Dellwarzen/ Flugwarzen Thread

Fragen zur Ernährung und Gesundheit

Moderatoren: Minchen, Mrs. Bee

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2485
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Dellwarzen/ Flugwarzen Thread

Beitragvon Nuuneli » Do 2. Jan 2014, 19:06

Ich pinne diesen Thread mal an, da dieses Thema doch öfters aufkommt! Also hier könnt ihr über Behandlung, Symptome e.t.c diskutieren. (woodstock10)


Die Abheilung der (vielen) Dellwarzen bei unserer Jüngsten lässt weiter auf sich warten - sie hat sie schon über 1 Jahr! Wir waren schon ein paar Mal beim KiA und Hautarzt. Leider bringen all die Massnahmen nichts. (Letzte Option wäre eine Narkose und alle rausschneiden - das wollen wir aber nicht unbedingt.) Unser grösstes Problem: Da entzündet sich eine. Normalerweise sollte sie abfallen, aber nein, sie fällt nicht ab, sondern wächst entweder noch weiter oder bildet einen Abszess. Immer und immer wieder :-( . Hatte jemand das gleiche Problem und was hat geholfen? Danke für alle möglichen Tipp! (Vielleicht gibt es ja etwas, das wir noch nicht ausprobiert haben...)
200120042007

Benutzeravatar
aqua
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: Di 13. Dez 2005, 22:35

Re: Nochmals: Dellwarzen

Beitragvon aqua » Do 2. Jan 2014, 20:50

Ui ja, das kenn ich. Unser Zweitgrösster hatte über 100 Stück an den Beinen und am Rumpf.
Sie gingen und gingen nicht weg und wegschneiden wäre für uns keine Option gewesen, da sie ja ansich nicht gefährlich sind, halt einfach lästig.
Eine Kollegin hat mich dann auf die 'angebliche' Wirkung von Thuja gegen Warzen hingewiesen und ich dachte, nützt's nichts schadet's nichts und hab mir in der Drogerie einen Spagyrikspray mit Thuja gegen Warzen geholt und konsequent angewendet (obwohl ich dachte, dass das eh nichts nützt :roll: ) Und was passierte.... eine um die andere hat sich wie ganz leicht entzündet, ist verkrustet und abgefallen. Nach ca. 3 Monaten waren alle weg und sind auch nie wieder gekommen. Auch bei den anderen Kindern, die nur wenige hatten, sind sie durch den Spray verschwunden, obwohl sie vorher (bei der Ältesten) 2 Jahre nicht wegzukriegen gewesen sind.
Lange Rede, kurzer Sinn... Probier den Spagyrikspray mit Thuja :D

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2485
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Re: Nochmals: Dellwarzen

Beitragvon Nuuneli » Do 2. Jan 2014, 21:17

Den Thuja-Spray haben wir schon probiert, der hat den andern Kindern sehr bei den Fusswarzen geholfen. Hier leider erfolglos. :-(
200120042007

Benutzeravatar
dede
Senior Member
Beiträge: 787
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 20:32
Geschlecht: weiblich

Re: Nochmals: Dellwarzen

Beitragvon dede » Do 2. Jan 2014, 23:22

Dellwarzen koennen schon ziemlich langwierig sein. Alles Operative wuerde ich nur im Extremfall machen. Eher abwarten,braucht aber viel Geduld. Ansonsten kann man alles ausprobieren, was bei sonstigen Warzen auch hilft. Aeusserliche Anwendungen sind bei grossflaechigem Befall aber schwierig. Bei einzelnen groesseren Exemplaren wuerde ich mit Desinfektion versuchen, Betadine, bepanthen plus, Teebaumoel.... Oder eben lokale Warzenmittel. Die gesunde Haut darum herum z.B. Mit Vaseline schuetzen. Bei Kindern mit Neurodermitis ist die Hautpflege wichtig. Auch alle allgemeine Massnahmen, die das Immunsystem unterstuetzen und die Selbstheilungskraefte unterstuetzen, wuerde ich ausprobieren, bevor ich operative Massnahmen (auch auskratzen & Co) machen lassen wuerde.

leira
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 456
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: wyland

Re: AW: Nochmals: Dellwarzen

Beitragvon leira » Do 2. Jan 2014, 23:24

Es gibt neu das infecto-dell
Brennt aber recht.dort wo ich es gut anwenden konnte sind sie weg

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk 2
Bubi 02/10 und Kleiner 11/11

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2485
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Re: Nochmals: Dellwarzen

Beitragvon Nuuneli » Fr 3. Jan 2014, 18:54

Mit InfectoDell hat's erst recht angefangen :evil:
Was wir alles mach(t)en, das glaubt ihr gar nicht... 2x tgl Hautpflege bekommt sie sowieso. Sie macht halt bei dem ewigen TamTam gar nicht mehr gut mit, verständlicherweise. (Sie hat mind. 100 Dellwarzen und davon sehr viele sehr Grosse!)
Kennt niemand das Problem mit derm Anwachsen und der Abszessbildung? Das kommt trotz Desinfektion :(
200120042007

Benutzeravatar
Doris1980
Junior Member
Beiträge: 60
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:42
Geschlecht: weiblich

Re: Nochmals: Dellwarzen

Beitragvon Doris1980 » Mo 6. Jan 2014, 23:16

Hallo

Wir waren auch lange geplagt von diesen Dingern.
Wir haben es sogar mit der Methode betäuben und ausdrücken probiert... aber meiner Tochter tat das so höllisch weh... das konnten wir nicht lange probieren.

Was geholfen hat.... ein Warzen-Austreiber.
Ein älterer Mann - ich weiss nicht ob du daran glaubst, aber uns hat es nach allen Mittelchen, Versuchen und Qualen geholfen.
Die Warzen gingen razt fatz weg und bis heute (ein Jahr jetzt) sind keine neuen mehr gekommen.

Vielleicht kennst du jemanden in deiner Nähe oder hast ältere Bekannte die jemanden kennen der das kann.
Also ich bin nicht esotherisch, gläubig usw, smile... aber es hat tatsächlich geholfen.
Und ohne Chemie, Einnahme von Medis usw.
Also ein Versuch auf alle Fälle wert.

LG Doris
s'Chaos Team 2009, 2011 und 2013 isch perfekt!

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2485
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Re: Nochmals: Dellwarzen

Beitragvon Nuuneli » Di 7. Jan 2014, 08:58

Ja, ich müsste schon lang mal zu der Frau, die hier Warzen austreibt...sollte ich wirklich endlich mal starten!
200120042007

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2485
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Dellwarzen/ Flugwarzen Thread

Beitragvon Nuuneli » Do 6. Feb 2014, 11:13

Hat jemand Erfahrung mit Dellwarzen/Flugwarzen/Mollusken weggucken lassen?
200120042007

Benutzeravatar
radiesli84
GESPERRT
Beiträge: 40
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 16:35
Geschlecht: weiblich

Re: "Warzenfrau" und Dellwarzen

Beitragvon radiesli84 » Do 6. Feb 2014, 11:23

Hallo Nuuneli

Jetzt musste ich grad lachen, das liest sich lustig. :oops: :oops:

Mit "weggucken" hab ich keine Ahnung, aber ich entferne die Warzen selber (oder lasse sie vom Arzt entfernen, was aber bisher erst ein Mal nötig war).

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2485
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Re: "Warzenfrau" und Dellwarzen

Beitragvon Nuuneli » Do 6. Feb 2014, 12:37

Ja gell - wusste nicht wie sonst schreiben...man merkt, dass ich etwas skeptisch bin ;-)
Wegschneiden machen wir auch selber, aber unsere Jüngste hat sooooooooooooooo viele und sie hält nicht mehr hin. Und wenn sich mal eine entzündet, dann gibt's meistens einen Abszess :-( . Auf der Derma konnten sie mir nicht weiterhelfen...
200120042007

Benutzeravatar
radiesli84
GESPERRT
Beiträge: 40
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 16:35
Geschlecht: weiblich

Re: "Warzenfrau" und Dellwarzen

Beitragvon radiesli84 » Do 6. Feb 2014, 12:44

Nuuneli

Sind die Warzen denn gross?
Ich schneide eben nicht, sondern mache es so: 75 Minuten EMLA-Creme drauf, dann mit einer Nadel (sterilisiert!) die Warze öffnen und den Kern rausziehen.
Finden meine Kinder viel angenehmer als z.B. beim Arzt, wo die Warzen mit der Pinzette rausgerupft werden.
Die Jüngste hatte auch schon eine Entzündung, welche dann mit Antibiotika behandelt werden musste.

Ihr Opa "versucht" schon seit Monaten mit Reiki zu heilen, aber das hilft grad gar nix.

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2485
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Re: "Warzenfrau" und Dellwarzen

Beitragvon Nuuneli » Do 6. Feb 2014, 12:55

Ja sind sie leider :-( - bei den Grossen darf ich sie immer gleich wegnehmen. Die haben auch nur sehr wenige. Die Kleine hat zudem noch ND, also ein wunderbares Feld für Mollusken...
Ich habe eine Curette, mit denen ich nach 45 Min Emla, die Warze abschabe. Ich könnte mal die Nadel versuchen, aber eben - sie hält nicht gerne hin.
Hab's bis jetzt geschafft, die Abszesse mit Wickel und Zugsalbe in Schach zu halten.
200120042007

Benutzeravatar
madame pompadour
Junior Member
Beiträge: 66
Registriert: Di 26. Aug 2008, 10:07
Geschlecht: weiblich

Re: "Warzenfrau" und Dellwarzen

Beitragvon madame pompadour » Fr 7. Feb 2014, 12:42

Eine Zwischenfrage: muss man die denn zwingend entfernen? Meine Tochter liess im letzten Sommer eine durch den Arzt entfernen, die kam aber Wochen später wieder und neben dran gleich noch eine neue! :shock: Inzwischen hat sie auch auf der Stirn zwei dieser mühsamen Warzen bekommen. Der KIA meinte eben, wir sollen jetzt einfach mal zuwarten, ob die von selbst wieder verschwinden...
Bild

Benutzeravatar
radiesli84
GESPERRT
Beiträge: 40
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 16:35
Geschlecht: weiblich

Re: "Warzenfrau" und Dellwarzen

Beitragvon radiesli84 » Fr 7. Feb 2014, 13:58

Salüt madam pompadour

Nein, entfernen *muss* man sie nicht, sie in grundsätzlich "harmlos".
Aber weil sie so hochansteckend sind, verteilen sie sich sehr gut, wenn mal bei einer die Haut angekratzt wurde.

Nuuneli

Oje, ja dann weiss ich auch nicht. Ob es bei grossen Warzen funktioniert mit der Nadel kann ich dir nicht sagen, weil wir bisher nur eine grosse hatten, und die eben vom Arzt weggerupft wurde.
Vielleicht meldet sich aber doch noch jemand, der mit einer "Warzenfrau" Erfahrungen hat. :)

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2485
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Re: "Warzenfrau" und Dellwarzen

Beitragvon Nuuneli » Fr 7. Feb 2014, 14:18

@madame pompadur: eigentlich muss man tatsächlich nichts machen. Weiss auch nicht, wieso unsere Jüngste soviele hat - sie kratzt nicht mal! So laut Literatur verschwinden sie nach ca. 1 Jahr - aber auch daran hält sich unsere Jüngste nicht im geringsten.
200120042007

Benutzeravatar
dede
Senior Member
Beiträge: 787
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 20:32
Geschlecht: weiblich

Re: "Warzenfrau" und Dellwarzen

Beitragvon dede » Fr 7. Feb 2014, 18:23

@Nuuneli
Ich glaube auch nicht daran, dass "weggucken" wirklich hilft. Einen Placeboeffekt kann es schon haben und vielleicht packt es damit das Immunsystem deines Kindes, die Infektion in den Griff zu bekommen.
Bei meinem Bruder hatte ein Besuch bei der Warzenfrau bei Dornwarzen jedenfalls Erfolg. :wink:

Unser Kind hat die Dellwarzen auch schon länger als ein Jahr. Es scheinen also nicht alle Dellwarzen zu wissen, wann sie zu verschwinden haben.

Benutzeravatar
falamir
Member
Beiträge: 247
Registriert: Do 7. Jan 2010, 08:10
Geschlecht: weiblich

Dellwarzen

Beitragvon falamir » Sa 15. Feb 2014, 10:31

Hallo

Mein Sohn bekam vor etwa einem halben Jahr Dellwarzen. Zuerst nur etwa 5 in der Achselhöhle, diese versuchen wir mit Infectodell zu entfernen. die einen gingen weg, aber es kamen wieder neue. danach hat der Kia mit einem Schaber alle sichtbaren entfernt. Beide Vorgänge waren für Junior schmerzhaft.
Kurz danach hat er wieder neue bekommen. Und nun hat die Tochter auch. (war ja nur eine Frage der Zeit)
Seit gestern hab ich angefangen, ihnen D12 (Thuja) Globuli zu geben.

Hat jemand Erfahrung damit gemacht? Sind die Warzen verschwunden bzw. keine neuen gekommen? und Wie lange dauerte es?
Oder wie habt ihr sonst noch behandelt?

Ich finde das so mühsam.....
BildBild

Benutzeravatar
woodstock10
Member
Beiträge: 420
Registriert: Do 4. Mai 2006, 13:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Dellwarzen/Flugwarzen

Beitragvon woodstock10 » Sa 15. Feb 2014, 11:30

Ich pinne diesen Thread mal an, da dieses Thema doch öfters aufkommt! Also hier könnt ihr über Behandlung, Symptome e.t.c diskutieren.
Tochter 2006
Sohn 2010

--Ihr seid unser grösstes Glück--

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2485
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Re: Dellwarzen/ Flugwarzen Thread

Beitragvon Nuuneli » Sa 15. Feb 2014, 11:54

Bei uns dauert es jetzt schon über ein Jahr. Seit ein paar Wochen entzüdnet sich immer wieder mal eine, aber es kommen trotzdem noch neue :-( . Es scheinen aber momentan weniger zu kommen, kleiner Lichtblick also. Mit der Infectodell-Therapie hat's bei uns erst recht angefangen!
200120042007


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder