Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher ;-)

Moderator: Tiramisu

Antworten
brosma
Member
Beiträge: 117
Registriert: Do 17. Feb 2011, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von brosma » So 21. Dez 2014, 00:21

Jetzt sind die Jungs dran : Happy Birthday Lukas, Joel und Nico !!!
Für die einen nachträglich, dafür für Nico megafrüh :)

Liebe Grüsse von brösmelnder Brosma
Kindergärtnerin 2010, Spielgrüpplerin 2012

Benutzeravatar
SimoneG
Junior Member
Beiträge: 92
Registriert: Do 5. Mär 2009, 17:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nähe ZH
Kontaktdaten:

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von SimoneG » So 21. Dez 2014, 20:56

brosma hat geschrieben:Jetzt sind die Jungs dran : Happy Birthday Lukas, Joel und Nico !!!
Für die einen nachträglich, dafür für Nico megafrüh :)

Liebe Grüsse von brösmelnder Brosma
Happy Birthday!
Bild

benji
Member
Beiträge: 135
Registriert: So 20. Feb 2011, 17:01
Geschlecht: weiblich

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von benji » So 21. Dez 2014, 22:14

Liebi Brosma: Danke für d Glückwünsch! Au dr Eowyn nochträglich no alles gueti!!!

Lukas, Nuria und Zoe nochträglich no alles Gueti zum Geburtstag! Ich hoff, Ihr hend schön gfiiret!

@us: mir hens hüt super guet gha, de Nico isch glücklich gsi, am 4. Advent isch er 4i worde... :D !

brosma
Member
Beiträge: 117
Registriert: Do 17. Feb 2011, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von brosma » Mo 22. Dez 2014, 21:50

Jö Simone, wie gehts dir ? Magsch no ? Ich wünsche dir jedenfalls noch gemütliche Tage und dann eine gute Geburt !

@benji :Danke dir ! Wie waren heute mit dem kleinen Fägnescht zur 2-Jahreskontrolle: Mit Body und Windel schafft sies auf 9,2kg :lol: und stand ganz ernsthaft an die Wand zum messen, erst auf den Zehenspitzen zum schummeln und dann doch noch richtig- 82cm, mein Zwergli :D Die KiÄ findet sie klasse, schmunzelt immer, wenn wir da sind und findet alles prima. Schade, wir waren nun wenn alle fit bleiben das letzte Mal bei ihr, nach dem Umzug suchen wir am neuen Ort/Nachbarort jemanden.

Liebe Grüsse und allen, die feiern frohe Festtage und den anderen schöne freie Familientage !
Kindergärtnerin 2010, Spielgrüpplerin 2012

Benutzeravatar
SimoneG
Junior Member
Beiträge: 92
Registriert: Do 5. Mär 2009, 17:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nähe ZH
Kontaktdaten:

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von SimoneG » Mi 24. Dez 2014, 20:38

jööööhh Brosma. Das Gewicht hatte F. Mit 7 Mt. ;-)

Wir durften heute Geburi feiern und ich finde es schön, dass F. erst Geburtstag hat :-)

Aber wir sind schon langsam sehr hibbelig...
Ich hoffe auf den Schnee - war bei Junior ja auch so.

Wünsche euch allen wunderschöne Weihnachten!
Bild

brosma
Member
Beiträge: 117
Registriert: Do 17. Feb 2011, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von brosma » So 28. Dez 2014, 22:49

@Simone : Schnee wär nun da ;)
Kindergärtnerin 2010, Spielgrüpplerin 2012

Benutzeravatar
anelle
Member
Beiträge: 126
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 20:39
Wohnort: dort wo vier Kantone aufeinander treffen

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von anelle » Sa 7. Feb 2015, 20:44

:wink: So Schnee daaa, immer noch. Hallo zäme!!!
Sorry das ich mich ewigs nicht mehr meldete, aber irgendwie läuft das Leben und ich denke bei euch auch. :mrgreen:
Es geht uns allen gut. Nachdem Brownie im Kindergarten Schwierigkeiten hatte und ich ein paar Stunden dabei war, verstand ich seine Schwierigkeiten und es läuft alles besser. Die Abklärung zum Sprachheilkiga laufen aber wahscheinlich ist er leider leider schon zu gut.
Blondie wurde erster beim Skirennen (das kann Ava mit Lena sicher toppen), was Brownie auf die Palme brachte, da er "nur Bronze" gewann. Aber ich war stolz auf beide, eine Woche zusammen in der Skischule mit Mittagessen, haben sie gut gemacht.
Zurzeit hat Blondie das tolle Virus von Husten-Fieber und gelegentlich Erbrechen. Tja, ich habe dafür Zeit zum Häckeln, da er will das ich bei ihm sitze.
Bin gespannt was das Hausumbauprojekt macht!
Chicatica, wenn die Mädels in der Skischule sind, gibt das 5 Stunden frei im Tag. :mrgreen: 8) :P
Bin immer noch monatlich im Baslerzooli und geniesse es sehr!
Liebe Grüsse Anelle
Brownie 19. Mai 2009
Blondie 19. Dezember 2010

Benutzeravatar
elba
Member
Beiträge: 250
Registriert: So 2. Mai 2010, 19:08
Geschlecht: weiblich

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von elba » So 8. Feb 2015, 09:31

Guten morgen

So, hoffe ich schaffe es auch mal wieder was länger zu schreiben... :oops:

@anelle: hm, wenn dein Grosser ja nun besser spricht, wäre es doch nicht schlecht, wenn er bei den Gspänli bleiben könnte?
Super, deine beiden beim Skifahren...da ist Pia noch weit entfernt, sie ist noch nie auf Skiern gestanden... :D
Wünsche gute Besserung...ja häkeln...ich versuche es schon gar nicht mehr...bin momentan dabei, mir meinen kleinen Platz im Spielzimmer wieder freizuräumen, damit ich mal was nähen kann, wenn ich denn dazu komme...

@brosma: hihi, ja ich darf heim...ist irgendwie lustig, nachdem ich ja 2 x im Raum, 1 x auf der Treppe ausserhalb der Türe, 2 x im Vorraum und 2 x im Auto dageblieben bin, hatte ich endlich genug lange Haare um zum Coiffeur zu müssen :lol: Die wohnt genau eine Strasse weiter unten von der Spielgruppe...seither darf ich problemlos gehen, resp muss fast froh sein, wenn sie mir noch Tschüss sagt :lol: Manchmal "muss" mein Mann sie bringen, oder er holt sie wieder ab...klappt alles super.
Nun hat sie eine Einladung an einen Kindergeburtstag von einem Spielgruppengspänli bekommen (obwohl ich das zu früh finde, mit vier jährig schon Party zu machen...), und sie möchte gehen...hab ihr gesagt, es ist an einem anderen Ort und ich würde nicht da sein...aber ihre zwei kleinen Freundinnen kommen auch......mal sehen, sonst hole ich sie halt dann früher wieder ab.
Memory ist bei uns auch beliebt, und nun haben wir noch ein "hämmerlispiel", wo sie mit kleinen Nägeln Holzplättchen auf Kork machen kann. Oder Spielmais, wobei der schon wieder Pause hat...Puppe, naja, auch phasenweise...momentan grad gar nicht...Dafür CD hören.
Hoffe ihr kommt gut voran mit umbauen, einrichten...

@us: tja, uns gehts eigentlich super, wenn da nur der Schlafmangel nicht wäre :roll: :D
Aber irgendwann bessert auch das...hatte nun einfach ein paar Wochen recht Mühe, da ich nachts wegen Reizhusten bei mir kaum schlafen konnte, der Kleine hatte auch noch so ne Phase wo er noch mehr kam...darum bin ich momentan auch nicht im Stall am helfen, was mir zwar etwas mehr Zeit für mich bringt, aber irgendwie halt doch auch fehlt...aber ich mochte einfach überhaupt nicht. Langsam wirds besser und ich hoffe, es wird mal wieder schön wetter, damit wir auch wieder mehr draussen sein können (jaja, man könnte auch bei dem Wetter, aber eben, wenns schön ist ists schöner :lol: )

Junior ist einfach nur knutschig, wird ja bald halbjährig, wiegt schon über 7,5 kg und interessiert sich bisher noch nicht fürs Essen...ist mir nicht unrecht, muss ich noch keine Sauerei wegmachen nach der Essensschlacht :D Tagsüber ist er einfach nur lieb und pflegeleicht...abends möchte er dann schon mehr, wobei er auch da Welten unkomplizierter ist als die Kleine in dem Alter...tagsüber kann ich ihn meist, wenn er müde ist, in den Stubenwagen legen, nuggi rein (mit Nuscheli etwas beschweren) und Musikdose an...meist schläft er dann einfach so ein...am liebsten liegt er wach auf dem Bauch...kann auch mal ne Stunde sein. Und der Newborn-sitz für den Triptrap ist der Hammer, da ist er auch sehr gerne drin und schaut mal beim Essen zu oder wenn ich mit Pia was spiele am Tisch...
Was mir noch etwas Kopfzerbrechen macht, sind die 1000 kleinen Sächelchen, die momentan oft noch rumliegen von der kleinen...wenn er mal anfängt rumzukrabbeln...momentan kann ich einfach noch seinen Umkreis freiräumen...mal sehen.
Die kleine Grosse hatte im Dezember ja ihre 4 Jahreskontrolle und misst schon ganze 94 cm... :mrgreen:
Sie ist immer noch stark auf mich fixiert und fordert momentan recht viel, denke, es ist etwas ihre Art, etwas eifersüchtig zu sein...mit dem kleinen ist sie aber eigentlich lieb, kennt nur manchmal ihre Stärke nicht (möchte ihn drehen, am liebsten draufliegen vor Gernhaben...ihm alles zeigen...und so z.b. den Kopf runterdrücken...). War nun letzte Woche endlich in der Osteopathie, musste ja zwei Monate auf einen Termin warten, hab das Gefühl, sie ist seither aufgestellter, "freier"...die Osteopathin (die ist lange ausgebucht und behandelt nur noch Kinder) meinte, sie sei sehr kompakt, der Raum sei da, aber recht fixiert...fand, das beschreibt sie noch recht gut...als sie am Brustkorb war, fragte sie, ob die Kleine mal Bronchitis oder Krupp hatte...ja, sie hatte einmal eine sehr starke Erkältung, wo ich sogar beim Kia war...finde die Osteopathie lustig und faszinierend...man sieht eigentlich nichts, und doch tut sich was...mal sehen, den nächsten Termin haben wir in gut einem Monat. Bin froh, dass die kleine sich auch so gut anfassen liess...die Frau hat es auch auch super gemacht, und beim Adieu sagen ging sie in die Hocke und hielt der kleinen die Hand hin und sie wäre ihr beinahe um den Hals gefallen :D Was bei ihr sehr viel heisst.

Sodele...nun sollte ich die Zeit nutzen, solange er schläft und sie beim Grosi ist...und den Hühnern den Eisblock auftauen und warmes Wasser bringen...oh...sehe grad, es schneit, richtig schöne Flocken und nicht so bisengestöber. Der Schnee wird uns wohl nicht gerade ausgehen :lol:

Liebe Grüsse euch allen
elba

Benutzeravatar
anelle
Member
Beiträge: 126
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 20:39
Wohnort: dort wo vier Kantone aufeinander treffen

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von anelle » So 8. Feb 2015, 16:41

Mann Elba! Schon 7.5kg dein Junior der war doch eben noch frisch geschlüpft. Kinder, Kinder die Zeit läuft...
Ist etwas schwer zu entscheiden ob und wie er bleiben darf, was ihm gut tut und was er haben sollte, darum sind wir jetzt in der Abklärungsmühle... mal schauen.
Liebste Grüsse Anelle
Brownie 19. Mai 2009
Blondie 19. Dezember 2010

Benutzeravatar
elba
Member
Beiträge: 250
Registriert: So 2. Mai 2010, 19:08
Geschlecht: weiblich

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von elba » So 8. Feb 2015, 16:49

Ja das ist wahnsinn wie die Zeit läuft...denke es auch immer wieder.

Bin froh, startet bei uns der Kindergarten erst wenn sie gut 5,5 Jahre alt ist, Junior ist dann sogar schon fast 6 wenn er in den Kiga kommt, dafür nur ein Jahr Kiga.
Kiä meinte bei der Kontrolle, ich soll die Kleine in einem halben Jahr nochmal vorstellen, da sie etwas undeutlich rede (sagt auch immer noch nicht r und sch), aber sie war auch gerade erkältet und ich war ja schon froh, redete sie überhaupt mit der Kiä :lol:

Benutzeravatar
anelle
Member
Beiträge: 126
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 20:39
Wohnort: dort wo vier Kantone aufeinander treffen

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von anelle » Mi 18. Feb 2015, 20:38

Gell, da ist man schon zu frieden, wenn sie mal den Mund auftun. Blondie wurde bei mir genötigt Adieu beim Schulpsychologen zu sagen. "Tschüss Gagi".
Yeah.
Brownie 19. Mai 2009
Blondie 19. Dezember 2010

benji
Member
Beiträge: 135
Registriert: So 20. Feb 2011, 17:01
Geschlecht: weiblich

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von benji » Do 19. Feb 2015, 14:44

@anelle: ich reich Dir die Hand... ok, beim Schulpsychologen waren wir noch nicht, aber Spielgruppenleiterin etc tut's auch.
Bist Du nun mit Blondie oder Brownie in der Abklärungsmühle? Ich hoffe, Du hast "gute" Leute, die in etwas so denken wie Ihr... Stresst Dich die Mühle oder bist Du froh drum?

@Brosma: seid Ihr gut umgezogen und fühlt Ihr Euch wohl am neuen Ort?

@Elba: warte mal ab, evt ändert sich das mit dem Kiga-Alter-Eintritt auch wieder, bis Junior in den Kiga kommt...

@us: bin ganz neidisch auf all Eure Fotos aus dem Schnee! Wir müssen uns noch etwas gedulden, in 2 Wochen testen wir dann, ob es Mini schafft mit der Pizza beim Skifahren. Bin echt gespannt! Und hoffentlich bleibt noch etwas Schnee und Sonne für uns :mrgreen: .

Benutzeravatar
anelle
Member
Beiträge: 126
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 20:39
Wohnort: dort wo vier Kantone aufeinander treffen

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von anelle » Mo 23. Feb 2015, 21:47

Benji ja sicher und etwas Wärme! Du wirst schon sehen.
Nein ich bin lockerer als auch schon. Als Blondie zwischen 2.5 und3 zur Spielgruppe rausflog, stresste mich das viel mehr. Sprache kann ich nicht verändern, Verhalten betrifft mich schon irgendwie. Auch Blondie braucht Logopädie, vor dem Kindsgi aber wer meine Jungs hört, weiss dass es nötig ist.
Brownie ist nun Gottseidank auch ruhiger geworden und "haltbarer" im Kindergarten. Dafür knabbert er nun ständig wieder an seinem Ärmel herum, es scheint ihn irgendwas zu beschäftigen...
Liebe Grüsse Anelle
Brownie 19. Mai 2009
Blondie 19. Dezember 2010

brosma
Member
Beiträge: 117
Registriert: Do 17. Feb 2011, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von brosma » Mi 4. Mär 2015, 00:00

Hoi mitanand !

Alles paletti bei uns. Einige Kisten noch nicht ausgeräumt, Badezimmer noch nicht ganz fertig, aber wir wohnen nun schon einen Monat hier und fühlen uns schon wohl- daheim.
Der Umzug selbst war glaub das Ringste, das Davor und das Danach war strenger, wobei das Danach war vor allem 2 Tage lang sehr streng, dann kam Zeug, das hat Zeit...Gipsstaubzeit ist durch-hurra. GG bastelt immer noch fast täglich was rum, jetzt grad eine marokkanische Lampe über dem Papyrus.... der Garten wartet noch geduldig- das wird dann noch lustig, da bin ich nämlich gar kein Hirsch. Ein Riesending, das über vielem wuchert werden wir mal fällen, der Hauptstamm ist schon durch, damits ja nicht erst nochmal ausschiesst und sonst wart ich mal etwas wärmeres Wetter ab, schneid dann alles braune raus und guck, was dann an Grünem noch da ist...Ist das ein Plan ? Der Zierbrunnen aus Plastik ist weg, auf dem kleinen Wieschen drum rum wirds wohl ein Gärtchen geben mit vielleicht Erdbeeren ? Evtl gibts dann noch von meinen Vater Reben an eine Wand, vielleicht irgendwo noch Tomaten ? Kräuter. ja, das gibt noch was...
Ronja hat den Umzug cool genommen, wir haben diskutiert, welche Puppen mit dem Tram mitkommen, welche Tierchen in welchem Karton etc. und das ist dann alles ganz selbstverständlich für sie über die Bühne. Eowyn musste am Umzugstag mal weinen, als GG das Zügelauto zurückbrachte (er und 6 Brüder/Freunde/1 Kunde waren das eigentliche Zügelkommando plus ich und die Mädchen als Köchinnen, Wegweiser und Auspacker). Als alle weg waren und er das Auto brachte, sagte sie "hai go". Dann weinte sie eine Viertelstunde lang, dann schlief sie ihren Mittagschlaf. Am nächsten Tag sagte sie mal 5 Min. lang "hai go" und am Tag danach sagte sie 2mal "hai go". Nochmal drei Tage später war "hai go" dann hierhin. Ronja hat ihr jedes Mal gesagt, "waisch, miar sind jetzt do dahai" uh lieb und uh geduldig und verständnisvoll. Ich bin uh froh um sie, sie hilft soviel mit Eowyn. Sie fordert auch und wir prallen auch ab und an aneinander, aber sie ist ein ganz liebes Persönchen, manchmal bisschen ernst und zurückhaltend Fremdem gegenüber, aber ist glaub einfach ihre Art und kein schlechtes Zeichen.
Die Gegend hier ist uh schön, die Felder und der Wald beginnen 150 Meter von unserer Haustür. Als ich Ronja vor 2 Wochen fragte, was ihr hier am besten gefalle, sagte sie die Tiere, am Tag danach sagte sie die Kühe- wir laufen praktisch alle zwei Tage zu einem Kuhstall mit Kälbli, auf dem Weg dahin kommen wir noch an Pferden vorbei und auf dem Heimweg an Schafen und Kaninchen, die Hühner und Ziegen sind auch nicht weit.
Die Kinderfasnacht war herzig, 1 Guggenmusig und ein paar Grüppchen Kinder, am anderen Umzug dann vielleicht 2 Guggen mehr und mehrere Wagen, alle warfen Schleckereien, Konfetti und so Kornstreue (das kannte ich ja gar nicht, dass man das an der Fasnacht rumwirft und das Zeug juckt fies). Die Fasnacht hat die zwei Ladys schwer beeindruckt, Eowyn redet noch jeden Tag davon und Schleckzeug wird glaubs bis Ostern halten :).
Ich geniesse es sehr, dass wir hier beim rumlaufen zusammen schnäderlen können und uns nicht der Strassenlärm derart übertönt, dass wir schreien müssen. Und ich geniesse die Nähe zum Wald sehr, ergattere mir amel eine Stunde frei, damit ich neue Pfade erkunden gehen kann :) Und wir haben Schwärme mit Tausenden von Bergfinken gesehen, ich schwindle oder übertreibe nicht ...Tausende, ein Mal, andere Male kleinere Schwärme..so ein Schauspiel, ich war für Tage von den Socken wegen denen :) Konnte sie ein mal von nahem anschauen gehen, als GG die Mädchen bändigte und ich ich bisschen anschleichen konnte, ich kannte die nämlich nicht, musste sie dann am Abend googlen- was wären wir ohne google... Habe die Frau mit Hund gefragt, ob sie die Vögel kenne, sie kannte sie auch nicht. Die ziehen hier nur durch, essen Bucheckern- die gibts hier viel, wohnen sonst nördlicher. Der Frau mit Hund hab ichs zwei Tage später auch erzählt und dann erfahren, dass wir an derselben Gasse wohnen.
Wir lernen noch ganz viel kennen, sind viel am auskundschaften und doch ist schon einiges vertraut. Die Stadt fehlt mir bis jetzt null und gar nicht :)
Neu ist ja GG Mittags nicht mehr da, leider, wobei ich bemerke da durchaus auch Vorteile "Psst" :)
Morgen darf Ronja in die Waldspielgruppe schnuppern gehen, drückt mir die Daumen, dass es ihr gefällt. Wer einen guten Draht zum Petrus hat, der lege ein gutes Wort ein, ich stells mir noch hilfreich vor, wenns am ersten Spielgruppentag einigermassen ordentliches Wetter ist .
Eowyn ist nach wie vor ein qurrliges Müsterchen...sie will jetzt auch "Lelo fahla", GG musste das Like a Bike umbauen, damit sie mit den Füssen an den Boden kommt :) , jetzt hat sie auch ein "Lelo".
Letzte Woche musste sie nämlich herzzereissend weinen, weil sie kein Velo hat. Wir hatten noch was aus dem Do it zu besorgen, der ist ein Dorf weiter über die Felder. GG hatte die Idee, Ronjas Velo an den Anhänger zu binden und sie dann nach dem Hügel fahren zu lassen, ein bisschen über die Feldwege, sie kannte ja bis jetzt nur Werkstattareal, Trottoir und Park zum velölen. Jöööö, sie fuhr bis zum Do it ! Und sie war sooo stolz. Uh herzig. Es hat ihr so gut getan. Zurück wollte sie auch wieder fahren, da weinte dann Eowyn zum Glück nicht mehr (auf dem Hinweg war sie dann nach 5 Minuten weinen eingeschlafen und machte Mittagschlaf- erst versuchten wir sie schon zum trösten, hielten auch an und erklärten und alles, aber sie war einfach auch müde und überhaupt eben sie wollte auch ein Lelo und sonst nix...) Jedenfalls fuhr dann die stolze grosse Schwester heim bis wieder zum Hügel, da hoch wollte sie dann in den Anhänger- 7 km gefahren, wir haben gestaunt, fägt schon anders wie im Park.

Allen fröhliche, liebe Grüsse, freue mich immer von euch zu lesen

@Anelle : Ist jetzt Blondie nicht mehr in der Spielgruppe oder durfte er nach einer Pause wieder hin ? Und was macht dein Rücken ?

@ Elba : Dich werd ich gewiss gelegentlich mit Kuhfragen löchern :) momentan verfolgen wir grad, wielang wohl so eine getrockntete Nabelschnur noch dranhängen bleibt :) Und dass die zwei Kälbli die letztmal noch da waren evtl. zu Kalbfleisch wurden haben wir schon durch... der Bauer sagte uns dann aber beim nächten Besuch, die seien in den anderen Stall umgezogen...
Schön gehts euch so gut ! Und dein Bub entwickelt sich ja prächtig, 100g schwerer wie Eowyn an der Jahreskontrolle :) Hats der kleinen Grossen am Geburtstagsfestli gefallen ? Interessant klingt die Osteopathie...ich kenns nicht, man liest aber immer wieder Gutes drüber.
Oh, ich muss mich morgen unbedingt mal dranmachen einem KiA anzurufen zum fragen, ob sie uns nehmen. Diesen Winter sind meine Ladys munter wie Vögelchen, da geht sowas leicht vergessen.

@Benji : Schöne Ferien !!!! Geniess es.

@Chicatica : Alle fidel ? Huiiii, wenn die zwei Kleinen dann loskrabbeln :)
Kindergärtnerin 2010, Spielgrüpplerin 2012

brosma
Member
Beiträge: 117
Registriert: Do 17. Feb 2011, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von brosma » Mi 4. Mär 2015, 00:06

Ououou mina Ticker tickerlet bös hinnadri...
Kindergärtnerin 2010, Spielgrüpplerin 2012

brosma
Member
Beiträge: 117
Registriert: Do 17. Feb 2011, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von brosma » So 15. Mär 2015, 21:03

Heute habe ich das erste Mal Äste gesägt, die Hecke ist irgendwie krank und jetzt versuchen wirs mal mit einem ganz kurzen Schnitt, ob sie dann "gesundet"- Läck, morgen habe ich sicher Muskelkater :)) GG war währenddessen mit den Wiiblis auf dem Spielplatz.

Und ihr ? Alle munter ? Die Grippe soll ja diesen Winter fies sein, hoffe, ihr seid nicht betroffen !
Die Kleine hat vor ein paar Tagen in der Nacht aufgeheizt und dann morgens die Frühstücksstillmahlzeit durch die Küche gekö..... Anschliessend den ganzen Tag auf mir verbracht, zwei Mittagschläfli gemacht und Fieber gehabt. Am nächsten Tag war sie noch ein bisschen müder wie sonst, aber sonst schon wieder auf den Beinen. Der Grossen tröpfelt seit ein paar Tagen die Nase, aber nicht wild. Ich war vorgestern "krank" , Kopfdröhnen und elende Schlappheit, habe dann Chemie zu mir genommen, die abschwellend wirkt...dann gings besser. Komische Farben können zur Nase rauslaufen-igittigitt.
Ah, und die Waldspielgruppe hier findet sie hier super, war einmal schnuppern und jetzt letzte Woche und freut sich uh auf nächstes Mal "Du, döt hemmer a richtigi Sagi ! Aber waisch isch glaub a biz a alti, ma chan mit dera nu d Rinda absaga, nid so dicki, dicki Bäum !" :)

Fröhliche Grüsse
Kindergärtnerin 2010, Spielgrüpplerin 2012

Benutzeravatar
anelle
Member
Beiträge: 126
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 20:39
Wohnort: dort wo vier Kantone aufeinander treffen

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von anelle » Di 17. Mär 2015, 20:12

Brosma
untersuche dich und die Kinder nach zecken. Habe Blondie schon wieder eine hinter den Ohren am Kopf gezogen. KleinefieseMistdinger. Die letzte hatten wir im November.
Hecken, kannst du meines Erachtens gar nichts falsch machen. Wenn du alles radikal stutzt, ist es nach 2 Jahren wieder ein Dschungel! Ansonsten komme ich nicht drauss. Was ring kommt beim Jäten, wäre schön, Unkraut hält sich fest. Mehr Weisheit kann ich dir nicht bieten.
Unser Schildkrötenaussenanlage ist zu 50 Prozent fertig, sollten nur die beiden Damen wieder aus der Winterstarre erwachen. Vielleicht muss ich einen Prinz zum Küssen schicken. Bravo, das ihr den Umzug so gut hinbekommen habt. Habe immer wieder Freude von euch zu lesen. Du schreibst immer mit viel Respekt von deinen Kindern. Das gefällt mir super.
Blondie ist seit Sommer in der Spielgruppe (einmal Wald und einmal Innengruppe). Er macht es im Wald gut und in der Innengruppe besser (als auch schon).
Liebe Grüsse Anelle
Brownie 19. Mai 2009
Blondie 19. Dezember 2010

Benutzeravatar
anelle
Member
Beiträge: 126
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 20:39
Wohnort: dort wo vier Kantone aufeinander treffen

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von anelle » Di 17. Mär 2015, 20:15

oja die Grippe. Durften alle haben, nur ich nicht. Habe ich Antikörper von der Schule, oder was? Musste mit dem Hund spazieren gehen und irgend ein Kind war schon wieder fit genug für sein Tagesprogramm, als die Kinder beide krank waren, hat mein kranker Mann mit Hilfe des Flachbildschirms gehütet, gut so, ich konnte arbeiten gehen.
Brownie 19. Mai 2009
Blondie 19. Dezember 2010

Benutzeravatar
elba
Member
Beiträge: 250
Registriert: So 2. Mai 2010, 19:08
Geschlecht: weiblich

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von elba » Fr 27. Mär 2015, 14:57

Ui wie die Zeit vergeht!

Ja, dieser Winter...Kleine hatte es am ersten Feriensonntag erwischt, aber voll, Junior folgte noch vor mir am Mittwoch und ich dann ab Donnerstag...hab ja immer gesagt, ich hätte noch nie ne Grippe gehabt, aber nun glaub ich hatte ich doch mal eine...bäh. Mühsam, vor allem wenn man nicht einfach schlafen kann...ich hab dann ja immer so nen doofen Reizhusten und huste mir fast die Seele aus dem Leib...Ende der Fasnachtsferien waren wir dann eigentlich alle so halbwegs wieder munter...tja, und mit Spielgruppe, Muki Turnen und Krabbelgruppe kamen die nächsten Käferchen...hat mich nochmal voll erwischt, Junior auch, die kleine weniger.
Mittlerweile sind wir aber nun hoffentlich echt durch für diesen Winter.

@anelle: deine Beschreibungen der Jungen erinnern mich an zwei Brüder hier :lol: Energie ohne Ende ohne Rücksicht auf Verluste...

@brosma: bei euch ist ja auch immer was los! Tönt super, wie ihr das mit dem Umzug gemeistert habt, aber irgendwie kommst du eh immer so "cool" rüber...mir fehlen da manchmal ein paar starke Stränge Nerven...

@uns: Junior gibt im Vergleich zur kleinen vollgas...er robbt schon fleissig durch die Gegend, dreht sich ja seit er drei Monate alt ist auf den Bauch, zurück noch immer nicht, ist ja auch langweilig, da sieht man bloss die Zimmerdecke...auf dem Bauch ist viel spannender und er kann ewigs so sein...heute hat er die ersten Versuche im Vierfüssler gemacht um vorwärts zu kommen...Vierfüssler übt er schon länger...aber nur an Ort...
Kleine geht nun super gerne in die Spielgruppe, war sogar an einem Kindergeburtstag von einem Jungen aus ihrer Gruppe...ich find das ja ziemlich übertrieben, die hatten 24 Kinder eingeladen für einen 4. Geburtstag....naja, sie wollte gehen und sie blieb da tatsächlich ohne mich, und ich konnte sie nach drei Stunden abholen...wow...
nun waren wir zweimal Probestundeschnuppern im Kinderturnen und auch da gefällt es ihr, sie ist halt echt einfach die kleinste und träumt oft vor sich hin...das erste Mal war ich in der Halle, gestern nun draussen gewartet, geht nur eine Stunde...mal sehen, ob sie im Herbst dann etwas mehr mitmacht und weniger träumt.
Waren nun zwei mal bei einer super netten und genialen Osteopathin, sie mag sie sehr und hat sich auch einfach während der Behandlung hingelegt....die Frau meinte, sie hätte "Raum", aber er sei starr und erlaube wenig Bewegung...mittlerweile hab ich echt das Gefühl sie öffne sich, sie ist viel aufgestellter, spielt auch wieder mehr alleine, und vor allem, sie geht wieder lieber...im Winter konnte ich kaum spazieren gehen, kaum draussen, fand sie, wir hätten ja jetzt genug frische Luft gehabt (so nach 200 m), und wenn ich weiter wollte, jammerte sie die ganze Zeit sie wolle heim...
Vor gut einer Woche mussten wir unseren Hund gehen lassen, die Tierärztin kam zu uns heim, Kleine blieb dann beim Grosi unten, hatte es ihr freigestellt...Auch als ich am Nachmittag ein Loch machte und wir Hundi begruben, war sie beim Grosi...ich hatte ihr mehrmals alles erklärt, aber am Abend fragte sie mich, wann Hundi wieder komme und als ich sagte, gar nicht mehr, kamen dann die Tränen und ich musste fest trösten...mittlerweile hat sich noch ein paar Mal gefragt, aber nun hat sei es glaubs verstanden. Wir sind auch schon wieder auf der Suche nach einem neuen Hundchen. Aber da ich etwas "heikel" bin, ist das nicht so einfach...
Gerade ist sie mit meinem Mann unterwegs, das geniesse ich auch, sie geht nun gerne mit ihm mit, und geniesst die Zeit mit ihm sehr...leider ist die Zeit manchmal etwas Mangelware...

Ich freu mich zwar auf den Frühling, aber das heisst halt auch, dass mein Mann dann wieder mehr draussen ist. Ich war nun schon seit wochen kaum im Stall, nur wenn er weg musste und nicht fertig machen konnte...sobald die nächsten Kälbchen kommen, gehen wird dann wieder mehr, ist dann ca. mitte April...

Euch allen liebe grüsse, bin eher mehr auf FB unterwegs...
Elba

brosma
Member
Beiträge: 117
Registriert: Do 17. Feb 2011, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Advent-Schnägglis (6): werden immer grösser und frecher

Beitrag von brosma » Mo 8. Jun 2015, 23:15

Hey Frauen, der Sommer ist da ! Die Grosse musste ein Auge operieren, weil sie nach aussen schielte und man uns nach langem Abwarten(wir wissens ja schon mehr wie 2 Jahre), nun riet, nicht mehr zu lange zu warten. Anscheinend besteht dann die grössere Gefahr, dass sie später das beidäugige Sehen gar nicht mehr entwickeln kann, wenn mans zu spät operiert. Und von alleine heilen tue es nicht. GG hat sie begleitet für die ambulante OP. Die Zeit davor war verbunden mit uh vielen Kontrollen, sie musste noch für drei Wochen eine Brille tragen, wo ein Auge eine Prismafolie vorgesetzt bekam. Damit sich das zu operierende Auge gut entspannen kann... also viele Kontrollen davor und dann noch Vorsprechen bei der Anästhesie, ein Tag OP, am nächsten Tag wieder Kontrolle und eine Woche danach nochmal Kontrolle, nun haben wir mehr wie einen Monat Pause. Die Anästhesistin hat einen super Job gemacht bei der Aufklärung: "Es ist noch eine ganz lustige Sache, du darfst einfach ab Mitternacht nichts mehr essen, bis am Morgen um halb sechs noch Wasser trinken, um 7 bist du mit Papa hier und kriegst dann eine Flüssigkeit die bisschen müde macht im Becher und Himbeersirup, dann eine Maske mit Feenstaub zum Einatmen, der dich dann ganz fest müde macht und wenn du dann ganz fest schläfst, dann kommt der Arzt und operiert. Wirklich super, die Worte Himbeersirup und Feenstaub haben wohl ihre Wirkung voll entfaltet, mein Mädel ging morgens um 6 aus dem Haus, als würden sie einen hübschen Ausflug machen. Sie hat gut mitgemacht, die Narkose gut vertragen, war beim aufwachen erst etwas zapplig, wollte die Decke weg haben und die Infusion, als die Infusion dann weg war, war gut. Um 10 Uhr durfte GG in den Aufwachraum, um 12:15 waren sie schon daheim :) Sie sind mit dem Tram zu einem Spielwarenladen, da suchte sie sich ein Tierchen aus, ihrer kleinen Schwester brachte sie auch eins mit- uh herzig, hat am Vortag Bestellung aufgenommen "waisch, i bring diar denn au öppis mit, was wettisch?" und dann mit dem Tram heim und dann den Stutz hier hoch gelaufen. Sie kam bleich wie ein Geist an aber total zufrieden. GG erzählte, sie habe ein Weggli gegessen, sei 2x aufs WC , alle hätten gestaunt, dass sie schon rumläuft, dann habe sie gesagt, nun wolle sie gehen, also habe er gesagt, sie gehen jetzt :) . Bin froh, ist er mit. Er sieht rot und bleich nicht und weiss auch nichts über Standarts in Spitälern, so ist er ganz nach Gefühl gegangen und das war super so. Daheim nach bisschen Erzählen und Tierchen überreichen der kleinen Schwester hats dann weh gemacht und geplagt und die Zeit für die nächste Schmerzmedigabe war noch nicht da, so sind die Mädels mit GG in den kleinen Laden spaziert und haben Glace geholt, damit liess sich die zeit bis zum schmerzsirup gut überbrücken. Der Sirup war dann so grusig süss, dass sie abends nichts mehr davon brauchte. Puh, bin froh, ist es überstanden für alle. Mir geisterten Tage davor blöde Gedanken durch den Kopf und ich war einfach nur glücklich, als GG mich anrief und sagte, sie sei jetzt wieder wach. Das Auge schaut gut aus, heilt gut, der Augenarzt ist zufrieden. Bei der kleinen Schwester haben wir auch Schielen beobachtet, drum wurde sie bei der letzten Nachkontrolle auch untersucht : bei ihr siehts anders aus, sie sieht auf einem Auge uh,uh schlecht, bekommt jetzt erst mal eine Brille, wird dann später das bessere Auge zeitweise abdecken müssen etc. Evtl. beeinflusst das auch dann das Schielen. Bin froh, hat man die Schlechtsichtigkeit schon so früh bemerkt und bin gespannt, wie sie dann mit der Brille umgeht.
Sonst.... habe ich dieses Wochenende das erste Mal gewagt, die 3,5 stündige Tram-Zugreise zu meinen Eltern alleine mit den Ladys anzutreten, war mutig, ist gut gegangen. GG musste SA arbeiten, kam dann am Abend nach und heute sind wir dann wieder alle zusammen heim.
Im Garten guck ich mal, was ist Unkraut und was nicht, Sonnenblumen sind gesät und Reben gepflanzt,ah ja und der Stützstock der Reben, die mein Vater herangezogen hat, der hat ausgeschlagen, wurde dann auch von mir wieder eingesteckt- wird also wenns klappt auch einen Flieder geben. Sonst zupf ich immer wieder mal so Goldrute aus, die alles überwuchern will und offenbar die heimischen Pflanzen vertreibt und momentan ernten meine Mädchen grad Pfingstrosen, haben jetzt welche in der Stube in einer Vase. GG bastelt am Elektrischen, kommt dann mal so eine Kontrolle, die macht ihm ein bisschen Kopfzerbrechen... und die Bedachung vom Sitzplätzchen im Garten fordert ihn auch grad.
Dann fand auch der erste Elternabend für den Kindergarten statt, GG ging hin, ich hütete. verrückt gell, schon bald bald stehen unsere Nochspielgrüppler oder Daheimhöckeler jeden Tag früh auf und zotteln los und kommen erst zum Zmittag wieder. Ich freu mich uh für sie und doch kommts mir bisschen "hmm" vor. Geht das Zahnradspiel los.

Liebe Grüsse
Kindergärtnerin 2010, Spielgrüpplerin 2012

Antworten