Juni 2018

Der Treffpunkt für Mamis in spe mit demselben Entbindungsmonat

Moderator: Minchen

Benutzeravatar
roehrli85
Senior Member
Beiträge: 649
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 19:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Juni 2018

Beitragvon roehrli85 » Mi 22. Nov 2017, 03:31

@Ping87: das geht mir genau so mit denzu wenigen Symptomen. Aber wenn ich sie mir zu sehr wünsche, kommen sie dann mal kurz wieder und ich könnte mich ohrfeigen, mir den Mist gewünscht zu haben.

@jww: ich habe zwar noch keine Kinder, habe aber durchaus gehört, dass viele kleine Kinder irgendwie Anzeichen zeigten, dass sie irgendwie wissen, dass Mama schwanger ist. Gewisse haben angefangen den Kopf immer auf den Bauch zu legen oder ähnliches. Ebenfalls habe ich gelesen, dass ein Kind fragte, ob die Mama zum Arzt gehe, wegen dem Baby in ihrem Bauch. Und ich denke auch das Verhalten deiner Tochter kann tatsächlich damit zusammenhängen
im 31. ÜZ nach 3 Jahren und 4 Monaten, am 12.10.17, positiver SSTest :D

Bild

Agathe
Member
Beiträge: 223
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 11:15
Geschlecht: weiblich

Re: Juni 2018

Beitragvon Agathe » Mi 22. Nov 2017, 10:51

Hoi zäme
Bin jetzt auch in der FB-Gruppe unterwegs, aber dass ich hier nicht mehr so viel mitschreibe hat eher mit der Vorweihnachtszeit, dem Stress in meinem Leben ;) und vor allem meinem Grossen zu tun. Er hat leider zurzeit den wesentlich kleineren Schlafbedarf als ich, was mich fast umbringt. Und das, obwohl die Müdigkeit eigentlich stark nachgelassen hat.

@Geburtsort: Das entscheide ich so bald wie möglich, damit ich mich darauf vorbereiten kann. Das letzte Mal war ich im Geburtshaus, hatte ein Einzelzimmer und die Betreuung war ein Traum. Dieses Mal werde ich in ein Privatspital in einer anderen Stadt gehen, weil mein neuere FA dort Belegsarzt ist. Geburtsvorbereitungskurs habe ich ich das letzte Mal keinen gemacht aber man macht diesen im 2./3. Trimester.

@jww: Ich habe meinem 18-Monatigen gesagt, dass da ein Baby drin in und nun gibt er dem Baby jeden Tag ein Küsschen. Aber ob er es wirklich checkt.. glaube eher nicht.Ist ja auch mega abstrakt. Sein Mama- Liebesbedarf ist enorm hoch...wie immer :mrgreen:

Agathe
Member
Beiträge: 223
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 11:15
Geschlecht: weiblich

Re: Juni 2018

Beitragvon Agathe » Mi 22. Nov 2017, 10:56

Ach und die Übelkeit hat stark nachgelassen, kochen geht wieder viel besser. Nun kann ich keinen Reis mehr essen, dafür aber endlich wieder Pasta. Fleisch geht immer noch nicht.
Also ich bin froh, wenn ich keine Anzeichen habe. Sorgen mache ich mir so oder so. Es kann ja auch sein, dass es das Baby nicht schafft und man es gar nicht merkt. Der Körper reagiert ja nicht immer sofort.
Nicht ständig oder so.. aber manchmal stelle ich mir schon diese Frage: Was wäre wenn das Baby tot ist und ich es nicht merke.
Und hey.. bald sind diese ekligen 12 Wochen um und das Risiko ist dann schon viel kleiner.
Eine schöne Restwoche euch allen!

Benutzeravatar
Tini
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Do 9. Mai 2013, 10:29
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Juni 2018

Beitragvon Tini » Mi 22. Nov 2017, 12:24

Hallo zusammen

Hatte letzte Woche US Anfang der 11. SSW und wir haben Blut für den Gentest abnehmen lassen. Daher hab ich keinen ETT und warte nun noch eine Woche auf die Ergebnisse. Mein Gyn meinte sogar, er will mich dann erst in 7 Wochen Wiedersehen. Da hab ich protestiert. Jetzt ist der nächste Termin am 21.12. - dann nehmen wir auch die zwei grossen Schwester mit. Wir haben es ihnen bisher noch nicht gesagt. Ich denke jedoch auch, dass sie eine Veränderung spüren, vor allem die Kleine (20 Monate) braucht mehr Nähe von Mama. Der Grossen hab ich ausserdem ziemlich von Anfang an erklärt, dass sie jetzt schon zu groß und schwer ist, sodass Mama sie jetzt nicht mehr tragen kann. Das hat sie verstanden und akzeptiert es auch. Zum Glück.

Freue mich ebenfalls schon sehr auf das zweite Trimester mit weniger Müdigkeit und weniger Übelkeit.
Liebe Grüsse an alle

P.S.: würde mich auch für die FB Gruppe interessieren, kann aber noch keine PN senden

Benutzeravatar
babyfever
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: Di 3. Mai 2016, 12:38

Re: Juni 2018

Beitragvon babyfever » Mi 22. Nov 2017, 14:45

@Nairi: Wie geht es dir? Haben die Blutungen gestoppt? Musst du noch weiter liegen?

@Agathe: Das beruhigt mich etwas, dass ich nicht die Einzige bin mit dem Gedanken "Was wäre wenn das Baby tot ist und ich es nicht merke", ich denke manchmal schon ich spinne... Ich hoffe, dass wird dann besser sobald man die Bewegungen spüren kann.

@Tini: Machst du nur den Panoramatest ohne ETT? Dann fehlt dir aber der ganze Untersuch der Organe? Bei mir hat der FA bereits überprüft ob beide Herzkammern da sind, ob das Gehirn symmetrisch ist etc.

Ich hatte gestern den ETT. Beim US sah alles super aus. Leider war mein Papp A Wert zu niedrig, weshalb das Risiko für Trisonomie 21 bei 1:120 liegt. Für mich käme eine Abtreibung bei Trisonomie 21 nicht in Frage, weshalb ich mir zuerst nicht sicher war, ob ich es überhaupt genauer wissen möchte. Nachdem der Arzt aber gesagt hat, diese Information sei für den Kinderarzt für die Geburt durchaus relevant, um das Baby von Beginn weg richtig zu betreuen, machen wir nun den Panoramatest.
Ich fühle mich gerade ziemlich doof, eigentlich sollte ich mich doch darüber freuen, dass beim US alles gut war und unser Zwerglein richtig lebendig war. Alles was mir aber durch den Kopf geht ist diese Trisonomie 21, auch wenn die Gefahr ja unter 1% ist...
Bild

Nairi
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:44
Geschlecht: weiblich

Re: Juni 2018

Beitragvon Nairi » Mi 22. Nov 2017, 14:55

@babyfever: es ha nur noch wenig nachgeblutet. Aber das hat sie mir gesagt, dass es so sein wird. Bis Montag Abend bin ich eigentlich nur gelegen. Seit gestern bewege ich mich wieder etwas mehr, weil ich nicht mehr liegen kann. Mein Rücken schmerzt schon richtig.
Soweit geht es mir auch gut.
Das dich das mit der Trisomie21 beschäftigt verstehe ich sehr gut.. ich denke das würde uns allen so gehen. Ich bin CMV-negativ und arbeite in einer KiTa wo halt immer ein Risiko besteht.

Benutzeravatar
Lela16
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 08:35
Geschlecht: weiblich

Re: Juni 2018

Beitragvon Lela16 » Mi 22. Nov 2017, 20:23

@jww: so spannend wie du das beschreibst.bei uns ist es sehr ähnlich. die kleine braucht so viel mama nähe.vorallem am abend will sie eig nur von mir getragen werden.sie war/ist etwas krank und wusste nicht ob es wegen dem ist.aber diese nähe braucht schon viel kraft.ich freue mich wenn sie laufen kann.
@tini das ist natürlich super mit einem "älteren"kind, wenn man es erklären kann! meine ist ja erst 11 monate und ich frage mich, ob sie es überhaupt versteht bevor es dann hier ist :-D
@babyfever ach ja diese wahrscheinlchkeiten tests...aber wie du sagst: das risiko ist unter 1% und dann gibt es ja auch noch die false-positive rate, die bei diesen tests auch nicht zu vernachlässigen ist!
@agathe toll hast du wieder appetit. ich esse seit einer woche auch viel viel mehr :-/
zu mir: mann, die hosen werden immer enger!vorallem beim sitzen.zuhause lauf ich nur noch mit offener hose rum :-D aber jetzt schon in der 10.ssw meine ss hosen von der 1.ss rausholen geht mir gegen den strich ;-) hat jemand ähnliche probleme? oder seid ihr noch rank und schlank? :-)

Benutzeravatar
Tini
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Do 9. Mai 2013, 10:29
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Juni 2018

Beitragvon Tini » Do 23. Nov 2017, 07:25

@lela16: meine Hosen sind auch extrem eng. Morgens geht es noch, aber am Abend muss ich auch den Knopf aufmachen. Bei mir ist es ja auch nicht die 1. SS, daher ist der Bauch leider nicht mehr so straff. Ich ausserdem meine Umstandssachen alle meiner Schwester ausgeliehen. Sie hat vor einem Monat entbunden, wir sehen uns aber erst nach Weihnachten, weshalb ich mir jetzt wohl noch ne Umstandshose für die Arbeit kaufen werde ;)
@babyfever: da mein Gyn mich bereits in der 10.Woche einbestellt hatte, entfällt der ETT und ja, das Baby war noch zu klein für Organscreening, das machen wir am 21.12. - er hat nur Länge und Kopfumfang gemessen. War alles gut soweit. Jetzt muss ich mich halt noch gedulden. Bekomme die Ergebnisse vom Test nächste Woche, dann wissen wir aber auch gleich ob Mädchen oder Junge
@all: wollt ihr wissen, ob es Mädchen oder Junge wird und sagt ihr es dann bereits vor der Geburt?

Benutzeravatar
eve2017
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi 11. Okt 2017, 07:54
Geschlecht: weiblich

Re: Juni 2018

Beitragvon eve2017 » Do 23. Nov 2017, 09:55

Guten Morgen,

wir haben am Montag endlich den nächsten Termin beim Gyn, bin dann Anfang 13. Woche, ich hoffe es ist alles gut und wir können die Nachricht dann endlich verkünden... Wart ihr auch so nervös?? :-S

@Tini wir wissen noch nicht, ob wir das Geschlecht wissen möchten, aber tendieren eher zu Ja, ich glaube ich könnte die Spannung nicht aushalten ;-)

Benutzeravatar
roehrli85
Senior Member
Beiträge: 649
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 19:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Juni 2018

Beitragvon roehrli85 » Do 23. Nov 2017, 11:37

@Agathe: diese Ängste hab ich manchmal auch es könnte nicht mehr leben und ich merke es nicht. Ist aber sooo doof!

@babyfever: versrehe deine Sorgen wegen Trisomie. Mir geht es da ähnlich, dass ich es eigentlich nicht wissen möchte und der Test trotzdem nicht immer recht hat. Aber wie ich reagieren würde weiss ich noch nicht.

@lela16: da ich schon ohne SS einen dicken Bauch hatte gehts ganz gut mit den Hosen. Aber ich hab auch ein paar die mir jetzt zu sehr drücken. Hab mir die BellyBelt Einsätze gekauft. Das finde ich ganz praktisch, zumindest für den Anfang. Mal sehen ob ich das später immer noch praktisch finde oder doch SS-Hosen kaufe

@me: langsam merke ich auch, dass unter meinem grossen Bauch sich eine kleine Babykugel steckt. Da sie auch mein Mann spüren konnte weiss ich, dass ich mir das nicht einbilde. Es beruhigt mich etwas, denn es beweist ja eigentlich, dass es wohl am wachsen ist. Trotzdem will ich nicht 2 Wochen warten auf meinen nächsten Termin. Aber muss ich halt. Morgen komm ich in die 11. Woche, so toll!
im 31. ÜZ nach 3 Jahren und 4 Monaten, am 12.10.17, positiver SSTest :D

Bild

jww
Member
Beiträge: 201
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 07:00
Geschlecht: weiblich

Re: Juni 2018

Beitragvon jww » Do 23. Nov 2017, 14:20

@agathe: kann deine angst gut verstehen bzw. es geht mir auch so....versuch mir immer wieder zu sagen, dass die meisten schwangerschaften gut verlaufen!

@me: ich hab aktuell fast keine symptome mehr.. fast nie mehr schlecht... etwas emotional.. und immer noch sehr müde!

Vielen dank für eure ausführungen, wie eure kleinen auf die schwangerschaft reagiert haben! Denke wirklich, sie spüren das irgendwie..

@geschlecht: wir wollens wieder wissen.. viel zu neugierig.. und mir fiels viel leichter mir konkkret mein baby vorzustellen, als ich das geschlecht wusste! Wir habens auch dem umfeld verraten.. nur den namen haben wir für uns behalten!

Benutzeravatar
Lela16
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 08:35
Geschlecht: weiblich

Re: Juni 2018

Beitragvon Lela16 » Fr 24. Nov 2017, 12:42

Hallo zusammen
@tini oh da hast du noch einen monat vor dir ohne ss kleider.es sind ja auch nur die hosen das problem...sonst kann man ja vermehrt ein kleid mit strumphose anziehen
;-)
@eve2017 ja die nervosität steigt bei mir auch je näher die termine kommen mit dem höhepunkt im wartezimmer :-D wo ich mich dann immer fest beruhigen muss, dass der blutdruckwert nicht allzu verfälscht ist ;-) aber toll schon am montag!! drück dir fest die daumen!
@roehrli85 bellybelt klingt nach einer guten übrrgangslösung. habs gleich nachgeschaut und die schreiben, dass man manchmal die hosen bis zum 7.monat mit dem gurt tragen kann.in der 1.ss hab ich überall etwas zugenommen (insgesamt 10kg) und kann mir das nicht so vorstellen, dass man in die röhrlijeans noch platz hat :-D aber ein paar schlabberhosen hab ich schon auch noch wo es sicher geht. und dss ist ja bei jeder frau und ss anders...
@symptome bei mir gehts auch etwas zurück.juhu.aber leider bin ich heute krank und völlig schwach :-( bin nur froh dass die plazenta und alles so ein toller schutz ist für die würmchen!
@ geschlecht oh ja wir wollen es auch wissen. auch deshalb weil ich wissen will ob ich all die mädchenkleider wieder brauchen kann oder mal das rosa aussortieren muss ;-)

Benutzeravatar
roehrli85
Senior Member
Beiträge: 649
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 19:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Juni 2018

Beitragvon roehrli85 » Mo 27. Nov 2017, 13:16

@Lela16: ja ich finds wirklich nicht schlecht, den Bellybelt, aber bei gewissen Hosen siehts scheisse aus. Ob ich das dann wirklich bis 7. Monat oder darüberhinaus gut finde, weiss ich noch nicht, schliesslich lässt man ja den Reissverschluss offen und dann hat man schon die Einsätze und man sieht nichts, aber vielleicht hat man dann doch das gefühl, dass es nicht mehr richtig geschlossen ist. Mal sehen. Aber ich kann dafür jetzt Hosen anziehen, die mir vorher eigentlich gar nicht zu gegangen sind :-D Warum habe ich diese Dinger nicht schon vorher gehabt? Ich lieeeebe meinen dunkelschwarzen Jeans, wie geil, dass ich die jetzt anziehen kann. Arsch sieht bombastisch aus darin! :-D übrigens, hoffe es geht dir schon besser heute? Symptome sind fast weg, aber wenn sie mal wieder kommen, sind sie jetzt stärker als vorher :-/

@geschlecht: ohh jaaa, ich hoffe schon man kann es dann sehen. Wir wollen es wohl dann auch verraten, aber der Name wird geheim bleiben (ich hoffe ich schaffe es mal bei einer Sache wenigstens Dicht zu halten!)
im 31. ÜZ nach 3 Jahren und 4 Monaten, am 12.10.17, positiver SSTest :D

Bild

Benutzeravatar
babyfever
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: Di 3. Mai 2016, 12:38

Re: Juni 2018

Beitragvon babyfever » Mo 27. Nov 2017, 16:27

@roehrli85: danke für den tipp mit dem belllybelt, hab ich mir nun auch bestellt :) langsam drücken die hosen aber für umstandshosen ist der bauch noch viel zu klein.

wie gehts euch allen? wer hatte bereits alles den ett? :)

mein arzt hat heute angerufen und entwarnung bezüglich trisonomie 21 gegeben, beim panoramatest war alles unauffälig. bin sooo erleichtert! :)
Bild

jww
Member
Beiträge: 201
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 07:00
Geschlecht: weiblich

Re: Juni 2018

Beitragvon jww » Mo 27. Nov 2017, 17:02

@babyfever: das freut mich zu hören, dass du jetzt gute news hast! :)

@me: aktuell fühle ich mich ziemlich unschwanger... keine übelkeit mehr.. nur noch müde.. aber das könnte x gründe haben..vergesse manchmal fast, dass ich schwanger bin.. auch weils noch 3 wochen bis zum ett ... unglaublich weit weg.. :( bellybelt hab ich auch mal bestellt... gegen abend werden die hosen langsam ziemlich eng...

Benutzeravatar
Muamba
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: Di 27. Mai 2014, 08:04
Geschlecht: weiblich

Re: Juni 2018

Beitragvon Muamba » Di 28. Nov 2017, 11:17

Guten Morgen Zusammen

Wie geht's Euch? Die meisten haben den ETT ja bereits hinter sich; meiner ist erst am 18.12 und so langsam bringt mich das ein bisschen zum Verzweifeln.
Habe plötzlich wieder mehr angst dass irgendetwas nicht gut sein könnte.... Anzeichen dafür gibt es keine, aber diese innere Unruhe macht sich einfach von alleine bemerkbar. Seit ich weiss, dass ich ein Bauchbewohnerli habe, hatte ich fast alle zwei Wochen einen US - und jetzt dauert es noch 3 Wochen - ich werde verrückt!!

Habt ihr nun nach dem ETT weniger Sorgen? Wie fühlt ihr euch und habt ihr es bereits allen erzählt?
Ich warte noch bis nach dem Termin, viele Freunde wissen es zwar schon - aber in der Firma möchte ich es erst später erzählen.

Benutzeravatar
babyfever
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: Di 3. Mai 2016, 12:38

Re: Juni 2018

Beitragvon babyfever » Di 28. Nov 2017, 12:31

@jww: danke :) du hast mit deiner kleinen tochter ja sicher auch einiges an ablenkung, da kann ich mir gut vorstellen, dass die schwangerschaft manchmal etwas in den hintergrund rückt. das wird sich auch ändern wenn du es dann allen erzählst :)

@Muamba: ja, die warterei zwischen den terminen braucht echt nerven. hoffentlich findest du jetzt in der vorweihnachtszeit etwas ablenkung! ich bin nun irgendwie beruhigt, dass die "gefährlichsten" wochen klar vorbei sind. aber man hat halt doch immer im hinterkopf, dass doch immer noch etwas passieren kann. hoffe das wird dann besser sobald ich das kleine spüre.

ich habe heute bereits mit meinem chef abgesprochen was ich für die zeit nach dem mutterschaftsurlaub geplant habe. dauert zwar noch eine ewigkeit aber es war mir ein anliegen, das so früh wie möglich zu klären und zum glück war er mit meiner idee einverstanden :)
Bild

Benutzeravatar
Muamba
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: Di 27. Mai 2014, 08:04
Geschlecht: weiblich

Re: Juni 2018

Beitragvon Muamba » Di 28. Nov 2017, 12:49

@babyfever: sorry falls du es schon einmal erwähnt haben solltest und ich es evtl. überlesen habe. Aber was genau stellst du dir denn vor nach dem Mutterschaftsurlaub?

Ich freue mich auch riesig das Kleine zu spüren, wie ich gestern erfahren habe ist dies früher als erwartet der Fall :) Ich bin einfach froh, kann ich es vor Weihnachten verkünden. Ist irgendwie das schönste Geschenk überhaupt! :)

Benutzeravatar
babyfever
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: Di 3. Mai 2016, 12:38

Re: Juni 2018

Beitragvon babyfever » Di 28. Nov 2017, 14:56

@Muamba: ich hab noch nichts dazu geschrieben :) da ich ein ziemlicher "kopfmensch" bin, möchte ich unbedingt weiterarbeiten. ich kann nach den 14 wochen mit 2 tagen pro woche und ev. noch ein paar stunden zu hause starten. das war mir wichtig weil dann können mein freund und die grossmütter die betreuung übernehmen und ich muss das baby nicht bereits mit 3 monaten in die krippe geben. danach werde ich wohl auf anfang 2019 auf 70-80% wechseln mit zwei tagen krippe.
hast du dir auch schon gedanken gemacht?
Bild

Benutzeravatar
Muamba
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: Di 27. Mai 2014, 08:04
Geschlecht: weiblich

Re: Juni 2018

Beitragvon Muamba » Di 28. Nov 2017, 15:30

Das klingt ja suuuper Babyfever! Cool dass dein Arbeitgeber sich damit einverstanden erklärt und es funktioniert!
Nun ja, grob Gedanken habe ich mir auch schon gemacht. Würde gerne ab Januar 19 wieder 50% arbeiten. Vom Arbeitgeber aus habe ich 16 Wochen Mutterschaftsurlaub, dann werde ich wohl 4 Wochen Urlaub anhängen und wenn möglich noch einen Monat unbezahlt - somit wäre das Kleine bereits 6 Monate alt wenn ich es in die Krippe bzw. zur Tagesmutter geben würde.
Ob eine Familieninterne Betreuung gewährleistet werden kann, steht allerdings noch in den Sternen.


Zurück zu „Monatsforen Schwangerschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder