Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

für regelmässigen Austausch unter Gleichgesinnten
Antworten
Benutzeravatar
Bienchen84
Member
Beiträge: 337
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 09:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Bienchen84 » Do 19. Jul 2018, 08:28

So endlich, TR da.
Weiss gerade nicht ob ich mich freuen oder heulen soll...
Bild

ÜZ 53

Hakuna_Matata
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Hakuna_Matata » Mo 23. Jul 2018, 08:41

Guten Morgen zusammen

@Bienchen: Oh das tut mir leid, der ganze Krimi umsonst und ich habe so gehofft :-( Ich hoffe aber du konntest dich am Wochenende gut ablenken. Ich hatte ein mega tolles Wochenende und konnte mich super vom ganzen Thema ablenken.

@me: ZT 6, also eher langweilig. Heute ist der Termin von meinem GG und ich bin sehr gespannt.

_ranunkel_
Member
Beiträge: 145
Registriert: So 18. Dez 2016, 15:50
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von _ranunkel_ » Mo 23. Jul 2018, 10:39

@bienchen: Tut mir leid, es sah alles so positiv aus. wie geht es dir?

@hakuna: das glaub ich dir! viel Glück!

@me: ZT 11, ES erst so in ca. 8-10 Tagen, also auch langweilig hier :-) Ich muss ehrlich sagen ich bin froh wenn die BS durch ist, und ich Bescheid weiss ob bei mir alles i.O. ist. Ich hoffe sehr dass es nichts ist was nicht behoben werden kann.

@Adoption: wie seht ihr das eigentlich so, käme das für euch in Frage falls es gar nicht klappen sollte? Ich könnte es mir eigentlich schon vorstellen, wenn dann aber möchte ich ein Baby adoptieren, kein Kleinkind. Aber ich glaube es ist ziemlich schwierig in der CH oder?
Bild

Hakuna_Matata
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Hakuna_Matata » Di 24. Jul 2018, 08:44

@Ranunkel: Das glaub ich dir, dass du froh bist, wenn die BS durch ist. Das sind immer so kleine Meilensteine auf die man wartet und die einen hoffentlich einen Schritt weiter bringen.

@Adoption: Ich könnte mir das gut vorstellen, aber mein GG wohl eher weniger (bzw. das Thema ist noch zu weit weg für ihn). Hast du schon mit deinem GG darüber gesprochen? Ich glaube einfach, dass der Prozess zu einem Adoptionskind auch sehr anstrengend und mit vielen Auflagen verbunden ist. Aber so genau habe ich mich damit noch nicht befasst.

@me: Der Termin gestern war super! Der Urologe/Androloge hat uns wieder sehr viel Mut gemacht und gesagt, dass das alles nur halb so wild aussieht bei meinem GG. Das SG sei nicht so schlecht und wie die FA gemeint hat. Dass er sehr davon ausgeht, dass es wieder klappt, wenn es letztes Jahr so gut geklappt hat. Es hat dann meinen GG auch noch untersucht und alles ist i.O. Es wird dann noch ein zweites SG gemacht, welches genauer ist als dasjenige von der Kiwu-Klinik und das soll auch aufschlussreicher sein. Habt ihr alle das SG bei der Kiwu-Klinik oder bei einem Urologen gemacht? Ich glaube da gibt es auch noch einmal grosse Unterschiede. Uns hat der Termin wieder sehr viel Mut gegeben und ich bin wieder positiver eingestellt (kann auch naiv sein ich weiss...). Aber ich bin einfach nur mega Happy, dass mein GG gesund ist :-)

_ranunkel_
Member
Beiträge: 145
Registriert: So 18. Dez 2016, 15:50
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von _ranunkel_ » Sa 4. Aug 2018, 10:50

Hallo Zusammen

@Hakuna: Das freut mich sehr für euch dass das SG nicht so schlecht ist. Dann braucht es vielleicht einfach etwas länger. Mein GG hat beide beim Urologen gemacht.
wie geht es dir sonst? bist du immer noch so positiv eingestellt? (was ich hoffe :) )

@Adoption: Naja, wir haben früher mal darüber gesprochen und da hat er auch gesagt dass er es sich vorstellen könnte. Aber zur Zeit kann er es sich nicht vorstellen. Aber ja, ist ja noch viel zu weit weg und ich glaube einfach auch dass es zu kompliziert ist.

@alle anderen: wie geht es euch? Macht euch die Hitze zu schaffen? Ich habe gerade Ferien und kann deswegen oft ins kühle Nass...aber freue mich schon auf mein 30plus grädiges Büro nächste Woche :roll: :lol:

@me: war gestern bei meiner FÄ zum Vorbesprechen der BS und was da alles gemacht wird. Sie wird die EL-Durchgängigkeit testen und diese spülen. Dann wird sie auch noch die Gebärmutter von innen spiegeln. Ist zwar in Vollnarkose aber ich könne, wenn es mir wieder gut geht danach auch bereits wieder nach Hause. Ich bin froh geht etwas vorwärts auch wenn ich mir Sorgen mache dass ein Niederschmetterndes Ergebnis da raus kommt.

Liebe Grüsse
Bild

Hakuna_Matata
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Hakuna_Matata » Mo 20. Aug 2018, 11:31

Hallo Zusammen

Hier scheinen alle in den Sommerferien zu sein :-) Ich bin wieder zurück und wir hatten traumhafte Ferien und konnten uns super erholen und abschalten.

@Ranunkel: Ich bin tatsächlich immer noch sehr positiv eingestellt und eine Stimme in mir sagt mir einfach, dass alles gut kommt und wir einfach noch etwas Geduld haben müssen. Im Moment stresst mich das Ganze das jetzt auch nicht allzu sehr und ich geniesse die Zeit mit meinem GG dafür umso mehr. Meine FA hat mir noch mitgeteilt, dass meine Werte alle gut sind und die Werte der Eizellreserve sogar überdurchschnittlich gut. Das hat mich sehr positiv gestimmt :-) Wir warten jetzt das SG Anfang September beim Urologen ab und werden dann entscheiden wie weiter. Ich hoffe momentan einfach, dass die Vitamine helfen die er nimmt. Hattest du deine BS schon? Ich drücke dir auf alle Fälle die Daumen, dass alles gut kommt.

@alle anderen: seid ihr alle noch in den Ferien? :-)

_ranunkel_
Member
Beiträge: 145
Registriert: So 18. Dez 2016, 15:50
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von _ranunkel_ » Mo 20. Aug 2018, 19:02

Hallo :-)

@Hakuna: Schön konntest du so richtig abschalten in den Ferien. Wo wart ihr schon wieder?
Geniess die positive Einstellung, das ist super dass du im Moment so positiv bist. Vielleicht hilft das ja sogar :-)
Nein ich habe meine BS nächsten Mittwoch. Danke, hoffe auch dass alles gut kommt.

@me: Ich hatte diesen Zyklus einen Krimi...AVA und ZS und MS und Tempi sagten mir, dass der ES am 01. oder 02.08. war. Normalersweise habe ich 2 Tage vor NMT SB's...Am Mittwoch, 15.08. nichts, Donnerstag nichts. Tempi sogar noch höher als vorher. Also habe ich am Mittwoch einen SST gemacht. Leider negativ. Am Donnerstag Abend hatte ich solche Kopfschmerzen und mir war sehr übel, ich musste mich sogar übergeben. Hmmm da dachte ich wirklich, es könnte geklappt haben. Freitag dann wieder nichts und am Samstag einmal gaaaanz zart rosa ZS am Toipapier. Hatte immer das Gefühl das TR kommt, aber kam nichts. Tempi und Ruhepuls (AVA misst den Ruhepuls und der sinkt normalerweise vor TR) waren immer noch oben. Und dann gestern morgen leicht bräunliche SB und gestern Nacht kam dann TR. Ich war sehr traurig, da ich wirklich das Gefühl hatte es hätte geklappt aber ich hätte zu früh getestet.

Nun auf ein Neues, glaub der 23 ÜZ. Habe mir wieder Ovus bestellt, AVA alleine traue ich nicht. Zum Glück ist mein ES erst nach der BS, somit sollte dieser ÜZ nicht verloren sein.

So, das ist jetzt etwas lange geworden...:-)
Bild

Hakuna_Matata
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Hakuna_Matata » Di 21. Aug 2018, 09:28

Guten Morgen zusammen

@Ranunkel: Wow das war ja ein Krimi bei dir! Meinst du dein ES hat sich so sehr verschoben oder hast du evtl. sonst eine Grippe eingefangen (im Moment höre ich überall von einer Magen-Darm-Grippe). Bei mir hat das AVA sehr genau gestimmt mit dem ES, ich habe ja zudem noch Tempi gemessen und habe auch einen Mittelschmerz. Es tut mir sehr leid, dass es nicht geklappt hat, ich hätte es dir so sehr gewünscht. Ich hoffe du hast dir etwas gutes getan und es geht dir schon wieder besser. Wir waren in Italien und es war mega mega toll. Ich hoffe sehr, dass ich noch möglichst lange davon zehren kann. Habe ich es richtig verstanden, dass du die BS nicht morgen sondern erst am Mittwoch nächste Woche hast? Diese ewige Wartezeit auf irgendwelche Termine oder TR macht einen doch echt ganz anders. Ich hoffe für uns alle, dass wir bald positiv testen können.

@me: ZT9, momentan noch langweilig und bald schon wieder ES. Ich bin erst jetzt bei ÜZ 7, habe letztes mal falsch zusammengezählt. Ich staune echt immer wieder, wie schnell die Zeit vergeht trotz der ständigen Warterei. Geht es auch auch so?

_ranunkel_
Member
Beiträge: 145
Registriert: So 18. Dez 2016, 15:50
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von _ranunkel_ » Di 21. Aug 2018, 20:55

@hakuna: vom ZS und Mittelschmerz her kann ich mir so gar nicht vorstellen dass der ES später war. Und ich habe immer eine 2. ZH von 14 Tagen. Keine Ahnung, die letzten Zyklen waren zwischen 30 und 34 Tagen, dieser nun 38...
Ja danke es geht mir schon wieder besser...ist meistens immer der 1. ZT der so versch.... ist und dann gehts bergauf :-)
Genau, die BS ist nächste Woche am Mittwoch.
Ich wünsche es uns allen auch dass wir bald positiv testen dürfen.

Ou dann ist dies ja vielleicht nun doch dein Glückszyklus? Ich hoffe es!
Ja sag nichts, die Zeit rast...schon bald wieder Herbst
Bild

Hakuna_Matata
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Hakuna_Matata » Mi 22. Aug 2018, 11:45

@Ranunkel: Das ist schon echt komisch. Aber leider leider macht in der Kinderwunschzeit unser Körper echt total komische Sachen. Bei mir ist auch immer der 1. ZT schwierig (oder der davor wenn die SB losgehen). In meinen Ferien habe ich das Buch "Gelassen in der Kinderwunschzeit" gelesen und ich fand es echt gut. Es gibt einem irgendwie ein super Gefühl und dass es fast allen Frauen/Paaren mal so geht. Kennst du das? Evtl. wäre das was für dich? Bald bald können wir positiv testen, mit jedem Tag sind wir unserem Test ein bisschen näher :-) Haha, mein Glückszyklus, das wäre schön. aber im Moment mache ich mir echt noch wenig Gedanken und ich geniesse jedes Gläschen Wein das ich am Abend noch trinken darf :-) Es ist echt sehr ruhig hier geworden, evtl. schliesse ich mich zusätzlich doch auch wieder einer anderen "Hibbelgruppe" an. Ich finde den Austausch ab und zu schon sehr wertvoll :-) Wie siehst du das?

_ranunkel_
Member
Beiträge: 145
Registriert: So 18. Dez 2016, 15:50
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von _ranunkel_ » Mi 22. Aug 2018, 13:54

@hakuna: ja da hast du recht, in der Kiwu-Zeit gibts immer wieder mal was Neues :-)
Nein das Buch habe ich nicht gelesen. Eventuell kauf ich es mir auch, habe nun schon öfters gelesen dass es gut sein soll.
Ich denke im Moment auch wieder so, bezüglich Alkohol trinken :-) Wir haben dieses Wochenende einen Betriebsausflug und so kann ich zumindest trinken (zumal wir ein Cocktailtasting organisiert haben :-) )

ja, es ist leider etwas ruhig hier. Ich war noch bei der Hibbelgruppe 2017 dabei, aber da läuft leider auch nichts mehr.
Mal schauen ob ich mich noch irgendwo anschliesse. Wäre schon toll der Austausch. Habe mich aber auch schon zurückgezogen und bin dann wieder aufgetaucht :-)
Bei den "neueren" Hibblerinnen ist halt die Situation etwas anders und ab und zu frustriert es halt schon etwas wenn dann alle ss werden (auch wenn ich es jeder gönnen mag, wenns so schnell einschlägt). Verstehst du wie ich das meine?
Bild

Unicorn 82
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Di 25. Jul 2017, 22:21
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Unicorn 82 » Mi 22. Aug 2018, 18:40

Hallo Ranunkel und Hakuna Matata und an alle die mitlesen

Ich melde mich aus Irland... tatsächlich sind wohl gerade alle in den Ferien.... und auch ich habe ein bischen Sommerpause gemacht da das Labor in meiner Kiwuklinik eh geschlossen hatte und ich einfach eine kleine Auszeit brauchte, ein bisschen den Kopf durchlüften musste. Wenn die nächste TR anfängt Mitte September gehts auch bei uns wieder los und ich hoffe wir konnten in diesem wunderschönen Land genug Kraft tanken. @Ranunkel das war ja wirklich ein Krimi, den du da mitgemacht hast...

Ich drücke allen die Daumen das es nächstes Jahr ganz viele Sommer Bébés gibt
Kiwu seit 03/16
Diagnose: Leicht eingeschränktes SG,
12/17, 01/18,03/18 IUI negativ
05/18 06/18 NC Icsi Versuch abgebrochen

guess
Member
Beiträge: 284
Registriert: Do 23. Jun 2016, 10:02
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von guess » Do 23. Aug 2018, 08:21

hallo zäme

wie geht's euch allen?

ich habe nächsten Montag eine Magenspiegelung weil ich seid 2 Jahre untunterbrochen Speiseröhrebrennen habe. Möchte dem nachgehen.

@Manu, hattest du eine normale Geburt? habt ihr euch eingelebt? i freu mich sehr sehr sehr für dich!!! dein Traum ist in Erfüllung gegangen <3 wie fühlst du dich? wie geht's der Prinzessin?

Hakuna_Matata
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Hakuna_Matata » Do 23. Aug 2018, 08:52

Guten Morgen zusammen

@Ranunkel: Mir hat das Buch echt geholfen, das ganze etwas gelassener zu sehen. Aber es gab da auch Themen, mit denen konnte ich nicht so viel anfangen. Das klingt ja mega toll mit dem Cocktailtasting, da wäre ich auch gerade zu haben :wink: Ja ich verstehe absolut was du meinst wegen den anderen "Hibbelgruppen", vielleicht läuft ja jetzt hier auch wieder mehr :-)

@Unicorn82: ein herzliches Hallo nach Irland :D Eure Ferien klingen ja traumhaft schön und ich hoffe ganz fest, dass du möglichst viel Energie mit in die Schweiz nehmen kannst. Macht ihr eine Insemination oder was sind die nächsten Schritte? (Sorry ich bin noch neuer in diesem Gruppe und nicht ganz bei allen auf dem neusten Stand). Ich glaube eure Ausgangslage ist ähnlich wie unsere mit dem SG wenn ich das auf der ersten Seite richtig gelesen habe.

@Guess: Viel Erfolg für die Magenspiegelung nächste Woche, ich drücke dir die Daumen!

Unicorn 82
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Di 25. Jul 2017, 22:21
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Unicorn 82 » Fr 24. Aug 2018, 00:03

@guess
alles gute für die Magenspiegelung.... ich hoffe das alles gut geht! Meine Mama hatte das auch und musste eine Zeit lang Medikamente nehmen.

@Hakuna Matata
Ja ein ein nicht soooo tolles spermiogram und ich habe einen kurzen Zyklus...nichts wirklich schwerwiegendes.... aber eben leider auch keine Schwangerschaft. Nein wir hatten schon Drei Inseminationen ohne Erfolg und nehmen nun den dritten Anlauf für eine NC Icsi, die Icsi findet einfach im Natürlichen Zyklus statt respektive mit leichter Hormon- Stimulation. Jetzt warten wirs mal ab und kommen Morgen erst mal nach Hause. Wie siehts mit euren nächsten Schritten aus?
Kiwu seit 03/16
Diagnose: Leicht eingeschränktes SG,
12/17, 01/18,03/18 IUI negativ
05/18 06/18 NC Icsi Versuch abgebrochen

Hakuna_Matata
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Hakuna_Matata » Fr 24. Aug 2018, 08:47

@Unicorn: Hast du dann bei den drei Inseminationen zusätzlich mit Hormonen stimuliert oder nicht? Ich wünsche euch viel Erfolg bei der NC Icsi. Wurde euch empfohlen diese zu machen oder habt ihr das so gewählt? Wir haben bis jetzt noch gar nichts gemacht (ausser geherzelt ;-)). Bei uns ist es so, dass wir letztes Jahr problemlos nach 6 Monaten schwanger wurden, leider endete diese aber in einer stillen Geburt im 5. Monat. Seit Februar/März sind wir nun wieder am Hibbeln. Im Juni haben wir ein SG gemacht, welches nicht so gut war. Meine FA hat mir dann gesagt, dass das auf Natürlichem Weg sehr schwierig wird. Wir sind dann zum Urologen und der meinte, dass er das nicht ganz so tragisch sieht (insbesondere weil wir ja letztes Mal schwanger wurden). Wir werden jetzt Anfang September ein neues SG machen und dann weiterschauen. Allenfalls werden wir nachher einmal eine Insemination probieren. Im Moment bin ich aber sehr positiv gestimmt :-)

Meli2019
Member
Beiträge: 102
Registriert: So 20. Mai 2018, 10:53
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Meli2019 » Fr 24. Aug 2018, 10:48

Hallo Zusammen
Ich hoffe es ist ok wenn ich mich hier einklinke.
Wir haben bereits eine Tochter vom Okt. 2015 und dies nach zwei IUI in unstimulierten Zyklus. Nun probieren wie seit Dezember 2017 und ich hatte im dez. Eine BS wegen einer Zystenentfernung. Es wurde gleichzeitig die Durchlässigkeit der Eierstöcke überprüft und leicht Endometriose entfernt (die gemäss Arzt vom Kaiserschnitt kommt). Nun hatte ich die erste ICSI im Mai und 7 EZ konnten gewonnen werden wovon 5 befruchtet wurden und 4 davon Zu Blastos weiterentwickelt. Eine Blasto wurde im frischzyklus eingesetzt und es hat leider nicht geklappt. Musste einen Zyklus pausieren und nun hab ich die Mens. Muss am 30.8 zur Kontrolle um meinen erzsen Kyrozyklus zu planen.
@ hakuna matata: Drücke euch die Daumen
@ unicorn: viel Erfolg für die naturelle ICSI

Unicorn 82
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Di 25. Jul 2017, 22:21
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Unicorn 82 » Fr 24. Aug 2018, 14:33

@Hakuna Matata ja in einem Zyklus haben wir leicht stimuliert mit Hormonspritzen. Oh das tut mir sehr leid für euch, das ihr euer Kleines gehen lassen musstet.... ich habe schon viel gehört das die Spermiogramme anders angeschaut werden, je nach Arzt. Positiv denken ist immer gut!! Wenn auch manchmal nicht so einfach, bei mir ist es meistens am ersten TR Tag nicht so gut und nachher gehts wieder... habe mich schon an de Zustsnd gewohnt.

@Meli2019

dankeBild🏻 ich drück dir die Daumen für deinen Kryozyklus
Kiwu seit 03/16
Diagnose: Leicht eingeschränktes SG,
12/17, 01/18,03/18 IUI negativ
05/18 06/18 NC Icsi Versuch abgebrochen

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1293
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Manuela82 » Sa 25. Aug 2018, 20:07

@guess: ich wünsche dir gute Besserung! Ich hatte einen geplanten Kaiserschnitt. Uns geht es gut. Ich muss mit der Kleinen zur Physio, wegen ihrem Plagiocephalus (Flacher Schädel), es ist aber nicht schlimm. Ich genisse es, auch wenn es noch ungewohnt ist.
08/15, zwei Sternchen im Herzen
Zwei ICSI
5. Kryo-Versuch Feb. '17 pos. -Abbruch :(
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
https://lilypie.comBild[/link]

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 589
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Engeli88 » Sa 25. Aug 2018, 20:56

@Manuela: Geniesst es. Wir waren damals auch in der Physio, wegen dem gleichen Problemchen, allerdings erst ab ca. 4Monaten. Er hat es geliebt.


@allen am hibbeln: Ich drücke euch die Daumen, dass ihr bald SS seit.

@me/us: Der KiWu ist da, ich habe keinen Schalter gefunden um ihn aus zu schalten. Jedoch habe ich gelernt damit zu leben und trotzdem Glücklich zu sein. Mache regelmässig Sport und ernähre mich zu 98% vegan. Mittlerweilen sind 22kg runter, die letzten 10kg zeigen sich echt zäch. Ich fühle mich eher wie 20 als wie 30.
Geniesse es zu sehen, wie sich unser Sohn in den Spielgruppen (Heilpädagogische und logopädische Wald) entfaltet. Nächstes Jahr kommt unser kleiner grosser in den Kindergarten und das Thema ist bei uns schon sehr pressent. Nach den Herbstferien bekommt er eine neue Logopädin da die jetzige ihr zweites Kind erwartet. Hoffentlich ist die Neue auch so gut.

Wir waren für 2Wochen in Dänemark. Es war unser erster Familienurlaub. Wir konnten ihn so richtig geniessen, hatten super Wetter. Die Wellen, der Strand, die Ausflüge. Es war für uns der perfekte Urlaub. Wir waren noch ein wenig Shoppen, da ich dort endlich Regenjacke, schöne Sportsandalen und Strickfleecejacken für mich fand. Muss wohl bald wieder nach Dänemark, wenn die Kleider durch sind. :D

Wie es mit unserem KiWu weiter gehen soll, wissen wir immer noch nicht. Nur, dass wir als Familie glücklich sind. Ich möchte endlich mein "Traumgewicht" haben und mir spätestens nächsten Sommer einen Bikini kaufen. Ich möchte die Energie nicht an den KiWu verschwenden, sondern für unseren Sohn nutzen.
Ich bin dran mein Leben um zu krempeln. Ändere Sachen, die ich schon lange hätte machen sollen. Austritt aus einem Verein, gewisse Ansichten auf gewisse Dinge ändern. Nicht mehr alles in mich herein fressen, sondern es gleich sagen und raus lassen.
Um so besser es mir geht, um so Glücklicher ich bin, umso besser kann ich für meine Familie da sein. Umso mehr Kraft habe ich für unseren Sohn. Ich werde immer gelassener, immer unperfekter, aber gerade dass bringt mich voran. Ich habe das Gefühl, dass ich jetzt wo ich an mir so arbeite, auch die bessere Mama für meinen Sohn werde. Er ist nicht wie andere Kinder, warum soll ich dann so sein wie andere Mütter? Ich merke immer mehr, wie viel ich noch an mir arbeiten muss. Jedoch muss ich das auch, denn ich sehe immer mehr, wie viel anders unser Sohn ist. Ich denke immer mehr an früher, wie ich mich oft fühlte im Kindergarten, was hätte mir damals gut getan? Und merke, dass er auch so ist, und dazu noch ganz viel Papa (da erzählt mir meine Schwiegermutter immer wieder was, denn er war damals auch nicht ganz einfach).

So viele Gedanken und es gäbe noch mehr. Über mich als Mama, Frau und Ehefrau und es gäbe noch mehr.

Daher entschuldigt, wenn ich nicht mehr gross mitschreibe, sondern viel mehr schaue ob wer dazu kommt. Sobald die 50Seite erreicht ist müsste es jemand anders übernehmen da ich hier keinen weiteren Teil mehr eröffnen werde.

Antworten