Windpocken Thread

Fragen zur Ernährung und Gesundheit

Moderator: stella

Antworten
Benutzeravatar
Habibi
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 11:54
Geschlecht: weiblich

Windpocken Thread

Beitrag von Habibi »

Hier könnt ihr über Windpocken diskutieren. Pinne das Thema an, da es häufig ein Thema ist! (woodstock10)



Hallo

Unser Sohn hat wohl die Windpocken. Es sind erst wenige Blattern gefüllt und doch scheint er grosse Schmerzen zu haben. Er ist sonst nicht wehleidig, aber es scheinen die Stellen zu sein die heikel sind. Im und um den Mund und der Intimbereich sind bis jetzt am heftigsten betroffen. Ich musste ihm Algifor geben weil er immer wieder schreiend erwacht ist.
Mit was kann ich noch Linderung schaffen? Zum Arzt wird nicht viel helfen, oder?
Hoffe auf Tipps, vielen Dank!

Liebe Grüsse
Zuletzt geändert von Habibi am Di 7. Jan 2014, 00:12, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Benutzeravatar
mias mama
Senior Member
Beiträge: 765
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aargau

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von mias mama »

Tanno hermal lotio ( schüttelmixtur) teocknet die blasen aus und lindert so den juckreiz.

Gesendet von meinem GT-I8190N mit Tapatalk
lg
Mias mama


Bild Bild

Benutzeravatar
Habibi
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 11:54
Geschlecht: weiblich

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Habibi »

Danke dir. Das habe ich heute bereits versucht aufzutragen. Leider ist ernicht so kooperativ wenns um solche Dinge geht.
Er weint trotz Schmerzmedi noch auf... :(
BildBild

Benutzeravatar
mias mama
Senior Member
Beiträge: 765
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aargau

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von mias mama »

Hast du schon mal versucht ihn mit kaltem essigwasser zu waschen?

Gesendet von meinem GT-I8190N mit Tapatalk
lg
Mias mama


Bild Bild

Benutzeravatar
Ms_Kristina
Inaktiv
Beiträge: 234
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:02

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Ms_Kristina »

Ein kühles Bad mit der tausendschön-Seife von lush hat bei uns gut geholfen.
Ja nicht zum Arzt mit dem Kind!
Bild Frohe Festtage

Benutzeravatar
Neonova
Vielschreiberin
Beiträge: 1188
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Neonova »

Bei meinen hat das baden in kühlem Wasser entweder mit Tannosynt oder Essig super geholfen. Mein Sohn hat auch geschrien wenn ich ihm die Tanno Hermal Lotion auftragen wollte, es schien ihm weh zu tun oder zumindest sehr unangenehm zu sein. Hab dann den Poxclin Schaum benützt und mit dem gings dann super (geht auch viel schneller). Ich war zuerst etwas skeptisch, aber bei beiden Kindern waren nach 5 Tagen alle Bläschen verkrustet. Für den Windelbereich hatte ich zusätzlich einen Puder von Weleda benützt.
Die Bläschen im Mund können schon sehr schmerzen, da würde ich auch Algifor geben.
2008, 2010, 2013

Benutzeravatar
Habibi
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 11:54
Geschlecht: weiblich

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Habibi »

Danke euch. Welcher Essig eignet sich am besten und in welcher Dosierung?
BildBild

Benutzeravatar
nelice
Junior Member
Beiträge: 72
Registriert: Di 20. Sep 2005, 17:42

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von nelice »

Hallo

Essig kannst Du einfach Deinen aus der Küche nehmen. Bei und wars Kräuter-Essig der Migros. Menge:"en Gutsch" war wahrscheinlich so 2dl.

Meine Tochter hatte viiiele Pünktli. Ich hab die Lotion immer in ein Gefäss gefüllt und ihr hin gestellt. Sie durfte dan am Arm tupfen und ich hab den Rest gemacht. In der freien Hand hatte ich den Haarföhn, weil sie immer gefrohren hat. So gings einigermassen.

Gute Besserung
Nelice
Bild

Benutzeravatar
Bonsai 73
Senior Member
Beiträge: 690
Registriert: So 29. Apr 2007, 19:30

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Bonsai 73 »

Uns hat das Tannosynt Bad gut geholfen. Vor allem für die Pocken im Intimbereich war das Bad super, da man dort ja keine weisse Lotion auftragen kann.
Bild

Benutzeravatar
Habibi
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 11:54
Geschlecht: weiblich

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Habibi »

Danke euch. Habe heute das Tannosynt Bad besorgt sowie ein Puder. Das von Weleda ist im Moment leider nicht lieferbar.
Eine Frage noch: füllen sich alle roten Pünktchen oder muss das nicht der Fall sein?
BildBild

Fastrada
Junior Member
Beiträge: 72
Registriert: Di 22. Jul 2008, 11:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aargau

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Fastrada »

Habibi hat geschrieben:Eine Frage noch: füllen sich alle roten Pünktchen oder muss das nicht der Fall sein?
Die Kinderärztin sagte mir, die Pünktchen würden sich alle füllen. Meinen Sohn hat es eher heftig erwischt: bei ihm haben sich tatsächlich alle Pünktchen gefüllt. Er hat übrigens auch sehr gelitten. Die letzten vier Nächte waren trotz Schmerzmedis ziemlich schlaflos.

Vor zwei Wochen war meine Tochter als Erste dran: Bei ihr haben sich längst nicht alle Pünktchen gefüllt. Sie kam aber auch mit einem eher milderen Verlauf davon...

Benutzeravatar
Habibi
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 11:54
Geschlecht: weiblich

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Habibi »

Danke Fastrada, dann gibts doch noch Hoffnung...
Ich kann mich an meine Infektion nicht mehr erinnern, dachte niemals dass das so schlimm sein kann.
Habens deine Kinder ohne Narben überstanden oder brauchts noch etwas Zeit um das zu segen?
BildBild

Fastrada
Junior Member
Beiträge: 72
Registriert: Di 22. Jul 2008, 11:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aargau

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Fastrada »

Bei meiner Tochter wirds wohl keine Narben geben, denke ich. Man sieht jetzt - nach drei Wochen - nur noch sehr wenig.

Bei meinem Sohn haben die Windpocken erst vor fünf Tagen angefangen. Sie sind noch in vollem Gang. Er hat viele, auch sehr grosse Blasen, es sieht "wüescht" aus, da wage ich keine Prognose...

Benutzeravatar
Bonsai 73
Senior Member
Beiträge: 690
Registriert: So 29. Apr 2007, 19:30

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Bonsai 73 »

Unsere Tochter hat sehr viele Narben davongetragen. Sie hatte die WP ausserordentlich stark. Der Dermatologe meinte, dass er so etwas bisher noch nie gesehen hat. Vor allem die drei ersten Pocken haben richtige Löcher hinterlassen. :(
Bild

Benutzeravatar
Habibi
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 11:54
Geschlecht: weiblich

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Habibi »

@Fastrada
Wie gehts deinem Sohn?
Bei uns ists fast schon vorbei. Es füllten sich bei Weitem nicht alle Pünktchen. Zwei Tage waren Arme, Hände, Beine und Füsse übersäht damit, aber es wurde nur ein kleiner Teil zu Bläschen.
Jetzt müssen wir nur noch abwarten obs die Kleine noch bekommt.

@Bonsai
Deine Tochter scheints ja brutal erwischt zu haben. Ist schon gemein wenn solche tiefen Narben zurückbleiben.
BildBild

Fastrada
Junior Member
Beiträge: 72
Registriert: Di 22. Jul 2008, 11:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aargau

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Fastrada »

@Habibi: Schön, dass dein Sohn so glimpflich davon gekommen ist. Deine Tochter ist noch nicht jährig, oder? Die Kinderärztin hat mir gesagt, dass Kinder unter einem Jahr die Windpocken meistens zwei Mal durchmachen müssen. Mein Sohn ist jetzt voller Krusten. Wo er dran kommt, "chräblet" er sie ab. Laut Kinderärztin wird er wohl einige Narben behalten, weil die Bläschen teilweise wirklich riesig waren. Ich hoffe jetzt, dass die Narben "nur" die weniger sichtbaren Körperteile betreffen werden.

@Bonsai: Das ist heftig, wenn viele Narben zurückbleiben. Ich wünsche deiner Tochter, dass die Narben mit der Zeit etwas verblassen und nicht mehr so auffällig sind.

Stern22
Junior Member
Beiträge: 51
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 21:11

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Stern22 »

uns hats auch grad erwischt. Wie lange dauerte es bei euch nach dem Auftreten der ersten Bläschen?

Fastrada
Junior Member
Beiträge: 72
Registriert: Di 22. Jul 2008, 11:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aargau

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Fastrada »

@Stern22: Bei meiner Tochter war nach drei Tagen das Gröbste (Fieber, neue Bläschen) vorbei. Mein Sohn hatte 5 Tage hohes Fieber (zwischen 39 und 40 Grad) und ständig neue Bläschen. Bei beiden Kindern dauerte es 9 bzw. 10 Tage, bis alle Bläschen verkrustet bzw. sie nicht mehr ansteckend waren.

Benutzeravatar
Habibi
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 11:54
Geschlecht: weiblich

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von Habibi »

Bei meinem Sohn warens 8 Tage.
Gute, schnelle Besserung!
BildBild

Benutzeravatar
barbossa
Member
Beiträge: 198
Registriert: So 25. Jan 2009, 07:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich

Re: Windpocken/was schafft Abhilfe?

Beitrag von barbossa »

hallo zusammen
ich hänge hier gern eine eigene frage an, wenn ich darf :wink:
meine tochter, 3, hat seit donnerstag ein paar linsengrosse rote püggeli im gesicht und bei den handgelenken, einen tag lang hatte sie auch leichtes fieber. die püggeli blieben unverändert, seit heute hat sie ein paar mehr, die nun auch mit ganz bizzli flüssigkeit, aber wirklich miniwenig, gefüllt sind. keinen juckreiz, nur biz muddrig. könnte das ein extrem milder verlauf der WP sein? sie hatte vor 2.5 wochen engen kontakt mit einem kind, das die WP 2 tage später bekam, von dem her könnte es also sein.
wer kennt einen so milden verlauf??
liebgruss
barbossa

mit benz (feb2009) und strize (okt2010)

Antworten