@ princess; wie siehts bei dir aus? Hoffe TR nicht in sicht und deine hibbelzeit wird zum glückszyklus.
@me; tr weiter nicht in sicht. Morgen werd ich testen falls sie sich bis dann nicht meldet. Jetzt werd ich langsam echt nervös. :roll:
2.ÜZ; NMT 11.juli

fea
Member
Beiträge: 493
Registriert: Di 22. Apr 2014, 09:52
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von fea » Di 11. Jun 2019, 08:09

@mabel: doch klar, positiv ist schwanger. Aber da sich das hcg innert 24h jeweils verdoppelt, müssten die striche bei mehrmaligem testen rel. Schnell deutlicher werden - und das war bei mir nicht der fall. Deshalb hab ich von anfang an vermutet dass etwas nicht ganz stimmt und es nicht gut kommt
3. ÜZ nach Frühabort im Juni 19, NMT 6. September

elanor88
Member
Beiträge: 312
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 16:00
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von elanor88 » Di 11. Jun 2019, 08:35

*reinschleich*
@princess87: Sorry, ich hab nur aus gwunder quergelesen und deine nachricht gesehen... hibble aktuell nicht, da unsere kleine erst 8 monate ist. ich war in einer ganz ähnlichen situation. MA und dann wurde ich leider nicht mehr schwanger. und zwar ein ganzes jahr lang... ich war bereits total verzweifelt und die ganze abklärungsmaschinerie fing dann an mit hormonabklärung, spermiogramm beim mann etc. in genau dem zyklus, wo das monitoring der hormone etc. stattgefunden hat, hat es dann geklappt. unsere tochter ist nun knapp 8 monate alt :D die schwangerschaft war für mich allerdings bis zur 18. woche, wo ich die kleine angefangen habe zu spüren, der horror. aber das ist ein anderes thema...
vielleicht ist es nicht die antwort, die du dir erhofft hast. ich habe mir damals auch so sehr gewünscht, ganz schnell wieder schwanger zu werden, habs eigentlich auch erwartet, da ich beim ersten mal sofort schwanger wurde... dass es dann nicht geklappt hat, hat mich enorm verunsichert. am allerschlimmsten war für mich, als ich am ET der zwillinge, die ich verloren hatte, immer noch nicht schwanger war. aber schlussendlich kam alles gut. mein körper brauchte einfach seine zeit... im strernchenthema kannst du auch gerne meine geschichte nachlesen, falls dich das interessiert oder es dir helfen würde. nur mut, es kommt schon gut! und du kriegst dafür ein ganz besonders tolles kidn :-) ich denke mir heute, so süss wie unsere kleine ist, brauchte sie einfach etwas länger in der produktion :lol:

Benutzeravatar
Lalila90
Member
Beiträge: 177
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 10:45
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Lalila90 » Di 11. Jun 2019, 10:50

@ Mabel: Daumen sind gedrückt!!

Lilyrose: 😅 Ja vier wären dann schon happig. Aber auch das würdet ihr bestimmt schaffen.

@Princess: Ohjeh das tut mit leid! Ich kann dich so gut verstehen! Ich bin auch eine die sich schnell reinsteigert... bin auch gerade etwas im Kampf mit mir. Dein GG hat ja schon recht, ich bin mir sicher er versteht dich schon, aber die Männer erleben das halt auch nicht gleich wie wir. Ich weiss wie schwer es ist... kann es leider auch nicht wirklich locker angehen.
Kopf hoch! Es klappt bestimmt bald!
5. ÜZ - NMT ~3. Sept
Unsicher da:
3.ÜZ-> 45ZT
4.ÜZ-> 26ZT

Falls nicht Schwanger wird SG gemacht auf Grund Vorgeschichte von GG

bibuschka
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: Di 15. Jan 2019, 07:46
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von bibuschka » Di 11. Jun 2019, 16:23

@fea & mabel: meine daumen sind ebenfalls gefrückt!

@princess: ich kann dich sooooo gut verstehen! ich möchte am liebsten schon gestern wieder schwanger sein... fühl dich gedrückt! unsere wunder kommen auch noch, sie drehen nur eine extrarunde um dem mond :)

@lilyrose: ich wünsche euch eine zauberschöne hochzeit!

@me: ich hadere noch mit der ma. körperlich gehts mir gut, ich habe zwar immer noch blutungen, aber keine schmerzen. ich hoffe, dass es bald vorbei ist, erstens weil ich bei jedem wc-gang daran erinnert werde und zweitens weil ich diese elenden binden nicht mehr ertrage. betreffend erzählen ists halt so, dass mein mann nicht wollte, dass es schon jemand weiss. ich respektiere seine entscheidung, habe jetzt aber trotzdem meinen besten freundinnen erzählt, was passiert ist. sie haben leider nicht so reagiert, wie ich es erwartet habe. kaum habe ich zu ende erzählt, ging das gespräch über zum nächsten thema... kein nachfragen, wies mir geht oder was genau passiert ist. das hat mich schon etwas enttäuscht! :cry: obwohl ich weiss, dass sie wahrscheinlich einfach überfordert sind.
ich hibbele weiter hier mit euch mit, und hoffe, wir können auch bald wieder aktiv werden.

fea
Member
Beiträge: 493
Registriert: Di 22. Apr 2014, 09:52
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von fea » Di 11. Jun 2019, 19:09

@bibuschka: oh nein, waren das denn frauen ohne kinder/kinderwunsch? Ich denke die sind so weit weg vom thema, die können das nicht annähernd nachvollziehen...
Und merci vielmal fürs daumendrücken aber das nützt leider nichts mehr 😢
3. ÜZ nach Frühabort im Juni 19, NMT 6. September

Benutzeravatar
+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1863
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von +Fleur+ » Di 11. Jun 2019, 20:22

Hi zäme

Darf ich mich zu euch gesellen? "Kenne" Fea bereits aus einer früheren Hibbelgruppe ;)

Kurz zu mir: Wir haben bereits zwei tolle Mädels, bei mir war aber immer schon der Wunsch nach drei Kindern da. Mein GG brauchte etwas Zeit, bis er zugestimmt hat. Ende April durfte ich dann endlich die Kupferspirale ziehen lassen und dann hats direkt im 1. ÜZ geklappt, allerdings endete die Ss übers Pfingst-WE in einem Spontanabort. Ich bin nun aber optimistisch, dass es beim nächsten Mal gut gehen wird und blicke nach vorn. Am Do kriege ich hoffentlich das Okay meiner FA, dass wir es wieder probieren können.

Ich bin nur etwas traurig, dass mein "perfekter" Abstand von den zwei Jahren quasi hinüber ist, aber das ist ein Luxusproblem, und es bringt auf jeden Fall auch Vorteile, etwas mehr Abstand zu haben (das erste Jahr mit den beiden war schon streng).

Mein Mann hat übrigens auch Schiss vor Zwillis :D Aber das wird bei uns kaum passieren, haben keine in der Familie.

Und wegen dem entspannteren Hibbeln beim 3. Kind: Das hab ich auch gemeint. Von wegen! War genau so nervös bis NMT, aber habe die Ss schon davor vermutet. Mal sehen, wie es jetzt dann wird, nach dem Erlebnis einer FG...
Ich bin extrem ungeduldig, meine Zyklen von 5-6 Wochen sind da leider nicht sehr hilfreich :(

Wünsche euch einen schönen Abend!

Fleur (90) - 2 Kinder - 1 Sternli (6. Ssw) - 1. ÜZ nach FG Juni 2019
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
1. ÜZ nach FG, NMT 12. Juli --> 10. Juli positiv getestet: ET 20.3.2020

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 208
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Flusi » Di 11. Jun 2019, 21:36

Hallo zusammen

@fea: Ja, gegen das Hibbelfieber kann man sich tatsächlich nicht wehren. Aber das muss doch so sein :)
Oh nein, es tut mir so Leid, dass sich euer Kleines nicht festkrallen konnte. Ich wünsche dir viel Kraft und Mut, wieder nach vorne zu schauen.

@mabel: Oh, bei dir ist es ja sehr spannend. Ich hoffe mit dir mit!

@Lilyrose: Ach, ihr habt eure Hochzeit bestimmt gut geplant. Man kann solche Anlässe auch "überplanen" und dann wirkt es oft steif. Wenn die wichtigsten Dinge geplant sind, dann kann man sich doch von der Stimmung der Gäste leiten lassen. Heiratet ihr kirchlich?
Oh, die Angst mit den Zwillingen hat mein Mann auch! Weit und breit sind keine Zwillinge in der Familie, dann hat es bei meinem Bruder plötzlich Zwillinge gegeben. So kann es gehen. Ich müsste wohl auch stark schlucken und vor allem wäre es ziemlich verrückt, allerlei Dinge in Zwillingsausführung anzuschaffen, da man für ein Kind ja schon alles hat. Wenn dem aber so wäre, würden wir auch das schaffen und uns auch darüber sehr freuen.

@princess: Vielen Dank für deinen Zuspruch! Vielleicht werde ich in ein bis zwei Jahren noch an dich denken ;)
Oh, ich hatte heute die gleichen Unterleibskrämpfe wie du, aus dem selben doofen Grund :(
Zudem verstehe ich deine Verzweiflung sehr gut. Der Wunsch ist sooo gross, alle Gedanken drehen sich um dieses Thema, man macht sich solche Hoffnungen und es braucht sooo viel Energie! Und dann kommt auf einen Schlag diese sch... TR, noch dazu mit heftigen Schmerzen und dank der Hormone ist die Laune auf dem absoluten Tiefpunkt. Dann ist es wirklich einfach nur zum Kotzen. Auch ich hatte nach der MA ganz grosse Angst, dass ich es nie weiter schaffen würde und meine grosse Chance vorbei sei. Trotzdem habe ich mich aber immer versucht daran zu ermutigen, dass es ja schon mal geklappt hat und das ein Zeichen dafür ist, dass es wieder klappen wird. Die zweite Fg war natürlich ein weiterer Hammer. Aber dann hat es zweimal geklappt und es ist das grösste Glück überhaupt. Du darfst traurig und wütend sein. Versuche aber trotzdem weiterhin fest daran zu Glauben, dass es ganz bestimmt bald klappen wird. Ich drücke dich aus der Ferne!

@bibuschka: Oh, das tut mir Leid, dass dich deine Freundinnen nicht aufbauen konnten und ich verstehe deine Enttäuschung. Ich habe bei mir bemerkt, dass tatsächlich viele mit diesem Thema überfordert sind.
Aus diesem Grund habe ich auch nur den engsten Personen davon erzählt. Ich hatte auch ein wenig Angst davor, von allen beobachtet zu werden, ob ich wieder schwanger sei... Alles Gute weiterhin!

@Fleur: Herzlich willkommen bei uns! Es tut mir Leid, dass du so ein trauriges Pfingstwochenende hattest.
Ich finde es aber toll, dass du positiv in die Zukunft schaust und hoffe es wird bald klappen!

@me: Zyklustag 2 mit heftigen Bauchschmerzen. Wäre also gar nicht tragisch, wenn die TR ein Jahr oder auch mehr wegbleiben würde. Schauen wir mal...

Lg an alle!

Love19
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 11:05
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Love19 » Mi 12. Jun 2019, 10:44

@bibuscka: das tut mir sehr leid mit deinen Freundinnen. Mir ging es nach der FG sehr ähnlich, sie haben mir zwar zugehört aber anschliessend wurde das Thema von Ihnen nie wieder angesprochen, auch keine Nachfragen wie es mir/uns geht oder wies jetzt weitergeht. Letzte Woche habe ich dann eine Freundin damit konfrontiert. Sie hat daraufhin gesagt, dass sie sich sehr überfordert gefühlt hat und nicht gewusst hat wie sie mit mir in dieser Situation umgehen soll. Denke das Fehlgeburten im allgemeinen eher ein Tabuthema ist und darum überfordert dies die Leute. Hoffe du kannst doch nochmal mit deinen Freundinnen darüber reden.

@me: ES letzte Woche konnte nicht optimal genutzt werden, da GG und ich viel unterwegs waren und kaum Zeit füreinander hatten. Darum neuer Zyklus, neues Glück im Juli.

Benutzeravatar
Mabel88
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: Di 12. Mär 2019, 08:46
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Mabel88 » Mi 12. Jun 2019, 14:21

@princess: tut mir so leid! Sorry ich habe bei meiner letzten nachricht deinen letzten post überlesen und war mir nich bewusst das tr schon gekommen ist. Versuch nach vorne zu schauen und positiv zu bleiben. Ablenkungen tun vielleicht auch gut bis zur nächsten hibbelphase. Ich drück dir alle daumen dass es im nächsten üz klappen wird

@lilyrose; ich wünsche euch ein tolles fest. Überplanen ist doch auch nix. Hoffe ihr könnt den tag in vollen zügen geniessen.

@bibuschka; verstehe dass dir die reaktionen zu schaffen machen. Aber wie du sagst sind die wahrscheinlich eifach überfordert mit dem thema. Also versuchs ihnen nicht übel zu nehmen

@me: muss noch kurz mein herz ausschütten. Hatte heute morgen einen schwachen zweiten strich. Müsste also total happy sein. Als ich gestern abend meinem partner sagte meine tage seien noch nicht da und wie es wäre wenn ich jetzt schon ss wäre sagte er nur. Würde mich schon freuen(in relativ gleichgültigem ton) .. Aber keine frage wann|ob wir testen sollen oder wie es mir geht/ob ich schon was merke ect. Auch heute...keine reaktion.. Vielleicht bin ich ja schon im hormongefühlschaos aber macht mich grad mega traurig..
2.ÜZ; NMT 11.juli

Benutzeravatar
Lalila90
Member
Beiträge: 177
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 10:45
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Lalila90 » Mi 12. Jun 2019, 16:17

@bibuschka: oh jeh ja das ist nicht sehr schön...aber ich glaube auch nicht dass es böse gemeint ist von deinen Freundinnen oder bessergesagt Desinteresse. Ich denke wenn jemand noch nicht übers Kinder kriegen nachdenkt oder gar keine möchte, dann kann man sich da glaub ich einfach nicht reinversetzen. Kopf hoch.

@Fleur: Klar :) Herzlich willkommen hier. Das tut mir leid, dass du dein krümelchen verloren hast. Aber schön bist du so positiv :)

@mabel: ohje nicht du auch noch....die Stricheraten ist echt mühsam. ich drück dir die Daumen dass der Strich schön stärker wird! Wegen deinem GG warte mal ab, ich glaube die brauchen etwas Zeit sich da rein zu finden. Meiner war im 1. ÜZ sehr abgegrenzt. nach dem 2. hat er dann schon gesagt er hätte sich gefreut über einen positiven Test.
Aber es gibt halt auch Männer die da nie wirklich reinfinden und das macht natürlich traurig. Aber unsere lieben Männer erleben das halt auch nicht so intensiv wie wir. Sprich mal mit ihm ich bin mir sicher dass er das nicht so meint. :wink:

me: Mein ES sollte morgen oder am Freitag sein. Das Herzchen gestern ging aber ziemlich in die Hose. Er hatte schon übelst schlechte Laune als ich nach Hause kam, danach sehr Lustlos und demotiviert an das ganze rangegangen, ginge es nicht darum ein Baby zu zeugen hätte ich mich gar nicht darauf eingelassen. Naja schlechte Stimmung danach...So wird das bestimmt nichts...Ich meine ja ich hab auch nicht immer noch die Energie aber man kann sich ja ein wenig zusammenreissen, es geht halt nunmal einfach nur die paar Tage....oder übertreibe ich jetzt?
5. ÜZ - NMT ~3. Sept
Unsicher da:
3.ÜZ-> 45ZT
4.ÜZ-> 26ZT

Falls nicht Schwanger wird SG gemacht auf Grund Vorgeschichte von GG

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 624
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Lilyrose » Mi 12. Jun 2019, 16:32

@mabel: ich würd ihm das nicht übel nehmen...männer sind einfach oft nicht allzu euphorisch am Anfang. Sie spüren, sehen ja auch nix. Ich gratulier dir jedenfalls und bin mir sicher, dass er sich mit fortschreitender ss immer mehr freuen wird.

@fea: tut mir leid, dass es nicht geklappt hat

@umgang mit FG: denke auch, dass sehr viele mit dem Thema überfordert sind v.a wenn sie selbee keine Kinder haben und sich nicht reinversetzen können. Denke, das ist nie böse gemeint...ich würd guten Freunden einfach kommunizieren, was man sich von ihnen wünscht. Gibt vielleicht auch Frauen, die nicht gross drüber reden wollen und andere eben schon.

@fleur: tut mir leid, dass ihr euer kleines wieder gehen lassen musstet.

@princess: alle Gefühle sind ok, ob traurig, wütend, ängstlich...hier kannst du dich so richtig auskotzen...du wirst verstanden. Auch wenn es in der Situation keine hilfreiche Aussage ist, aber die Gelassenheit von deinem Partner find ich durchaus positiv...auch wenn es nicht das ist, was du in dem mlment von deinem Partner hören willst. Manchmal will man einfach nur verstanden werden. Ich wünsche dir, dass du bald wieder ss sein darfst und bis dahin wünsche ich dir Geduld.

@flusi: wir heiraten nur standesamtlich, aber mit Fest und allem drum und dran.

@me: bin grad voll in der heissen Phase, aber grad noch unsicher, ob wirs drauf ankommen lassen sollen oder noch abwarten. Bin mir immer noch unsicher, ob ich vielleicht noch nicht bereit bin, wenn mich immer wieder Zweifel in den Sinn kommen...und der Wunsch noch nicht übermächtig ist oder ob ich einfach schiss habe vor einer sehr anstrengenden Zeit, da es ja auch jetzt schon ab und zu recht anstrengend sein kann. Wie habt ihr mit 2 Kindern entschieden, dass es nun gut ist? Gabs keine Zweifel mehr?

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 624
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Lilyrose » Mi 12. Jun 2019, 16:38

@laila: das ist jetzt nur meine persönliche Meinung...aber mir war es immer wichtig, dass mein Partner sich nicht wie ein Zuchtbulle vorkam...eben so a la nun sind die Tage, jetzt musst du ran, egal ob du Lust hast oder nicht. In deinem Fall gestern, hätte ich es dann nicht erzwingen wollen. Ich weiss, es ist echt schwierig, da die tage halt begrenzt sind, aber mir wars immer wichtig, dass es trotzdem stimmig ist und nicht zu einem "zuchtverhalten" wird. Ist nicht böse gemeint, gell....aber ich glaube der Grad ist schon schmal und je nach Mann unterschiedlich. Gibt ja jene, die immer und überall wollen und nie was dagegen haben und auch jene, die halt vielleicht mal keine Lust haben und das sollte man auch respektieren find ich

Benutzeravatar
+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1863
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von +Fleur+ » Mi 12. Jun 2019, 21:07

Guten Abend miteinander

@Love: Ach meistens klappts doch genau dann, wenn man nicht damit rechnet ;)

@Mabel: Glückwunsch! Männer raffen das nicht so schnell :D Bei meinem wars auch erst richtig real, als der Bauch wuchs und dann als er die Bewegungen gespürt hat. Alles davor übersteigt irgendwie deren Vorstellungskraft. So richtig übelnehmen kann mans ihnen auch nicht, sie machen die ganzen Veränderungen im Körper mit Hormonen, Schmerzen, Übelkeit etc ja nicht durch.
Beim positiven Test vor zwei Wochen (*seufz*) sagte er nur, "Wie jetzt? Echt schon? Das glaub ich nicht!" Erst der CB am nächsten Tag mit dem Plus hat ihms dann gezeigt, aber auch da einfach ein "Aha". Und erst gestern konnte er mir sagen, dass ers richtig blöd findet, dass das Kleine sich verabschiedet hat, aber er habe es einfach nicht so gerafft, dass da echt schon was gewesen sein soll.
Sie können es uns eh nie recht machen, überfürsorgliche Männer nerven nämlich auch :P

@Lalila: Ich persönlich muss hier Lilyrose zustimmen. Ich lege auch sehr viel Wert drauf, dass es nicht "zwanghaft" wird. Auch ich habe in der heissen Phase nicht immer Lust - auch wenn ich wirklich gerne ss werden will, so schnell wie möglich (haha wer nicht?). Aber es muss sich dennoch gut und stimmig anfühlen. Wir herzeln in der heissen Phase höchstens 2x (meist am Tag des positiven Ovus und ein paar Tage davor), also eigch nicht mehr als sonst (ich hab aber auch nicht so einen regelmässigen Zyklus, deshalb ist auch nie so ganz klar, wann heisse Phase ist; die Ovus sind oft von 0 auf 100 positiv). Wenn er keinen Bock hat, iniziiere ich auch nix, weil ichs hasse, wenn er dann einfach so passiv mitmacht, à la "Du weisst ja, wo alles ist".
Aber vielleicht ist das beim ersten Kind auch einfach noch anders. Ich weiss noch, dass wir im allerersten ÜZ schön jeden zweiten Tag geherzelt haben und es aber super anstrengend fanden (halt über 10Tage hinweg). Ich kannte meinen Zyklus nicht, nach x Jahren Pille und so war die Mühe eh vergebens, da er 6 oder 7 Wochen dauerte und wir den Zeitpunkt hinten und vorne nicht getüpft haben :D Im 3. hats dann geklappt, als wir uns sagten, ach egal, es klappt dann schon wenns will. Und zack!

@Lilyrose: Uuuu wünsche euch eine schöne Hochzeit! Wir haben auch "nur" standesamtlich und mit grossem Fest danach geheiratet. War suuuper!
Ihr hibbelt auch fürs dritte, gell? Mich überkommen an strengen Tagen auch Zweifel. Oder in Situationen, wo ich dann denke, hey Scheisse, und dazu noch einen Säugling? Nie im Leben! Aber die beiden sind ja dann auch wieder älter, wenn das Baby da ist. Und blöde Momente gibts immer - egal ob mit einem oder mit drei Kindern. Und ich für meinen Teil habe gemerkt, dass ich schon viel gelassener geworden bin, das wird dann sicher nochmal mehr beim dritten Kind :D Die FG hat mir auch gezeigt, dass ein drittes einfach noch dazu gehört, es ist irgendwie selbstverständlich. Und GG ist jetzt lustigerweise auch noch ein Stück mehr dabei als vorher. Er hat schon gesagt, dass wir auf jeden Fall gleich wieder loslegen und die Tage dann gut nutzen werden! Das hat er bei beiden Kiwuzeiten vorher nie gesagt!

@Bibuschka: Willkommen im Club. Bin auch Bindenhasserin! Dieses Gefühl des Laufens, gruselig. Hab aber gestern meine FA angerufen, sie hat gemeint, Tasse wäre auch okay, sobald das Gröbste raus ist. Bin gottenfroh! Bei mir blutets nicht mehr so fest, hoffe, es legt sich bei dir auch bald.
Und ich hab auch von der FG erzählt (die, die wussten, dass wir wieder hibbeln, nicht viele). Ich mag es nicht, dass das so ein Tabu ist, weil es so etwas Natürliches ist. Und wenn man drüber redet, merkt man, dass voll viele Frauen schonmal eine hatten!

@me: Sorry für den Roman :D Nix Neues hier, Blutung wird schwächer. Habe morgen FA-Kontrolle und hoffe seeeeehr, dass soweit alles gut aussieht und dass wir gleich weitermachen dürfen. Mit meinen gefühlten Endlos-Zyklen dauert einer eh schon lange genug, da wäre warten müssen gleich doppelte Folter.
In zwei Wochen muss ich nochmal die Schilddrüse überprüfen (in der Hibbelzeit für die Kleine kam heraus, dass ich eine Unterfunktion habe, weshalb es damals ein Jahr nicht geklappt hatte - 3 Wochen nach Beginn der Medis hab ich positiv getestet). Der Wert war vor 2 Wochen noch nicht optimal, musste die Dosierung erhöhen. Ein Tag später der positive Test, also so schlecht kann er nicht gewesen sein :D Mal sehen...

Wünsche euch eine gute Nacht!
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
1. ÜZ nach FG, NMT 12. Juli --> 10. Juli positiv getestet: ET 20.3.2020

fea
Member
Beiträge: 493
Registriert: Di 22. Apr 2014, 09:52
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von fea » Mi 12. Jun 2019, 22:23

@herzeln: also ich denke in beziehungen, wo regelmässig geherzelt wird, ist das ja noch easy "ohne zwang und druck"... Da kann man natürlich auch mal einen zyklus auslassen wenns nicht ganz passt, aber da hat man ja das vertrauen dass ansonsten generell gut genutzt wird. aber es gibt halt auch paare die ganz oder fast ohne leben und wenn man noch ein kind möchte, bleibt da ja einfach nur ein gezieltes ein-bisschen-überwinden. Von nichts kommt halt nun mal nichts.

@FG: ich machs so, dass ich wenn ich zuhause bin möglichst in binden oder wc auslaufen lasse...aber gestern -am schlimmsten tag- musste ich z.b. arbeiten, war von 13 bis 19 unterwegs, und eigentlich keine wc-gelegenheit oder höchstens orte wo ich das blut-bad nicht wollte. Echt unmöglich also nur mit binden, da hätte ich krank machen müssen. Das ganze gewebe ging bei mir dann halt in der nacht ab. Bei einer späteren FG wo der fluss stoppen noch gefährlicher wäre, müsste ich mich def. Krankschreiben lassen da ich ambulant arbeite und dauernd unterwegs bin.
3. ÜZ nach Frühabort im Juni 19, NMT 6. September

Benutzeravatar
+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1863
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von +Fleur+ » Mi 12. Jun 2019, 22:35

@Herzeln: Nicht falsch verstehen, ich meine, ein bisschen steuern tu ichs ja auch mit den Ovus und so (hübsche Dessous, wenns der richtige Zeitpunkt ist, um Laune zu machen zB ;) ). Manchmal kommt die Lust ja auch erst, wenn man dabei ist. Aber wenn einem von uns wirklich nicht drum ist, dann lassen wirs. Und eben, jeden Tag muss es ja nicht sein, um erfolgreich zu sein.

Aber schlussendlich ist das - wie alles - von Paar zu Paar verschieden und jedes machts so, wie es für sie stimmt. Hauptsache, am Ende sind wir alle ss :D

@Fea: Ohje :( Hoffe, es legt sich auch bald und ihr könnt neu starten. Hast du auch eine Nachkontrolle oder nicht?
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
1. ÜZ nach FG, NMT 12. Juli --> 10. Juli positiv getestet: ET 20.3.2020

fea
Member
Beiträge: 493
Registriert: Di 22. Apr 2014, 09:52
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von fea » Mi 12. Jun 2019, 22:50

@fleur: ich hab die FG gar nicht gemeldet..dachte warte mal ab und dass es sich zu diesem zeitpunkt ja gut selbst lösen sollte...Denkst du ich sollte mal anrufen und nachfragen ob eine nachkontrolle angebracht sei?
3. ÜZ nach Frühabort im Juni 19, NMT 6. September

Benutzeravatar
+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1863
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von +Fleur+ » Mi 12. Jun 2019, 23:06

@Fea: Hm keine Ahnung. Sie kam bei dir quasi zum "normalen" TR-Zeitpunkt, oder? Ich hab nur angerufen, weil ich schon den Termin für die erste Kontrolle ausgemacht hatte (morgen) und dann wegen den SB angerufen hab und sie mich sehen wollte (letzten Do). Nun wird der FA-Termin von morgen, wo ich eigch hätte das Herzchen schlagen sehen sollen, zur Nachkontrolle umfunktioniert :(
War aber auch erst bei 5+0 am Do, als es angefangen hat mit SB, also erst eine Woche über NMT. Denke, da hat sich auch alles gut gelöst (so hat es sich zumindest angefühlt und so ausgesehen :( ).
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
1. ÜZ nach FG, NMT 12. Juli --> 10. Juli positiv getestet: ET 20.3.2020

fea
Member
Beiträge: 493
Registriert: Di 22. Apr 2014, 09:52
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von fea » Mi 12. Jun 2019, 23:34

@fleur: ich war bei 4+3 beim ersten blut...
3. ÜZ nach Frühabort im Juni 19, NMT 6. September

Benutzeravatar
+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1863
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von +Fleur+ » Mi 12. Jun 2019, 23:45

@Fea: Denke, nötig wirds nicht sein. Aber falls du unsicher bist oder fragen hast (so wie ich), rufe einfach mal an und schaue, was sie sagen. Denke, der FA wird dich bestimmt kurz zur Kontrolle sehen können, damit du Gewissheit hast, dass alles weg ist.

Edit: Kommt mir grad in den Sinn: Sie hat bei mir letzte Woche eine ELSS nicht ausgeschlossen, da sie auf dem US absolut nichts gefunden hat. Vllt will sie mich deshalb einfach nochmal sehen?
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
1. ÜZ nach FG, NMT 12. Juli --> 10. Juli positiv getestet: ET 20.3.2020

Antworten