1. Mens

Die Zeit des Erwachsenwerdens

Moderator: Züri Mami

Antworten
Benutzeravatar
KarinL
Member
Beiträge: 120
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 13:04
Wohnort: Kt. Fribourg

Re: 1. Mens

Beitrag von KarinL » Di 13. Mär 2018, 15:51

Meine ältere Tochter, mittlerweile 14.5 Jahre alt, war bestens auf die Mens vorbereitet. Sie besuchte die Zyklusshow, sie hatten Sexualunterricht und wir sprechen offen zu Hause über das Thema, auch der Vater. Sie durfte jederzeit Fragen stellen und diese wurden ihr beantwortet. Und doch war es ein Schock für sie, als sie 2 Wochen vor ihrem 12. Geburi ihre 1. Mens bekam. Sie hat nur noch geheult. Sie war in der Klasse und auch bei ihren Freundinnen die erste, welche die Mens bekam. Alle Anzeichen (Brustwachstum, Schamhaare, Ausfluss) waren übrigens schon länger vorhanden und ich rechnete tatsächlich so um den 12. Geburtstag mit dieser Mens. Aber für sie war's trotzdem nicht wirklich einfach. Nichts desto trotz, hat sie sich sehr schnell damit abgefunden. Sie hatte die Mens immer sehr pünktlich und normal stark.
Meine jüngere Tochter, sie ist 11.5 Jahre alt, wartet sehnsüchtig darauf, dass bei ihr endlich der Brustwachstum einsetzt und sie Schamhaare bekommt. Sie ist diesbezüglich viel weiter, als ihre ältere Schwester. Ich denke, bei ihr werden wir diesen Schockmoment nicht haben. Auch sie hat letzten Frühling mit 10.5 Jahren die Zyklusshow besucht. Nicht weil sie körperlich bereits so weit war, sondern, weil sie einfach alles genauestens wissen wollte und ich sehr von dieser Zyklusshow überzeugt bin. Ihr hat es sehr gut gefallen und sie wäre am Liebsten dieses Jahr auch wieder gegangen.

Ich wurde übrigens vor 30 Jahren auch nicht von meinen Eltern aufgeklärt und mir wurde, wie bei vielen hier, einfach eine Binde hingehalten und gesagt, dass ich dies nun 1x im Monat hätte. Auch ich habe mich durch meine Kolleginnen aufklären lassen, bzw. durch die BRAVO.
LG KarinL

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3539
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: 1. Mens

Beitrag von danci » Di 13. Mär 2018, 17:02

@ Sternli
Ich hoffe es eigentlich. Wie gesagt, ist der Kopf noch lange nicht soweit wie der Körper. Ein Interesse besteht auch in dem Sinne noch nicht. Ausfluss ist auch schon da. Haare noch nicht.
Die Zyklusshow werde ich sie sicher besuchen lassen, vermutlich nächstes Jahr. Gibt es bei uns in der Schule, soweit mir bekannt ist, nicht, aber ich denke mit einer guten Freundin würde sie auch so gehen. Sie ist da immer dabei, wenn es etwas spannendes zu sehen gibt ;-)

@ Chrötli
Zwangsläufig gibt es natürlich keinen Zusammenhang, es ist aber tendenziell so, dass grössere, schwerere Kinder früher in die Pubertät kommen und daher auch früher menstruieren. Auch braucht es, soviel ich weiss, ein gewisses Mindestgewicht (40 oder 35 kg, ich bin nicht mehr sicher). Fallen auch bereits erwachsene Frauen aufgrund Hungernot, Krieg, Krankheit etc. drunter, hört die Mens auch auf. Ist ein Selbstschutz des Körpers, dass darunter eine Schwangerschaft gar nicht tragbar wäre. Hingegen bekommen in Ländern mit höherer Übergewichtsrate die Mädchen früher die Mens (Südamerika als Beispiel). Aber ja, vieles ist einfach genetisch oder Zufall :wink:
Bild Bild Bild

masu
Junior Member
Beiträge: 86
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:27

Re: 1. Mens

Beitrag von masu » Di 13. Mär 2018, 17:21

sehr interessant was ihr da schreibt über diese Zyklusshow. Ich glaube ich schlage das meiner Tochter auch einmal vor, obwohl sie von uns schon ziemlich viel weiss. Aber so ein Kurs evt. zusammen mit einer Freundin ist dann halt doch nochmals was anderes.
Meine Tochter ist 11 und körperlich ein Spätzunder. Sie ist jetzt 136cm gross und nur 24kg schwer und hat noch einen sehr kindlichen Körper. Aber interessieren tun sie die Sachen schon, ihre Freundin ist schon ziemlich entwickelt und hat auch schon die Mens.

@danci
da sind unsere ziemlich verschieden. Bei meiner ist der Kopf schneller als der Körper. Bis jetzt nimmt sie es noch gelassen. Vielleicht auch weil sie weiss, dass es bei ähnlich war. Ich war auch ziemlich verzögert in der körperlichen Entwicklung. War bis in die Oberstufe auch immer mit Abstand die Kleinste (mittlerweile hab ich es doch auf 169cm geschafft) und bekam meine Mens erst mit 15 1/2 Jahren...

Benutzeravatar
Yolanda
Member
Beiträge: 184
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 10:22
Geschlecht: weiblich

Re: 1. Mens

Beitrag von Yolanda » Di 13. Mär 2018, 19:38

@ gast
Also, deins klingt nicht viel besser =)
Ich durfte mich bei den Binden von meiner Mutter bedienen und wenn ich in die Schule ging, hatte ich immer ein Chräschli-Sack voll Binden dabei. Peinlich war's dann halt, wenn die ganze Klasse in die Badi ging und ich nicht mit konnte. Und zu meiner Zeit waren die Binden saumässig dick und dann hörte ich noch, dass man über mich lästerte, weil ich mir Watte zwischen die Beine klebte...
O.B. taten mir weh und die Tampax... Mit denen komme ich noch heute nicht klar, von daher bin ich aus öko-Gründen beim Ladycup gelandet.

Zum einen bin ich grad froh, bekommen wir wieder einen Bub und zum andern finde ich es gut, dass man die Kinder jetzt anders aufklären kann und eigentlich sollten das beide Geschlechter zu sehen bekommen.

vancouver
Junior Member
Beiträge: 90
Registriert: So 12. Aug 2012, 21:06
Geschlecht: weiblich

Re: 1. Mens

Beitrag von vancouver » Mi 14. Mär 2018, 13:35

Hallo zusammen,

Meine Tochter wurde vor kurzem 11. Ihr Brustwachstum hat letzten Sommer begonnen. Jetzt sieht man die Brust schon recht gut. Auch das Wachstum der Schamhaare hat nun begonnen, Weissfluss hat sie ebenfalls schon länger .

Meine Tochter ist total unglücklich über ihre körperliche Veränderung. Ich habe auch schon oft versucht, mit ihr über die möglicherweise bald einsetztende Mens zu reden. Sie hat total Panik davor. Ich weiss gar nicht, wie ich sie beruhigen kann. Ich erkläre immer wieder, dass es toll ist, das sie nun langsam erwachsen wird und sich deshalb verändert.
Scheinbar ist sie eine der ersten der Klasse an der man Veränderungen sieht. Auch ihre beste Freundin, fast ein Jahr älter, ist noch gar nicht entwickelt.
Für das FMF Projekt hatte ich sie angemeldet, musste sie aber wieder abmelden, weil sie richtig geweint hat und partout nicht hinwollte.

Kennt das jemand? Wie habt ihr eure Mädchen beruhigen können?

Benutzeravatar
gast
Senior Member
Beiträge: 699
Registriert: Fr 20. Apr 2012, 08:42
Geschlecht: weiblich

Re: 1. Mens

Beitrag von gast » Do 15. Mär 2018, 09:12

pubertiert hat sie schon seit Geburt :) höhö, wie wahr, trifft bei uns auch mehr oder weniger zu ;-)
Liebi Grüessli

Gast

2 Frechdachse im Schulalter

Benutzeravatar
gast
Senior Member
Beiträge: 699
Registriert: Fr 20. Apr 2012, 08:42
Geschlecht: weiblich

Re: 1. Mens

Beitrag von gast » Do 15. Mär 2018, 09:16

Vancouver, ne, meine sehen der Pupertät eingentlich recht gelassen entgegen, sie haben (noch) keine Panik davor. Bis jetzt auf jeden Fall noch nicht. Aber eben, bei ihnen hats schon Kinder in der Klasse, die in der Pupertät sind, sie kriegen da schon recht viel mit. Die Kinder reden eigentlich auch recht offen darüber miteinander, in der Schule. Meine fragen mich auch oft, bis anhin kommen sie da auch auf mich zu.

Aber bei uns gibt's einfach Stimmungsschwankungen, körperlich merkt man noch nichts, sind auch beide sehr klein und leicht, hängt evt auch damit zusammen (um die 30 kg, Kind 2 nicht mal 30 kg). Eventuell ändert sich die Einstellung doch, wenn die Pupertät dann auch körperlich einsetzt. Aber sie werden auch erst im Juni 11.

Ich denke, ein gutes Buch ist auch keine schlecht Idee, ich werde aber wahrscheinlich mit den Kids zusammen gucken gehen.
Liebi Grüessli

Gast

2 Frechdachse im Schulalter

Benutzeravatar
chrötli85
Member
Beiträge: 159
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Zürich

Re: 1. Mens

Beitrag von chrötli85 » Do 15. Mär 2018, 11:44

Also ich war 25kg :-) Und Häxli ist noch keine 25kg hat aber schon starkes Brustwachstum...
Ich weiss bicht mehr ab wann ich Tampos benutzt habe. Stell mir das bei den kleine Körpern auch schmerzhaft vor... Ach sie werden so schnell gross!
Grüessli sChrötli mitem Häxli und em chline Pfüdi

BildBild

Sternli05
Stammgast
Beiträge: 2274
Registriert: Di 15. Dez 2015, 08:15

Re: 1. Mens

Beitrag von Sternli05 » Do 15. Mär 2018, 12:37

25kg ??? So leicht? Meine war mit 13 schon 60kg/168cm und da ging’s noch ein Jahr bis sie die Mens bekam.

Benutzeravatar
Berlin
Senior Member
Beiträge: 559
Registriert: Fr 30. Jul 2004, 10:13
Wohnort: Region Zürich

Re: 1. Mens

Beitrag von Berlin » Do 15. Mär 2018, 17:10

@vancover,
Auch meine Tochter hat die Zyklusshow besucht. Sie war anfänglich gar nicht begeistert davon. Der einzige Grund, dass sie trotzdem ging war, dass sich zwei Freundinnen von ihr gleichzeitig auch angemeldet haben.
Ich fand das Ganze super und bin sicher, dass sie so gut vorbereitet ist. Vor allem das Thema "das ist nicht Schlimmes, im Gegenteil, Euer Körper macht was ganz tolles worauf ihr Stolz sein könnt" wird da vermittelt. Ich hätte das niemals so gut hinbekommen.
PS: Sie war jetzt nicht restlos begeistert, meinte danach nur, das Ganze hätte man auch in 2 Stunden statt in einem ganzen Tag erläutern können. Aber das ist ihre Art mit sowas umzugehen.
Berlin mit Sohn (März 04) und Tochter (Nov 05)

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 4772
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: 1. Mens

Beitrag von stella » Do 15. Mär 2018, 17:42

Von der Zyklusshow habe ich auch schon viel Gutes gehört - nur eine solche Show bringt nichts, wenn das Mädel noch nicht reif dazu ist.

Meine Grosse hat konsequent verweigert, über das Thema Entwicklung zu sprechen. Als ich ihre deutliche Entwicklung wahrgenommen habe, musste sie mir zuhören und kurze Zeit später hatte sie die Mens.

Ich war und bin übrigens immer sehr offen. Sie wusste sehr wohl, wie das alles von sich gehen würde, wollte aber nicht. Die Natur war stärker... ;-)
Heute macht sie das echt cool...

Die Kleine ist leider viel zu weit für ihr Alter und ich schätze, dass sie in einem halben Jahr ungefähr die Mens haben wird. (Ich war auch so früh...)

Jedenfalls feiern wir das bei uns. Ich bin mit Pfunzi auf eine Shoppingtour mit Pizzaessen gegangen. Und wir haben angestossen auf das Frausein.

Mir selber wurde das überhaupt nicht vermittelt, ich war aufgeklärt durch BRAVO, wusste aber nicht, wie ich Hygieneprodukte richtig verwenden soll. (Gab ja noch kein Internet... Infos zu bekommen war viel schwieriger....)
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

8. Klasse und 5. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Benutzeravatar
AnnaMama
Senior Member
Beiträge: 960
Registriert: Di 10. Jan 2006, 14:35

Re: 1. Mens

Beitrag von AnnaMama » Do 15. Mär 2018, 19:41

stella hat geschrieben:Jedenfalls feiern wir das bei uns. Ich bin mit Pfunzi auf eine Shoppingtour mit Pizzaessen gegangen. Und wir haben angestossen auf das Frausein.
Das finde ich eine ganz tolle Idee ... werde ich mir merken und mit meiner Tochter auch machen.

mael
Member
Beiträge: 230
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 16:12

Re: 1. Mens

Beitrag von mael » Do 15. Mär 2018, 20:10

@Stella
ich bin nicht sicher, ob die Zyklusshow nicht auch für Mädels gut ist, die eben noch nicht parat sind. Das Ganze wird so spielerisch gemacht, ich hatte eher das gefühl, dass einige schon zu weit waren in der Klasse von meiner Tochter. Es ist ja wirklch wie ein theater, zwischendurch vergessen sie wohl um was es wirklich geht.
die 1.Mens zu feiern schlagen sie bei der Zyklusshow auch vor und erzählen auch, dass in anderen Kulturen das ganze QUartier mitfeiert und man das Haus aussen dekoriert damit alle sehen können was los ist, naja, das wollte unser Mädel dann doch :mrgreen: , aber wir machten das selbe Programm wie du und deine Tochter. Ich fand es schön, dass sie damals so positiv war (von mir kannte sie eher das Gegenteil, ich kann nun wirklich nichts euphorisches darüber erzählen) sie hat dann auch das Datum der ersten Mens schön aufgeschrieben und das Zettelchen in ihre Seifenblase gesteckt (ich weiss gar nicht mehr was dieses Schächteli darstellen sollte, das sie für das bekommen haben). Irgendwann mit der Zeit kam dann auch die Ernüchterung, Bauchschmerzen ohne Ende und meistens zur dümmsten Zeit....
Ich bin sehr gespannt wie dann Mädel Nr.2 in die ganze Sache startet...mit der "vorbelastung" der Schwester und der Mutter, die meistens zeitgleich jammern und eine Scheisslaune haben....

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3539
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: 1. Mens

Beitrag von danci » Do 15. Mär 2018, 20:52

mael hat geschrieben: die 1.Mens zu feiern schlagen sie bei der Zyklusshow auch vor und erzählen auch, dass in anderen Kulturen das ganze QUartier mitfeiert und man das Haus aussen dekoriert damit alle sehen können was los ist, naja, das wollte unser Mädel dann doch :mrgreen: .
Bitte nicht, das wäre so ganz typisch meine Tochter....möglichst gross, möglichst viele Leute.... und sie im Mittelpunkt :shock: :shock: die sollen sie ja nicht auf solche Ideen bringen :roll: :mrgreen: :mrgreen:
Bild Bild Bild

mael
Member
Beiträge: 230
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 16:12

Re: 1. Mens

Beitrag von mael » Fr 16. Mär 2018, 13:24

sorry Danci, das NICHT hab ich vergessen zu schreiben!! Sie wollte es NICHT :lol:
Aber die Vorstellung......warum eigentlich nicht, bei uns ist das einfach nicht uso, aber in anderen Kulturen wird mit Rosenblätttern der Weg zum Haus markiert wo das neu menstuiernede Mädel wohnt... und dann wird ein Fest gefeiert, dazu hätte sich unser Mädel dann doch wieder erwärmen können, zur Party mein ich (ohne den Grund zu sagen)!
Eigentlich ist es noch ganz interessant wie unterschiedlich Kulturen mit dem Erwachsenwerden umgehen. während bei uns (jedenfalls zu meiner Zeit) eher der Eindruck entstand "so jetzt beginnt das Mühsame" wird in anderen Völkern ein Fest gefeiert und die jungen Frauen sind stolz.

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3539
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: 1. Mens

Beitrag von danci » Fr 16. Mär 2018, 14:36

Das habe ich gar nicht gemerkt, was für mich irgendwie klar :oops: :oops:
Aber Du hast völlig recht. Auch ist es hier ein ziemliches tabu. doch schon Tampons kaufen, ist als Teenie oftmals eine Überwindung, war auf jeden Fall bei mir so. :oops:
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 4772
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: 1. Mens

Beitrag von stella » Fr 16. Mär 2018, 16:20

Ich fand es einfach als Teenie nicht so prickelnd und niemand hat mir ein positives Bild vermittelt und darum habe ich beschlossen, es bei meinen Girls anders zu machen. Für Pfunzi ist es eher so neutral nun... Man muss die Mens weder verteufeln noch in den Himmel heben. Sie ist einfach, gehört dazu und wenn sie Probleme macht, haben wir heute zum Glück gute Mittel, die man gezielt einsetzen kann.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

8. Klasse und 5. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

vancouver
Junior Member
Beiträge: 90
Registriert: So 12. Aug 2012, 21:06
Geschlecht: weiblich

Re: 1. Mens

Beitrag von vancouver » Mo 19. Mär 2018, 15:03

@ Zyklusshow
Ich wäre wirklich froh gewesen, wenn sie gegangen wäre. Aber ich habe mine Tochter ohne zu fragen angemeldet, weil ich dachte, dass es sicher toll für sie wird. Deshalb habe ich dann abgesagt, weil sie wirklich total unglücklich darüber war.
Mein Sohn war eben an dem Kurs für Jungs und es hat ihm nach anfänglicher Skepsis gut gefallen.

Ich wollte meiner Tochter nun ein Aufklärungsbuch geben( noch von mir damals). Das will sie auf keinen Fall anschauen.

Nun ist sie im Skilager. Ich habe nochmals versucht mit ihr zu reden, damit sie weiss was sie tun muss, falls die Mens gerade diese Woche anfängt( ist ja nicht so wahrscheinlich, aber man weiss ja nie). Binden wollte sie auc gar keinen Fall einpacken.

Ist das mit dem Gewicht tatsächlich so, dass das Mädchen über 40kg sein muss? Das Gewicht hat sie noch nicht.

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2673
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: 1. Mens

Beitrag von jupi2000 » Mo 19. Mär 2018, 16:07

Vancouver
Das Aufklärungsbuch würde ich einfach mal ins Regal stellen. Sie wirds schon lesen, wenn sie alleine ist :wink:
Das mit den 40 kg habe ich auch schon gehört. Obs wirklich stimmt, weiss ich aber nicht. Meine Töchter waren beide über 40kg und 14 Jahre alt, als sie die Mens bekamen. Molligere Mädchen bekommen früher die Mens, war emel bei Kolleginnen der Töchter so. Ein Mädel sogar mit 9. Sie war/ ist aber stark übergewichtig.

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3539
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: 1. Mens

Beitrag von danci » Mo 19. Mär 2018, 16:33

Ich habe da nochmals versucht zu recherchieren und anscheinend ist der BMI und Körperfettanteil wichtiger als das absolute Gewicht. Also ein kleines Mädchen, unter 35-40 kg kann durchaus die Mens haben, ein Kind mit 1.60 cm, aber unter 40 kg wird sie wohl eher später erhalten. Entschuldigt bitte das Verwirren, das ich da gestiftet habe :oops: :oops: Aber eben, nichts ist absolut, es ist keine Garantie, dass sie nicht kommt.

Den Tipp mit dem Buch ins Regal stellen, finde ich gut. Meine Mutter hat das damals auch so gemacht. Ich war wütend und habe rebelliert. So ging ich extra noch am gleichen Tag in die Bibliothek 5 andere Bücher holen, um zu demonstrieren, dass ich dieses nicht lesen werde, und es dann abends heimlich unter der Decke von a-z durchgelesen :lol: :lol: :lol: :lol:
Bild Bild Bild

Antworten