Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Fragen rund um das Thema Verhütung
Antworten
Benutzeravatar
haeremai
Vielschreiberin
Beiträge: 1268
Registriert: Fr 12. Feb 2010, 08:54
Geschlecht: weiblich

Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von haeremai » Mo 7. Dez 2015, 09:55

Ich habe seit bald 6 Monaten die Kupferspirale drin. Bisher war ich sehr zufrieden damit. Das Einsetzen verlief problemlos, und abgesehen von ein paar SB-Zwischenblutungen war auch meine TR gleich geblieben wie vor dem Einsetzen. Nun bekam ich übers Wochenende die TR, normal wie gehabt. Doch letzte Nacht hatte ich plötzlich so nen starken Krampf im Unterleib, dass ich kaum noch stehen konnte. Ich hatte schon Angst, es könne etwas nicht stimmen. Nach ca. einer Stunde löste sich der Krampf dann zum Glück wieder. Die Blutung blieb in etwas gleich wie vor dem Krampf. Ist das normal? Hatte das auch schon jemand mit ner Kupferspirale? Vielleicht hatte ich bis jetzt einfach Glück, dass ich seit meinen Teeniejahren keine starken Krämpfe mehr hatte. So nen starken Krampf wie letzte Nacht hatte ich aber noch nie, ausser mal bei einer sehr starken Darmkolik, ab welcher ich umkippte. Der Krampf kam diesmal aber ganz klar von der Gebärmutter aus. Ich mache mir jetzt natürlich so meine Gedanken, ob und wann ich wieder so nen Krampf habe. Ich möchte sowas nicht wieder erleben.
mit 3 Mädels und 3 Jungs
"Wenn man nicht weiss, wohin man will, landet man leicht da, wo man gar nicht wollte." R.F. Mager

Escada
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: Do 15. Jan 2015, 05:03
Geschlecht: weiblich

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von Escada » Mo 7. Dez 2015, 15:03

Isch jetzt grad intressant was du schribsch....
I han letzt wucha so en plötzlicha unterlibskrampf gha und isch au di ganzi nacht ganga. Han weder könna ligga no sust was. Wärmi oder krampflösenda tee und ponstan hends nit ganz weg kriegt. Han no nia so was heftigs erläbt. Au dr ganzi nögst tag hani no liechti schmerza gha. Dr unterschied zu dir isch dass i d mirena (hormonspirala) han.
Han ebafalls schmerza im rum um d gebärmuetter gha.
Nimmt mi au wunder ob das anderi au kennend und obs würkli vor spirala ka koh.

Benutzeravatar
haeremai
Vielschreiberin
Beiträge: 1268
Registriert: Fr 12. Feb 2010, 08:54
Geschlecht: weiblich

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von haeremai » Mo 7. Dez 2015, 16:39

Oje bini nid die Einzigi! Finds fies dass mir Fraue jede Monet die TR übr uns müen loh ergoh und denn no mit so Krämpf. Bi jez dr ganzi Tag mega müed. Dä Krampf het mir sehr viel Energie graubt.
mit 3 Mädels und 3 Jungs
"Wenn man nicht weiss, wohin man will, landet man leicht da, wo man gar nicht wollte." R.F. Mager

Escada
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: Do 15. Jan 2015, 05:03
Geschlecht: weiblich

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von Escada » Mo 7. Dez 2015, 19:55

Also d mens hani nüma sit i d spirala han höchstens amol ganz fiini schmierbluetiga. Trotzdem frogi mi ob dä mega krampf vor spirala ka si.

Benutzeravatar
Kosi1980
Senior Member
Beiträge: 707
Registriert: Mo 15. Jan 2007, 16:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Salzburg / Österreich

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von Kosi1980 » Mo 7. Dez 2015, 21:55

2 Freundinnen von mir hatten mit der Kupferspirale extreme Krämpfe. Sie haben sie dann beide ziehen lassen, und die Krämpfe waren weg.

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
BildBild

Benutzeravatar
haeremai
Vielschreiberin
Beiträge: 1268
Registriert: Fr 12. Feb 2010, 08:54
Geschlecht: weiblich

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von haeremai » Di 8. Dez 2015, 08:45

Oje Kosi arme Freundinnen! Weisst Du per Zufall, ob sie diese Krämpfe bald nach dem Einsetzen bekamen, oder auch erst etwas später wie eben ich nach einem halben Jahr? Zum Glück war es bis jetzt einfach dieses eine Mal für 1-2 Stunden oder so. Hoffe mal, das bleibt so. Sonst wird die dann auch relativ schnell gezogen.
mit 3 Mädels und 3 Jungs
"Wenn man nicht weiss, wohin man will, landet man leicht da, wo man gar nicht wollte." R.F. Mager

Benutzeravatar
Brianna74
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Di 2. Jun 2009, 12:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: DE - next to Berlin

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von Brianna74 » Di 8. Dez 2015, 10:24

Hallo haeremai,

ich habe die Kupferspirale seit Anfang August und hatte bei der letzten TR zum ersten Mal Probleme mit heftigen Unterleibskrämpfen. Aber nur an einem (halben) Tag. Da das bei der Kupferspirale wohl eine "normale" Nebenwirkung sein soll und 2 Schmerztabletten ausgereicht haben, werde ich erst einmal abwarten wie es weitergeht.
Bild

Benutzeravatar
Kosi1980
Senior Member
Beiträge: 707
Registriert: Mo 15. Jan 2007, 16:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Salzburg / Österreich

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von Kosi1980 » Di 8. Dez 2015, 12:09

@Haeremai: Das hat sich von Mal zu Mal gesteigert, soweit ich weiß...

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
BildBild

Benutzeravatar
haeremai
Vielschreiberin
Beiträge: 1268
Registriert: Fr 12. Feb 2010, 08:54
Geschlecht: weiblich

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von haeremai » Di 8. Dez 2015, 12:20

Oje Brianna! Ja ich werde auch mal abwarten, wie die nächste TR wird. Hoffe, es war ein einmaliges Mal.
Hm Kosi von Mal zu Mal stärker tönt nicht vielversprechend :? . Aber trotzdem gut zu wissen, denn dann würde ich nach weiteren 1-2 Malen nicht viel länger warten mit rausnehmen. Würde mich zwar anscheissen, denn ich wüsste nicht, wie sonst so zuverlässig und einfach zu verhüten. Hormone möchte ich keine nehmen.
mit 3 Mädels und 3 Jungs
"Wenn man nicht weiss, wohin man will, landet man leicht da, wo man gar nicht wollte." R.F. Mager

Benutzeravatar
Brianna74
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Di 2. Jun 2009, 12:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: DE - next to Berlin

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von Brianna74 » Di 8. Dez 2015, 14:04

Dann drück ich uns mal die Daumen, dass es nicht schlimmer wird, denn mir geht es wie Dir:
haeremai hat geschrieben:Hm Kosi von Mal zu Mal stärker tönt nicht vielversprechend . Aber trotzdem gut zu wissen, denn dann würde ich nach weiteren 1-2 Malen nicht viel länger warten mit rausnehmen. Würde mich zwar anscheissen, denn ich wüsste nicht, wie sonst so zuverlässig und einfach zu verhüten. Hormone möchte ich keine nehmen.
Hormone vertrage ich absolut nicht mehr. Der nächste und letzte Schritt wäre für mich dann die Sterilisation. :? Kinderwunsch ist definitiv und absolut abgeschlossen.
Bild

Benutzeravatar
sheepdogs
Junior Member
Beiträge: 97
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:04

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von sheepdogs » Mi 30. Dez 2015, 20:14

Hallo haeremai
Wann hattest du den krampf, während dem TR oder wo im Zyklus? Starke krämpfe sind nicht normal, würde auf jedenfall den sitz dee Spirale kontrollieren lassen und allenfals abchecken lassen ev. auf Zysten. Das die Kupferspirale Menskrämpfe etwas bestärken können, kann vorkommen. Ich sage immer, dass man der Kupferspirale etwa 1 Jahr geben sollte, bis sich alles eingependelt hat. Auch kann es vorkommen das du mit der Kupferspirale kurz SS wirst, weil sich ein Ei eingenistet hat aber dann der Kupfer es absterben lässt und dies auch zu krämpfe führen kann. Mir passierte dies 2x. Das 2. mal hatte ich argh böse krämpfe, das ich fast ins Spital gehen wollte. Am nächsten Tag, hatte ich blutungen wie noch nie, dass dauerte 11 Tage (heute bin ich mir sicher das uch da einen Fg hatte und die Spirale wohl verrutschte).... anscheinend verlor ich dann unbemerkt die Spirale, dies dann in 2 Monate später zum vorschein kam und ich dann nen positiven SST in der Hand hielt.
Auf jeden fall, bei solch arghen krämpfe, würdeich den sitz der Spirale unbedingt checken lassen. Starke krämpfe die man sonst nicht hat, würde ich bei Spiralen Abklären lassen.... aber auch der Körper ist keine Maschiene und PMS können auch unterschiedlich ausfallen.
Ich hab um ES starke krämpfe/ziehen, das tätscht. :?
Aber Spirale habe ich und werde ich nie mehr legen lassen.
Prinzässin 15.4.07 / Prinz 12.12.08 / Sonneschiin 16.4.11 / Miniprinz 17.6.13 / Turbomüsli 24.2.15

Benutzeravatar
Aliyah
Junior Member
Beiträge: 89
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 16:07
Geschlecht: weiblich

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von Aliyah » Mo 6. Mär 2017, 17:39

Im Zweifelsfall zum Frauenarzt, bei mir war dies das Anzeichen einer Eileiterschwangerschaft!!
Grosse Brüeder 03/2013

Chliini Schwöschter 01/2015

Junikäferli 06/2018

whatelse32
Senior Member
Beiträge: 752
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 16:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: über der Nebelgrenze

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von whatelse32 » Mi 8. Mär 2017, 22:28

*reinschleich* @haeremai & Brianna: habt ihr schon mal was vom Gynefix gehört? Ich vertrage keine Hormone und wollte die Kupferspirale nicht. Meine FA hat mir dann das Gynefix empfohlen. Das ist eine Kupferkette, also ähnlich wie die Kupferspirale. Es heisst, dass diese weniger Nebenwirkungen als die Kupferspirale verursacht. Das Gynefix kann während 5 Jahren in der Gebärmutter sein, bevor es erneuert werden muss.

Ich hatte vor der Geburt von Töchterchen mit dem Gynefix verhütet - beim Einsetzen hatte ich nichts gespürt, aber ich hatte 3 Monate lang intensive Blutungen (wie von der FA vorausgesagt). Danach eine verkürzte TR (von 6 auf 4 Tage) und viel weniger starke Blutungen. Keine weiteren Nebenwirkungen! Nach der Geburt von Töchterchen musste ich einen Zyklus nach einsetzen der TR abwarten und das Gynefix konnte wieder gesetzt werden. Beim zweiten Mal Gynefix hatte ich keine intensive Blutungen nach dem Einsetzen mehr (hätte aber gut sein können) und TR war wie vor der Geburt 4 Tage und leicht schwächer als vorher.

Vielleicht wäre das für euch ja eine Alternative....

*rausschleich*

Benutzeravatar
Brianna74
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Di 2. Jun 2009, 12:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: DE - next to Berlin

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von Brianna74 » Fr 10. Mär 2017, 11:02

@Whatelse: Die Kupferkette hatte ich in Erwägung gezogen, aber kam für mich in Frage, da die Wand meiner Gebärmutter nicht dick genug ist für die Verankerung.
Hat sich aber seit letztem Donnerstag erledigt, da war meine Sterilisation. :wink:
Die Unterleibskrämpfe mit der Kupferspirale hatte immer weiter zugenommen und ich war irgendwann nicht mehr bereit tagelang Schmerztabletten zu schlucken.
Bild

Benutzeravatar
haeremai
Vielschreiberin
Beiträge: 1268
Registriert: Fr 12. Feb 2010, 08:54
Geschlecht: weiblich

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von haeremai » Fr 10. Mär 2017, 12:09

Ein kurzes Update: Seither bin ich zum Glück von so starken Gebärmutterkrämpfen verschohnt geblieben. Als einzige Nebenwirkung der Spirale habe ich seither immer mal wieder leichte Zwischenschwierblutungen. Damit kann ich sehr gut leben.
Von der Gynefix hatte ich schon vor Einsetzen der Spirale gehört. Da ich aber ziemlich schnell eine sichere Verhütung benötigte, wollte ich nicht noch lange nach einem FA suchen, der die Gynefix einsetzt. Meine FÄ setzt nur die "normalen" Spiralen ein. Ich bin sehr froh darüber, dass ich mich schnell für eine sichere Variante entschieden hatte. Ob ich dann in ca. 3.5 Jahren nochmals ne Kupferspirale setzen lassen werde, das weiss ich noch nicht. Muss ich aber noch gar nicht wissen jetzt.
mit 3 Mädels und 3 Jungs
"Wenn man nicht weiss, wohin man will, landet man leicht da, wo man gar nicht wollte." R.F. Mager

Benutzeravatar
Brianna74
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Di 2. Jun 2009, 12:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: DE - next to Berlin

Re: Starker TR-Krampf - bedingt durch Kupferspirale?

Beitrag von Brianna74 » Fr 10. Mär 2017, 15:15

Kurzer Nachtrag: laut Ultraschall lag die Spirale korrekt, aber als sie vor der Steri entfernt werden sollte ging es nicht, da die Fäden weg waren. :?
Die Ärztin meinte dann, ginge nur sehr schmerzhaft und schlug vor, es bei der Steri mitmachen zu lassen.
Hab ich dann natürlich so gemacht.


@haremai: Schön, dass Du von weiteren Krämpfen verschont geblieben bist. Daumen drück das es so bleibt. Diese Zwischenblutungen hatte ich leider auch. :(
Bild

Antworten