Wachstumshormontherapie Erfahungen

Fragen zur Ernährung und Gesundheit

Moderatoren: Minchen, Mrs. Bee

Antworten
Leonita
Junior Member
Beiträge: 81
Registriert: Sa 7. Apr 2007, 10:06
Kontaktdaten:

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von Leonita » Di 14. Jun 2016, 13:58

@ Linli
Ich weiss es jetzt nicht mehr..... bin leider nicht mehr so oft hier.....
Was haben sie bei eurem Sohn für Tests gemacht? Nur einfach eine Blutentnahme oder diesen Wachstumshormonstimulationstest?
Girl 28.7.2006
Boy 12.5.2008
Girl 18.8.2010

Benutzeravatar
Allegra85
Senior Member
Beiträge: 845
Registriert: Do 5. Feb 2009, 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Umgebung Bern

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von Allegra85 » Di 14. Jun 2016, 14:49

@Linli
Wieso kein Puky 12 Zoll Alu Velo? ab 95cm, 8.5kg leicht. Leichter geht es fast nicht bei Velo's mit Pedale.
Boy 02/09, Boy 06/11

Benutzeravatar
linn
Member
Beiträge: 222
Registriert: So 9. Jan 2011, 18:25
Geschlecht: weiblich

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von linn » Di 14. Jun 2016, 14:58

Unsere Tochter mit ihren 93cm fährt ein 12Zoll Alu Puky und das geht gut.

Die Frage von Leonita interessiert mich auch, da wir unsere Tochtere auch abklären lassen möchten.

Benutzeravatar
Linli
Senior Member
Beiträge: 520
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 18:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: GR

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von Linli » Di 14. Jun 2016, 15:19

Leonita kein Stimu-Test nur die normale Blutentnahme und da ist alles okay.
Mit den 6 cm jährlich ist er auch in der Norm (wenn auch etwas unterm Durchschnitt) nur insg. eben klein.

Wegen den 12" Reifen. Will mein Mann nicht. Eben das EarlyRoder hat 5.6 kg (also nochmal einiges leichter) und 16". Das testen wir jetzt was er dazu meint und ob es geht.
Bei den kleinen Reifen muss er einfach extrem viel mehr treteln.
BildBildBild
★ im ♥ - Juli '13
★ im ♥ - Oktober '15
★ im ♥ - November '15

Benutzeravatar
linn
Member
Beiträge: 222
Registriert: So 9. Jan 2011, 18:25
Geschlecht: weiblich

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von linn » Di 14. Jun 2016, 15:27

Dann habt ihr das normal beim KIA gemacht?
Unsere würde ins PEZZ nach Zürich für die Abklärung müssen.

Wir haben noch ein Urban Rider 16 Zoll, auch ein tolles Velo!

Benutzeravatar
Linli
Senior Member
Beiträge: 520
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 18:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: GR

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von Linli » Di 14. Jun 2016, 15:33

Ja nur der KiA. Er nimmt uns aber auch nicht wirklich ernst. Er findet die Grösse total normal.

PEZZ fände ich toll zur Abklärung. Aind ja so ziemlich die "berühmtesten" dafür oder?
BildBildBild
★ im ♥ - Juli '13
★ im ♥ - Oktober '15
★ im ♥ - November '15

Benutzeravatar
linn
Member
Beiträge: 222
Registriert: So 9. Jan 2011, 18:25
Geschlecht: weiblich

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von linn » Di 14. Jun 2016, 15:38

Reicht denn diese Blutentnahme für ein sicheres Ergebnis? Sorry, ich habe da noch zu wenig Ahnung. Könntest du nicht drängen für eine "richtige" Abklärung?
Oh keine Ahnung, er hat das gemeint...wir wohnen auch im Kanton Zürich, dachte daher...

Leonita
Junior Member
Beiträge: 81
Registriert: Sa 7. Apr 2007, 10:06
Kontaktdaten:

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von Leonita » Di 14. Jun 2016, 16:01

Nein, nur eine normale Blutentnahme reicht nicht. Das hatten wir zuerst auch, und da sah bei unserem Sohn auch alles super aus. Alle Werte in der Norm.
Beim Stimulationstest sah man dann aber, dass er viel zu wenig Wachstumshormon produziert.
Girl 28.7.2006
Boy 12.5.2008
Girl 18.8.2010

Benutzeravatar
Linli
Senior Member
Beiträge: 520
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 18:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: GR

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von Linli » Di 14. Jun 2016, 16:14

Wo habt ihr das gemacht Leonita? Im Spital nehme ich an?

Wir wohnen ja in GR und ich frage mich, ob wir z. B. überhaupt die Möglichkeit haben nach ZR zum PEZZ zu kommen. Vermutlich verweist er eher ins Spital, bei unsrem Glück mit Ärzten nehmen die uns vermutlich auch nicht ernst.

Es nervt mich langsam soooooooooooooooooooo. KEINER nimmt uns ernst. Nicht nur da... allgemein Ärzte.
BildBildBild
★ im ♥ - Juli '13
★ im ♥ - Oktober '15
★ im ♥ - November '15

Leonita
Junior Member
Beiträge: 81
Registriert: Sa 7. Apr 2007, 10:06
Kontaktdaten:

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von Leonita » Di 14. Jun 2016, 16:28

Wir waren im KSA in Aarau. (Wohnen in der Nähe von Aarau.) Ich musste auch für diesen Stimu-Test kämpfen. Die Ärztin wollte uns nach dem "normalen Bluttest" wieder zurück an unsere KiÄ überweisen, aber da habe ich mich durchgesetzt und verlangt, dass sie jetzt noch diesen Stimu-Test machen. Und nachdem wir das Resultat dann hatten, hat mich die Ärztin für meine Hartnäckigkeit gelobt.
Girl 28.7.2006
Boy 12.5.2008
Girl 18.8.2010

Benutzeravatar
linn
Member
Beiträge: 222
Registriert: So 9. Jan 2011, 18:25
Geschlecht: weiblich

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von linn » Mo 20. Jun 2016, 10:06

Hallo zusammen

Unsere Craniosacraltherapeutin fragte uns, ob die Haare/Nägel denn auch langsam wachsen...hat das einen Zusammenhang? Wie ist das bei euren Kids?

Liebi Grüessli
Linn

Benutzeravatar
Nuuneli
Posting Freak
Beiträge: 3180
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von Nuuneli » Mo 20. Jun 2016, 12:08

Linli: frag mal hier nach www.praxis-rohrer.ch
200120042007

Benutzeravatar
tukki
Senior Member
Beiträge: 875
Registriert: Do 7. Jul 2005, 19:34

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von tukki » Di 21. Jun 2016, 13:06

Ich lese immer mal wieder bei Euch mit. Hab einen bald 13 jährigen, der normal gross geboren wurde und seither langsam aber sicher Richtung 3. Perzentile rutscht.
Der Kinderarzt machte ein Hand RX und eine Blutentnahme. Knochenalter fast auf Stand. Wachstumshormon "gut", meinte er (obschon , wenn die Werte von 18-200 normal sind, hat mein Sohn 19). Endgrösse wohl etwas unter 170 cm.
Mein Mann und ich sind beide normal gross (ich 170, mein Mann 183)
Ich frage mich, ob ich es dabei belassen soll.
170 für einen Mann wäre ja ok.
Aber ich weiss nicht, ob ich was verpasse. Unser Sohn ist auch seit ca. einem Jahr ziemlich oft müde. Anders als früher. Was aber natürlich auch mit dem momentanen Entwicklungsstadium zusammen hängen kann...bin etwas ratlos.

Benutzeravatar
Nuuneli
Posting Freak
Beiträge: 3180
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von Nuuneli » Di 21. Jun 2016, 14:42

Naja, Knochenalter "fast auf Stand" heisst, er ist so gross wie er sein sollte.
Betreffend Müdigkeit: wurde Ferritin auch getestet? Kann sein, dass er etwas mehr Eisen benötigt, weil er im Wachstum ist - oder einfach nur genügend Schlaf ;-) (was viele junge Teenager nicht haben...)
200120042007

Benutzeravatar
tukki
Senior Member
Beiträge: 875
Registriert: Do 7. Jul 2005, 19:34

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von tukki » Di 21. Jun 2016, 18:55

Eben. Wäre Knochenalter nicht auf Stand, dann würde er wohl einfach erst später wachsen. Dies ist aber nicht der Fall.
Ferritin etc. gut. Schlaf genügend.

Nickel
Junior Member
Beiträge: 72
Registriert: So 3. Apr 2005, 11:47

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von Nickel » Di 21. Jun 2016, 19:58

Hallo Tukki

Wenn du es wirklich genau wissen willst, dann würde ich zu einem Endokrinologen gehen, letzendlich. Aber, bei einer berechneten Endgrösse um die 1,70m würde mit mit grosser Wahrscheinlichkeit sowieso nichts gemacht werden - wenn, dann nur bei einem ausgewiesenen Wachstumshormonmangel. Und denn scheint er nicht zu haben, denn sonst wäre er nicht auf den Perzentilen.

LG
Nickel

Benutzeravatar
tukki
Senior Member
Beiträge: 875
Registriert: Do 7. Jul 2005, 19:34

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von tukki » Di 21. Jun 2016, 20:29

Ok, danke :D , das hilft mir schon etwas weiter.
Dass er unterdessen von der 30. auf die 3. Perzentile gerutscht ist während der letzten Jahre ist also noch ok., erst unter der 3. wird es "auffällig"?
Dann beobachte ich es einfach weiter.
Nein, Spritzen ist auch nicht mehr erstes Anliegen und mit 170 könnte er ja super leben. Mehr der Gedanke: ab wann ist es nicht mehr gut und müsste ich etwas unternehmen.

Tinka84
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Do 27. Mai 2010, 10:15
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von Tinka84 » Di 4. Okt 2016, 19:58

Gugus

Ich schupse mal unsere Beiträge nach oben.

Ich war heute mit meiner Tochter in der Endo zur Kontrolle. Sie ist in 6 Monaten 4.9 cm gewachsen :shock: . Das ist die doppelte Waschstumsgeschwindigkeit wie ohne Therapie.

Wir spritzen jetzt seit Februar 2016 und sie ist jetzt mit 6 Jahren und 9 Monaten 109.2 cm gross. Also fast auf der untersten Perzentile.

Es geht ihr seeeehr gut. Sie hat deutlich mehr Selbstbewusstsein bekommen, ist topfit (ein richtiges Muskelpacket) und nicht mehr die Kleinste im grossen Kindergarten (wir haben sie unter anderem auch wegen ihrer Grösse um ein Jahr zurückgestellt).

Ich hoffe euren Kindern geht's genau so gut wie meinem Sonnenschein!

LG Tinka

Benutzeravatar
aqua
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: Di 13. Dez 2005, 21:35

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von aqua » Fr 21. Okt 2016, 16:28

Ich bin auch wieder mal in diesem Thread unterwegs...
tukki hat geschrieben:Ok, danke :D , das hilft mir schon etwas weiter.
Dass er unterdessen von der 30. auf die 3. Perzentile gerutscht ist während der letzten Jahre ist also noch ok., erst unter der 3. wird es "auffällig"?
Dann beobachte ich es einfach weiter.
Nein, Spritzen ist auch nicht mehr erstes Anliegen und mit 170 könnte er ja super leben. Mehr der Gedanke: ab wann ist es nicht mehr gut und müsste ich etwas unternehmen.
Ist zwar schon eine Weile her, dass du geschrieben hast, ich möchte dir aber trotzdem noch antworten :D
Ich würde das ganze genauer anschauen, vorallem da er abgerutscht ist. Es stimmt nämlich nicht, dass nur Kinder, die weit unter der untersten Perzentile liegen (siehe mein Beitrag unten), Wachstumhormonmangel haben. Zudem ist dein Sohn in einem Alter, wo nicht mehr zugewartet werden sollte...

@Jahreskontrolle
Mein Sohn hatte im September die Jahreskontrolle und wir sind einfach nur glücklich mit den Ergebnissen. Er ist in diesem ersten Jahr 10.5cm gewachsen (von 1m 18cm auf 1m 28.5cm, hat von 20 auf 26kg zugenommen und ist von Schuhgrösse 32 auf 35 gesprungen. Bei Therapiebeginn war er knapp unter der 3er-Perzentile, mittlerweile ist er nahe der 25er-Perzentile.

Benutzeravatar
linn
Member
Beiträge: 222
Registriert: So 9. Jan 2011, 18:25
Geschlecht: weiblich

Re: Wachstumshormontherapie Erfahungen

Beitrag von linn » So 15. Jan 2017, 09:38

Hallo ihr lieben
Kurz eine Frage, sind eure Kinder z.B von der mittleren Perzentile unter die unterste gerutscht und dann immer etwa gleich dort geblieben? Oder sinken die Kids mit zuwenig Wachstumshormon immer weiter ab?
Unser KIA findet eine Überweisung ins PEZZ immer noch nicht nötig, er will noch beobachten. Ich hätte es gerne mal abgeklärt und wenns sein muss, zahle ich die Untersuchung selber...weiss grad noch jemand was das ca kostet?
Merci fur eure Hilfe!
Liebi Grüessli
Linn

Antworten