Märzlis 2018, Teil 2

Der Treffpunkt für Mamis in spe mit demselben Entbindungsmonat

Moderator: Minchen

Antworten
Gumseli83
Member
Beiträge: 401
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » Do 12. Apr 2018, 21:09

Woop woop!
Kind 1 schläft seit 20h und Kind 2 döst bei mir auf dem Schoss, wärend ich entspannt etwas fernsehe...:)
Ganz ehrlich, so entspannt hätte ich mir meinen ersten Abend allein mit den Jungs nicht träumen lassen.

Wir haben heute aber auch Programm gemacht dass mir der Grosse beim Abendessen am Tisch schon fast eingeschlafen ist und danach freiwillig ins Bett wollte...;)
Von mir selber sprechen wir mal nicht...

Der Grosse hat mich am Morgen schon mega stolz gemacht als wir das erste Mal mit dem Laufrad quer durchs Dorf gefahren sind. Er war super brav und ist immer schön in meiner Nähe geblieben. Ich war überrascht und total begeistert.

@oje ich wachse
Hatte beim Grossen schon die App und finde sie echt super. Bei ihm hat das auch immer ziemlich genau gepasst. Es hat mir total geholfen Verständnis zu haben, wenns mal wieder etwas schwierig war...
Bin gespannt wies jetzt wird.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 137
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » Do 12. Apr 2018, 22:38

Yeihhh... Gumseli! Wir habens doch alle einfach voll im Griff! Freut mich, dass dein Tag so toll verlaufen ist!
Ich hatte heute Abend ein wichtiges Telefonat, welches ca. 15 Minuten dauerte, mein Mann musste dann kurz beide übernehmen. Oh Mann, kam er an seine Grenzen (ok, ich muss zugeben die kleine Lady hatte langsam Hunger). Aber ich musste sooo schmunzeln.
Als ich wieder kam sagte er: Ja, 2 sind schon etwas anderes als 1.
Bravo Mann, schön dass du es nach einer Woche auch gemerkt hast *lach*...

Liebe Grüsse
Bild

Bild

Lilyrose
Member
Beiträge: 382
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Fr 13. Apr 2018, 11:41

@Shrimpy: Schön, dass sich euer Kleiner so gut entwickelt trotz dem schwierigen Start.

@Gumseli: haha, manchmal hat man mehr Angst davor als nötig. Schön, dass es so gut gelaufen ist.

@Flusi: Männer brauchen wohl immer etwas länger. Ist halt wirkluch was anderes, wenn 2 Kinder nicht so happy sind. Wie sagt man so schön...eines ist keines :)

@Körper: mein Bauchgurt hat wahre Wundet bewirkt. Trotz Riesenkugel ist Bauch so gut wie weg. Natürlich ist da noch etwas Gewicht zum runterbringen, aber diesmal nur 5 Kg und die übrige Haut, welche wohl nie mehr ganz wird, aber soooo schlimm finde ich es nicht, vorallem sinds ja erst knapp 3 Wochen nach Geburt und Rückbildung msche ich ja auch noch.

@Rückbildung: mache ich diesmal ohne Kind, damit ich mich wirklich auf die Übungen konzentrieren kann.

Ich würd mal sagen, es geht allen recht gut?! Man gewöhnt sich doch recht schnell dran, findet ihr nicht?

@Me: wir verbringen grad den Vaterschaftsurlaub auf dem Camping...haben den Wohnwagen eingeweiht. Ist absolut toll, die grosse ist den ganzen Tag draussen, der Kleine chillt bei uns und ist nach wie vor soooo pflegeleicht. Keine Schreikrämpfe, nichts. So einen tollen Vaterschaftsurlaub haben wohl nicht alle Väter
Bild

Bild

sabrina1
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:34

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von sabrina1 » So 15. Apr 2018, 08:43

Hallo zusammen,

Vielen lieben Dank für eure Gratulationen. Ja wir sind echt dankbar ist er nun hier.

@ Gumseli: Oh wie schön hat es so gut funktioniert. Das mag ich dir von herzen gönnen und hoff das auch andere Abende so sein dürfen.

@ oje ich wachse: Ich hab auch das App - fand ich immer sehr interessant zu lesen und zu beobachten auch wenn es nicht immer ganz gepasst hatte. Ich wusste einfach wenn es schwierig wurde das viel Kuscheln und Geduld das beste ist was ich ihr geben konnte.

@ Rückbildung: ich werde wieder den gleichen Kurs besuchen wie bei dem ersten Kind. Da hat es gleich neben an eine kleine Kinderhüte und wir sind nur so 6-8 Frauen im Kurs was es echt angenehm macht. So hab ich die Abende frei.

@ Me: Mir geht es ganz gut. Ich musste am letzten Sonntag die Geburt einleiten weil unser Goldschatz da ET+11 war und 4200g geschätzt. Wir hatten einen langen Tag, mitten in der Nacht kamen dan die Wehen ziemlich heftig und zügig. Ich konnte mich kaum erholen - hab es gerade noch geschafft meinem Mann anzurufen ;-). Anscheinend hatte ich noch im Untersuchungszimmer die ersten Presswehen, mein Mann und die Hebamme halfen mir in den Gebärsaal und kurze Zeit kam unser Sohn auch zur Welt. WoW diese Emotionen, wunderschön auch in der wiederholung.
Wir konnten uns im Wochenbett dan so richtig gut erholen und ich fühlte mich bereit nach Hause zu gehen. Da mein Mann ja schon wieder arbeitet empfinde ich die Tage echt extrem streng sowie auch gestern Abend als ich die Kinder alleine hatte war ich irgendwann an einem Punkt das ich ihn anrief und ihn nach Hause beorderte. Zwei weinende Kinder, eins das soo müde ist und nur kuscheln will und das andere mit Mumi versorgt werden sollte....Ich hoff ich kriegt das hin - so fertig gejammert!
Es kommen sicher wieder bessere Tage. Einfach positiv denken ;-)

Gumseli83
Member
Beiträge: 401
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » Mo 16. Apr 2018, 16:32

Es scheint ja bei allen soweit ganz gut zu laufen...:)

@Baby
Wächst und gedeiht nach wie vor prächtig. Er wurde kürzlich auf 2 eher 3 Monate geschätzt... Wir sind jetzt bei 56cm und 4.8 kg.

@Vaterrolle
Mein Mann lebt sich langsam ein und kommt in seiner Rolle als zweifacher Vater an.

@Unterwegs/Programm
Wir sind schon rege umterwegs und oft fällt es mir dann leichter mit den Kids als wenn wir zu Hause sind...

@me
Bei uns gibts bessere und auch schlechtere Tage... Mal läuft alles wie wenn wir das seit Jahren täten und ich schmeiss den Laden hier mit Links. Dann kommen wieder Tage wo ich zu Nichts komme der Grosse nur Quatsch macht, der Kleine nur schreit und ich morgens um 9 schon auf dem Zahnfleisch laufe...
Grundsätzlich läuft es aber besser als ich es befürchtet hatte oder mir viele prophezeit hatten...

Ich freu mich grad auch wie verrückt: Wir haben für unseren einen Bauernhof Spielgruppen Platz für ab August bekommen! Die sind hier sehr begehrt und drum schwer zu bekommen. Unser Grosser freut sich schon sehr.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kanissia
Junior Member
Beiträge: 92
Registriert: Di 19. Sep 2017, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Kanissia » Mo 16. Apr 2018, 21:57

Hallo Zusammen

Schön zu hören, dass sich alle gut einzuleben scheinen :-)

Unser Mini macht es prima. Ist mittlerweile 4600g und 53cm und heute 5 Wochen alt :-) Unglaublich wie die Zeit läuft und ich kann mich kaum noch an die Schwangerschaft erinnern, rsp. das Gefühl wie es war, mit "vollem" Bauch... Ich geniesse unseren Tim sehr und bin einfach ganz ganz fest verliebt und jeden Tag noch mehr :-) Er hält seinen Neo-Rythmus nach wie vor und man kann meist die Uhr nach ihm stellen. Meist hat er alle 3 Stunden, ab und an alle 4 Stunden Hunger. Dazwischen ist er mal mehr oder weniger lang wach und schläft dann wieder eine Runde :-) Einschlafen tut er am liebsten in den Armen <3 Täglich geh ich mit dem Kleinen ca. 1 Stunde in den Stall und versuche die Zeiten Stück für Stück zu steigern. Entweder im Tragetuch oder im Kinderwagen. Wir sind so am herausfinden, was wann am praktischsten ist :-). Stillen tu ich nicht mehr. Mit der ganzen Geschichte auf der Neo, ging es lange, bis ich etwas mit Stillen beginnen konnte, es war aber so ein Fokus auf der Trinkmenge, dass Stillen leider eher etwas "kontraproduktiv" war (Baby trinkt weniger, da es anstrengender an der Brust ist). Aufgrund des Stress konnte ich ihn leider nie voll stillen oder genug abpumpen. So hatte er von Beginn weg Pulvermilch. Zuhause wollte ich dann einfach ankommen und zur Ruhe kommen, so dass ich uns nicht den Druck auferlegen wollte, das Projekt Umstellen auf Vollstillen zu wagen. Trotzdem setzte ich ihn die ersten Wochen zwischendurch an und pumpte aber. Wie es aber so ist, wenn die Kleinen bereits den Schoppen kennen, ist dies natürlich viel attraktiver zum trinken... Ich bin aber dankbar, dass Tim im ersten Lebensmonat zumindest etwas Muttermilch von mir erhalten durfte und dankbar, dass ich das Gefühl erlebt habe, sein Baby an der Brust zu haben. Wir rsp. ich bin nun versöhnt mit dem Schoppen und akzeptiere diesen Weg für uns, obwohl ich diesen vor der Geburt verpöhnt hatte und für uns überhaupt nicht gesehen hatte... Naja, so kommt halt so vieles anders als man denkt...

@App: Hab mir diese App nun auch auch heruntergeladen und finde sie noch spannend! Bin gespannt, wenn wir dann zum 1. Sprung kommen...

@Babykleider: Was tragen Eure Babys in der Wohnung? Ich habe es vom Spital übernommen, dass ich Tim jeweils einen Langarmbody und darüber einen Strampler anziehe plus Söckli. Bei uns ist es auch nicht sooooooo warm in der Wohnung, so dass dies glaubs passt. Hab mir nun auch ein paar Oberteile gekauft, so dass ich ihm auch Hösli oder Strümpfe zusammen mit einem Oberteil über den Body anziehen könnte. Hab mich nur heute grad gefragt, wie es wohl andere machen, da ich dies wie gesagt einfach vom Spital so beibehalten habe... :-)

Gumseli83
Member
Beiträge: 401
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » Di 17. Apr 2018, 06:50

Oh schade hats mit dem voll Stillen nicht geklappt Kanissia... Aber das Wichtigste ist ja, dass es für Dich und den Kleinen stimmt und das tuts ja. :)

@Kleidung
Unser Grosser war seeehr hitzig und der Kleine hat auch eher warm (im Nacken fühlen). So hatten/haben beide meist Langarmbody und Strumpfi oder Leggigs mit Söckli an. Das geht super für ins Tragtuch, ist drin genug warm und wenn ich mal lüfte dann leg ich eine Garndecke drüber. Für so raus kommt dann ein Fleeceanzügli über alles drüber. Vielleicht nicht so hübsch wie Strampler oder Höschen und Pulli aber praktisch!
Mir wurde am Anfang, beim Grossen geraten das Baby immer gut warm zu halten... der Arme hat dauernd geschwitzt. Schlussendlich hatte er schon in den ersten Wochen oft weniger an als ich selber. Das muss man wirklich ganz individuell rausfinden.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Shrimpy88
Junior Member
Beiträge: 56
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 10:07
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Shrimpy88 » Di 17. Apr 2018, 12:51

@ Kleidung:
Wir wohnen auch in einem älteren Bauernhaus und bei uns ist ca. 19 Grad. Ich ziehe im Moment Body, Höschen, dünnes Langarmshirt und Söckchen an. Manchmal hat er kühle Füsschen, dann habe ich noch so gestrickte Schühchen. Jetzt wo es so warm ist, ziehe kein Langarmshirt an (nur Body). Mir wurde gesagt, die Kleinen melden sich, wenn es zu kalt ist. Bei zu warm neigen sie eher dazu, weiter zu schlafen... Ich fühle auch immer im Nacken!

Lilyrose
Member
Beiträge: 382
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Mi 25. Apr 2018, 08:03

@alle: wie gehts euch so? Voll angekommen im Alltag?

@Kanissia: Tim hat ja schonschön zugenommen, toll. Und wegen Stillen: ich stelle mir das auch sehr schwierig vor, da ihr nicht von Anfang an zusammen sein konntet,ist schon toll, dass es überhaupt geklappt hat. Und ich weiss auch nicht, ob ich mir den ganzen Stress mit umstellen auf Vollstillen angetan hätte..hauptsache für euch stimmts. Fläschli hat ja auch den grossen Vorteil, dass auch Papa übernehmen kann und man selber unabhängiger ist.

@me: wir waren ja 2x im Camping Urlaub und das war genial. Die Kleine den ganzen Tag draussen...so konnten wir sie abends problemlos ins Bett bringen. Sie hat unglaublich viel Energie...trotz fehlendem Mittagsschlaf und ganzen Tag rumrennen, schien sie noch Energie zu haben. Nun ist der Alltag eingekehrt und der läuft bisher super. Der Kleine ist sehr anders als seine Schwester. Weint so gut wie nie, keine abendlichen Schreiphasen nichts. Er ist sooo relaxt, dass man kaum merkt, dass ein zweites da ist. Ausser wenns dann um die Wäsche geht, da fällts gut auf :) Ist auch ein bisschen ein Kötzlikind. Aber im Unterschied nimmt er super zu, sind bereits bei Grösse 62. Jetzt fühlt es sich mehr wie Familie an mit 2 Kindern. Stillen funktioniert zum Glück auch problemlos. Flasche habe ich mal versucht, da ich morgen Zertifikatsfeier habe und dachte ich könnte ohne ihn gehen. Er würgt nur (nimmt auch Nuggi nicht gut) somit siehts aus, als würde ich das Zertifikat mit ihm umgeschnallt entgegen nehmen :)

@Kinderwunsch: Wie fühlt ihr euch so? Habt ihr das Gefühl eure Familie ist vollzählig/vollständig? Kommt das Gefühl ev. erst später. Ich hatte ja schon in der SS das Gefühl, dass es ev nicht die letzte ist. Und das Gefühl hält momentan an, dass ich mir alsFamilie noch nicht komplett vorkomme. Aber ich denke vielleicht ändert sich das mit zunehmendem Alter der Kinder. Mal schauen, gebe jedenfalls noch nichts weg.
Bild

Bild

Gumseli83
Member
Beiträge: 401
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » Do 26. Apr 2018, 13:42

Hallo zusammen :)

@Kötzlikind
Bei unserem "gutscht" es auch regelmässig oben wieder raus... Ich wasche also 2x die Woche gefühlte 1 Mio. Nuscheli und 100 Bodies! Ich glaub das war aber beim Grossen am Anfang auch so... Ich merke, immer wieder, dass ich viel vom Negativen von damals verdrängt habe...

@me
Wir hatten gestern 1 Monatskontrolle: Der Kleine wiegt 5.3 kg und misst 57cm :shock: Er hat also seit Geburt über 2kg zugenommen und ist fast 10cm gewachsen und das in 5 Wochen :shock: :shock: :shock: Die Kinderärztin meinte nur, die MuMi sei wohl ziemlich nahrhaft :lol:
Sonst sind wir im Alltag weitgehend angekommen. Vom "Baby nicht merken" sind wir aber ziemlich weit entfernt :lol: Er ist viel wach und motzt auch wenn was nicht passt. Hat natürlich auch immer Hunger - die Speckröllchen wollen schliesslich unterhalten werden! Und hat auch ordentlich Krämpfchen und leidet dann sehr... :( Am Tag gibts immer mal eine längere Schlafphase von 3-4h - heute sogar zeitgleich mit dem Mittagssschlaf vom Grossen. Da kann ich dann mal im Haushalt was machen oder es gibt ein Zeitfenster nur für mich...
Mir hilft es fürs eingewöhnen aber sehr, dass der Grosse auch noch an manchen Tagen in der Kita ist. Im Mai jetzt noch 2 Tage, im Juni noch einer und dann voll zu Hause.
Damit er am Mittag auch mal noch schläft muss ich am Vormittag ziemlich Action bieten, was dann zur Folge hat, dass ich selber auch ziemlich kaputt bin...:lol: Und da die Nächte mit dem Kleinen auch mal ziemlich kurz und durchwacht sind, ist das nicht immer einfach.
Grundsätzlich gehts aber gut. Irgendwie ist hier niemand gestresst wenn der kleine auch mal weint und der Grosse streichelt ihm dann auch das Bäuchlein...:D Ist nicht einfacher beim 2. aber irgendwie deutlich entspannter.

@Kinderwunsch
Hm... ich glaube ich würde noch mehr Kinder wollen, noch eins oder auch noch zwei. Realistisch betrachtet bleibts aber bei den beiden. Mein Mann wollte ja eigentlich schon kein Zweites und wir sind mit 35 und 42 auch nicht mehr im Alter für noch mehr Kinder. Auch möchte ich das Glück nicht herausfordern, die Risiken steigen mit dem Alter ja doch deutlich... Auch Finanziell oder Organisatorisch wären weitere Kinder eine noch grössere Herausforderung... Da reicht es so wies ist auch aus.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kanissia
Junior Member
Beiträge: 92
Registriert: Di 19. Sep 2017, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Kanissia » Fr 27. Apr 2018, 13:48

Hallo Lillyrose und Gumseli, schön von Euch zu lesen!

Uns geht es prima, Tim hat bereits die 5 kg-Marke geknackt und ich finde es krass, dass er mit 6.5 Wochen bereits so riesig wirkt (59 cm). Die erste Kleidergrösse kann bereits Stück für Stück beiseite gelegt werden... Im Moment merke ich, dass Tim längere Wachphasen macht, zum Teil ist er dann richtig präsent und aktiv, zum Teil kann er dann nicht mehr so richtig einschlafen und quengelt, braucht viel Mami. Lustigerweise wenn Papi aufpasst, pfuuused er innert kürze ... hihi... Die Verdauung plagt ihn ab und an auch etwas, manchmal ist der Kot relativ trocken und dann ist es natürlich schwieriger, das rauszudrücken... Ich habe jetzt aber so ein Asia-Töpfli und "setze" ihn während dem schöppelen da drauf, gestern hatte er währenddessen entspant schön gestuhlt auch auch Urin gelassen. Wenns ihm hilft, ist das eine einfache Sache ;-) Tim hat immer noch einen angnehmen Rythmus und ich muss so in der Nacht max. 2 Mal aufstehen, auch schläft er in der Nacht rasch und selber wieder ein. Das ist recht angenehm! Bin nur noch am optimieren, dass ich den Schoppen gleich im Bett machen kann und nicht in die Küche laufen muss und der Kleine zu weinen beginnt. Zwar schaut dann Papi schön im Halbschlaf zu ihm, aber wenn es ohne weinen geht, wäre das auch schön :-)

@Kinderwunsch: Da es unser erstes Kind ist, werden wir irgendwann dann sicher versuchen, ein zweites zu bekommen. Eigentlich habe ich immer gesagt, dass ich max. 2 will. Jedoch hab ich mich bereits mit dem Gedanken ertappt, mir 3 vorzustellen... spannend, was die Hormone so machen... hihi... naja, soweit wir das planen dürfen und können, wird es jetzt zuerst mal ein Päuseli geben, bis der kleine 2 jährig ist ;-) hatte gestern grad Schlusskontrolle beim FA, alles prima, KS-Narbe und Rückbildung der GM super. War richtig komisch, so keine Laborkontrolle machen zu müssen :-) Verhütung war natürlich grosses Thema oder auch nicht. Mein FA war da recht pragmatisch. Eigentlich möchte ich nicht mehr hormonell verhüten, aber Eisprungkontrolle und Kondom ist mir irgendwie auch zu unsicher. Und ich möchte zumindest das Jahr nach dem KS sicher kein Risiko eingehen... Mein FA hat mir vorsorglich mal das Rezept für die Pille mitgegeben und vielleicht werde ich doch wieder diesen Weg gehen... Ich hatte die Pille immer gut vertragen und konnte sie jeweils problemlos nehmen oder auch wieder absetzen... mal schauen... Wie macht ihr das?

Jocelyn
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 18:41
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Jocelyn » Sa 28. Apr 2018, 15:55

Juhuuuu, gratuliere zu all den Babies! :) So toll, dass es bei allen gut läuft und auch hier im Forum noch so viel los ist :) Irgendwie hatte ich ganz vergessen, wiedermal reinzuschauen, weiss nicht, ob das an der Stilldemenz liegt oder an was anderem :D

Verhütung: Ich hatte eigentlich au nicht so Lust auf hormonelle Verhütung, aber nach dem KS will ich qie du auch kein Risiko eingehen und habe letzte Woche mit der Minipille begonnen, da man während dem Stillen nicht die normale Pille nehmen darf. Hat jemand von euch schon mal die Minipille genommen? Wie habt ihr sie vertragen? Meine FÄ meinte, ich könne an Gewicht zunehmen, aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen, da die Minipille ja um einiges weniger Hormone hat als die übliche Pille. Weiss da jemand Bescheid?

Bei uns läuft es eigentlich sehr gut, aber der Schlafmangel macht mir etwas zu schaffen... Ich stille voll und der Kleine kommt noch sehr oft in der Nacht und hat noch keinen Rhythmus. Ich hoffe, die Abstände werden bald grösser...

Jocelyn
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 18:41
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Jocelyn » Sa 28. Apr 2018, 16:01

Ach so, fast vergessen: Die Märzli-Facebook-Gruppe existiert noch und ich denke nicht, dass sie bald aufgelöst wird :)

Schildi
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:33
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Schildi » Sa 28. Apr 2018, 19:13

Hallo allerseits

Ich finds total schön dass hier noch was läuft und ich kann viel von euren Beiträgen sehr gut nachvollziehen und es gibt mir auch Sicherheit von duch zu lesen.

Ich fühle mich immer noch sehr schlapp und habe noch immer mit meinen Geburtsverletzungen zu kämpfen und hoffe dass es bald vorbei ist. Heute habe ich starke Schmerzen in der linken Brust und sorge mich vor einer Brustentzündung. Hat jemand von euch Erfahrung damit? Bin nun mit Quark am Kühlen und pumpe regelmässig ab um die Brust zu leeren. Hoffe das wird helfen.

Meinem Kleinen geht es gut, der macht das echt gut. Wir haben aktuell einen ca 3h Rhythmus mit Stillen was ganz okay ist. Nur das Schlafen ist etwas schwierig. Er würde gerne auf dem Bauch schlafen, da mache ich mir aber zu grosse Sorgen. Daher schläft er widerwillig auf dem Rücken, wenn er nicht mehr schlafen kann/will, schläft er bei mir oder meinem Mann auf dem Bauch ein. Nur das Weglegen klappt dann nicht wirklich. Ich hoffe das ändert sich auch noch.

Gumseli83
Member
Beiträge: 401
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » Sa 28. Apr 2018, 20:49

@Rhythmus
Haben wir keinen... Irgendwie findet einfach der ganz normale Wahnsinn - ähm... Alltag statt und der Kleine macht da einfach mit. Essen tut er einfach wenn er grad dazu kommt. Zu Hause gern mal öfter... so jede Stunde, auswärts wo er viel im Tragtuch ist auch mal nur alle 3-4h. Für mich ists absolut ok. Geht alles sehr unkomploziert.

@Bauchschläfer
Unsee Grosser war ein ausgesprochener Bauchschläfer und ich hab ihn auch gelassen. Oder was oftmals auch klappte war Seitenlage, das war dann unser Kompromiss. Mor haben sie damals im Spital gesagt ich soll mich mit der Rückenlage nicht so sehr stressen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 137
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » Sa 28. Apr 2018, 23:57

Hallo zusammen

Ich freue mich immer, wenn ich von euch lesen darf! Da ich kein Fb habe befürchte ich immer, dass diese Gruppe bald aussterben wird :( Aber bis jetzt ist dies Gott sei Dank nicht passiert.

@lilyrose: Darf ich dich fragen, was für einen Bauchgurt du getragen hast und wie der gewirkt hat?

@sabrina: Wie geht es dir? Hast du dich ein wenig an den Alltag mit Zweien gewöhnen können? Ich hoffe dein Mann kann dir abends gut unter die Arme greifen.

@unsere Bohne: Auch unsere Kleine gedeiht ganz toll! Ich habe meinem Mann während der SS immer eingetrichtert, dass unser Sohn ein absolutes Anfängerbaby war und das Zweite wahrscheinlich nur "schlimmer" werden kann. Scheinbar haben wir nochmals ein Riesenglück! Sie ist total lieb und zufrieden, isst gut und hat bis anhin nur hin und wieder Probleme mit der Verdauung, zum Glück sehr selten. Abendliche Schreiphasen kennen wir Gott sei Dank auch nicht. Sie ist am Abend vielleicht ein wenig unruhiger. Da aber spätestens ab 8 Uhr Babykuscheln angesagt ist, geht das prima auf und wir geniessen unsere Zwei-/Dreisamkeit sehr.

@Rhythmus: Ich bin ein überorganisierter Mensch und mir ist ein ungefährer Rhythmus schon wichtig. Entweder habe ich dies meinen Kindern vererbt oder einfach Glück. Die Kleine trinkt am Tag alle 4h (morgens, mittags, abends). Um halb 10 Uhr abends gibt es dann die letzte Runde/Auffüller und dann schläft sie zwischen 5 und 7h. So muss ich in der Nacht nur 1x aufstehen, was glaube ich ein rechter Luxus ist.

@Kinderwunsch: Mir geht es genauso wie Lilyrose. Ich denke immer, dass ich dieses Glück noch einmal erleben werde/möchte. Ausserdem habe ich immer ein Bild im Kopf, wie wir als 5köpfige Familie am Tisch sitzen. Ein Platz ist für mich im Moment also immer noch leer. Mein Mann hat zwar immer von zwei Kindern geredet. Wenn ich das Thema aber mal anspreche merke ich jeweils, dass er gar nicht mehr so abgeneigt ist. Bei ihm wären wahrscheinlich einfach die Umstände (Platz, Finanzen, Auto etc.), welche dagegen sprechen. Der Kinderliebe wegen hätten wir wahrscheinlich 10 Kinder...
Ich denke wir warten einfach ab und hören auf unser Herz. Einig werden wir uns bestimmt, da wir immer dasselbe fühlen. Ein Riesenglück haben wir ja schon jetzt. Ich werde aber auch erst Sachen weggeben, wenn wir uns ganz sicher sind...

@Verhütung: Mit diesem Thema bin ich noch total überfordert. Ich verhüte ja seit mehr als 3 Jahren mit Tempi messen, da ja erwünscht war, dass es einschlägt und auch ein kleinerer Altersabstand nicht schlimm gewesen wäre. Falls es aber ein drittes geben würde, dann würde ich den Zeitpunkt schon gerne selber bestimmen. Auf Hormone habe ich aber so gar keine Lust. Keine Ahnung, was ich da machen soll...

@Schildi: Ich hoffe deine Geburtsverletzungen heilen ganz schnell und die Energie kehrt zurück! Ich hoffe auch deiner Brust geht es bald besser. Ich habe immer Mal wieder Probleme auf der rechten Seite. Habe da immer grosse Knoten drin und manchmal starke Schmerzen, wenn ich nur schon den Arm bewege. Ich versuche dann mit verschiedenen Stilllagen die Brust gut zu entleeren. Abpumpen hat das Problem bei mir eher verschlechtert, da sich dann noch mehr Milch und damit Knötchen gebildet haben. Ich streiche die Brust nach dem Stillen immer gut aus. Damit kriege ich es am besten weg.

@Wachstumsschub: Wer hat den 1. schon überstanden? Wie habt ihr es gemerkt? War er zum "richtigen" Zeitpunkt? Bei uns steht er wohl bald vor der Tür...

@Nuggi: Gebt ihr euren Babys Nuggis? Unsere Kleine nimmt ihn gerne und lässt sich damit auch sehr gut beruhigen. Ich achte aber schon darauf, dass sie ihn nur so selten wie nötig braucht. Wie handhabt ihr es?

@me: Auch ich bin positiv überrascht, wie gut es mit 2 Kindern läuft. Natürlich hat man immer zu tun und Pause machen ist nicht ganz einfach, aber es funktioniert, macht Spass und es ist noch kein Chaos ausgebrochen...
Ich war jetzt schon einige Abende alleine und schaffte es gut, beide ins Bett zu bringen. Darauf bin ich schon stolz. Ich staune ab mir selber, wie ruhig ich bin. Ich dachte immer, dass es daran am ehesten scheitern könnte...
Ich hoffe es geht so weiter!

Liebe Grüsse an alle Grossen und Kleinen!
Bild

Bild

Benutzeravatar
Shrimpy88
Junior Member
Beiträge: 56
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 10:07
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Shrimpy88 » So 29. Apr 2018, 17:38

Hallo ihr Lieben

Bei uns läuft alles rund und wir geniessen die gemeinsame Zeit. Der Kleine spielt jetzt gerne, lacht oft und macht schon richtige Freudelaute. So süss! <3

@Schildli: Ich schrammte öfters daran vorbei. Habe vor dem Stillen gewärmt und nachher ganz gut gekühlt. Versuchen oft zu Stillen! Und beim Pumpen die harten Stellen massieren. Hast du Facebook? Kennst du die Gruppe "Stillen Schweiz"? Da gibt es ganz viele Tipps, es hat viele Stillberaterinnen und man kann alles gut nachlesen oder sogar selber fragen. Ich findes die Gruppe wirklich toll und ich konnte viele gute Tipps für mich herausnehmen... :)

@ Rythmus: Klappt bei uns bestens. Der Kleine kommt ca. alle 4 h und in der nacht 2x 6.5h. Manchmal hat er sogar schon durchgeschlafen... Er verwöhnt mich ein bisschen. :wink:

@ Nuggi: Wollte ihn am Anfang auch nicht zu oft geben. Aber der Kleine hat ein extremes Saugbedürfnis. Sogar nach dem Stillen möchte er zur Entspannung nuggeln, geht aber bei meiner Brust nicht, ohne dass Milch kommt. Deshalb gebe ich ihm halt den Nuggi. Er braucht es einfach...

@ Verhütung: Wir benutzen Kondome... :lol:

@ Wachstumschub: Bei uns steht wohl bald der zweite an... Beim ersten hatte der Kleine einfach eine "Brüllistunde" am Abend. Wir habe ihn dann in's Tragetuch gepackt und alles war wieder in Ordnung. :) Von einem Tag auf den anderen, also wie es gekommen ist, ist es auch wieser weg. Und wir hatten unseren zufriedenen Schatz wieder zurück... :lol:

Lilyrose
Member
Beiträge: 382
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Lilyrose » So 29. Apr 2018, 20:50

Schön, dass noch so viel läuft hier :)

@Rhythmus: davon sind wir weit entfernt, was indem Alter von mir ausgesehen völlig normal ist. Er trinkt grundsätzlich eher oft, dafür nicht so lang. Würde sagen so zwischen jede Stunde bis 3h wenn er in der Trage ist. Nachts ist er sehr unruhig. Trinkt ca 3-5x und knorzt rum. Er hat noch nie in seinem Beistellbett geschlafen, sondern schläft nach wie vor nur auf oder direkt neben mir im Arm quasi. Dementsprechend bin ich auch schon recht ko. Wenn er mal 2h am Stück schläft, ist das schon toll für mich. Aber so ist esnun, gibt auch andere Zeiten.

@Flusi: der Gurt ist ähnlich wie ein Korsett, nur mit Klett. Presst den Bauch und somit auch die Bauchmuskeln zusammen. Gibt sehr viel Stabilität und mein Bauchspalt ist von 4 Finger breit auf 1-2 retour gegangen.

@Nuggi: geben wir, aber er ist nicht so ein Nüggeler..spuckt ihn oft aus.

@wachstumsschub: entweder fällts nicht gross auf oder haben wir noch vor uns. Er weint zwar etwas mehr und will viel getragen werden, aber obs das ist??

@Verhütung: habe ich mir noch nicht gross Gedanken gemacht.

@Kanissia: unsere Tochter hatten wir auch oft aufs Töpfchen gesetzt und das hat prima geklappt. Jetzt hab ichs noch nicht gemacht, da unser Kleiner eher wenig Stuhlgang hat, meist nur FF's (feuchte Fürze).

@us: leider hat der Kleine einen Soor erwischt...ich hsbe bei mir nichts gemerkt, aber scheinbar wird das oft durch die Mutter übertragen. Am Dienstag haben wir Monatskontrolle, dann kann ichs grad zeigen. Er tut mir mega leid, aber glücklicherweise trinkt er momentan noch tip top und merke auch sonst nicht viel. Ich hatte vorgestern Diplomfeier meiner Weiterbildung und hab den Kleinen mitgenommen,das hat super geklappt. Kein Mucks...ich hatte ihn in der Trage und er schlief friedlich. War natürlich voll im Mittelpunkt der Feier, da es fast nur Frauen waren :) Er ist so ein Goldschatz und ebenfalls "einfacher" als unsere Tochter war und sie war auch schon ein Anfängerbaby. Ich habs jetzt auch mit dem Tragetuch raus, ihn auf dem Rücken zu tragen. So kann ich noch besser haushalten, als wenn er vorne ist und hab zusätzlich vorne frei für meine Tochter :)
Bild

Bild

Gumseli83
Member
Beiträge: 401
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » Mo 30. Apr 2018, 06:33

Guten Morge...

Schön zu hören, dass es allen so gut geht :)

Ich sitze nun seit 4.30 oder so... im Wohnzimmer und der Kleine knörzelt auf mir rum... bis zum Ende des Posts sinds jetzt wieder Krämpfe und ee weint fürchterlich... Er hat immernoch so eine Schnuddernase und seit gestern kötzelt er sehr oft. Ich vermute einen Zusammenhang mit dem Schnudder der hinten runter läuft und dann wieder hoch kommt (sorry für die Details)
Er ist selten irgendwo lange zufrieden und schläft seit einer Weile nun kaum mehr länger als 1-2h am Stück. Das zehrt ziemlich und ich komm so auch zu nichts. Das stresst mich... und Anfängerbaby wär was ganz anderes... aber da kann man ja nichts dran ändern.

@Schlafen
Unser Stöpsel schläft mittlerweile auch recht gut in seinem Balkon und nicht mehr immer auf mir drauf. So schlaf ich auch mal 1, 2h etwas tiefer und merke so noch nicht so viel vom Schlafmangel.
Es passiert mir aber auch schon mal, dass ich gegen Abend nicht mehr so Nerven hab, wenn der Grosse dann mal richtig "rumspinnt"... Bin dann sehr froh wenn mein Mann zu Hause ist und ich aus der Situation raus kann.

@Verhütung
Ich hab am Mittwoch Abschlusskontrolle und ich hab noch keine Ahnung wies weitergehen soll... NFP bei so unregelmässen Nächten geht ja nicht... Mirena vertrag ich nicht... Vasektomie will mein Mann nicht drüber sprechen. Wir werden das Thema wohl noch aufschieben, aber ich seh grad eh keine möglichen Zeitfenster für Sex... von dem her...

@Nuggi
Wir haben auch einen und ich gebe ihn oft, obwohl er ihn gar nicht sooo mag. Aber er beruhigt sich super beim Nuggeln und wenn ich ihn dann immer an die Brust lasse dann trinkt er (er isst immer wenns was gibt) und dann kommts wieder hoch weils einfach zu viel ist. Da ists mir lieber er nimmt den Nuggi. Ausserdem will ich unbedingt vermeiden dass er den Daumen nimmt.

@Lilyrose
Oh nein Soor! Wir hatten das mal mit ca 18 Monaten beim Grossen und ich bin vor Schmerzen fast gestorben beim Stillen, der Kleine hat aber nichts gemerkt. Mit der Creme vom KiA hatten wirs dann schnell im Griff. Drück Euch die Daumen und gute Besserung.

@me
Gestern war ich wieder mal allein, resp. war es dann zum Glück nur bis halb 8. Der Kleine hatte pünktlich zur Bettgehzeit MEGA Krämpfe, er hat sich kaum mehr erholt. Keine Ahnung wie ich den Grossen da parallel zum Schlafen gebracht hätte.
Am Samstag haben wir einen Spielturm bestellt. Wir haben zwar keinen grossen Garten, aber nur Turm und Rutschbahn geht. Ich freu mich drauf, da wir so noch eine Outdoorspielmöglichkeit mehr für zu Hause haben.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 137
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » Mo 30. Apr 2018, 14:52

Hallo zusammen

@shrimpy: Schön, dass euer kleiner Sohn so fit und zufrieden ist! Das klingt ja ganz gemütlich ;)

@Nuggi: Wir geben auch den Nuggi. Ich bin einfach ein Huhn und habe immer Angst, dass mein Kind ein Dauer-Nuggi-Kind werden könnte. Hatte dieses Problem beim ersten Kind schon. Da haben wir es aber wirklich gut im Griff gehabt, obwohl der Kleine im ersten halben Jahr ein grosses Saugbedürfnis hatte. Ich werde es wieder so machen, dass die Kleine in den ersten Monaten nuckeln darf, wenn sie möchte. Sobald sie anfangen wird zu spielen wird sie ihn auch weniger brauchen...
Ich merke einfach, dass ich dem armen Kind immer versuche den Nuggi zu klauen, damit sie nicht zu lange nuckelt... so doof... *schäm*

@Wachstumsschub: Wenn das Baby lachen kann... ist dann der erste Schub schon vorbei? Unsere Kleine lächelt seit zwei Tagen und schaut viel fokussierter. Oh man, mein Mann und ich haben bei diesem Mädchen bereits verloren. Wenn sie lächelt werden werden wir jetzt schon schwach "hihi".

@Lilyrose: Ich glaube dir, dass es schon anhängt, wenn man nicht ein paar Stunden am Stück schlafen kann. Aber irgendwie kann man sich an alles gewöhnen. Und plötzlich wird es besser... Toll, dass sich dein Bauch so gut zurückentwickelt hat. Gratuliere dir zum Diplom! Ich glaube dir, dass du und dein kleiner Schatz der Mittelpunkt der Feier wart ;) Oje Soor! Wie hast du das gemerkt? Unsere Kleine hat eben auch ein weisses Züngli. Ich glaube und hoffe aber, dass es eher ein Milchzüngli ist...

@Verhütung: Bei diesem Thema bin ich auch noch nicht weiter. Ich bin mir nicht gewohnt, nach so vielen Jahren wieder etwas zu unternehmen in diese Richtung...

@Gumseli: Oje, dein Tag hat ja früh begonnen... Die Kleinen tun einem so Leid, wenn sie so leiden müssen. Ich kann da immer nur schlecht zuschauen und habe immer das Gefühl, ich spüre die Bauch-/Zahnschmerzen usw. auch... Ich hoffe jetzt ist es wieder besser und kommt lange nicht mehr! Spielturm klingt toll! Das wird sich der Grosse bestimmt sehr darüber freuen!

@all: findet ihr es nicht auch toll ein Frühlingskind zu haben? Man kann gut raus gehen, muss nicht 10 Schichten anziehen, es ist länger hell... Wir geniessen es gerade sehr! Ich glaube auch als Mehrfachmami ist es toll, wenn man mit beiden raus kann und den Grossen machen lassen kann... das wäre im Winter bestimmt anstrengender...

Liebe Grüsse und bis bald!
Bild

Bild

Antworten