Frühling/Sommerbabys 2018

Moderator: Minchen

Antworten
Bine89
Junior Member
Beiträge: 75
Registriert: Di 19. Jun 2018, 13:30
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Bine89 » Mo 25. Jun 2018, 23:26

@Kelly härzlech wiukommä und gratulation zu eurem 3. kind 😍 das ist doch super, dass ihr euch jetzt als familie kompeltt fühlt und das abgesehen vom chötzle mit dem kleinen alles tip top ist.
Cool camping ferien das macht den kleinen sicher mega spass 😍 ferien sind doch ferien muss nicht immer x tausend km entfernt sein. hauptsache mit den liebsten und mann kann es geniessen. Süss dass die grosse schwester denn nuggi immer schon gleich parat hält.

Benutzeravatar
Krambambuli
Stammgast
Beiträge: 2679
Registriert: Di 1. Apr 2014, 16:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterthur

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Krambambuli » Di 26. Jun 2018, 08:35

schildi, von wo bist du denn so ca?
Bild
Bild

Schildi
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:33
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Schildi » Di 26. Jun 2018, 10:41

@krambambuli: komme aus Lyss, liegt zwischen Biel und Bern.

@einsam sein: wie habt ihr andere Mütter kennengelernt als eure Babys noch zu klein für den Spielplatz waren? Oder was habt ihr so unternommen?

Benutzeravatar
Krambambuli
Stammgast
Beiträge: 2679
Registriert: Di 1. Apr 2014, 16:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterthur

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Krambambuli » Di 26. Jun 2018, 11:42

oh schade lyss ist weit von mir (aus winterthur).

als meine noch klein war bin ich trotzdem auf den spielplatz und hab mich mit mom's getroffen. aber da sie ein november baby war waren wir schon hauptsächlich drinnen. auch ging ich oft ins winterthurer familienzentrum, super dort mit bistro, spielzimmer und betreuung für 2.- dort hab ich einige kennengelernt.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Krambambuli
Stammgast
Beiträge: 2679
Registriert: Di 1. Apr 2014, 16:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterthur

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Krambambuli » Di 26. Jun 2018, 11:51

kommem grad von der 1 monats kontrolle !!

geburtsdaten sind 4100g und 52cm

nun ist das bübchen bereits 5300g und 58cm :oops: :D :D
Bild
Bild

Bine89
Junior Member
Beiträge: 75
Registriert: Di 19. Jun 2018, 13:30
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Bine89 » Di 26. Jun 2018, 12:18

super da hat sichs ja schon super entwickelt😍

Schildi
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:33
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Schildi » Di 26. Jun 2018, 12:31

@krambambuli: uh ja das ist etwas weit :) schade drum, schaue mich mal um ob ich irgendwo in der Nähe solche Angebote habe. Wahnsinn wie schnell die Kleinen wachsen. Ich habe meinen kleinen heute auch gewogen bei der Mütter- Väterberatung, hat schon 5800g nach 12 Wochen, Geburtsgewicht war 3440g.

@Grösse: kann man zuhause die Grösse der Babys auch selber messen? in unserem Autositz müsste dann bei 61cm das Innenfutter herausgenommen werden. Weiss aber nicht ob er schon so lang ist und der nächste Termin beim Kinderarzt haben wir erst mitte August, bis dahin hat er das auf jeden Fall geschafft :)

Bine89
Junior Member
Beiträge: 75
Registriert: Di 19. Jun 2018, 13:30
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Bine89 » Di 26. Jun 2018, 12:51

@schildli
wir sind ja aus deinee umgebung. Wir gehen sobald die kleine 10 Wochen alt ist ins Babyschwimmen im Westside und habe gesehen dass es bei der Mütter und Väter beratung in Lyss ein babymassage kurs geben würde dort trift man sicher auch noch andere mamis vielleicht wäre das was für euch

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 161
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Flusi » Di 26. Jun 2018, 14:09

Hallihallo

@einsam sein: Ich hatte das bei meinem Sohn am Anfang auch ein wenig. Ich habe mich dann oft meinen Hobbys (gärtnern, backen, nähen usw.) gewidmet und so ist die Zeit jeweils sehr schnell vergangen. Als der Kleine etwa 6 Monate alt war wurde ich von der Mütterberatung gefragt, ob ich Interesse an einer Krabbelgruppe hätte. Seitdem treffen wir uns einmal in der Woche. Es ist echt eine tolle Gruppe und der Austausch bedeutet mir sehr viel. Mir ist es dann eher so ergangen, dass ich wegen dem Kleinen immer mehr Leute mit gleichaltrigen Kindern kennengelernt hatte. Im Rückbildungsturnen, bei der Babymassage, im Babyschwimmen... es wurde mir dann plötzlich fast zuviel, das sich alle immer treffen wollten. Vielleicht braucht ihr noch ein wenig Geduld... bei mir hat es sich ganz von selbst ergeben...

@maxicosi: Meine Kleine war von Anfang an nicht gerne im MaxiCosi. Seit ich den Einsatz draussen habe ist es kein Problem mehr. Von der Grösse her war es auch noch eher knapp, aber sie fühlt sich so viel wohler und wenn es so schön ruhig ist fahre ich bestimmt auch relaxter.

@gewicht/grösse: Unser Fräulein hat bei der 2-Monats-Kontrolle auch schon die 6kg-Grenze und die 60cm geknackt. Aber ich finde es auch wahnsinn, wie schnell das geht...

@Geschwister: Unser Grosser ist ein toller grosser Bruder. Am Anfang war er gestresst, wenn die Kleine mal weinte, jetzt ist es besser. Er liebt sie über alles und schmatzt sie immer ab, ich muss da am ehesten aufpassen, dass es nicht zuviel wird...

So, die Kleine hat Hunger...
Bis zum nächsten Mal!

kelly
Junior Member
Beiträge: 51
Registriert: So 26. Mär 2017, 14:50
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von kelly » Mi 27. Jun 2018, 10:00

@ alleine sein; bei uns gibt es im Dorf eine Krabbelgruppe, zwar nur einmal im Monat, aber da kann man auch schnell neue Kontakte knüpfen. Ich würde mal bei de Mütterberatung oder Hebamme nachfragen, ob es sowas in der Nähe gibt. Oder sonst wirklich einfach auf Spielplätze, Badis etc.
Hat sonst noch jemand ein Baby, das sooo viel "chötzled"? Irgendwelche Tricks? Wir haben jeweils soooo vil Wäsche... Hoffe, wir müssen in den Ferien nicht jeden 2. Tag waschen...

Schildi
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:33
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Schildi » Mi 27. Jun 2018, 10:46

Hallo alle zusammen!

Danke für alle eure guten Tipps. Werde nächste Woche mal zur Krabbelgruppe gehen und dort hoffentlich beue Kontakte knüpfen. Ich bin optimistisch!

@ kötzeln: hat unser die ersten Wochen auch gemacht, jetzt mit 12 Wochen ist es deutlich besser. Hab immer wieder Pausen gemacht und ihn görpseln gelassen und dann weitertrinken. Laut Stibe soll auch das aufwärtsstilöen helfen, das passte uns beiden aber nicht so. Hab ihm auch Sabberlätzli angezogen, so musste nicht immer gleich alles gewechselt werden.
Dafür geht bei uns fast täglich untenrum was daneben, so dass vanish im Dauereinsatz ist. Immerhin hat der Kleine so nicht mit Bauchkrämpfen und Verstopfung zu kämpfen.

@Babyschwimmen: wart ihr da? Fandet ihr es gut? Bin mir am überlegen ob ich mich anmelden soll. Der Kleine findet Wasser soweit ich das bisher beurteilen kannn, ziemlich gut. Mit welchem Alter macht es Sinn?

Benutzeravatar
Krambambuli
Stammgast
Beiträge: 2679
Registriert: Di 1. Apr 2014, 16:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterthur

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Krambambuli » Mi 27. Jun 2018, 10:52

jaaa meiner kötzlet auch oft... also praktisch bei jeder mahlzeit. meine tochter hat in ihrem leben bisher 3x gekötzelt (in 3.5 jahren) daher ist das neu für mich.

der KiA meinte 4x am tag flatulex soll helfen aber ich merke da nichts von. auch den rülps über der schulter halten wir ein aber trotzdem läuft das kind über wenn ich es dann hinlege. jänu ist wohl jetzt so.

der KiA meinte solange die babys zunehmen ist alles ok - und das tut er mächtig.

ich hab übrigens 1 maschine pro tag wäsche....... aber jetzt im sommer finde ich das noch idyllisch ich häng die wäsche raus.

ansonsten schleicht sich so laaaaangsam ein kleiner rhythmus ein. es gelingt mir um 20:00 seit ca 10 tagen beide gleichzeitig ins bett zu bringen sodass auch der kleine einschläft. wir sind alle im gleichen zimmer. tochter rechts neben dem bett auf einer matratze und das baby links von unserem bett im gitterbett. während dem büechli verzele und beim singen hab ich das haby noch auf mir, dann gehen beide in ihr bett und ich bleibe noch dort (mit noah händchenhaltend) bis er schläft. dann schläft er bis ca 22/22:30 uhr wenn er dann trinkt geh ich auch gleich schlafen, mein mann bleibt meist noch etwas länger wach der braucht wenig schlaf.

wär cool wenn das so bleibt aber ich weiss das das immer wieder ebiz ändert.

wie schlafen eure babys? gitterbett ehebett allein im zimmer bei euch auf euch.... schlafsack? decke? (-;

liebe grüsse krambambuli
Bild
Bild

sara_89
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 17:38

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von sara_89 » Mi 27. Jun 2018, 11:42

Herzlich willkommen und Gratulation zu eurem Nachwuchs an alle neu Dazugestossenen!

sara89/1989/Sohn Mai 2018/BE

@Auto- & Zug fahren: Geht bei uns problemlos, sobald das Auto fährt ist er ruhig. Zug geht auch problemlos, solange ich ihn im Tragtuch habe und der Zug nicht mega überfüllt ist.

@kötzeln: macht unserer auch immer wieder, als die Hebamme noch kam, hat er jeweils trotzdem gut zugenommen, deshalb waschen wir jetzt einfach sehr viel und hoffen, dass es irgenwann besser wird.

@schlafen: wir haben beim Gitterbett 1 Gitter herausgenommen und nutzen es nun wie ein Beistellbett. Er schläft wenn wir ins Bett gehen meistens zuerst dort, bleibt aber nach dem 1. Mal stillen bei uns im Ehebett, manchmal lege ich ihn dann später oder wenn er wieder kommt fürs Stillen zurück in sein Gitterbett. Er hat einen Schlafsack, dass ist für uns am Praktischsten, da er während der Nacht seinen Schlafplatz wechselt, hat er so immer seine "Decke" dabei.

@Babyschwimmen: Da ich selber nicht so gerne ins Hallenbad gehe, werde ich sicher nicht ins Babyschiwmmen gehen.

Morgen gehen wir zur 1-Monats-Kontrolle beim KiA, bin schon gespannt, ob er weiter so gut zugenommen hat und die 5kg schon erreicht hat.
Mai 18, erstes Kind

kelly
Junior Member
Beiträge: 51
Registriert: So 26. Mär 2017, 14:50
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von kelly » Mi 27. Jun 2018, 13:52

Oh, da bin ich aber froh, hat es da noch andere chötzli-babys :D unter meinen Bekannten hat das eben sonst niemand. Wir ziehen ihm auch immer Sabberlätzli an, aber die nützen nur mässig viel, da es manchmal so richtig schwallartig kommt und dann ist eben wirklich ALLES nass...

@schlafen, wir haben auch beim Gitterbett eine Seite weg und so an unser Bett geschoben. Er schläft meistens auf mir ein und irgendwann leg ich ihn dann in sein Bettli. Grad auch wegen dem chötzle bin ich froh, dass er im eigenen Bettli schläft...

@babyschwimmen: war ich beim ersten Kind, fand es aber nicht sooo super. Und die 2. ist ohne Babyschwimmen viel die grössere Wasserratte. Wenn du aber selber sehr gerne im Wasser (hallenbad) bist, bist du sicher mehr begeistert als ich :wink:

Benutzeravatar
Pistache
Member
Beiträge: 112
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 12:27
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Pistache » Mi 27. Jun 2018, 13:53

@Startseite: Pistache/1982/Sohn 02 16/Tochter 03 18/BE

@Poffertjes: Ich sage ihm mit lauter Stimme dass er aufhören soll. Wobei er das nicht immer ernst nimmt, manchmal halte ich ihm halt den Arm fest. Wobei in den letzten Tagen ging es ziemlich gut. Manchmal funktioniert es auch, dass er neben mir Büechli schaut mit mir. Kommt halt auch darauf an, ob er genug geschlafen hat und wie viel ich im HH mache. Je weniger desto besser die Stimmung :lol:
Und das mit dem reagieren finde ich manchmal noch schwierig in so einer Situation.Ich sollte mich auch mehr an der Nase nehmen und zuerst mal Durchatmen und dann reagieren.

@Entbindung: Ich war in einem Privatspital zur Geburt, das WoBE habe ich dann noch im Geburtshaus verbracht, war wirklich super. Dort konnte ich mich viel besser erholen als im Spital.
Ursprünglich wollte ich auch im GH gebären, habe mich dann aber fürs Spital entschieden.
6 Tage über Termin hatte ich Kontrolle. Wegen zuwenig Fruchtwasser wurde der KS für Dienstag geplant. Am Montagabend hatte ich noch einen hohen Blasensprung und habe die Nacht im Gebs verbracht. Ausser dass ich nicht viel geschlafen habe hat sich nicht viel getan. Am morgen haben sies noch mit Wehenmitttel versucht, da gingen dann die Herztöne runter unter den Wehen. Beim KS hat sich dann herausgestellt, dass sie die Nabelschnur umwickelt hatte. Ich bin aber froh ist es doch noch von selber losgegangen und dass es einen Grund gab warum es nicht funktionierte.

@Psyche: das kenne ich vom ersten Kind her. Ich hatte da auch noch nicht so ein Umfeld mit Kindern. Krabbelgruppe/Eltern Kind Treff kann ich wirklich empfehlen. Teilweise gibt es auch Tragekaffis oder Spaziergänge. Es hat sich bei uns mit der Zeit entwickelt. Kontakte in der Nachbarschaft, von der Rückbildung, Babyschwimmen etc. Jetzt beim zweiten rennt mir fast die Zeit davon.

@Ferien: Schöne Ferien und geniesst es. Bei uns dieses Jahr wohl nicht gross, wir ziehen nächstens noch um. Und dann muss ich schon bald wieder anfangen zu arbeiten.

@Gewicht: Wow, das geht ganz schön vorwärts! Unsere ist mit 3.5 Monaten 5.4kg und 61.5 cm. Nächste Woche ist schon eine Woche verfrüht die 4 Monats Kontrolle.

@Babyschwimmen: haben und werden wir wieder machen. Ich finde es toll, dass sie mit dem Wasser umzugehen lernen und zB beim Duschen auch keine Angst haben, wenn das Wasser über den Kopf läuft. Unser Sohn hat noch 2 Kurse, dann sollte er in der Lage sein ein paar Schwimmzüge ohne Hilfe machen zu können.
Aber ich bin halt auch selber gerne im Wasser, da hat sich das angeboten, zudem macht man dann etwas aktiv mit dem Kind.

@ Schlafen: Unser Fägnäscht schläft im Beistellbett im Schlafsack. Ich denke, nach dem Umzug geht sie dann in ihr eigenes Bett neben unserem. Weil sie sich ziemlich bewegt ist mir das wohler.

So, die kleine ist wach. Ich wünsche euch einen schönen Tag
Luusbueb 02/16
Chlini Meite 03/18
* im ❤️ 04/17

poffertjes
Junior Member
Beiträge: 59
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 09:50
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von poffertjes » Mi 27. Jun 2018, 21:19

Wow hier läuft ja was! Super!

@Pistache: Ja genug schlaf ist hier auch Gold wert... bei allen Beteiligten :) ich bin aber froh geht es manchmal nicht nur mir so... wobei ich sagen muss, dass er bis jetzt ja nur 1x gehauen hat. Aber ich denke es wird wohll schon nicht das letzte Mal gewesen sein.

@psyche: hatte ich auch beim ersten Kind extrem... Dachte schon ich habe eine Wochenbettdepression. Ich war dann auch in einer Krabbelgruppe. Und als mein Grosser dann laufen konnte und wir mehr auf Spielplätzen waren ergaben sich die Kontakte von alleine. Jetzt haben wir sicher 3 neue Familien gefunden mit denen wir regelmässig etwas machen. Zum Teil wöchentlich. Schau, dass du genug raus kommst! Ich war sehr häufig spazieren, in der Stadt und habe oft am gleichen Ort Kaffee getrunken. Da kommt man auch insGespräch. Da oft immer die gleichen Leute zur gleichen Zeit da sind. ömu bei uns im Ort.

@Ferien: geniesst es! Wir gehen auch erst nächstes Jahr wieder.

@Gewicht: Wow super nehmen sie so gut zu! Ich bin gespannt auf unsere Kontrolle in 2 Wochen.

@Schlafen: bei mir im Bett... so schlafen wir beide am Besten.

@Geburt: im Unispital, bei Beiden. War sehr zufrieden.

@Babyschwimmen: ist nichts für mich... aber wenns dir zusagt dann loooos :D

@Startseite: ich hoffe hab niemanden übersehen! Sonst sagen!

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 161
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Flusi » Mi 27. Jun 2018, 22:04

Hoi zämä

Mein Mann guckt Fussball und ich habe so Zeit zu schreiben ;)

@Chötzlikind: Mein 1. Kind war auch ein extremer Kötzli. Ihn habe ich täglich 3-6 mal umgezogen. Unsere Kleine kötzelt auch, aber nicht so schwallartig. Bei ihr wechsle ich auch nicht sofort immer die Kleidung (klingt ein wenig böse), aber sie ist nicht weitherum nass. Junior war wirklich auch immer total nass. Bei ihm war es so, dass er immer zuviel getrunken hatte und das Überschüssige wieder hochkam. Als wir damals in den Ferien waren habe ich ein wenig Waschmittel abgefüllt und mitgenommen. So habe ich abends im Lavabo ein wenig ausgespült. So konnte man das Gleiche gut 2-3 Mal anziehen. Es ist ja nicht wirklich dreckig... Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit für dich Kelly...

@babyschwimmen: Ich habe mit Junior 2 Kurse besucht. Der erste Kurs startete mit knapp 5 Monaten. Das fand ich ein gutes Alter, weil er da die halbe Stunde schon durchhalten konnte. Ihm und auch mir hat es sehr gefallen und gab auch Selbstvertrauen, wie halten usw. Er badet heute noch sehr gerne. Mit der Kleinen möchte ich wenn es möglich ist auch gerne wieder gehen.

@schlafen: Unsere Kleine schläft im Stubenwagen neben unserem Bett im Schlafsack. Ich finde den Schlafsack auch sehr praktisch, da ich so immer weiss, wie warm sie hat und wir so auch mal das Fenster offen lassen können. In ein paar Wochen wird sie dann wahrscheinlich ihn ihr eigenes Zimmer umziehen.

@Rhythmus: Wir haben auch seit die Kleine 5 Wochen alt ist einen Rhythmus. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich einen Rhythmus brauche und schon früh darauf geachtet habe. Um 20 Uhr geht Junior ins Bett, dann stille ich die Kleine noch mal und um spätestens 21 Uhr habe ich Feierabend. Das geniesse ich mega. Am Morgen kommt dann zuerst die Kleine dran und dann kommt Junior dazu... Bin da echt froh, dass es beide Kids so toll mitmachen.

@Ferien: Auch ich wünsche allen, die es noch vor sich haben, ganz tolle Ferien! Für einige werden es ja die ersten Famimienferien sein. Geniesst es und lasst es euch gut gehen. Wir werden unsere Ferien wahrscheinlich zu Hause geniessen und verschiedene Tagesausflüge machen. Mit zwei kleinen Kindern ist mir das gar nicht so unrecht...

@pistache: Es gibt halt schon oft einen Grund, wieso die Geburt nicht von selber richtig losgeht. Gott sei Dank verlief alles gut und eure Maus ist fit und munter bei euch.

@Meine Geburt: Ich erzähle euch auch kurz von meiner Geburt. Sooo viel gibt es zwar nicht zu erzählen...
Ich hatte während meiner ganzen SS keinerlei Probleme (im Vergleich zur ersten) und bis zum ET keine einzige Vorwehe. Ich hatte dann schon ein wenig Angst, dass die Geburt gar nie von alleine losgeht... 5 Tage nach Termin in der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag hatte ich dann zwischendurch mal eine leichte Wehe, konnte aber immer wieder schlafen. Am Morgen um halb 8 Uhr habe ich gemerkt, dass es langsam mehr wird, war aber noch gut auszuhalten. Ich habe dann unseren Sohn geweckt, noch ein wenig mit ihm gespielt und ihm erklärt, dass wir nun ins Spital einrücken werden. Um 20 vor 9 sind wir ins Spital gefahren, wo es als erstes ans CTG ging. Nach 20 Minuten mussten wir dieses aber notfallmässig abbrechen, da ich bereits Presswehen bekam. Ich schaffte es mit Ach und Krach noch, mich auszuziehen (besser gesagt, die Hebi und mein Mann rissen mir die Kleider vom Leib) und in die Wanne zu gehen. Bei der nächsten Wehe um halb 10 war die Kleine bereits da. Einfach perfekt!
Ich habe immer auf schmerzhaftere Wehen gewartet, da ich es von der ersten Geburt viel "schlimmer" im Kopf hatte...

@Frage: Ich wollte mal fragen, wie lange eure Kleinen tagsüber schlafen. Unsere Kleine (wird nächste Woche 3 Monate) schläft am Morgen ca. 1 Stunde um am Nachmittag ca. 3 Stunden. Wie ist das bei euch?

Hier noch kurz meine Angaben:
Flusi/1988/Sohn April 2016/Tochter April 2018/SZ

So, das wars von mir.
Bis bald

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 531
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Lilyrose » Mi 27. Jun 2018, 22:09

@kötzeln: unsere Tochter war ein richtiges Reflux Kind, bis zu 20x am Tag gekötzelt. Da sie auch schlecht zugenimmen hat, haben wir einiges versucht. Die Milch "einzudicken" beim Stillen, zufüttern mit Anti Reflux Milch, schlafen mit leicht erhötem Oberkörper und nach jeder Stillmahlzeit ca 20-30min aufrecht tragen/halten. Geholfen hat eigentlich nur die Zeit. Nach ca 6 Mobaten und mit fester Nahrung wars dann immer weniger. Unser Junge kötzelt weniger, aber auch so 5-8x am Tag. Da er aber normal zunimmt, mach ich gar nix (ausser waschen). Ich wasch ehrlich gesagt die Kleidung nicht gleich bei jedem Kötzli, wenn sie ganz nass ist dann schon, aber nur wenig, dann lass ich sie ihm an...so hält sich auch die Wäsche in Grenzen

@Babyschwimmen: hab ich gemacht, fands nicht soo toll, aber ok. Würde wohl eher gehen, wenn Baby ca 6-8Mt alt ist. Ich war mit 3/4 Monaten.

@einsam: das kenne ich auch. Ich habe einige Kolleginnen mit Kindern, aber sonst kannte ich auch nicht viele. Ich habe einige beim Stilltreffen kennen gelernt. Krabbeltreff war ich nie gross, da dieser immer dienstags ist und da habe ich gearbeitet, vielleicht gehe ich jetzt dann mal hin. Sonst kann man ja auch mal ein Inserat machen..hat ne Freundin von mir gemacht und wirklich paar gute Mamis "gefunden" zum Treffen. Ist doch eigentlich doof, dass so viele Mamis alleine spazieren gehen und sich einsam fühlen, wenn es doch anderen genauso geht.

@Gewicht: wow, ihr macht ja ganz schön vorwärts. Grosse weiss ich nicht bei ihm, Gewicht ca 5800. Ist ok so, da hab ich weniger zu tragen :) Unsere grosse Maus war immer eine ganz leichte, mit 12 Monaten war sie knapp 8Kg

@Schlafen: teils im Beistellbett, oft bei mir um Bett. Die Grosse schläft im eigenen Zimmer, gabs jetzt ab und zu, dass sie auch zu uns wollte, dann zu viert im Bett :) Kleiner im Schlafsack, grosse jetzt oft mit Decke, da sie im grossen Bett schläft..dann kann sie selber raus. Da sie aber ein Riesen fägnäscht ist, hat sie immer ein pjama an, da sie nur mit Decke einschläft und dann irgendwann Decke weg ist beim fägnästen.

@Hauen: ist grad recht schlimm bei uns. Nicht so richtig hauen, aber einfach grob sein. Finds echt schwierig zu reagieren, weil es oft eher aus Liebe passiert. Wenn sie schlägt oder auf ihn drauf sitzen will, ist es einfacher zu reagieren. Aber wenn sie ihn streicheln will und dann etwas grob wird oder ihn hochheben will...dann ist es ja lieb gemeint und doch muss man reagieren.

@Verhüten: nach Kind 1 nur mit Kondom, da wir noch zweites wollten. Hat dann auch rasch nochmals geklappt. Momentan auch Kondom, wobei ich mir schon mal Gedanken für was anderes machen sollte. Kind Nr 3 ist Gesprächsthema, aber mal dafür mal dagegen.

Wo wir beim Thema sind: ihr mit 2 Kindern, ist bei euch drittes Kind Thema oder definitiv abgeschlossen? Ich bin hin- und her gerissen. Irgendwie habe ich das Gefühl, ein drittes hat nich Platz in unserem Herz und andererseits ist 2 halt grad so gut, weils aufgeht (Auto usw). Und falls drittes, nochmal mit kleinem Abstand oder eher etwas länger warten? Was würde dritte SS für meinen Körper bedeuten? Und was noch dazu kommt, bei beiden SS waren es 2 befruchtete Eizellen, wobei sich jeweils eine dann nicht weiter entwickelt hat...was wenn bei SS nr. 3 dann doch Zwillinge gibt? Haha, ich mach mir schon viel zu viele Gedanjen.

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 531
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Lilyrose » Mi 27. Jun 2018, 22:20

@Schlafen: kann ich nicht mal so genau sagen, achte nicht sooo drauf. Aber würde meinen, eher etwas mehr, aber nie lange am Stück, ausser ich trag ihn. Aber auf Boden oder so schläft er wohl nie länger als 1h am Stück. Meine Grosse hat ab 3 oder knapp 4 Monaten jeweils nur noch 30 min am morgen und 30 min am Nachmittag geschlafen. Hat sich erst mit ca 8 Monaten dann geändert.

@Meine Geburt: auch von mir noch kurz: hatte schon ca 1-1.5 Wochen Vorwehen und hab dann kurz vor Termin einen Wehentee getrunken. Morgens um 4.00 erste Wehen (peoblemlos, hab noch Wohnwagen gestrichen usw). Dann ab mittags langsam zum veratmen, um 17.00 ins Geburtshaus eingerückt (eher frühzeitig, mumu erst bei 5cm...bei erster Geburt war ich schon voll offen als ich ging, deswegen wollte ich dieses mal früher). Da erst mal weniger Wehen und dann aber volle Kanne und um kurz vor 7 war der Kleine da. Zweite Geburt fand ich selber viiiieeeellll schlimmer (war aber auch andere Baby Masse, Tochter war nur 3140, Sohn 3870). Aber ganzheitlich eine schöne Geburt, da ich selber Plazenta rausziehen durfte und kein Stress war. Bei erster Geburt ist Nabelschnur abgerissen und das war dann kurz ziemlich hektisch.. zum Glück aber nix passiert.

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 161
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Frühling/Sommerbabys 2018

Beitrag von Flusi » Mi 27. Jun 2018, 22:38

Nochmal schnell...

@kötzeln: Bei vielen Kindern bessert es, sobald sie sitzen können. Unser Junior hat bis ca. 14 Monate gekötzelt, auch Brei, feste Nahrung usw. War wahrscheinlich auch das Reflux-Problem.

@schlafen: Was hat sich mit 8 Monaten geändert wenn ich fragen darf? Eher mehr geworden? Ich meine eben auch mich zu erinnern, dass mein Sohn plötzlich wieder mehr geschlafen hat. Die Kleine schlaft in der Nacht 10 und dann nochmal 2 Stunden. Mit den 4 Stunden am Tag gibt es ungefähr 16 Stunden...

@hauen: Ich habe gemerkt, dass mein Sohn geladener und agressiver gegenüber der Kleinen wird, je mehr ich ihn von der Kleinen weghalten will. Er will einfach bei allem dabei sein. Was gut funktioniert ist, dass er auf sie aufpassen darf. Ich bin dann immer im gleichen Raum, erledige kurz etwas (z.B. Betten machen, mich anziehen usw.) und er "muss" dann auf sie aufpassen. Er hält dann immer ihr Händchen und spricht oder singt mit ihr. Ich lobe ihn immer bei allem was er gut macht. Die nicht guten Aktionen kläre ich kurz, schenke diesen aber möglichst wenig Aufmerksamkeit. So hat es recht schnell gebessert...

Antworten