Atemnot durch Stress/psychosomatisch?

Fragen zur Ernährung und Gesundheit

Moderatoren: Minchen, Mrs. Bee

Benutzeravatar
katinka
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: Di 2. Jan 2007, 15:21
Wohnort: kt. Zürich

Atemnot durch Stress/psychosomatisch?

Beitragvon katinka » Mo 6. Nov 2017, 17:35

Hallo zusammen

Evtl kann mir jemand weiterhelfen wegen meiner Tochter (11Jahre), in letzter Zeit klagt sie vermehrt, dass Ihr das Atmen schwerfällt. Leider ist sie seit Beginn des neuen Schuljahres öfters gestresst, es gab diverse Lehrerwechsel, da die Klassenlehrerin Unfall gemacht. Das ganze hat meine Tochter nur schwer verkraftet. Schon seit längerem klagt sie auch über ein unangenehmes Kratzen im Hals, macht deswegen komische auf-und ab Bewegungen mit dem Kopf. Das haben wir mit dem Arzt angeschaut, im Hals ist nichts, es ist wohl leider stressbedingt :|

Und jetzt die Geschichte mit dem erschwerten atmen :(
Könnte mir gut vorstellen, dass es mit der psychischen Verfassung zu tun hat. Es zeigt sich erst seit ca 3 Wochen. Heute waren sie beim Reihenuntersuch beim Schularzt. Der hat die Kinder ja auch abgehört, scheint aber alles ok zu sein.

Sollte ich wohl trotzdem mal beim KiA vorbeigehen? Kann Stress Asthma oder andere Atembeschwerden auslösen? Evtl kann mir ja jemand darüber berichten.
Liebe Grüsse

jupi2000
Vielschreiberin
Beiträge: 1222
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Atemnot durch Stress/psychosomatisch?

Beitragvon jupi2000 » Mo 6. Nov 2017, 17:55

Bevor ich die Beschwerden auf die Psyche schieben würde, würde ich mal zu einem HNO Arzt gehen. Der erste Arzt hat ev. was übersehen. Drum würde ich immer eine 2.Meinung vom Spezialisten einholen.
Alles Gute deiner Tochter!

Lusmeitli
Member
Beiträge: 235
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Atemnot durch Stress/psychosomatisch?

Beitragvon Lusmeitli » Mo 6. Nov 2017, 18:05

Ich hatte als Kind das gleiche, als mein Vater längere Zeit im Ausland war und ich mir Sorgen um ihn machte. Der Asthmatest ergab nichts, als mein Vater wieder unversehrt zu Hause war, war alles okay. Kann also gut psychisch bedingt sein.
Alles Gute!

dan79
Member
Beiträge: 282
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 21:29
Geschlecht: weiblich

Re: Atemnot durch Stress/psychosomatisch?

Beitragvon dan79 » Mo 6. Nov 2017, 18:12

ich unterstütze die Meinung von jupi2000: unbedingt 2. Meinung vom Spezialisten, evtl. eine Spiegelung des Halses/Speiseröhre... erst dann hast du Gewissheit und kannst an der Seele arbeiten.
Bild

Mutter einer Tochter
Member
Beiträge: 110
Registriert: So 19. Apr 2009, 22:13
Geschlecht: weiblich

Re: Atemnot durch Stress/psychosomatisch?

Beitragvon Mutter einer Tochter » Di 7. Nov 2017, 01:24

Unbedingt eine Zweitmeinung bei einem spezialisierten Arzt (Asthma-Spezialist) einholen. Dieser können ganz andere Tests durchführen als der Kinderarzt. Es ist so wichtig, dass die Kinder gut atmen können.
Bei uns hat es lange gedauert, bis festgestellt wurde, dass sie Asthma hat. Sie war aber deutlich jünger.
Falls der Spezialist nichts finden sollte, umso besser. Aber dann habt ihr Gewissheit.
Alles Gute Dir und Deiner Tochter!

ausländerin
Member
Beiträge: 372
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 16:09
Geschlecht: weiblich

Re: Atemnot durch Stress/psychosomatisch?

Beitragvon ausländerin » Sa 11. Nov 2017, 23:00

Allergie konnte auch sein. Meine Mutter bekommt atemstillstand wenn sie was mit sonnenblümenöl oder camille isst, ohne irgendeine andere symthome die typisch für allergie sind.

Benutzeravatar
bodega
Senior Member
Beiträge: 502
Registriert: Do 1. Mär 2007, 12:55

Re: Atemnot durch Stress/psychosomatisch?

Beitragvon bodega » Mo 13. Nov 2017, 12:53

Kann nicht weg klicken...mein Mann hatte das auch, bei ihm war der Auslöser eine Badeputzmittelspray... weiss nicht ob deine Tochter mit putzen muss... wollte es einfach auch noch schnell erwähnen. Er machte sich nämlich auch grosse Sorgen.

Benutzeravatar
katinka
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: Di 2. Jan 2007, 15:21
Wohnort: kt. Zürich

Re: Atemnot durch Stress/psychosomatisch?

Beitragvon katinka » Mo 13. Nov 2017, 14:19

Hallo zusammen
Wir waren letzte Woche nochmals beim Arzt. Er glaubt eher nicht, dass es Asthma ist, wir werden jetzt 3 Wochen lang protokollieren, wann es auftritt, bei welchen Gegebenheiten usw. Hoffe das wird etwas mehr Klarheit schaffen.

@bodega
Nein sie kommt nicht mit solchen Mitteln in Kontakt. Aber danke für den Hinweis. Es gibt ja x Sachen, die sowas auslösen können

Benutzeravatar
sonja32
Senior Member
Beiträge: 990
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 11:38
Wohnort: Aargau

Re: Atemnot durch Stress/psychosomatisch?

Beitragvon sonja32 » Mo 13. Nov 2017, 14:34

ich würde es unbedingt mit hömöopathie versuchen.

ich hatte gerade Bauchweh/übelkeit bei meiner 14-jährigen. wir waren 2 tage im Spital, sogar mit mri, gefunden wurde nichts.

wer weiss obs psychosomatisch war? hömöopathin hat sie auch ernst genommen, alles gut erklärt und ein mittelchen gegeben, das ist schon mal gut auch wenn nur Placebo.
Sonja mit iceprincess (14) und kleinronaldo (10)

Benutzeravatar
Phase 1
Foren-Guru
Beiträge: 8442
Registriert: So 19. Dez 2010, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Atemnot durch Stress/psychosomatisch?

Beitragvon Phase 1 » Mo 13. Nov 2017, 15:24

Habt ihr vielleicht Schimmel im Haus?
Nur so ein Gedanke.
wenn man fünf Kids hat, dann darf man alles :mrgreen:

Benutzeravatar
bodega
Senior Member
Beiträge: 502
Registriert: Do 1. Mär 2007, 12:55

Re: Atemnot durch Stress/psychosomatisch?

Beitragvon bodega » Mo 13. Nov 2017, 21:49

katinka: dann wünsche ich euch viel erfolg und dass es deiner Tochter bald wieder besser geht!!!


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder