WW

Antworten
Pippo
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 1515
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: WW

Beitrag von Pippo » Do 19. Jul 2018, 13:06

dan79 hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 11:16
Wie gesagt, ich habe es auch schon geschafft. ABER da hatte ich kein Hobby, kein Kind, nur mich und mein Projekt...ich musste mein Kopf nicht noch an gefühlt 10000 anderen Orten haben.
aber dsa ist doch genau das tolle an WW - du kannst ganz normal leben, musst nicht verzichten, nur anders essen. ich finde das eine der wirklich familientauglichen Abnehemestrategien, man muss sich einfach nur dran halten :-) Inwiefern lenkt dich das kind oder dien hobby denn davon ab, was du isst?

ich hab 3 Kinder und arbeite an 3 tagen die woche, esse da in der Kantine der firma, zu hause koche ich jeweils 1-2mal pro tag. Als Ich WW gemacht habe, hab ich einfach umgestellt WAS ich esse, das wars (kein weissbrot zum salat, gemüse als beilage, keine bratwurst sondern lieber pouletfleisch, etc.).
Sport: ich war immer am Montag morgen während der spielgruppe 1h joggen (gab 10 extra punkte ;-)) und am donnerstag abend im Power Yoga (5P), so kam ich gut durch die woche mit meinen Punkten und konnte gut abnehmen.
Die Barriere liegt in deinem Kopf, nicht beim Hobby oder beim Kind, oder? Was genau hält dich denn davon ab zu starten? Der Sommer? Ferienzeit?
Für mich ist das immer eine schöne, faule zeit, ich werde dann mit schulanfang wieder anfangen zu joggen und etwas mehr trainieren, um meine Urlaubskilos wieder los zu werden ,-)

Benutzeravatar
dan79
Senior Member
Beiträge: 833
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 21:29
Geschlecht: weiblich

Re: WW

Beitrag von dan79 » Do 19. Jul 2018, 19:05

nein, ich bin einfach zu müde für sport...vor der ss hab ich mind. 4x 1,5 std am abend zu hause pilates gemacht.... es ist wirklich wie ich oben geschrieben habe; ich kann mich einfach zu wenig darauf konzentrieren, habe die energie am abend am 8 uhr nicht mehr. mein kind mitnehmen in einen fitness-center-kinder-hort möchte ich nicht und wollte ich auch nie. die zeit, die ich für mich alleine habe, ist extrem beschränkt. aber es bessert jetzt dann....ab mitte august hat der kleine jeden morgen kiga und 2 davon bin ich zu hause. ich will dann scheimmen gehen oder ins fitness.

ja das mit dem essen wäre rein theoretisch leicht umsetzbar...aber such da, ich habe diebenergie im kopf nicht, pläne zu machen, seperat zu kochen usw.

Ondina
Member
Beiträge: 323
Registriert: Do 28. Sep 2006, 10:47

Re: WW

Beitrag von Ondina » Do 19. Jul 2018, 20:42

dan79, abends hätte ich auch keine Energie mehr für Sport - ich bin aber auch wirklich ein Morgenmensch und deshalb gehe ich frühmorgens joggen und/oder auf den Crosstrainer.
Hast du evt. die Möglichkeit, zuhause einen Crosstrainer o.ä. aufzustellen? Dann hättest du vielleicht eher die Zeit, darauf Sport zu treiben und müsstest nicht noch ins Fitnesscenter gehen.
Ich denke, dass Sport hilfreich beim Abnehmen sein kann, ich kenne aber auch zwei Frauen, die ohne Sport sehr viel abgenommen haben.
Ich verstehe, dass du nicht noch viel Aufwand in Plänen und separatem Kochen investieren möchtest. Du könntest ja auch "normal" kochen und viel Gemüse und/oder Salat dazu machen.
Ich würde einfach für ein paar Wochen mittels einer App alles, was du isst, eingeben. Das hilft dir, bewusster zu essen.
Wenn ich mal wieder ein paar Kilos los werden möchte, dann mache ich das; es hilft mir, mich wieder gezielter, bewusster zu ernähren.

Benutzeravatar
iselle
Member
Beiträge: 358
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 16:38
Wohnort: Kanton Zürich

Re: WW

Beitrag von iselle » Do 19. Jul 2018, 23:18

@Sport: Ich habe mit "Kurzsporteinheiten" von 15 Min. angefangen. Schnell noch vor dem Duschen... Es lohnt sich.
Nudel-Expertin (Sommer 2007)
Alles-Esserin (Frühling 2010)

Benutzeravatar
Minchen
Moderatorin
Beiträge: 2996
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 21:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solothurn
Kontaktdaten:

Re: WW

Beitrag von Minchen » Fr 20. Jul 2018, 13:03

Dan, ich koche auch immer normal, so dass sich für meine Familie nichts ändert. Ich verzichte einfach bei gewissen Sachen. Wenn ich z.B.panierte Plätzli mache, dann lasse ich das bei mir weg und esse nur die Teigwaren mit selbstgemachter Sauce und Salat. Vorallem versuche ich, möglichst alle Fertigprodukte wegzulassen, dann habe ich einigermassen die Kontrolle darüber was ich esse.
Abends lasse ich meistens die Kohlenhydrate weg.
Sport habe ich letztes Jahr intensiv gemacht, aber wieder damit aufgehört. Meine 10kg habe ich ohne die geringste sportliche Betätigung abgenommen. Das Essen scheint Hauptbestandteil bei einer Gewichtsabnahme, Sport komme erst an zweiter Stelle (habe ich letztens in einem Interview mit einem Fitnesscoach gelesen). Aber ich weiss natürlich nicht, ob man das pauschal so sagen kann. Meine Erfahrung bestätigt dies einfach. Bestimmt gibt es andere, die eine andere Erfahrung gemacht haben.
Bild

Pippo
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 1515
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: WW

Beitrag von Pippo » Fr 20. Jul 2018, 13:15

ich koche auch ganz normal, ohne dass ich gross plane, ich ersetze einfach gewisse dinge mit anderen oder esse manche sachen einfach nicht. wasser statt ein glas wein, salatsauce mit bouillon statt öl, wenig öl/butter zum kochen, halbrahm statt vollrahm, etc.

Benutzeravatar
Minchen
Moderatorin
Beiträge: 2996
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 21:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solothurn
Kontaktdaten:

Re: WW

Beitrag von Minchen » Fr 20. Jul 2018, 16:50

Salatsauce mit Bouillon
Hab ich noch nie so gemacht. Wie machst du sie?
Bild

Pippo
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 1515
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: WW

Beitrag von Pippo » Fr 20. Jul 2018, 19:52

das ergibt eine ganze menge, kann man so gut machen und dann jeden tag ein bisschen verwenden.
3 EL = 1 portion = 1.5 punkte

4 dl Bouillon fettfrei, 5 tl Olivenöl, 1 tl Senf, Gewürze, 2 -4El frischkäse legere, 1 Knoblauchzehe, 3tl Essig,

Benutzeravatar
dan79
Senior Member
Beiträge: 833
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 21:29
Geschlecht: weiblich

Re: WW

Beitrag von dan79 » Fr 20. Jul 2018, 22:43

@sport: die Aussage stimmt im fall: 2/3 macht das essen aus und nur 1/3 ist sport..... ich hab schon sooo viel über das thema ernährung/sport/abnehmen gelesen, ich könnte das glaube ich beruflich machen :D :D

Nina88
Member
Beiträge: 110
Registriert: Di 5. Sep 2017, 10:57

Re: WW

Beitrag von Nina88 » Sa 21. Jul 2018, 08:05

Ich habe im letzten Jahr 10 kg abgenommen, mit zusätzlichem Sport. Das Essen hab ich praktisch nicht angepasst, vielleicht alle paar Wochen mal eine Tafel Schokolade weniger, aber sonst alles gleich. Ich denke, das Abnehmen ist also sehr abhängig von der Person...

Charisma
Member
Beiträge: 236
Registriert: Di 17. Jul 2012, 21:00
Geschlecht: weiblich

Re: WW

Beitrag von Charisma » Di 13. Aug 2019, 19:26

Minchen hat geschrieben:
Mo 25. Apr 2016, 13:22
Gibt es hier noch andere Frauen, die mit Weight Watchers frisch gestartet oder schon länger dabei sind?
Ich habe heute damit gestartet. Motiviert hat mich meine Mutter, die ordentlich Gewicht verloren hat und richtig diszipliniert ist (was sonst eigentlich nicht so ihre Stärke ist ;) ). Das hat mir Mut gemacht.
Ich würde gerne 10kg abnehmen und erhoffe mir, mit Hilfe von WW dieses Ziel auch zu erreichen.
Es wäre schön, sich mit anderen auszutauschen.
Huhu Minchen, und wie hat es ausgeschaut? Hast du die 10kg runter?


Ich überlege auch zu den ww zu gehen, möchte min10 kg weg! Aber ich hab keine ahnung und angst vor enttäuschung.....

Dabei überlege ich mir aber, an die treffe zu gehen?

Und wie lange soll das abo dauern? Mit diesen fragen plage ich mich, bis die aktion durch ist und ich zu spät bin 😶🙄😑


Danke für eure antworten

Benutzeravatar
Minchen
Moderatorin
Beiträge: 2996
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 21:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solothurn
Kontaktdaten:

Re: WW

Beitrag von Minchen » Mi 14. Aug 2019, 15:27

Ich hab insgesamt 12kg verloren. Es gelingt mir relativ locker, das Gewicht zu behalten. Darüber bin ich sehr froh.
Im Endeffekt zähle ich jetzt einfach Kalorien und achte darauf, mein Maximum nicht zu übertreten. Ich lasse mittlerweile das Frühstück weg und esse erst am Mittag wieder.
An ein Treffen bin ich nie. Ich hatte den inneren Schweinehund gut im Griff und war topmotiviert. Mich reute das Geld, weil abnehmen geht in meinen Augen auch kostenlos. :)
Bild

Charisma
Member
Beiträge: 236
Registriert: Di 17. Jul 2012, 21:00
Geschlecht: weiblich

Re: WW

Beitrag von Charisma » Mi 25. Sep 2019, 15:18

huhu ihr lieben,

wie sieht es bei euch denn so aus mittlerweile?

Ich überlege mir, wie schon im August gepostet, auch zu den WWs zu gehen und dabei auch an die Treffen zu gehen.
Meine Hemmung liegt aber eigentlich vor allem im Preis - ich hab schiss, dass es "raus geworfenes Geld" ist und es ja doch auch eigentlich ohne WW und das ausgeben von Geldsummen möglich sein muss, ein paar Kilos zu verlieren. Aber es klappt im moment und dieser Moment ist schon eine Weile, leider einfach nicht. Und auch, ohne das ich WW-Produkte kaufen müsste oder noch jenstes an Geld ausgeben um ein Start-Outfit zu haben - wie wenn man ein Hobby anfängt und es dabei noch jenste Dinge bräuchte...


LC - hilft nicht mehr und ich hab soooooooooo hunger und bin so ungesättigt von nur dem Gemüse - überhaupt, nährt mich das gar nicht so.
Ich hab mal gut mit LC abgenommen, also gut 24 Kg innert kürzester Zeit - leider waren es zwar 56kg auf der Waage, aber gesund aussehen tut man anders - es entwickelte sich eine Bulimie, dann ein binge-eating und jetzt sind wieder zehn kilo drauf, nach gut vier Jahren. Anfangs dieses Jahr war ich dann doch wieder auf 64kg und jetzt aber wieder auf 70kg. mein Wohlfühlgewicht liegt bei 60kg.
Nach meiner BDS ging es wieder nach oben...


von den WWs erhoffe ich mir uuuu viel, aber die Angst, für Familie und nicht unbedingt ständig noch separat zu kochen ist gross - das kcal zählen - hatte ich alles schon. Aber ich will in meine alten Jeans passen, wieder Treppen gehen können ohne dabei fast an einem Lungenkeuchen das Gefühl zu haben, jetzt ists denn vorbei, und ich hab einen Bikini, denn ich auch wieder an ziehen möchte, ohne das ich das Gefühl habe, der Busen fällt raus, und die Würste fressen den Bändel am Rücken und der Bikinihosenbund rollt sich unter den Bauch... o.O


Hier lese ich sehr gute Erfahrungen über die WW. und wie erfahre ich , welches das richtige Programm für mich ist?
diese Woche, kaufte ich mir sogar die WW-Zeitschrift .. ^^


über Antworten freue ich mich :)

Benutzeravatar
dan79
Senior Member
Beiträge: 833
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 21:29
Geschlecht: weiblich

Re: WW

Beitrag von dan79 » Do 26. Sep 2019, 09:02

Mich motivierten die vielen Erfolgsstorys auf der Homepage von WW. In der App gibt es ein Forum, dort wird täglich miteinander kommuniziert... Menues, Tipps, Fotos vom Erfolg, Fotos von neuen Kleider. Die App ist voll mit Rezepten, dazu kommen immer wieder selbsterstellte Rezepte von den WW'ler...dann gibt es immer wieder Hypes (WW-Zopf, Obstplunder, etc), erprobte Produkte, Einkaufslisten....alles im Forum. Ist wirklich gut und übersichtlich.

Ich hab nur das App, ohne Treffen. Aber das ist eine persönliche Entscheidung. Ich denke, das Geld ist es wert, statt etwas unversucht zu lassen. Du kannst ja auch einfach mal ein 3-Monats-Abo lösen, um zu schauen, wie es anläuft.

Charisma
Member
Beiträge: 236
Registriert: Di 17. Jul 2012, 21:00
Geschlecht: weiblich

Re: WW

Beitrag von Charisma » Do 26. Sep 2019, 09:31

das stimmt dan79, danke für deine Antwort.

was ich bis jetzt an Rezepten gelesen habe, dort gefällt mir gut, dass es nicht "spezielles" braucht, keine hyperhipe-Nahrungsmittel, sondern wirklich alltägliches.

Da wir laktosefrei sind, kaufen wir auch laktosefrei ein, laktosefreie Magermilch, gibt's in der CH - weiss ich jetzt gar nicht aber wir gehen oft ins DE einkaufen, dort gibt es laktosefreie Magermilch, aber es steht noch Protein drauf und sie kostet 1.79 der Liter - das ist für uns zu viel, vorallem weil wir nicht mit dem ganzen "Protein-hype" mit wollen.

Im Programm steht sicher drin, wie die Punkte berechnet werden, damit man auch mit einer milch mit 1.5 fett rechnen kann?
oder Frischkäse, oder laktosefreier griechischer Joghurt.

Was mir noch u nklar ist - ich vertrag Bananen nicht, zumindest meide ich sie, weil ich auch sehr auf Histamin achten muss - ich kann es mal wieder probieren, aber anstelle von Bananen z.b - was kann man da nehmen?
Wenn es Rezepte hat, die viele Histaminhaltige Produkte enthalten und ich den Körper so nicht überstrapazieren möchte..
Z.B wenn Spinat, Tomaten und Pilze drin sind.. ^^

Benutzeravatar
dan79
Senior Member
Beiträge: 833
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 21:29
Geschlecht: weiblich

Re: WW

Beitrag von dan79 » Do 26. Sep 2019, 12:10

Charisma hat geschrieben:
Do 26. Sep 2019, 09:31
das stimmt dan79, danke für deine Antwort.

was ich bis jetzt an Rezepten gelesen habe, dort gefällt mir gut, dass es nicht "spezielles" braucht, keine hyperhipe-Nahrungsmittel, sondern wirklich alltägliches.

Da wir laktosefrei sind, kaufen wir auch laktosefrei ein, laktosefreie Magermilch, gibt's in der CH - weiss ich jetzt gar nicht aber wir gehen oft ins DE einkaufen, dort gibt es laktosefreie Magermilch, aber es steht noch Protein drauf und sie kostet 1.79 der Liter - das ist für uns zu viel, vorallem weil wir nicht mit dem ganzen "Protein-hype" mit wollen.

Im Programm steht sicher drin, wie die Punkte berechnet werden, damit man auch mit einer milch mit 1.5 fett rechnen kann?
oder Frischkäse, oder laktosefreier griechischer Joghurt.

Was mir noch u nklar ist - ich vertrag Bananen nicht, zumindest meide ich sie, weil ich auch sehr auf Histamin achten muss - ich kann es mal wieder probieren, aber anstelle von Bananen z.b - was kann man da nehmen?
Wenn es Rezepte hat, die viele Histaminhaltige Produkte enthalten und ich den Körper so nicht überstrapazieren möchte..
Z.B wenn Spinat, Tomaten und Pilze drin sind.. ^^
Also Milch kannst Du in allen Variationen eingeben...ist fast alles gespeichert. Wenn du ein gewünschtes Lebensmittel nicht findest, dann kannst du manuell die Nährwerte eingeben und es gibt dir an, wieviel Punkte es hat.
Bananenersatz?? hmm.... mit Bananen wird halt viel Pancakes oder Bananenbrot gemacht....es ist ein guter Zuckerersatz... Aber da müsstest du halt selber herausfinden, wie du die dann alternativ machen könntest. Da bin ich nicht die Fachfrau.... ebenso wegen den Histaminhaltigen Lebensmittel. Aber wenn du ein Abo MIT Treffen machst, dann kannst du solche Fragen ganz bestimmt an den jeweiligen Coach richten im Treffen. Für das ist es wahrscheinlich schon gut, diese Treffen :-)

Charisma
Member
Beiträge: 236
Registriert: Di 17. Jul 2012, 21:00
Geschlecht: weiblich

Re: WW

Beitrag von Charisma » Do 26. Sep 2019, 13:44

dan79 hat geschrieben:
Do 26. Sep 2019, 12:10
Charisma hat geschrieben:
Do 26. Sep 2019, 09:31
das stimmt dan79, danke für deine Antwort.

was ich bis jetzt an Rezepten gelesen habe, dort gefällt mir gut, dass es nicht "spezielles" braucht, keine hyperhipe-Nahrungsmittel, sondern wirklich alltägliches.

Da wir laktosefrei sind, kaufen wir auch laktosefrei ein, laktosefreie Magermilch, gibt's in der CH - weiss ich jetzt gar nicht aber wir gehen oft ins DE einkaufen, dort gibt es laktosefreie Magermilch, aber es steht noch Protein drauf und sie kostet 1.79 der Liter - das ist für uns zu viel, vorallem weil wir nicht mit dem ganzen "Protein-hype" mit wollen.

Im Programm steht sicher drin, wie die Punkte berechnet werden, damit man auch mit einer milch mit 1.5 fett rechnen kann?
oder Frischkäse, oder laktosefreier griechischer Joghurt.

Was mir noch u nklar ist - ich vertrag Bananen nicht, zumindest meide ich sie, weil ich auch sehr auf Histamin achten muss - ich kann es mal wieder probieren, aber anstelle von Bananen z.b - was kann man da nehmen?
Wenn es Rezepte hat, die viele Histaminhaltige Produkte enthalten und ich den Körper so nicht überstrapazieren möchte..
Z.B wenn Spinat, Tomaten und Pilze drin sind.. ^^
Also Milch kannst Du in allen Variationen eingeben...ist fast alles gespeichert. Wenn du ein gewünschtes Lebensmittel nicht findest, dann kannst du manuell die Nährwerte eingeben und es gibt dir an, wieviel Punkte es hat.
Bananenersatz?? hmm.... mit Bananen wird halt viel Pancakes oder Bananenbrot gemacht....es ist ein guter Zuckerersatz... Aber da müsstest du halt selber herausfinden, wie du die dann alternativ machen könntest. Da bin ich nicht die Fachfrau.... ebenso wegen den Histaminhaltigen Lebensmittel. Aber wenn du ein Abo MIT Treffen machst, dann kannst du solche Fragen ganz bestimmt an den jeweiligen Coach richten im Treffen. Für das ist es wahrscheinlich schon gut, diese Treffen :-)

Danke für die Antwort, ja ich hab mir gedacht, wenn dann schon gerne mit treffen. in der Hoffnung, nach der Gewichtsabnahme, allenfalls hat es sich gut eingependelt ect.

Ich glaub, ich probiere es einfach mit Bananen, sonst beginne ich wieder bei null bezw. dort wo ich vor der Banane aufgehört habe .. ^^

Antworten