Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Moderator: Minchen

Engeli88
Member
Beiträge: 441
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitragvon Engeli88 » Do 9. Nov 2017, 15:18

Ich lasse ihn mit beiden Ohren telefonieren. GG fragt ihn und ich beobachte. Daher bin ich mir eh recht sicher.

Benutzeravatar
Phase 1
Foren-Guru
Beiträge: 8442
Registriert: So 19. Dez 2010, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitragvon Phase 1 » Do 9. Nov 2017, 15:49

Engeli tut mir leid für euch. Vielleicht als Anstoss. Meine Tochter hat wegen vieler MHOs mit vier Jahren praktisch nichts gehört. Der Kinderarzt hat es nicht erkannt und wollte uns nicht mal überweisen weil sie ja gut höre und alles ok sei.
Ich bin dann selber zum HNO wo dann ihre schwere hörminderung erkannt wurde.90 Prozent Hörverlust auf dem einten ihr, 75 Prozent Hörverlust auf dem anderen.
Aber der Arzt hatte so eine Kammer. Da hatte es Lautsprecher und die Mama oder Papa kann sich dort in die Kammer setzen und dann Tönen Geräusche oder der Affe mit der Schelle wackelt. Je nachdem wo das Kind dann eben hinguckt hört es oder hört eben nichts.
Sie waren wirklich toll. Nicht mal Kopfhörer musste Tochter aufsetzen.
Es war dann so das wir für einige Wochen eine nasentrompete hatten und Tochter mit algifor, salzwasserspray und eben dem blasen der Trompete mit der Nase, die Flüssigkeit rausgepresst wurde.
Nach einigen Wochen waren ihre ihren fast drei und sie hörte wieder .

ABER, wegen diesem unerkannten hörverminderung hat sie nun grosse Probleme.
Sie geht seit Jahren in die Logopädie und erst jetzt zeigen sich Erfolge. So das wir auch mal eine längere Logo Pause machen können.

Auch wenn es euch verunsichert und ihr dem kleinen das nicht zumuten wollt, geht lieber jetzt und klärt es ab.
Im übrigen, bei der Logopädie kenne ich nun ein Mami mit einem vier jährigem der beidseitig Hörgeräte trägt und die sind Mega genial!
Sie sagte mir, als ich nachfragte wie es dazu kam, das ihr kleiner die Hörgeräte erst seit einigen Monaten trägt. Anfangs wars schwierig aber wie bei einer Brille, das Kind hat sich schnell Dran gewöhnt. Es braucht anfangs etwas nerven aber es geht.

Und wer weiss vielleicht ist alles io. Dann hast du wenigstens die Gewissheit. Oder es ist wie bei meiner Tochter und alles ist einfach zu beheben.

wünsch dir alles gute!
wenn man fünf Kids hat, dann darf man alles :mrgreen:

Engeli88
Member
Beiträge: 441
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitragvon Engeli88 » Do 9. Nov 2017, 19:20

Mein KiÄ findet den HNO super. Wir waren jetzt ein mal da, ich war leicht entnervt. Mein Gefühlschaos wisst ihr und ich finde ihn irgendwie nicht so ganz sympathisch. Er findet den Hörtest nicht so gut bei so Kleinen und trotzdem macht ers. Er braucht ein technisches i.O. als nur ein spielerisches. Und ins Spital möchte ich auch nicht gleich rennen.


Zurück zu „Monatsforen Kinder 2013 +2014“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder