Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Moderator: Minchen

Antworten
Engeli88
Senior Member
Beiträge: 674
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Engeli88 » Mi 1. Aug 2018, 02:36

Unser hat es ja absolut nicht mit dem sprechen.
Wir sind gerade in Dänemark und er fragt jeden Tag: "Meer?" Schon am zweiten Ferientag konnte er Meer sagen und auch sonst plappert er sehr viel, seit wir in den Ferien sind. Im Legoland erklärte er warum er zwei Schwerter braucht, natürlich damit er mit Papa kämpfen kann. Oder auch wenn sonst was zu zählen ist, bis Fünf zeigt er es mit den Fingern.
Wir sind echt gespannt wie es bei ihm mit dem Sprechen weiter geht. Er lernt dazu und es fällt ihm sehr schwer, jedoch gibt es auch Wörter wie Bier und Meer, die aus dem nichts kommen und ihm sehr leicht fallen.
Da er in den Ferien irgendwie so gar keine Lust zu laufen hat, fing er auch an zu sagen, dass er mit dem Auto gehen möchte. Er sagt dem Auto einfach Brumbrum, naja hauptsache er sagt überhaupt etwas.

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 674
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Engeli88 » Mo 28. Jan 2019, 20:20

Ich hole uns mal aus der Versenkung raus.

Unser Sohn isst im Moment keinen Broccoli. Er ist jetzt gross und hat Broccoli nicht mehr gern, so meine Interpretation zu seinem geblabber. Heute habe ich den Storzen gewürfelt, er hat ihn mir weg gegessen, natürlich roh. :D

Habt ihr auch schon grosses Kindergartenhibbeln? Unglaublich unsere "Babys" sind schon so gross.

Diese Woche hat unser wieder Skischule. Er hatte im Januar schon und es hat ihm super gut gefallen. Wir gingen mit ihm auch schon.

Wie geht es euren in der Spielgruppe?

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1511
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Finchen » Mo 28. Jan 2019, 21:05

Oh... hier lebt es. Meiner freut sich auch schon auf dem Kindergarten. Spielgruppe gibt es hier nicht, da sie ja eh 2 Tage in der Kita sind. Dafür geht er seit 1 Monat in den Schwimmkurs, was ihm mega Spaß macht. Sonst wird er immer selbstständiger. Ich finde es super, dass er zum Beispiel morgens alleine zum Bäcker geht. Andere Mamas schauen mich da oft sehr komisch an. Aber er macht es echt gut.
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1142
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Papa68 » Mo 28. Jan 2019, 21:48

Hätten wir hier einen Bäcker, würde das unserer (grossen) Kleinen auch gefallen!
Ich freue mich auf den Kiga Start. Es wird ihr gut tun, gefördert und gefordert zu werden. Zu Hause spielt sie am liebsten Schule mit den grossen Geschwistern und kennt schon fast alle Buchstaben und alle Ziffern. Wir haben zwei gute Lehrer! :-D Auch französisch plappert sie der Grossen nach, wenn diese Wörtli übt.
Jetzt hoffen wir, dass sie in den Kiga kommt, in welchem ihre Freunde sind. Wir werden es erst im Juni erfahren.
Ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreissen. Also kleine Bäume. Vielleicht Bambus. Oder Blumen. Naja, Gras. Gras geht.

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 702
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Xera » Di 29. Jan 2019, 14:32

Hier haben wir auch ein Fraueli, das sich extrem auf den Kiga freut. Zum Glück geht sie aber trotzdem noch gerne in die Spielgruppe (sowohl Indoor als auch Wald). Liegt wohl auch an den Freundinnen, die sie dort hat, wie auch in der Kita.
Schwimmen ist ebenfalls hoch im Kurs, da hat sie schon im Sommer begonnen. In den Ferien gibt’s dann auch Skischule. Sie freut sich sehr darauf, endlich zu den blauen Prinzessinnen zu dürfen und nicht mehr ins Kinderland.
Ich hoffe, dass sie dann im Kindergarten wieder auf etwas andere Gedanken kommt. Auch sie kennt alle Buchstaben und Ziffern und liest einfache Wörter - und will Husi machen, wenn der Große dran ist. Finde es nicht besonders toll, aber wenn Kinder unbedingt lesen wollen, kann man sie kaum daran hindern (wenn ich ihre Fragen nicht beantworte, tuts der große Bruder).
Darum hoffe ich umso mehr auf eine tolle Kigä, die sie auf anderen Ebenen fordert und fördert.

Beim Spielen sind Rollenspiele ganz hoch im Kurs. Und seit Weihnachten ist hier das Legofieber so richtig ausgebrochen.
Erstklässler 12/11 und Spielgruppenmeitschi 09/14

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 674
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Herbst-Babies 2014 - auf ins 2. Jahr! (Teil 3)

Beitrag von Engeli88 » Mi 30. Jan 2019, 08:03

Im Februar dürfen wir den Sprachheilkindergarten anschauen und im April wissen wir ob er dort hin darf. Wenn nicht, kommt er in den Heilpädagogischen Kindergarten. Es wird ein grosser Schritt für uns alle sein, da beide Schulen ganztags Schulen sind.
Im Februar hat er eine weitere Abklärung im Bereich Autismus.
Bis jetzt hat er such super entwickelt motorisch. In der Sprache ist er vom Wissen her auch fast gut entwickelt, von der Aussprache jedoch auf dem Stand eines 18 bis 24Monatigen. Daher kann er auch kaum etwas alleine machen, da ihn fast niemand versteht. Das macht ihn in manchen Situation auch recht aggressiv.

Antworten