Allergie (Hausstaubmilben) und Landschulwoche

Fragen zur Ernährung und Gesundheit

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Sakura
Member
Beiträge: 112
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 16:16
Geschlecht: weiblich

Allergie (Hausstaubmilben) und Landschulwoche

Beitrag von Sakura » So 11. Feb 2018, 10:19

Liebe Swissmoms,

mein Grosser wird im Frühling für eine Woche ins Schullager fahren. Nun mache ich mir etwas Gedanken, da er mehrfache Allergien hat - unter anderem gegen Hausstaubmilben.
Zuhause haben wir für alle Betten Encasings, keine Vorhänge, Teppiche, usw. Ich werde ihm sicher für diese Woche einen milbendichten Schlafsack besorgen und kann das Encasing für seine Matratze mitgeben. Nur schläft er ja dort im Mehrbettzimmer... Gibt es Ideen, was wir noch tun könnten, um die Allergenbelastung zu reduzieren? Hat jemand von Euch Erfahrung mit dieser Situation?

Herzliche Grüsse, Sakura
Grosser Held 05/2011
Kleiner Held 01/2013

Zwacki
Senior Member
Beiträge: 947
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 22:58
Wohnort: AG

Re: Allergie (Hausstaubmilben) und Landschulwoche

Beitrag von Zwacki » So 11. Feb 2018, 11:25

Ist die Allergie schlimm gegen Milben? S.w. würde ich grad von Anfang an Medikamente geben lassen (Aerius oder was habt Ihr?).
Ich war lange in der Pfadi und die Pfadiheime waren jeweils der Horror für mich. Mehr kannst Du wohl nicht machen als das von Dir vorgeschlagene. Wenn es Kajütenbetter hat, wäre es wohl besser, wenn er oben schläft und sich von allfälligen Kissenschlachten fernhält :-). Häufig lüften.

Benutzeravatar
Nuuneli
Posting Freak
Beiträge: 3347
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Allergie (Hausstaubmilben) und Landschulwoche

Beitrag von Nuuneli » So 11. Feb 2018, 14:24

Da kannst Du wohl nicht viel machen - und ich nehme nicht an, dass sie im Frühling über 1400m in ein Lager gehen (dort hätte es keine Milben mehr) - als Medikamente beim KiA holen.
200120042007

Sakura
Member
Beiträge: 112
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 16:16
Geschlecht: weiblich

Re: Allergie (Hausstaubmilben) und Landschulwoche

Beitrag von Sakura » Di 13. Feb 2018, 10:21

Herzlichen Dank für Eure Gedanken.
Ob die Allergie auf Hausstaubmilben stark ist, ist schwierig einzuschätzen. Das Jahr 2014 hat er quasi durchgehustet. Auf mein Drängen wurde ein Allergietest gemacht. Dieser war positiv auf fast alles getestete :-( und daraufhin haben wir halt vieles geändert und zusätzlich inhalieren wir täglich mit Axotide. Von daher kann ich halt schlecht sagen, was genau die Besserung gebracht hat und welche der Allergien für welchen Anteil der Symptome verantwortlich ist.

Etagenbett werde ich sicher ansprechen beim Lehrer, da hast Du recht. Bei einer Kissenschlacht würde er sich wahrscheinlich sowieso eher zurückhalten.

Medikamente haben wir zuhause und werde ich mitgeben.
Grosser Held 05/2011
Kleiner Held 01/2013

Zwacki
Senior Member
Beiträge: 947
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 22:58
Wohnort: AG

Re: Allergie (Hausstaubmilben) und Landschulwoche

Beitrag von Zwacki » Di 13. Feb 2018, 11:12

Ist dann halt im Frühling grad Birken-Saison und wenn er auch darauf reagiert, ist wirklich schwierig, was jetzt genau was auslöst. Hast Du noch Ventolin neben dem Axotide? Das würde ich sicher auch mitgeben. Axotide haben wir mal vor Jahren als Kur gemacht bei der jüngeren Tochter aber punktuell setzen wir eher Ventolin ein.
Er ist erst 7 oder? Er muss sich halt einfach melden, wenn es merkt, dass es ihm nicht gut geht, aber das ist manchmal etwas schwierig bei Kindern in diesem Alter.
Ich habe noch dieses Merkblatt der Lungenliga im Netz gefunden, aber es ist nicht mehr ganz aktuell:
https://www.lungenliga.ch/uploads/tx_pu ... Asthma.pdf

Sakura
Member
Beiträge: 112
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 16:16
Geschlecht: weiblich

Re: Allergie (Hausstaubmilben) und Landschulwoche

Beitrag von Sakura » Fr 16. Feb 2018, 13:26

Danke auch Dir, Zwacki. Ja, Ventolin haben wir auch. Das brauchen wir, wenns wirklich akut ist mit Giemen und Husten. Axotide ist für uns zur Langzeitbehandlung. Ich werde vorher nochmals zum KiA, damit alle Medis à jour sind und zum hören, was er meint. Wahrscheinlich wirds halt darauf hinauslaufen, dass er abends vor dem Ins-Bett-gehen sein Antihistaminikum bekommt...
Herzliche Grüsse, Sakura.
Grosser Held 05/2011
Kleiner Held 01/2013

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9162
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Allergie (Hausstaubmilben) und Landschulwoche

Beitrag von Phase 1 » Fr 16. Feb 2018, 14:51

.
Zuletzt geändert von Phase 1 am Mi 7. Mär 2018, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.

Sakura
Member
Beiträge: 112
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 16:16
Geschlecht: weiblich

Re: Allergie (Hausstaubmilben) und Landschulwoche

Beitrag von Sakura » Fr 16. Feb 2018, 20:51

Ohje, Phase 1, das tönt ja gar nicht gut mit Deinem Sohn :-( ich hoffe nicht, dass es bei uns soweit kommt...

Danke für den Hinweis. Ich werde also sicher vorab beim Lehrer noch um ein Gespräch bitten, und ihm alles erklären und zeigen - plus schriftliche Erklärumg anfertigen und mitgeben.
Da wir jeden Morgen zusammen inhalieren seit 3 Jahren, kann es mein Grosser eigentlich schon selbständig. Aber klar, in einer Situation mit Atemnot ists nochmals was anderes. Und alleine entscheiden, wann er welches Medikament braucht, kann er definitiv nicht.

Herzliche Grüsse, Sakura.
Grosser Held 05/2011
Kleiner Held 01/2013

Antworten