Jemako - lohnt sich das?

Eure Empfehlungen...

Moderator: Minchen

Antworten
Sanne
Member
Beiträge: 137
Registriert: Mo 5. Jul 2004, 10:28

Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von Sanne » Mi 19. Sep 2018, 09:49

Hallo zusammen
Ich bin mein Putzsystem (Mittel, Lappen, etc) am überdenken und es stehen einige Neuanschaffungen an. Meine Lappen sind alt, zwar Microfaser, aber schon total abgenutzt und leider nicht mehr gut. Nun überlege ich mir, ob es sich lohnt, in Jemako-Prodkute zu investieren? Wer hat damit Erfahrungen gesammelt? Oder lohnt es sich nicht und ich kaufe besser normale Micorfaser-Lappen (vielleicht nicht grad die günstigsten)?
Ich freue mich, eure Meinung zu lesen...

Benutzeravatar
mylina
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 19:59
Geschlecht: weiblich

Re: Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von mylina » Mi 19. Sep 2018, 09:51


Benutzeravatar
Minchen
Moderatorin
Beiträge: 2807
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 21:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solothurn
Kontaktdaten:

Re: Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von Minchen » Mi 19. Sep 2018, 10:14

Ich habe mir vor ein paar Monaten einen Jemako-Hanschuh fürs Fensterputzen und das dazugehörende Mikro-Fasertuch gekauft. Bin zufrieden. Habe mir das aber nur gekauft, weil andere mir das empfohlen haben und ich schon zig Möglichkeiten für streifenfreie Fenster durchrpobiert habe. ;) Mir ist sympathisch, dass ich nur mit Wasser putzen kann und kein Putzmittel benötige.
Mehr Produkte von Jemako habe ich nicht und kann deshalb auch nichts darüber berichten.
Schütteler: 26. Juni 2011 | Rosendörnchen: 17. Dezember 2012

Patatina
Member
Beiträge: 370
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 10:35
Geschlecht: weiblich

Re: Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von Patatina » Mi 19. Sep 2018, 10:14

ich habe meine Lappen, und die sind täglich in Gebrauch, seit über 8 Jahren und sind noch top! also ich würde sagen das Geld hat sich mehr als gelohnt :D einige haben nun Löcher (von den Messern etc.) die nehmen wir jetzt zum Auto, Balkon etc. putzen. Das Gleicht gilt für die Geschirrtücher. Putzmittel hab ich nun schon länger nicht mehr bestellt da meine Jemako Dame aufgehört hat :( fand ich aber auch gut und sind sehr effizient und daher sparsam.
Bild

Bild

Pippo
Vielschreiberin
Beiträge: 1366
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von Pippo » Mi 19. Sep 2018, 10:31

Die Produkte sind sicherlich nicht schlecht, jedoch hoffnungslos überteuert. Im professionellen Bereich werden Mikrofasertücher von weit besserer Qualität um einen Bruchteil des preises angeboten... für mich immer wieder erstaunlich wie man Dinge um so viel Geld verkaufen kann ;-)

Sanne
Member
Beiträge: 137
Registriert: Mo 5. Jul 2004, 10:28

Re: Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von Sanne » Mi 19. Sep 2018, 11:05

Danke für eure Meinungen.
@Pippo: ich freue mich über einen Tipp, wenn du eine gute Adresse hast für Produkte aus dem professionellen Bereich. Als Privatperson kommt man da ja manchmal nicht dran...
Mir erscheinen die Jemako-Sachen auch sehr teuer. Klar, gute Qualität hat seinen Preis, völlig einverstanden. Aber eben, meine Migros-Coop-etc.-Lappen haben nach recht kurzer Zeit ihren Dienst quittiert... Und so suche ich eben was qualitativ besseres. Nur was...?

Pippo
Vielschreiberin
Beiträge: 1366
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von Pippo » Mi 19. Sep 2018, 11:24

Adresse hab ich dir keine, da eben Profiprodukte nicht an haushalte abgegeben werden, sorry. Finde die Jemankoprodukte auch gut, aber eben viel zu teuer. Würde mich mal durchprobieren, viele no name Produkte werden auch von namhaften Herstellern produziert.
Sanne hat geschrieben:
Mi 19. Sep 2018, 11:05
Klar, gute Qualität hat seinen Preis, völlig einverstanden.
Naja, die Marge die drauf geschlagen wird hat wenig mit der Qualität zu tun. Die Herstellkosten für ein hochqualitatives Microfasertuch liegen weit unter 1 CHF , die ganz billigen kosten nur ein paar Rappen nur um es mal in Relation zu den Verkaufspreisen zu setzen. ;-)

Sanne
Member
Beiträge: 137
Registriert: Mo 5. Jul 2004, 10:28

Re: Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von Sanne » Mi 19. Sep 2018, 11:34

@Pippo: schade, hast du keine Adresse... Allerdings hat mein Mann ein Geschäft, vielleicht könnte ich es darüber beziehen? Solltest du also eine Adresse haben, die auch an Geschäfte (nicht nur Reinigung) verkaufen, schick mir gerne eine PN :-)
Das mit der Marge ist schon klar, ist doch bei allen Produkten das gleiche...

Sofia
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: So 12. Jan 2014, 08:16
Geschlecht: weiblich

Re: Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von Sofia » Mi 19. Sep 2018, 14:06

I habe über Jahre Jemako gehabt, fast das ganze Sortiment aber seit ca 2 Jahren wieder zu 08-15 Produkten gewechselt und genau so zufrieden🤭

bellybu22
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Dez 2011, 15:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Däniken So

Re: Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von bellybu22 » Fr 21. Sep 2018, 08:09

Die Firma ZVG in Niederbipp hat einen Fabrikladen. Die haben super Mikrofasertücher. Weiss halt nicht ob das in deiner Nähe liegt.

Sanne
Member
Beiträge: 137
Registriert: Mo 5. Jul 2004, 10:28

Re: Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von Sanne » Fr 21. Sep 2018, 09:00

Bellybu: ja, wenn ich mal wieder auf der Durchreise bin, wäre das einen Stopp wert, danke für die Adresse.

Sternli05
Stammgast
Beiträge: 2267
Registriert: Di 15. Dez 2015, 08:15

Re: Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von Sternli05 » Di 9. Okt 2018, 20:42

Ich liebe die Waffeltücher zum nachtrocknen. Habe noch den Grünen Handschuh für die Fenster, auch super. Aber ein normaler, billiger Microfaserlappen aus der Landi ist genauso gut.

Menina
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 18:21
Geschlecht: weiblich

Re: Jemako - lohnt sich das?

Beitrag von Menina » Do 11. Okt 2018, 21:24

Ich habe Tücher und Lappen vom Bea-Verlag und bin sehr zufrieden damit(hab sie seit ca. 5 Jahren in Gebrauch).

Antworten