Hibbeln ab April/Mai 19

für regelmässigen Austausch unter Gleichgesinnten
Antworten
Krömli
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 13:09
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Krömli » Sa 13. Jul 2019, 20:10

Wie denkt ihr eigentlich darüber, dass gewisse Theorien und Studien besagen, dass man nicht zu früh zu viele Herzen setzen sollte, damit die Spermienqualität an den wichtigsten Tagen gut ist?🧐

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1894
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von +Fleur+ » Sa 13. Jul 2019, 20:28

@Lilyrose: vllt spürst du dann einfach, wenn er def. vorbei ist. Habt ja schon gut genutzt.

@Krömli: Gibt genau so viele Studien, die besagen, dass es besser sei, regelmässig zu herzeln, da das die Qualität dauerhaft verbessere... Wie so oft in der Wissenschaft ;)
Kann deine Angst nachvollziehen. Dann warte einfach noch :) ich wollte einfach einen Termin in der letzten Juliwoche und da wollte ich auf Nummer sichergehen, dass ich noch einen kriege.

@Dena: Nur weil die 2. ZH kürzer ist, zeigt der Sst nicht entsprechend früher an. Das Ei braucht genau so lange, um sich einzunisten wie bei einer normalen 2. ZH, und da beginnt glaubs erst die hohe HCG-Produktion, soweit ich weiss.

@Assena: Ach mensch, aber geniess dafür die Ferien umso mehr! Der nächste ÜZ wird besser. Gibts jetzt dann eine IUI?

@me: Gestern Abend war super! Nochmal so richtig genossen :D Heute hat leider die Grosse wieder Angina :( Erst vor 3 Wochen hatten wir ja inkl. Streptokokken. Der Schnelltest in der Kinderambulanz heute Morgen war negativ, aber was nicht ist... Ist mega mühsam. Hab beschlossen, dass ich GG def. nix sage, solange sie nicht fit ist, sonst dreht er am Rad.
Symptome: Mir wirds grad dauernd schwindlig, wenn ich mich (vom Bücken) aufrichte oder vom Boden/Kauern aufstehe. Blutdruck wird wieder im Keller sein, wie bei jeder Ss. Hab schon immer einen tiefen, aber in der Ss hatte ich amigs so 55/105 oder noch weniger. Und ich hab wieder vermehrt Hunger, oder so plötzlich ein "JETZT muss ich was essen". Muss wieder alle Taschen mit Blevita ausstatten :D Ah ja und der OneStep heute Morgen ist recht deutlicher geworden, juhui. Beruhigt schon etwas, das zu sehen, obwohl es ja nichts heissen muss...
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 218
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Flusi » Sa 13. Jul 2019, 21:54

Hallo zusammen

So, unsere Ferien sind vorbei! Ich hoffe ich schaffe es weiterhin regelmässig dabei zu sein!
Ich werde mich jedenfalls bemühen.

@fleur: Ich halte dich überhaupt nicht für verrückt, weil du eine SS-Tests verbrauchst. Ich habe in meinen anderen SS auch jeden 2. Tag einen gemacht um zu sehen, ob sie stärker werden. Zudem habe ich dann ein wenig später auch immer noch einen Clearblue gemacht um zu sehen, ob der 3+ anzeigt. Man kann ja sonst nichts anderes tun. Diesmal habe ich mir vorgenommen, nach den zweien, welche ich jetzt gemacht habe aufzuhören. Ich habe eine Kollegin, welche ihr 4. Kind bekommt. Sie hat weder einen SS-Test noch einen US oder irgendetwas gemacht und wird in wenigen Wochen ihre vierte Hausgeburt in Angriff nehmen. So mutig bin ich natürlich überhaupt nicht, aber die Grundidee finde ich gut!! Deshalb möchte ich versuchen, ein wenig mehr auf meinen Körper zu hören und ihm zu vertrauen. Die Tests werden ja auch nichts mehr ändern. Mal schauen, ob ich es wirklich so durchhalte.
Den Altersunterschied deiner zwei Kinder ist ja der Hammer! Und noch besser ist, dass es diesmal wieder so kommen könnte. Ich habe ausgerechnet und bei mir ist es auch ganz ähnlich. Meine beiden sind um eine Woche genau 2 Jahre auseinander. Wenn alles nach Plan läuft sind es vom 2. zum 3. um 2 Wochen 2 Jahre Unterschied. Lustig...

@Wunschgeschlecht: Bei uns war es immer so: Wenn wir als erstes den Jungennamen hatten war es ein Junge, wenn wir als erstes den Mädchennamen hatten war es ein Mädchen. Nun sind für beide Geschlechter die absoluten Favoritennamen weg. Ich hätte aber schon wieder einen Namen für beide Geschlechter, meine aber, dass ich den Mädchenname zuerst hatte...

@Mami: Wie siehts bei dir aus? Sind noch mehr Pickel dazukommen oder andere Anzeichen?

@Lalila: Jööö, wenigstens eine, die sich mal so richtig über die TR freut! Irgendwann ist man wahrscheinlich einfach froh, wenns vorwärts geht. Ich wünsche dir für den neuen Zyklus alles Gute!

@Princess: Ja, die drei FG's waren alle vor dem ersten Kind. Die erste war in der 15. SSW, das war natürlich mega hart, da man dachte, man hätte die kritische Zeit geschafft. Die zweite war in der 10. Woche und die dritte in der 8. Woche. Jedes Mal kam ich weniger weit, da kriegte ich dann wirklich Angst. Vor allem trauerte ich immer ganz besonders der ersten SS nach, da ich da ja schon so weit gekommen war. Eigentlich könnte man nach 3 FG's ja abklären, was der Grund ist. Wir hatten im Moment aber noch nicht die Kraft dazu und ich wurde jeweils gleich wieder schwanger. Bei meinem Sohn und auch der Tochter habe ich dann jeweils bei Entdecken der Schwangerschaft Utrogestan genommen. So hat es geklappt. Ob es daran liegt weiss ich natürlich nicht. Ich habe es aber auch für diese Schwangerschaft schon in Vorrat genommen und nehme es seit dem positiven Test. Vielleicht hilft es mir tatsächlich.
Ich finde nicht, dass du denken musst, dass du dich zusammenreissen sollst, weil es vielleicht noch Schlimmeres gibt. Jeder hat seine Geschichte und jede FG ist schlimm und unfassbar traurig! Ich finde es toll, dass du dir Hilfe von aussen holst. Nur schon das Gefühl, etwas zu tun hilft. Und diese Therapien, welche du ausgewählt hast sind ganz sicher die richtige Entscheidung.

@farmmom: Oh nein, das darf doch nicht wahr sein! Ich weiss gar nicht was ich sagen soll... Ich drücke dich ganz fest aus der Ferne und hoffe ihr findet Ruhe, Kraft und Unterstützung, um alles zu verarbeiten.

@assena: Das mit deiner BE, dem Arzt und dem Antibiotikum ist doch einfach Mist. Das glaub ich ja nicht... Ich hoffe ganz fest, dass du deine Ferien einfach in vollen Zügen geniesst! Lass dich vom negativen Test nicht beeinflussen, vielleicht war es zu früh. Aber egal was passiert: Geniesse deine Ferien!

@Krömli: Ich verstehe deine Angst vor dem Anruf und dem Arztbesuch. Ich habe das auch ein wenig und deshalb auch noch nicht angerufen. Aus Erfahrung weiss ich aber, dass irgendwann der Tag kommt, wo man mutig genug ist und einen Termin vereinbart. Es kommt alles gut!

@Lilyrose: Es klingt, als konntet ihr diesen Zyklus gut nutzen. Das ist doch schon mal eine ganz gute Ausgangslage. Viel Glück!

@Jobsituation: Ich glaube es geht vielen Frauen so, dass man im Job irgendwann in Wartestellung geht, da man gerne schwanger werden möchte. Wir sind meist zu wenig egoistisch und wollen nichts anfangen, was dann nicht fertig gemacht werden kann und warten deshalb lieber brav. Aus meiner Erfahrung ist genau oft "dieses Warten" das Problem, bei mir war es jedenfalls so. Man ist dann nicht ausgeglichen, zu wenig ausgelastet oder herausgefordert und die Wartezeit dauert eeewig. Ich kann eigentlich nur raten, einfach alles so weiterzumachen, wie man es auch ohne Kinder tun würde. Es ist schwierig und ich schaffe es auch nicht immer. Aber eigentlich bereue ich diese Zeit, in der ich einfach nur gewartet habe und so MEIN LEBEN nicht vollständig ausgenutzt habe.

@me: Bis jetzt alles gut. Einfach weiter so bitte!

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 724
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Lilyrose » Sa 13. Jul 2019, 21:59

@krömli: ich denk grad jeden Tag ist vielleicht nicht grad sinnvoll, aber so 2-3 Tage die Woche glaub ich nicht, dass das negativ ist. Schlussendlich denk ich, es klappt wenns klappen soll. Hab ne Kollegin, die hatten an den fruchtbaren Tagen mega viel Sex und die wurde schwanger und ne andere die hatte 1x Sex 5 Tage vor Eisprung und wurde auch schwanger. Denke, so generell läsdt sich nichtssagen

Benutzeravatar
Mami88
Member
Beiträge: 152
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 13:17
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Mami88 » So 14. Jul 2019, 10:47

Ich habe mal gelesen, dass wenn man alle 2-4 Tage herzelt ist die Qualität am besten..
sie sind dann nicht „zu alt“ ... hat aber genügend (Menge)

Kurz zu mir: noch 5tage.. werde die nächsten 3 tage wohl nicht so oft schreiben können..
Anzeichen keine mehr.. und hab auch heute getestet (jaaaa sorry.. echt früh ich weiss)
Test war negativ.... ich hoffe so sehr...
nmt 14.8.19, 3. üz
Schon happy mit 2 Schnukis :D

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 218
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Flusi » So 14. Jul 2019, 20:56

@krömli: Ich habe auch mal gelesen, dass jeder Tag herzeln nicht unbedingt besser ist. Wenn man in der Woche um den ES herum alle 2-3 Tage herzelt ist es bestimmt nicht schlecht.

@Wunschgeschlecht: Es heisst ja, man kann ein wenig beeinflussen ob es ein Junge oder ein Mädchen gibt, je nachdem ob man vor oder genau am ES herzelt... Glaubt ihr daran? Eine Kollegin von mir hat vier Kinder. Zuerst zwei Jungs, dann zwei Mädchen. Sie behauptet sie habe das genau so geplant, damit die zwei Jungs und die zwei Mädchen miteinander spielen könnten... Ich glaube man kann es zu 3% beeinflussen aber planbar ist das doch nicht, oder?

@mami: Die letzten Tage werden jetzt so richtig harzig zum Warten :( Ich denke auch, dass dieser Test sehr früh war, aber ich verstehe dich! Versuch dir eine schöne Zeit zu machen! Ich drücke die Daumen!

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1894
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von +Fleur+ » So 14. Jul 2019, 21:55

@Flusi: Ich habe auch so eine Bekannte, die Mädchen Junge Mädchen hat und es genau so geplant hat. Stimmt vllt schon etwas, aber denke, es kommt auch auf viele andere Dinge an als Sex zum "richtigen" Zeitpunkt. Und mir ist es ehrlich gesagt zu "heikel" einfach nur einmal an ES Sex zu haben, wenn ich ss werden möchte. Ich hab lieber öfter, um quasi "alles" versucht zu haben. Ich hätte ja schon gerne einen Jungen, aber ich glaube, ich hätte ziemlich schnell aufgehört mit dieser Übung, wenns nicht geklappt hätte. Wir hatten jetzt 4, 2 und 1 Tag vor ES Sex, es ist theoretisch alles möglich. Hab auch schon gelesen, dass das Ei auswählt, welches Spermium es reinlässt, das muss nicht das erste sein, sondern ein fittes. Also würde es wieder keine Rolle spielen, wann man GV hat...
Gut, dass du Utrogestan nimmst. Meine Mam hatte auch eine Gelbkörperschwäche und deshalb vor meinem Bruder eine böse FG (ich war etwa 5/6 und erinnere mich an all das Blut, uääää). Meine FA hat das bei mir dann im grossen Hormonbild auch geprüft, aber dies scheint bei mir oke zu sein. Hoffe sehr, dass dir eine weitere FG erspart bleibt.
Ihr habt ja demfall auch Top-Abstände :D Alle im selben Monat Geburi. Meine Schwestern sind nur 4 Tage auseinander (also +2 Jahre), am Geburi der Grossen ist meine Stiefmutter dann nur auf dem Sofa gelegen, sodass die Kleine auf keinen Fall kommen würde :D

@Mami: Das war ja noch echt früh, noch nicht aufgeben.

@Krömli: Bei mir ist diese Angst eher die, die Ss-App herunterzuladen oder meinen Period Tracker in den Ss-Modus umzustellen. Total doof und abergläubisch, aber ist halt so...

@me: Auch alles ruhig bisher. OneStep ist dunkler geworden. Heute Abend 2-3 Mal so ein Stechen und gleich ging die Panik los (man ist schon gebrandmarkt nach so einer FG). Aber jetzt ist wieder gut. Hab heute auch dauernd die Mädels aufm Spielpi aufs Ritigampfi, auf den Kletterturm, auf die Rutschbahn gelupft oder gestützt. Und dann musste ich auf dem Heimweg einhändig Wagen schieben (inkl. Grosser aufm BuggyBoard) und das Laufrad schleppen. War vllt etwas viel. Obwohl das in dem Stadium ja eigch noch nix ausmachen sollte...
Morgen früh dann zum HA für die SD, bin gespannt, ob ich was ändern muss (Resultate werde ich aber erst am Mi erhalten).
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 724
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Lilyrose » So 14. Jul 2019, 22:02

@wunschgeschlecht: ich glaub nicht wirklich daran...sonst würden wohl mehr "wunschgeschlechte" auf die Welt kommen. Bei 50% chance ist es ja gut möglich, dass der "Plan" aufgeht resp man denkt, dass man es selber bestimmt hat.

@mami: wer weiss, kann immer noch sein.

@me: denke das gestern oder heute Eisprung war ungefähr. Heute hatte ich irgendwie nicht so lust, obwohls ja eigentlich noch gut gewesen wäre....aber eben will auch von mir selbst nichts "erzwingen". Mein Mann weissja eh nichts, dass jetzt ne gute Zeit ist. Mal schauen...wenn gestern ES gewesen wäre, dann hätren wirs ja nicht schlecht "gepreicht". In 2 Wochen werden wir sehen, obs gefruchtet hat :)

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 724
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Lilyrose » So 14. Jul 2019, 22:11

@fleur: deine Angst kann ich verstehen.. aber glaub heben und so spielt in dieser Woche wirklich noch keine grosse Rolle. Im Falle einer SS müsste ich auch viel heben, da mein Junge erst grad laufen lernt. Aber eben denke nach einer FG ist die Angst sehr präsent...aber ne dunklere Linie ist doch ein gutes Zeichen, komnt bestimmt gut.

Benutzeravatar
Lalila90
Member
Beiträge: 216
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 10:45
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Lalila90 » Mo 15. Jul 2019, 13:50

@assena: ohjeh, tur mir sehr leid! wie gehts dir mit der BE?
geniess die ferien trotzdem weiterhin!

lilyrose: tönt ha schon mal gut wenn ihr die zeit schon nutzen konntet. dranbleiben 😉

Krömli: es gibt das dafür und as dagegen. ich denke jeder so wie ers für richtig haltet, einzig was ich denke das täglichen sex die menge an spermien schon verringern kann. aber obs wirklich einfluss hat...

fleur: oh jeh gute besserung deiner tochter! halte sorge zu dir und den krümel☺️ schön wenns aber deutlicher wird! das ist ja ein gutes zeichen!

@flusi: haha ja gibs glaub auch selten😆 aber dass ich nich ss war wusste ich ja. es war halt einfach so blöd weill ich nicht weitermachen konnte! darum han ich mich so gefreut 😄

@me: irgendwie ganz komisch. ich hatte nur ca 24h lang wirklich eine blutung, aber meine schmerzen wie immer gleichstark und gleich lange. seit dem eher braunes mit wenig frischem blut vermischt. mehr so zwischenblutungsmässig... ich hoffe das hat keinen einfluss...es würde mich echt anschei...en wenn der zyklus auch wieder so elend lang dauern würde...
aber jetzt heisst es erst mal positiv bleiben und den plan umsetzen ☺️ das mönchspfeffer nehme ich jetzt seit freitag.
6. ÜZ - NMT. ~ 7. Oktober / Pos. 9. Oktober

Benutzeravatar
Mami88
Member
Beiträge: 152
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 13:17
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Mami88 » Mo 15. Jul 2019, 14:10

Kurzer ego post: hab eben auf der Toilette beim Abwischen Blut ab Papier gehabt... das wars wohl.. 4 Tage vor Nmt... :(

Bin grad sehr traurig...
nmt 14.8.19, 3. üz
Schon happy mit 2 Schnukis :D

stellini
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Di 8. Jan 2019, 11:04
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von stellini » Mo 15. Jul 2019, 14:15

edit:
@mami88 das tut mir sehr leid. :(

@Fleur ich kenne das, bin auch leicht abergläubisch. :roll: Dabei will ich das gar nicht, aber das Unterbewusstsein redet einem dann doch immer so doofe Sachen ein. Nach deiner FG aber auch total verständlich. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute für deine SS und dass du sie bald richtig geniessen kannst. :)

Herzeln: wir starten ja nächsten Monat, werden dann ab ca. 3 Tagen vor ES täglich herzlen. :D Obs was bringt sei dahin gestellt. Man liest ja überall etwas anderes.
Geschlecht ist mir wurst, hauptsache überhaupt schwanger werden. :wink:

Ich hatte vor 3 Tagen meine ES - zumindest wenn man der Ava App und meiner NFP Kurve glauben kann (und Lust hatte ich auch wie schon lange nicht mehr :mrgreen: ). Bin total happy, dass sich mein Zyklus nach der Pille so schnell eingependelt hat, hab dann plus minus einen Zyklus von 29 Tagen. Ab August geht es dann endlich los. :) Wollte ja nicht zu früh schwanger werden (falls es gleich einschlägt) weil ich Anfang 2020 Abschlussprüfungen habe. Habe daher auch ein schlechtes Gewissen gegenüber meinem Arbeitgeber, andererseits ist es ja mein Entscheid und ich mag meinen Wunsch nicht mehr weiter rausschieben.

Benutzeravatar
Lalila90
Member
Beiträge: 216
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 10:45
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Lalila90 » Mo 15. Jul 2019, 17:55

Mami88: tut mir leid dass es nicht geklappt hat. verstehe auch dass du traurig bist. aber morgen ist ein neuer Tag. aber im dem fall jetzt voller frischem elan ab in den neuen zyklus.

stellini: ich denke auch es ist alleine dein/ euer entscheid, wenns dann halt so ist, dass du früh ss wirst, dann ist es so
6. ÜZ - NMT. ~ 7. Oktober / Pos. 9. Oktober

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 724
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Lilyrose » Mo 15. Jul 2019, 19:19

Mami: tut mir auch leid, dass es scheinbar nix war. Neuer Zyklus, neues Glück.

@laila: ist ja echt grad voll doof mit deinem Zyklus, vielleicht hilft ja der Tee

@stellini: war bei mir dazumal ähnlich. Erste SS ging do schnell, dass ich sogar noch in Probezeit war...AG freute sich auch nicht mega, aber persönliches ist mir echt wichtiger. Auch wenns manchmal etwas doof ist...dann haben wir ja nun ne neue mithibblerin

@nachdem ich heute viel spinnbaren klaren ZS hatte, bin ich mir doch nicht so sicher, ob ES nicht erst grad gester oder heute war. Haben heute Mittag noch die Gelegenheit genutzt...also diesen Zyklus haben wir super genutzt, wenns nicht einschlägt, schau ich nächsten Monat mal mit Ovus, damit ich meinen Zyklus besser kennen lerne.

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 218
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Flusi » Mo 15. Jul 2019, 21:07

@fleur: Ich glaube man muss einen sehr genauen Zyklus haben und ganz genau wissen wann der ES ist, wenn man das Geschlecht beeinflussen will.
Ja die Abstände sich wirklich ziemlich genau. Wenn alles nach Plan verläuft feiern wir in Zukunft 3-4 Wochen nacheinander Geburtstag. Das wird eine Kuchenbackerei ;). Aber ich finde Geburtstag im Frühling super!
Ich kann deine Ängste gut verstehen. Seit ich in der ersten Schwangerschaft eine Sturzblutung hatte und dann wochenlang im Unispital war habe ich jedes Mal einen Schreck, wenn ich die Tage bekomme. Jedes Mal denke ich: Oh Gott, nicht schon wieder. Dabei war ich ja gar nicht schwanger. Solche Sachen vergisst man sein Leben lang nicht mehr :(

@Lilyrose: Bei dir bin ich ja sehr gespannt, so fleissig wie ihr wart... Dein Junge ist ja glaube ich ziemlich gleich alt wie meine Tochter. Wir sind auch am Laufen lernen dran. Aber das mit der Tragerei ist dann schon nicht zu unterschätzen. Aber das hatten wir bei der 2. Schwangerschaft ja auch...

@Lalila: Ja das glaube ich dir, dass du einfach gerne weitermachen willst. Komisch, dass deine Blutung nur so kurz war. Wär ja eigentlich toll, wenn die Tage nur so kurz wären, aber es muss ja schon stimmen...

@mama: Oje, das tut mir Leid. Ich hoffe du kannst es verdauen und mit gutem Mut weitermachen.

@stellini: Juhuu! Bald gehts auch bei euch los! Ich finde beim Thema Familienplanung muss man tatsächlich ein wenig egoistisch sein. Wenn man immer auf alle anderen schaut stimmt der Zeitpunkt nie... Viel Spass und Glück beim Hibbeln!

Benutzeravatar
Mami88
Member
Beiträge: 152
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 13:17
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Mami88 » Di 16. Jul 2019, 07:57

hey Mädels

Finde heute doch noch etwas Zeit zum schreiben :D

Lilyrose: so toll konntet ihr die fruchtbaren Tage so gut nutzen.. hihi … hoffe so sehr, dass es gereicht hat für euch!

Stellini: Musst schauen, es klappt bestimmt bald, da dein Kopf noch so frei ist.. War bei meiner 2. SS so.. ich hätte locker noch ein halbes Jahr warten können.. peng, beim 1. ÜZ grad SS geworden.. :lol: bin gespannt wie es dann bei dir ist.

Lalila90: Wie nimmst du Mönchspfeffer ein? ohne Unterbrechung?...
ich überlege mir auch damit anzufangen, da ich wirklich immer starke PMS habe... und das soll ja auch helfen.. zudem ist es ja auch sehr hilfreich bei Kinderwunsch :wink:

Fleur: bei dir ist bestimmt alles in Ordnung! so herzig... ich glaube auch, dass das schwere heben in der Früh SS nichts macht.. mein FA meinte immer, dass der Körper daran gewöhnt ist, an das Gewicht der Kinder.. da müsse man sich nicht grosse Sorgen machen.. und sonst würde man es sehr bald merken..

zu mir: ich hatte gestern ja Blut (frisches) am Toilettenpapier.. danach nur noch SB...
heute etwas Durchfall und stark Verspannt mit Kopfschmerzen.. das habe ich immer vor der Mens.. aber sie kommt irgendwie nicht richtig.. zudem heute morgen noch Übelkeit, dass ich fast erbrechen musste.. ich hoffe so die Mens kommt heute noch richtig.. diese PMS ist so Kräftezerrend... :roll:
nmt 14.8.19, 3. üz
Schon happy mit 2 Schnukis :D

Benutzeravatar
Maltesers
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 10:57

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Maltesers » Di 16. Jul 2019, 10:10

Ihr lieben, tut mir leid das ich so selten zum schreiben komme, lese aber immer all eure Beiträge durch und freue/leide still mit.

Irgendwie fällt es mir manchmal total schwer hier reinzuschauen weils bei mir so gar nicht läuft :( Ich bin jetzt bei ZT 50 angekommen und keine Mens in Sicht… Manchmal bin ich entspannt und denke das es schon werden wird und dann gibt's wieder Tage an denen ich ausflippen könnte :cry: Mich zieht das einfach total runter, bin seit Wochen irgendwie wütend und genervt.

Gestern hatte ich über einige Stunden das Gefühl einen leichten Schmerz im Bauch und Rücken zu spüren, aber schlussendlich war dann wieder nichts. Der este Zyklus nach absetzen der Pille hat 37 Tage gedauert, dachte damals schon das sei lang.

Beim Gyn war ich vor 4 Wochen oder so...damals sah alles gut aus, aber wer weiss ob ich jetzt ne Zyste oder sowas hab. Überlege ernsthaft da nochmal hinzugehen, bin mir aber auch irgendwie unsicher...was soll sie schon sagen ausser abwarten. Kam mir das letzte Mal schon blöd vor.

So wird das natürlich nie was mit einem Baby :cry:

stellini
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Di 8. Jan 2019, 11:04
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von stellini » Di 16. Jul 2019, 10:42

@Maltesers: wenn es dir damit besser geht, würde ich definitiv einen Termin abmachen. Wenn dann nichts festgestellt wird, um so besser!

@Arbeitsstelle: danke für euren Zuspruch :) ich bin jetzt seit einem Jahr in dem Betrieb, habe mich durch eine Weiterbildung auch verpflichtet. Möchte aber auch mit Kind noch arbeiten, einfach nur noch 50-60%. Mal schauen, es wird bestimmt eine Lösung geben, wenn es dann mal so weit ist.

Aber ihr habt recht, den perfekten Zeitpunkt wird es sowieso nie geben...

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 724
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Lilyrose » Di 16. Jul 2019, 20:40

@flusi: meine Tochter lief mit 14 Monaten schon sehr gut und sehr gerne, so dass ich sie hochschwanger kaum noch tragen musste. Jetzt bin ich schon froh, dass der Abstand nicht mehr so klein wäre. Der Kleine hat jetzt aber vir ca 3 Tagen den mehrheitlich aufrechten Gang angenommen und krabbelt nicht mehr so viel. Die Knie werdens ihm danken. Aber schlussendlich fehts immer...ich hab mich jeweilss in der Schwangerschaft nicht mega geschont....aber jetzt ist der Körper glaub schon nicht mehr so stabil. Mein Bauchspalt ist auch jetzt nicht richtiv zu...im Falle einer SS würde ich wohl ausser Kinder das schwere Heben möglichst vermeiden.

@maltesers: würde auch den FA anrufen, falls du unsicher bist...dazu sind sie ja eigentlich da.

@mami: und haben deine Tage eingesetzt oder immer noch so komisch?

@me: bin jetzt natürluch in Wartestellung...bisher aber noch total entspannt, mal schauen wie lange noch.

@Einstellung: ich bin da grad andersrum. Ich stelke gedanklich voll auf SS um, auch App usw. So a la je mehr ich dran glaube, desto eher bleibts. Aber denke nach einer Fg ist das denken wohl anders, das verstehe ich.

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 724
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 19

Beitrag von Lilyrose » Mi 17. Jul 2019, 06:50

@fea: wie gehts dir und deindn Gedanken bezüglich 3tem Kind? Konntest du dich sortieren?

Antworten