Ameisenfarm

Eure Empfehlungen...

Moderator: Minchen

Antworten
Benutzeravatar
lafourmi
Senior Member
Beiträge: 541
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 11:28
Geschlecht: weiblich

Ameisenfarm

Beitrag von lafourmi » Mi 11. Jul 2018, 14:51

Hat oder hatte jemand von Euch schon einmal eine Ameisenfarm? Ich kenne die ja ehrlich gesagt nur von ALF :lol: .

Auf jeden Fall wäre das ein Geschenk für Junior!

Kann mir jemand eine bestimmte empfehlen?

Auf was muss man achten?

Freue mich über Tipps und Tricks!

Lg lafourmi
Bohne 2010
Bubi 2012
Bengele 2015

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2386
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Ameisenfarm

Beitrag von jupi2000 » Mi 11. Jul 2018, 17:25

Ich finde das reine Tierquälerei und würde das nicht verschenken wollen. Du fängst wilde Ameisen in der Natur und sperrst sie in so ein Plastikteil ein zum beobachten. Ich finds gemein und unnötig.

Meine Meinung.

Benutzeravatar
lafourmi
Senior Member
Beiträge: 541
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 11:28
Geschlecht: weiblich

Re: Ameisenfarm

Beitrag von lafourmi » Mi 11. Jul 2018, 22:41

Vielen Dank für Deine Nachricht, jupi. Musste echt grad schmunzeln!

Leider ist sie keine Antwort auf meine Frage. Deshalb gebe ich sie gerne zurück an jemanden, der etwas konstruktives beizutragen hat.
Bohne 2010
Bubi 2012
Bengele 2015

greenguapa
Senior Member
Beiträge: 710
Registriert: So 6. Okt 2013, 21:24
Geschlecht: weiblich

Re: Ameisenfarm

Beitrag von greenguapa » Mi 11. Jul 2018, 23:24

Ich sehe es wie jupi2000 und finde es gar nicht zum schmunzeln ehrlich gesagt. Ich würde ein Spiel von Kosmos empfehlen als Alternative.

Benutzeravatar
enjel
Member
Beiträge: 497
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 10:37

Re: Ameisenfarm

Beitrag von enjel » Do 12. Jul 2018, 00:03

Wie wäre es mit Hexbugs als Alternative? Also die Hexbug nano, für die es auch Labyrinthe gibt?
Google mal hexbugs nano habitat ;-)
Manche Ohren haben Wände. (Robert Lembke)

Benutzeravatar
Nuuneli
Posting Freak
Beiträge: 3269
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Ameisenfarm

Beitrag von Nuuneli » Fr 13. Jul 2018, 10:40

enjel: ächt jetzt???!!!??? :?

Oder wie wär's mit den Salzwasserkrebschen oder einem Triops, wenn's schon lebendig sein muss?
200120042007

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4246
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Ameisenfarm

Beitrag von Helena » Fr 13. Jul 2018, 16:18

Also wenn ihrs für Ameisen gemein findet, dann sin Triöpsli also auch keine Alternative...

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2386
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Ameisenfarm

Beitrag von jupi2000 » Fr 13. Jul 2018, 16:20

Helena
Ich glaube, nur greenguapa und ich findens gemein.

Benutzeravatar
Nuuneli
Posting Freak
Beiträge: 3269
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Ameisenfarm

Beitrag von Nuuneli » Fr 13. Jul 2018, 17:43

Naja, Salzkrebschen leben auch in Pfützen - es sind etwas andere Dimensionen... Triopse auch - obwohl ich dann doch fand, dass er ein kleines Aquarium verdient hätte für seine Grösse...
200120042007

Benutzeravatar
enjel
Member
Beiträge: 497
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 10:37

Re: Ameisenfarm

Beitrag von enjel » Sa 14. Jul 2018, 09:05

Nuuneli hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 10:40
enjel: ächt jetzt???!!!??? :?

Oder wie wär's mit den Salzwasserkrebschen oder einem Triops, wenn's schon lebendig sein muss?
Ja, echt. Die können wieder in die Ecke gestellt werden, wenn sie langweilig werden, haben einen Ein-/Ausschaltknopf, und sind trotzdem echt witzig, wie sie sich durch Labyrinthe bewegen ;-)
Ich glaube nicht, dass Ameisen zu Hause artgerecht gehalten werden können ....
Manche Ohren haben Wände. (Robert Lembke)

Benutzeravatar
enjel
Member
Beiträge: 497
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 10:37

Re: Ameisenfarm

Beitrag von enjel » Sa 14. Jul 2018, 09:10

Zusatz: Die Salzwasserkrebschen sind bei uns alle verendet, da die Kinder nicht richtig geschaut haben. Auch da würde ich mittlerweile ein Fragezeichen dahintersetzen ... ist aber sicher Kindabhängig.
Manche Ohren haben Wände. (Robert Lembke)

Benutzeravatar
Fröschli2
Member
Beiträge: 203
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 19:54
Geschlecht: weiblich

Re: Ameisenfarm

Beitrag von Fröschli2 » So 15. Jul 2018, 08:26

Das problem ist die beschaffung der Ameisen. Einheimische Arten darfst du nicht nehmen da alle Arten geschützt sind und nicht aus der Natur genommen werden dürfen. Und exotische Arten kannst du zwar bestellen aber Preis/Haltungsanforderungen/Bewilligung ist zu hoch für solch eine Ameisenfarm.
Falls ihn Ameisen als Haustiere wirklich interessieren dann lieber gut informieren und die Tiere richtig halten, kann sicher ein tolles Hobby sein!
Bild[/url]
Bild

Benutzeravatar
Fröschli2
Member
Beiträge: 203
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 19:54
Geschlecht: weiblich

Re: Ameisenfarm

Beitrag von Fröschli2 » So 15. Jul 2018, 08:27

Das problem ist die beschaffung der Ameisen. Einheimische Arten darfst du nicht nehmen da alle Arten geschützt sind und nicht aus der Natur genommen werden dürfen. Und exotische Arten kannst du zwar bestellen aber Preis/Haltungsanforderungen/Bewilligung ist zu hoch für solch eine Ameisenfarm.
Falls ihn Ameisen als Haustiere wirklich interessieren dann lieber gut informieren und die Tiere richtig halten, kann sicher ein tolles Hobby sein!
Bild[/url]
Bild

Benutzeravatar
lafourmi
Senior Member
Beiträge: 541
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 11:28
Geschlecht: weiblich

Re: Ameisenfarm

Beitrag von lafourmi » Fr 10. Aug 2018, 21:43

Jetzt nach den Sommerferien wollte ich mich auch nochmal melden.

Sorry, ich dachte echt nicht, dass es zum Thema Ameisenfarm solch kontroverse Meinungen geben kann. Tierquälerei ist für mich wirklich etwas anderes. Wenn ich daran denke, wie Nutz- oder auch Haustiere gehalten werden...

Ich dachte eigentlich, ich könnte Ameisen bei meiner Schwiegermutter retten. Dort werden sie nämlich gekillt, da (vor allem in der Küche) im Übermass vorhanden. Dass diese geschützt sind, ist mir neu. Ich dachte, das betrifft nur Waldameisen und andere bestimmte Sorten.

Ich sehe einfach, dass mein Sohn grosses Interesse an Insekten hat. Und wenn ich ihm diese anhand eines Art Terrariums näher bringen kann, finde ich, in einem grösserem Sinne zu handeln.

Aber eben. Ich hoffte, vielleicht Erfahrungsberichte zu erhalten (kann man "normale" Ameisen einfangen, sollte man welche vom Züchter kaufen, wie muss das Terrarium beschaffen sein...). Irgendwelche Plastikroboter sind keine Alternative (wenn ich die "Hexbugs" richtig verstanden habe).

Trotzdem Danke an alle, die sich Zeit genommen haben. Ich habe noch ein bisschen Zeit, mir das zu überlegen.

Einen schönen Abend Euch allen!
Bohne 2010
Bubi 2012
Bengele 2015

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2386
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Ameisenfarm

Beitrag von jupi2000 » Sa 11. Aug 2018, 09:43

Also weil man Nutz- und Haustiere falsch und nicht artgerecht hält, heisst das doch nicht, dass du das mit den Ameisen auch tun darfst, oder? Das ist doch kein Argument? Bring deinem Kind bei, wie man Wildtiere behandelt. Man fängt sie nicht, sondern beobachtet sie in der Natur. Sei ein Vorbild.
Und eben, wie Fröschli schon erklärt hat, die Ameisen sind geschützt.

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4246
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Ameisenfarm

Beitrag von Helena » Sa 11. Aug 2018, 09:57

Ameisen sind doch nicht alle geschützt. Sonst dürfte man kaum Ameisenköder etc. im freien Handel erwerben...

Leela
Vielschreiberin
Beiträge: 1827
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Ameisenfarm

Beitrag von Leela » Sa 11. Aug 2018, 12:28

Ich denke das Problem ist, dass Ameisen ja aus einem Volk bestehen (Königin, Arbeiter, Soldaten,...) und so den ganzen Tag mit Nahrungsbeschaffung, Verteidigung und Jungtieraufzucht beschäftigt sind.
So ein ganzes Volk kann man ja aber nicht der Natur entnehmen. Es wären dann wohl nur einige Arbeiter, die ohne Sinn und Zweck versuchen würden, wieder zum Volk zu gelangen.

Wenn sich dein Sohn für Insekten interessiert, gäbe es aber vielleicht andere Alternativen?
Fauchschaben werden scheinbar als Haustiere gehalten, Gottesanbeterinnen oder vielleicht gar eine Vogelspinne? ;-)
2010, 2013, 2015

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2386
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Ameisenfarm

Beitrag von jupi2000 » Sa 11. Aug 2018, 15:09

Helena
Kann schon sein, dass nicht alle Ameisen geschützt sind. Aber das gibt einem ja nicht das Recht, wilde Tierchen aus der Natur zu entnehmen und gefangen zu halten. Die sterben doch irgendwann in dem Behälter?

Benutzeravatar
Fröschli2
Member
Beiträge: 203
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 19:54
Geschlecht: weiblich

Re: Ameisenfarm

Beitrag von Fröschli2 » Sa 11. Aug 2018, 17:43

Schau mal auf antshop.ch, evtl hilft das weiter
Bild[/url]
Bild

Benutzeravatar
lafourmi
Senior Member
Beiträge: 541
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 11:28
Geschlecht: weiblich

Re: Ameisenfarm

Beitrag von lafourmi » Sa 11. Aug 2018, 19:59

jupi2000 hat geschrieben:
Sa 11. Aug 2018, 09:43
Also weil man Nutz- und Haustiere falsch und nicht artgerecht hält, heisst das doch nicht, dass du das mit den Ameisen auch tun darfst, oder?
Das habe ich so nicht gesagt. Lediglich dass ich unter Tierquälerei etwas anderes verstehe. Und meine Frage zielte ja eben darauf ab, dies zu vermeiden.
jupi2000 hat geschrieben:
Sa 11. Aug 2018, 09:43
Bring deinem Kind bei, wie man Wildtiere behandelt. Man fängt sie nicht, sondern beobachtet sie in der Natur. Sei ein Vorbild.
Deinen Befehlston finde ich nicht angebracht. Du musst mir nicht sagen, was ich zu tun oder zu lassen habe.

Für mich ist das Thema erledigt, ich bin raus. Vielen Dank für die konstruktiven Antworten.

Einen schönen Abend!
Bohne 2010
Bubi 2012
Bengele 2015

Antworten