Schlafenszeit 12 Jahre

Die Zeit des Erwachsenwerdens

Moderatoren: Phönix, Züri Mami

Antworten
Benutzeravatar
stella
Wohnt hier
Beiträge: 4185
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Schlafenszeit 12 Jahre

Beitrag von stella » Mi 13. Jun 2018, 16:32

mael
Es ist eine Frage der Zeit, bis deine Leseratte von selber mehrheitlich das Licht löschen würde, wenn sie müde ist. (War ömu bei mir auch so...). Ich meine, das macht sie nicht oft und muss dann morgens raus und sie ist noch total müde. Als Eltern muss man das ein wenig aushalten und ich bin sicher, dass auch bei besonders renitenten Kids, halt eher später, die Einsicht kommt, dass sie das Licht früher löschen müssen. Die Diskussion um Hilfen, dass man das im Lesefieber nicht verpasst, darf natürlich in der Familie geführt werden...

Meine beiden Leseratten stellen ihr Licht von selber aus... Aber gell, sie sind sich auch schon seit Klein gewöhnt.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

7. Klasse und 4. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

mael
Member
Beiträge: 205
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 16:12

Re: Schlafenszeit 12 Jahre

Beitrag von mael » Mi 13. Jun 2018, 17:03

Ja ich hoffe unsere Leseratte lernt es auch mal noch (nicht wie ihre Mutter....), sie hat dann einfach sehr mühe am Morgen aufzustehen, wenn mal aufgestanden hat sie zum Glück meistens eine gute Laune, aber "ihre Zeit" wäre definitv anders gelagert als die, die von der Schule/Gesellschaft vorgegeben ist (irgendwie würde sie mehr in den Süden passen, alles etwas später.....). Jä nu, da muss sie (und wir) mal noch durch.
Die ältere managt ihren Schlaf auch seit klein auf selber. Sie konnte ihre Müdigkeit auch immer gut einordnen und sie als solche erkennen, während ihre Schwester "gnietig" wurde als klein wenn sie müde war, hat die grössere entschieden, sie gehe schlafen oder hat das egal wo einfach gemacht (am Tisch, am Boden, auf dem Sofa......).

Antworten