Sterilisation Frau

Fragen rund um das Thema Verhütung
Antworten
Benutzeravatar
*anouk*
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: Fr 23. Dez 2005, 14:15
Wohnort: am Bodensee

Sterilisation Frau

Beitrag von *anouk* » Di 21. Apr 2015, 22:41

Ich überlege mir mich (w, 32) sterilisieren zu lassen. Kann mir jemand von ihren Erfahrungen berichten? Nebenwirkungen, Probleme?
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kami
Site Admin
Beiträge: 782
Registriert: Sa 4. Sep 2004, 15:56

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Kami » Mi 22. Apr 2015, 06:44

Ich bemerke keine Nebenwirkungen. Ich habe mich, während des 3. KS unterbinden lassen. Überleg es dir gut, ob du den Schritt schon machen willst, das finde ich sehr, sehr wichtig. Perriode und alles was dazugehört hast du auch weiterhin
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. Wolfgang von Göthe

♂'93 / ♀'97 / ♂'99 und ★★★★-li für immer i mim ♥

Mia4478
Junior Member
Beiträge: 93
Registriert: So 5. Apr 2015, 15:24
Geschlecht: weiblich

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Mia4478 » Mi 22. Apr 2015, 06:58

Habe es mir beim dritten Kaiserschnitt auch überlegt... Mich aber dagegen entschieden, nun geht mein Mann.

carinam
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Di 4. Nov 2014, 20:26
Geschlecht: weiblich

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von carinam » Mi 22. Apr 2015, 07:35

ich wirde mich noch dä geburt vo mim vierte au underbinde loh grad. freu mi riesig druf ehrlichgseit. ich bin jetzt 35gi und vier chind sind definitiv gnueg. darum stimmts für mich so.

Benutzeravatar
*anouk*
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: Fr 23. Dez 2005, 14:15
Wohnort: am Bodensee

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von *anouk* » Mi 22. Apr 2015, 08:10

Danke für eure Bericht. Rein familienplanungstechnisch ist für mich schon seit Langem klar, dass wir komplett sind. Geht mir eher um Nebenwirkungen oder Komplikationen. Hab gehört, dass man hormonelle Veränderungen haben kann, da die Eileiter nicht mehr so gut mit Blut versorgt werden und dann auf Hormonpräparate zurückgreifen muss, was ich eigentlich eben genau vermeiden möchte. Oder, dass man vor und während der Mens extrem heftige Bauchkrämpfe hat. Aber vermutlich verhält es sich mit diesen Risiken ähnlich wie bei der Mirena. Bei vielen treten gar keine Probleme auf und bei anderen bricht irgendwie der ganze Hormonhaushalt zusammen... Im Herbst müsste ich eben die Mirena ziehen lassen und da für mich eh fest steht, dass ich keine Kinder mehr möchte, wäre die Sterilisation eine gute Verhütungsmethode.
Bild
Bild

swam
Senior Member
Beiträge: 599
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:37
Geschlecht: weiblich

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von swam » Fr 24. Apr 2015, 22:51

Bin es mir auch am Überlegen.... Wo hast Du das mit den NW gelesen? Ich hab gelesen, dass es praktisch keine NW gibt, wenn es richtig gemacht wird....


Sent from my iPhone using Tapatalk

Benutzeravatar
towanda
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: Do 17. Nov 2011, 18:37
Geschlecht: weiblich

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von towanda » Fr 24. Apr 2015, 23:14

habe es auch beim dritten ks machen lassen. merke überhaupt nichts...
Bild
Bild

Shiva
Member
Beiträge: 438
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 21:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dehäi

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Shiva » Mi 29. Apr 2015, 17:28

Ich habe mich vor 4 Jahren sterilisieren lassen. Nicht während einer Geburt sondern einige Jahre nach der Geburt. Also als separate OP und was mich persönlich im Nachhinein sehr gestört hat, waren die Schmerzen beim abfliessen des Gases über die Schultern. Bei der OP wird die Bauchhöhle mit einem Gas gefüllt und dieses fliesst über die Schultern ab und das kann dann unangenehm bis schmerzhaft sein. Aber sonst.... hätte ich keine Narben gehabt, die gezogen hätten beim bewegen, wäre ich nach 3 Tagen wieder rumgehüpft wie ein junges Rehlein :-)

Ich hatte während dieser 4 Jahre nun wirklich keine Nebenwirkungen bis darauf, dass meine Mens nun stärker ist. Da sie aber immer sehr schwach war während meinen Pillenjahren, ist das wohl jetzt einfach nur normal. Ansonsten habe ich weder hormonelle Probleme noch sonst irgendwelche Probleme. Im Gegenteil seit ich keine Hormone mehr schlucken muss, geht es mir viel besser.

Benutzeravatar
Mondschrein
Senior Member
Beiträge: 519
Registriert: Di 6. Apr 2004, 17:12
Wohnort: Kt. Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Mondschrein » Mi 29. Apr 2015, 18:06

Ich habe dies vor mehreren Jahren gemacht. Die beste Entscheidung. Keinen Stress mehr ob ich die Pille vergessen habe, keine Chemie mehr. Seit dem habe ich endlich einen regelmässigen Zyklus ...
2003,2004 und 2007

Benutzeravatar
Easy
Member
Beiträge: 168
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 08:34
Wohnort: Zürcher Unterland
Kontaktdaten:

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Easy » Mi 29. Apr 2015, 21:05

Zyklus endlich regelmässig (leider etwas kurz) und Blutungen sehr stark (früher nur stark)
Easy mit Knüli, Pfunzeli und kleinem Mäuschen

Benutzeravatar
Nymeria
Member
Beiträge: 170
Registriert: Do 4. Sep 2014, 17:06
Geschlecht: weiblich

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Nymeria » Fr 1. Mai 2015, 17:12

ich bin mir das auch gerade am überlegen... bin mit dem dritten und def. letzten kind schwanger und mein FA hat mir gesagt, dass gleich nach einer geburt (spontangeburt geplant, wie bei 1 und 2 auch) der eingriff ganz leicht durchzuführen sei und nebenwirkungen sehr selten seien. die ganze "gas-geschichte" kann gleich nach einer geburt nämlich weggelassen werden, weil die eierstöcke noch genug weit oben sind.

sicher verhüten ohne hormone ist bei mir sicher der hauptgrund warum ich es in betracht ziehe. und weil gg es lieber nicht machen will. ist wohl eine psychische sache bei ihm... er möchte das einfach nicht und ich zwinge ihn nicht. ich kann sogar verstehen, dass man da mühe hat damit... aber ich bei mir hätte keine denke ich. ich verändere ja nichts grosses, die eizellen und spermien können einfach nicht mehr zueinander finden, mehr ist das nicht. so sehe ich das. aber der entscheid ist noch nicht definitiv gefallen...

was mich nun nachdenklich macht, ist dass hier schon einige berichtet haben, dass sie die tage stärker haben... vor nummer 3 hatte ich die mirena und hatte gar keine blutung. war natürlich super, aber die paar monate vor der ss fühlte ich mich ohne hormonbelastung richtig gut und will darum gerne langfristig auf hormone verzichten... mens war für mich ok, weder sehr stark noch schwach, aber mehr muss es ja nicht werden. hmmm

Mano
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 17:45
Wohnort: Region Basel

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Mano » Di 5. Mai 2015, 16:55

Werde es nach Geburt Nummer 6 machen lassen. Habe in 3 Wochen das Vorgespräch im Spital, danach kann ich mehr berichten über Nebenwirkungen, Risiken, Kosten etc.

Benutzeravatar
Nymeria
Member
Beiträge: 170
Registriert: Do 4. Sep 2014, 17:06
Geschlecht: weiblich

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Nymeria » Do 7. Mai 2015, 12:56

@mano: kann man so ein vorgespräch einfach verlangen? Und bezahlt man dieses?
Ich habe mich einfach vom FA informieren lassen, er hat mir alles erklärt und mir ein Formular mitgegeben. Ich müsse einfach dieses unterschreiben und zur Geburt mitnehmen, mehr nicht. Das KH müsse das im voraus nicht wissen, da sie ja sowieso nicht planen können, wann ich zur Geburt komme.
Das leuchtet mir ja noch ein, aber so für mein Gefühl hätte ich schon gerne ein Vorgespräch an dem Ort an dem ich die OP dann auch durchführen lasse...
Soll ich mich einfach mal beim KH melden?

Mano
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 17:45
Wohnort: Region Basel

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Mano » Do 7. Mai 2015, 13:58

Ich hab einfach ins KH angerufen nach der anmeldung zur geburt. Also ins frauenspital. Hatte ne hebamme am telefon. Diese meinte, sie würden ein vorgespräch auch empfehlen. Meine FA sagte wie deine, nicht nötig. Ich fühle mich aber besser mit vorgespräch. Da habe ich das halt selber organisiert. Bekam dann einen termin via die hebamme.
Alles gute, mano

Mano
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 17:45
Wohnort: Region Basel

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Mano » Do 7. Mai 2015, 13:59

Nehme an, dass es kostet.

Mano
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 17:45
Wohnort: Region Basel

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Mano » Mi 3. Jun 2015, 15:56

Hallo
Also ich war im Frauenspital wegen dem Vorgespräch. Kosten 1500 für die Steri. Es gibt höchst wahrscheinlich einen kleinen Schnitt unter dem Bauchnabel unter Vollnarkose. Danach werden von dort die Eileiter gesucht, durchtrennt, gekürzt, verödet und wieder zusammengenäht. Das ganze etwa einen Tag nach der Geburt, OP-Dauer ca. 30 Minuten. Die Vollnarkose geschieht mit Medis.

Ich freue mich ja riesig......

lg Mano

Benutzeravatar
Nymeria
Member
Beiträge: 170
Registriert: Do 4. Sep 2014, 17:06
Geschlecht: weiblich

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Nymeria » So 14. Jun 2015, 13:17

Danke für deinen Bericht, Mano.

Ich denke bei mir ist der Entscheid auch gefallen, ich werde die Steri machen.

Zudem habe ich eine Zusatzversicherung die mir 90% bezahlt... zwar nur ambulant, aber da ich ja wegen der Geburt stationär bin, wird das wohl klappe mit den Kosten. Ich lasse mir das jedenfalls noch schriftlich geben von der Kasse...

Ob ich noch zu einem Vorgespräch gehe, weiss ich nicht. Mal schauen... ich denke, ich rufe mal im KH an, damit sie es schon mal in meiner Akte vermerken und evtl. werden sie dann ein Vorgespräch empfehlen oder eben auch nicht.

Benutzeravatar
Lichtzauber
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2015, 17:26
Geschlecht: weiblich

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Lichtzauber » Do 20. Aug 2015, 17:38

Hallo

Ich bin 41, alleinerziehend mit drei Kindern 9, 7 und 4 Jahren. Seit drei Monaten habe ich einen neuen Partner. Ich vin seit drei Jahren von meinem Ex getrennt. Er hatte sich unterbinden lassen und daher war das Thema Verhütung wie vom Tisch. Ah, war das schön.

Mein neuer Partner ist nicht unterbunden und möchte dies auch nicht tun, was für mich ok ist. Wäre zwar schön... Aber ich möchte ihn nicht dazu überreden. Nur ich dachte letzten Monat, ich könnte schwanger sein. Das war echt der Horror. Ich weiss nun genau, dass ich bestimmt keine Kinder mehr möchte und er möchte auch keine. Eine hormonelle Verhütung kommt für mich nicht in Frage und die Kupferspirale habe ich nicht so gut vertragen. Leider. Nun überlege ich mir nach dem Schock, dass ich mich unterbinden lassen könnte. Nur habe ich ein bisschen Angst oder besser gesagt Respekt vor dem Eingriff. Wer kann mir noch mehr über einen Eingriff berichten?

LG

Benutzeravatar
Nymeria
Member
Beiträge: 170
Registriert: Do 4. Sep 2014, 17:06
Geschlecht: weiblich

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von Nymeria » Fr 28. Aug 2015, 16:16

ich habe meine steri inzwischen gehabt... habe es gleich am tag nach der geburt machen lassen.

der eingriff an sich ging knapp 30 minuten. es hat etwas "unangenehm geruckelt" aber ansonsten war es überhaupt nicht schlimm.
danach hat es nicht lange geschmerzt, brauchte nur am OP Tag selbst ein schwaches schmerzmedi.

ich habe meine entscheidung also nicht bereut.

wenn man die steri nicht nach einer geburt macht, kommt aber noch das "aufpumpen" des bauchraums mit gas dazu und da habe ich schon gehört, dass es etwas schmerzhaft ist, wenn das gas den körper wieder verlässt. das passiert im schulterbereich soweit ich weiss.

bona
Senior Member
Beiträge: 657
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 23:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Da wos mer gfallt:-)

Re: Sterilisation Frau

Beitrag von bona » Mi 23. Mär 2016, 08:07

Ich überlege mir auch gerade, diesen Eingriff zu machen. Wie waren da bei euch die Kosten?

Antworten