Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Moderator: Minchen

Antworten
Benutzeravatar
Papa68
Senior Member
Beiträge: 969
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Papa68 » Mi 27. Sep 2017, 12:46

Das Superwort meiner Ältesten war in dem Alter Kanalisation. :-D
Einhorn 09BildPinguin 11
Sternchen 2013
Rumpelstilzchen 14Bild

Benutzeravatar
Papa68
Senior Member
Beiträge: 969
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Papa68 » Mi 27. Sep 2017, 12:48

Phase: nicht "ich möchte es gemütlich", sondern "Mama, du bist gemütlich" ;-D
So süss!
Einhorn 09BildPinguin 11
Sternchen 2013
Rumpelstilzchen 14Bild

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Phase 1 » Mi 27. Sep 2017, 12:52

Hihi Mega süss. Dann kannst du ja sagen , " ja Mami Mega gemütlich ".
Auf Betonung von gemütlich;-)

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Phase 1 » Mi 27. Sep 2017, 12:54

Sohn hat verstanden das meine jüngere Tochter auf ein Mädchen sauer ist.
Er zeigte dann und sagte " pison da isch W.."
Er machte dann die Faust und knurrte :lol:
Also er kriegt eins zu eins mit was läuft.
Schade das er aber meine Tochter immer noch als pison ( Person) anspricht und sich weigert ihren Namen zu sagen.

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 624
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Xera » Mi 27. Sep 2017, 22:02

@Sprechen
Hier auch erstaunlicher Wortschatz und schon recht komplexe grammatikalische Strukturen. Im Moment immer wieder mal Stottern, hoffentlich entwicklungsbedingt (noch kein halbes Jahr und im Augenblick grad wieder eher etwas weniger als auch schon). Sie spricht zwar relativ deutlich, aber genauso wie der Grosse hat sie die Zunge zwischen den Zähnen, was gewisse Lautbildungen erschwert und andere undeutlich macht. Aus diesem Grund haben wir sie für eine logopädische Abklärung angemeldet - weil wir beim Grossen gesehen hatten, dass aufgrund dieses Problems die Aussprache immer undeutlicher wurde (ok, bei ihm kam eine Zeitlang noch schlechtes Hören hinzu, aber das wäre an sich behoben).
Wir möchten diesmal früher dran sein, damit wir bei Kindergarteneintritt hoffentlich einen Schritt weiter sind. Ein ganzes Jahr Therapieunterbruch war für den Grossen sehr suboptimal. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass sie uns nach der Abklärung übernächste Woche noch ein halbes oder ganzes Jahr vertrösten. Bin gespannt. Die Logopädin der Frühlogo hat die Abklärung jedenfalls empfohlen, nachdem ich ihr ein Video geschickt hatte, aber entscheiden tun da die Abklärungsstellen.

@und sonst
Ist sie ein "Wyybli" und zickt herum schon wie eine Grosse. Manchmal beissen wir uns an ihr echt die Zähne aus. Und auswärts ist sie ein Sonnenschein und wickelt alle um den Finger.

Im Moment freut sie sich extrem auf ihren dritten Geburi am Wochenende. Sie fiebert schon seit mindestens zwei Monaten darauf hin.
Kindergärtler 12/11 und Spielgruppenmeitschi 09/14

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 527
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Engeli88 » Do 28. Sep 2017, 00:01

Geburi kommt auch näher und seine Wünsche sind immer noch die gleichen. Ballone an der Decke und Kerzen auf dem Kuchen.
Wenn man ihn nicht kennt versteht man seine Wünsche nicht, da er kaum spricht aber dennoch plappert wie ein Buch. Er benutzt nebst wenigen Worten, verschiedene Laute und Töne, dazu Mimik und Gestik. In Gebärdensprache wäre er glaub echt super. Er versteht alles, auch das was er nicht verstehen sollte.

Am Dienstag geht es zur Kontrolle. Die Kinderärztin wird uns dann zur Logopädin weiter leiten. Ich sehe es allerdings echt locker, da in beiden Familien, das späte sprechen normal ist. Bei uns hat noch jeder damit angefangen, die meisten halt erst zwischen 3,5 und 4Jahren.

Neugierig bin ich natürlich schon. Wie klingt es wenn er spricht? Wie verändert sich der Alltag? Ist er dann noch die grössere Telefontussi?
Kommt Zeit, kommt Sprache.

Ansonsten ist er ein wilder Kerl mit Energie für 10. Liebt Kinder in jedem Alter. Sucht stark den Kontakt zu Kindern. Er liebt den Kinderhort im Fitness, denn da ist er nicht allein. Da gibt es Kinder mit denen man Spielen, Seich machen und streiten kann. Es hat auch Babys und die Betreuerinnen sind ganz entzückt wie aufmerksam und liebevoll er zu ihnen ist.

Sein Geburi ist dieses Jahr am Freitag (29.9.). Kindergeburi gibt es nicht da sein bester Freund in den Ferien ist und die andern keine Zeit haben. Am Sonntag wird mit der Familie gefeiert, seine Cousinen und sein Cousin kommen auch nicht, sind auch in den Ferien. Daher werden wir ganz normal ins Fitness gehen, damit er trotzdem Kinder um sich hat. Wir werden vermutlich einen Kuchen mitbringen, so kann er ein wenig feiern und ich schwitzen. Es wird dann einen Regenbogen- Fantakuchen geben.
Am Nachmittag wird dann eh nichts mit gross feiern, da ich noch in die KiWi- Klinik muss. Er wird dann wieder jedes Mami und hoffentlich bald Mami fragen: "Du Aua?" Der Termin lässt sich, wegen dem Wochenende, nicht verschieben, da wir dieses mal den ES nicht verpassen wollen. Denn im letzten Zyklus war ich an Tag 10 dort, ES war an Tag 9.
Wird vermutlich ein Chaotischer aber dennoch schöner Tag.
Und am Abend wird mit Papa gefeiert und gespielt.

Im Moment kann ich mich einfach nicht kurz fassen. :lol:

Benutzeravatar
Papa68
Senior Member
Beiträge: 969
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Papa68 » So 8. Okt 2017, 16:40

Gotti hat unsere Kleine gefragt, was sie sich zum Geburtstag wünscht.
Eine Puppe.
Mädchen oder Junge?
Eine normale. :-D
Einhorn 09BildPinguin 11
Sternchen 2013
Rumpelstilzchen 14Bild

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Phase 1 » Mi 18. Okt 2017, 10:44

.
Zuletzt geändert von Phase 1 am Do 8. Mär 2018, 23:49, insgesamt 1-mal geändert.

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 527
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Engeli88 » Mi 18. Okt 2017, 14:19

Bei uns wurde auch fleissig gefeiert. Natürlich mit Heliumballone, Kuchen und Kerzen. Mal schauen wie lange seine Wünsche so bescheiden bleiben.

Er ist 96,2cm gross und 14,6kg schwer.
Trocken sein funktioniert immer noch sehr gut, da hatten wir bis jetzt keinen Rückfall.
Er hat in kurz vor dem Untersuch noch ordentlich zugenommen und dazu gelernt. Er kann sich jetzt für längere Zeit alleine und ganz intensiv beschäftigen, ist geduldiger mit sich selbst und kommunikativer. Mit dem "normalen" Sprechen hat er es immer noch nicht so, aber das kommt schon, denn verstehen tut er alles.
Kinderwagen ist samt Zubehör im Keller verstaut, da er sehr weit lauft, Trotti oder Velo fährt. Und wenn es mal ins Geschäft oder eben noch weiter geht, dann nehmen wir eh das Lastenrad, da es ja schnell gehen muss. Im Wagen ruhig sitzen geht schon lange nicht mehr.

Er braucht im Moment sehr viel nerven. Will nicht folgen, immer nur Seich machen. Seine Energie scheint fast endlos zu sein.
Gestern waren wir im Züri Zoo. Er ist alles gelaufen. Wir fuhren auch nicht mit dem Zügeli, damit er und sein Freund auch wirklich ausgepowert sind. Naja, sein Freund war froh als er am Abend bei Zeiten ins Bett konnte. Unser wollte noch arbeiten gehen.
Mittagschlaf macht er manchmal noch.

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 624
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Xera » Mi 18. Okt 2017, 21:24

@Geburi
Da wurde hier auch fleissig gefeiert. Familienparty, Kinderparty, zweimal Spielgruppe und in der Krippe. War ehrlich gesagt dann froh, als es nach einer Woche doch endlich durch war. Aber Xericcola war natürlich mehr als happy!

@Mittagsschlaf
Vor allem noch dann, wenn wir unterwegs sind und sie im Auto einschläft... Oder dann in der Krippe, da ist wohl dermassen Schlafstimmung, dass sie gerne mitmacht.

@Windeln
Sind wir seit einer Woche tagsüber endlich auch los. Bin froh, auch wenn ich derzeit noch oft auf Nadeln hocke, wenn ich weiss, dass nicht gleich ein WC in der Nähe ist.

@Kinderwagen
Zwar noch da, aber zum Transportgerät mutiert. Werde aber langsam wieder von der Stosserin zur Schlepperin. Also irgendwie hatte die Wägelizeit auch ihre Vorteile. Aber Räder gibt es auch anderweitig. Zum Bräteln im Wald kommt nun der Einkaufstrolley mit... Habe da auch noch Seile zum Balancieren und Schaukeln dabei. Irgendwann wird es einfach zu schwer zum Tragen...

@Nerven brauchen
Hier auch!!! Blödsinn im Kopf und en stuure Grind. Zwängele, Täubele...
Und auswärts heisst es so oft: "Läck, isch das en härzigi!!!" Wenn sie will, kann sie ihren Schmus ja schon bringen und ist auch Fremden gegenüber oft recht kommunikativ (wenn auch nie in dem Ausmass wie der grosse Bruder...).
Kindergärtler 12/11 und Spielgruppenmeitschi 09/14

Benutzeravatar
Papa68
Senior Member
Beiträge: 969
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Papa68 » Do 19. Okt 2017, 13:13

Bei uns ist der Mittagschlaf schon fast ein Jahr nicht mehr vorhanden. Windeln sind auch kein Thema mehr, nur kaufen will sie sie immer. :-D Wenn sie unterwegs mal pinkeln muss, dann findet sich immer ein Gebüsch oder so. Die Hunde gehen ja auch überall hin, da habe ich gar keine Hemmungen. Ist ja ein kleines Kind.
Einhorn 09BildPinguin 11
Sternchen 2013
Rumpelstilzchen 14Bild

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1296
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Finchen » Fr 20. Okt 2017, 14:32

Hier ist dann morgen Geburtstag mit allererstem Kindergeburtstag. Das einzige, was er sich wünscht, ist nämlich eine "GROSSE PARTY". Wir haben wohl zu viel Janosch vorgelesen (Riesenparty für den Tiger). Zum Glück können von den 6 eingeladenen Kindern nur 3 kommen. Ich weiss aber noch nicht so recht, was ich mache mit denen. Wohl nur Kuchen essen und spielen lassen. Habe noch eine grosse Packung Luftballons gekauft. Oder hat noch jemand die ultimative Idee?

Ohne Mittagsschlaf ginge es hier noch gar nicht. Den braucht er extrem. Und ohne Windeln ist auch noch lange kein Thema. Ersteres finde ich super und zweites ist mir so ziemlich egal.

Grösse und Gewicht: Grösse keine Ahnung, wohl so um die 92-94 cm oder so. Gewicht gut 14kg. Aber lange nicht kontrolliert...

Ansonsten bin ich einfach nur mega müde. Die kleine Dame findet essen noch nicht so toll und trinkt genau wie der grosse Bruder nicht aus der Flasche. Aktuell stille ich also weiterhin so ziemlich voll und auch nachts etwa alle 2 bis 3 Stunden. Dann drei Tage arbeiten. Ich bin müde. Aber das ändert sich ja auch wieder irgendwann...
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Phase 1 » Fr 20. Okt 2017, 14:37

Finchen, spontan:
Würstli am Spiess zum Essen, Kuchen natürlich, Cookies, Brezel oder diese salzigen Blätterteig stengeli.
Wackelpudding kommt bei meinen auch immer super an.

Zum Spielen würd ich noch playdoo inkl Zubehör auf dem Tisch ausbreiten und Wachsmalstifte und eine grosse Rolle Papier zum zeichnen.
Oder Wasserfarben.
Das reicht meistens schon.
Ich hätte früher noch mit salzteig experimentiert.

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1296
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Finchen » Fr 20. Okt 2017, 14:38

Unser Kinderzimmer ist 9qm gross. Da lässt sich nix gross ausbreiten *grins* Aber was solls. Sollen sie das Duplo rausnehmen oder so :-)
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Phase 1 » Fr 20. Okt 2017, 14:50

Das unserer Kinder hat auch nur 9 und dann noch dachschräge.
Ich mache das im Wohnzimmer ;-)

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 624
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Xera » Fr 20. Okt 2017, 18:17

@ Partyspiel
Was hier vor ein einem Jahr super ankam und dieses Jahr vermisst wurde:
Ich habe das Spiel mit dem verzauberten Smarties abgewandelt: Auf einem Plakat (Flipchart-Format) habe ich eine Straße aufgemalt mit Smarties-Stopppunkten.
Auch da wurde ein Smarties verzaubert. Die Kinder kurvten dann mit einem Auto auf dem Plakat herum und futterten Smarties, bis sie zum verzauberten kamen.
Geht natürlich auch mit einem normalen Strassenteppich.

Der Klassiker bei uns ist der Partybecher, aber für morgen wohl eher knapp: Ich kaufe immer einen Stapel Ikea-Becher und drucke die Namen der Kinder mit dem PTouch auf Kleberchen. Beim Ankommen wählen die Kinder ihren Becher, dürfen ihren Namen aufkleben und dann nach Lust und Laune mit Stickern verzieren. Laut den andern Müttern sind diese Becher danach sehr hoch im Kurs. Und die Sticker halten erstaunlich lange.
Beim Großen haben wir diese Aktion heuer erstmals nicht mehr gemacht - und die Becher wurden vermisst.
Kindergärtler 12/11 und Spielgruppenmeitschi 09/14

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1296
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Finchen » Sa 21. Okt 2017, 07:06

WOW. Das mit den Bechern ist cool. Mal sehen. Wir gönnen uns dann eh Frühstück in der Stadt und Migros oder Coop ist ja sicher nicht teurer als Ikea...
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 624
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Xera » Di 24. Okt 2017, 15:26

@Finchen
Und, wie war die Party?
Kindergärtler 12/11 und Spielgruppenmeitschi 09/14

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 527
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Engeli88 » Mi 8. Nov 2017, 23:03

Kleiner Mann musste letzten Freitag zum HNO zum Hörtest.
Da er mit 3Jahren noch recht klein ist, gingen wir auch nicht davon aus, dass er beim Piepstest mitmachen wird. So war es auch, der Arzt machte einen anderen Test, dieser zeigte beieinem Ohr lauter Häckchen und beim anderen nichts.
Der Grund für diesen Test war, das er sehr schlecht spricht und dies der KiÄ ein wenig sorge machte. Der HNO mente, dass dieses Ergebniss nichts zu bedeuten hätte, da auch ml die beste Technik versagen kann. Da der Kleine auf alles möglche reagiert und Fragen beantwortet oder mir was holt, wenn ich danach frage. Uns hat er entlassen mit den Worten: "Kommt in einem Jahr doch noch ein mal."
Jetzt hat der HNO mit dem Kinderspietal die Situation angeschaut und empfiehlt uns in zwei, spätestens drei Monate zu komnen.
Hab gesagt wir melden uns, erst warten wir die Logopädie ab, da ich das Gefühl habe das er gut hört. Die waren gar nicht erfreut über meine Antwort.
Ich sehe es jetzt schon, dass das Ergebnis wieder schlecht ist, man uns ins Kinderspital schickt und dort Gefühlt der 10 Arzt dann endlich fest stellt, dass er doch gut hört. Und seine sprachliche Entwicklung wirklich nur familiär bedingt ist.(Wir sind wirklich alle sehr späte Sprecher)
Andersrum denke ich mir wenn er genau de Eine in de Familie ist, der wirklich auf einem Ohr nicht gut hört, würde ich mir dann Vorwürfe machen? Da ich finde man kann noch ein halbes Jahr warten.

Es ist so nervig, wenn man nicht genau weiss was man soll. Und was ist wenn er doch ein Hörgerät bekommt und e es verweigert, wir kämpfen mit ihm, dass er es anzieht und ein Jah später merkt man das alles eine falsche Diagnose war?

Kann nicht schlafen. Bin froh wenn Freitag ist, da die Logopädin sicher noch mehr von solchen Fällen kennt.

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 624
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Xera » Do 9. Nov 2017, 13:00

@Engeli
Als mein Großer von wiederkehrenden Paukenergüssen geplagt war und ich auch nie richtig wusste, ob und was er hört, habe ich die App "Hörtest Spiel" heruntergeladen. Zumindest für mich war es jeweils eine recht gute Orientierungshilfe. Grosser hat es sogar gerne gemacht.
Er war zwar schon etwas älter, aber ausprobieren kannst du es ja.
Kindergärtler 12/11 und Spielgruppenmeitschi 09/14

Antworten