Septemberlis 2017

Der Treffpunkt für Mamis in spe mit demselben Entbindungsmonat

Moderator: stella

Antworten
shiara
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 11:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von shiara » Di 14. Feb 2017, 17:11

Hallo Ihr drei

Vielen lieben Dank für die lieben Worten. Mittlerweile geht es mir besser, konnte mich wieder beruhigen :D bei der Ärztin selbst war ich "relativ" Entspannt. Auch alles i.o zum Glück. War schon Wahnsinn das erste Mal ein Bild zu sehen und den Herzschlag zu hören. Is schon Wahnsinn. Aber wirklich realisiert hab ich das immer noch nicht :)

Ich denke auch das man bei jedem kleinen ziehen und ungewohnten Gefühl sofort an das schlimmste denkt. Denke das gehört einfach dazu, aber wie Rgb sagt man wird sich wohl oder übel daran gewöhnen.

@vega ist es auch dein erster Termin?

@rgb und schon was gehört? Hoffe es ist alles gut gegangen..

Nochmals vielen Dank ihr drei :)
Ehe man eigene Kinder hat, hat man nicht die leiseste Vorstellung davon, welches Ausmaß die eigene Stärke, Liebe oder Erschöpfung annehmen kann.
Peter Gallagher

Benutzeravatar
rgb
Member
Beiträge: 253
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 11:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bärn agglo

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von rgb » Di 14. Feb 2017, 17:26

Tolle news! :mrgreen: freut mich ist alles gut! Bei der ersten ss war ich bei 9+3 zum ersten us beim Fa und da war diese mini Person :-) begriffen habe ich es bis zur geburt irgendwie nicht wirklich ;-) ist auch jetzt wieder so

Ja hab vorhin endlich Bescheid gekriegt! Bin so erleichtert! Aber ein kleines bisschen enttäuscht, dass sie sooo lange gewartet haben..sind wohl meine Hormone :roll:

shiara
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 11:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von shiara » Di 14. Feb 2017, 20:58

Ja das sind sicherlich die Hormone. Wir sind denen doch kampflos ausgeliefert :D

Ja 13 mm, nicht grösserer als eine Heidelbeere oder Himbeere.
Es begeistert mich aber auch gleichzeitig ist da auch die Angst mit allem Überfordert zu sein. Aber ich denke das ich wohl recht normal wenn man das erste mal in der Situation ist. Bei dem 2. oder 3. weiss man dann -> ich werde überleben :D
Ehe man eigene Kinder hat, hat man nicht die leiseste Vorstellung davon, welches Ausmaß die eigene Stärke, Liebe oder Erschöpfung annehmen kann.
Peter Gallagher

Benutzeravatar
rgb
Member
Beiträge: 253
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 11:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bärn agglo

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von rgb » Di 14. Feb 2017, 21:08

Ich bin der Typ: Informationen sammeln. Habe alles mögliche gelesen um mich auf jede Situation vorzubereiten vorallem beim Thema geburt ;-) (obwohl ich genau nicht auf die überraschend schnelle geburt, welche ich hatte, vorbereitet war ;-))
ich habe aber auch die Eigenschaft mich nicht verrückt zu machen sondern alles so zu nehmen wie es kommt (wenn ich gut vorbereitet bin geht das).

Sind alles so Abschnitte und einige lassen es einfach auf sich zukommen, andere informieren sich soweit möglich und andere sind eben immer etwas ängstlich. Was ja auch nicht nur schlecht ist
Immerhin setzten die sich mit allem möglichen auseinander :)
Aber ich habe zurzeit das Gefühl, dass ich in dieser 2ten ss nicht lockerer bin als während der ersten ;-)

shiara
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 11:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von shiara » Di 14. Feb 2017, 22:38

Ja ich bin dann auch eher der Informationstyp. Ich verschlinge alle möglichen Bücher und Webseiten die ich finde :D
Aber sicher ist es dann wie bei dir, das ich auf alles vorbereitet bin ausser auf das was kommt :D

Aber kurze Frage wenn du sagst du hattest eine schnelle Geburt. Vom platzen der Fruchtblasen bis ins Krankenhaus das hat geklappt?
Das ist mit das schlimmste Kopfkino. Hab immer irgendwelche Szenen aus Filmen im Kopf wo das Kind nachher in einem Taxi kommt :D


Ach der nächste Termin ist übrigens am 8.3. Um das genaue Datum zu erfahren.
Ehe man eigene Kinder hat, hat man nicht die leiseste Vorstellung davon, welches Ausmaß die eigene Stärke, Liebe oder Erschöpfung annehmen kann.
Peter Gallagher

Benutzeravatar
rgb
Member
Beiträge: 253
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 11:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bärn agglo

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von rgb » Di 14. Feb 2017, 23:17

Haha ja wäre die fruchtblase daheim geplatzt wäre ich nirgendwo mehr hin ;-)
Platzende fruchtblase ist nicht immer das start signal für die Geburt ;-) Ich hatte stunden lang unregelmässige wehen und bin nur zum abchecken ins spital um zu wissen, obs der kleinen gut geht. Kurz später hatte ich presswehen und als da die fruchtblase platzte war 11min später unser fröleintschi da ;-) war noch im untersuchungszimmer haha
Hatte mich eher auf einen stundenlangen Krampf eingestellt.

vega
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: So 15. Jan 2017, 14:45
Geschlecht: weiblich

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von vega » Mi 15. Feb 2017, 10:17

@shiara
Ich hatte mit 7+0 einen vaginalen Ultraschall -falls man das so nennt- um zu sehen, ob ich wirklich schwanger bin und ob alles am richtigen Ort sitzt. Ich hatte drei Monate zuvor noch eine Zyste und wollte deshalb sicher gehen. Dieser Ultraschall hat der Arzt aber nicht vermerkt, da mir ja nur 1 Ultraschall im ersten Trimester zu steht. Hat mir der Fä so erklärt. Damals war es mal 11mm und das Herzchen hat geschlagen. Nach Milimeter kam er dann auf theoretische 7+3. Der Geburtstermin wird mir daher vielleicht dann noch vom 6.9 auf den 3.9 geschoben. Das sollte ich nächsten Montag erfahren:-)

@Typ. Eigentlich kann ich die Sachen gut so nehmen wies kommt. Da ich aber noch nie leiden musste, habe ich schon etwas Respekt. Hatte nie eine Wahnsinnsoperation oder so. Gestern erzählte mir eine Kollegin aus dem Nichts heraus, da sie nichts von meinen Umständen weiss, dass eine Bekannte von ihr eine Schwangerschaftsvergiftung erlitten habe und das Kind in der 24 Woche geholt worden sei. Das Kleine sei dann nach 4 Tagen verstorben. Hat mir doch wieder zum Nachdenken gegeben. Habe es mir bis jetzt verkniffen nach Schwangerschaftsvergiftungen zu googlen.

vega
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: So 15. Jan 2017, 14:45
Geschlecht: weiblich

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von vega » Mi 15. Feb 2017, 10:18

@rgb
Mit 11 Minuten hast Du aber den Jahresrekord. Höre mehr von 10 Stunden etc. Wieder was zum Googeln:-)

Benutzeravatar
viri1991
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 08:48
Geschlecht: weiblich

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von viri1991 » Mi 15. Feb 2017, 10:40

Hallo ihr lieben

Mein Termin am Montag war tiptop, das kleine hat bereits kräftig gezappelt und das Herz hat geschlagen. Sind wirklich happy. :D :D :D
Wie habt ihr euren Termin erlebt?

Den ersten Termin im Thrombosecenter habe ich auch bereits überstanden, das "Urteil" erhalte ich aber erst morgen, bin momentan täglich mit Fragmin 5000 am Blutverdünnen. :oops: :cry:

Mein nächster Termin ist am 8.3., freue mich riesig darauf wenn ich es endlich allen sagen darf. 8) 8)

Liebe Grüsse
Viri

sile
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: Mo 25. Feb 2013, 02:46
Geschlecht: weiblich

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von sile » Mi 15. Feb 2017, 18:23

Hallo zusammen

Mag fast nicht nach mit lesen und Mal schreiben.

@chrige86
Es war super. Ich bin immer so nervös und dann wird es meistens ganz toll. Das Baby war gerade 1 Monat alt. Irgendwie schon gar nicht mehr so klein.
Ich selber trage mit Tragetuch, Sling und Luemai/Milamai. Momentan am meisten mit dem Luemai und dem Sling.
Was ich arbeite ist eine gute Frage.... Ich arbeite in einem Kinderparadies an 2 Vormittagen, bin Tagesmutter, Trageberaterin und noch Mama. Also ziemlich viel, obwohl einige das Gefühl haben, dass ich gar nicht arbeite, da ich die Kinder nie abgeben muss.
Ich hoffe, dass du schöne Ferien hattest.

@rgb
Wenn du oben bei Chrige gelesen hast, dann weisst du nun wahrscheinlich was eine Trageberaterin ist. An was hast du den gedacht?

@Ferien
Wir werden nun wohl vor dem Sommer noch eine Woche nach Italien gehen. GG kann einfach nicht so viele Ferien nehmen. Er muss ja schon 2 Wochen für nach der Geburt nehmen und da liegen einfach 3 Wochen im Spätfrühling, Sommer nicht drinn.

@Geburt
Bei mir platzte die Fruchtblase gar nicht. Bei der 2. letzten Presswehe öffnete die Hebamme sie, damit die Kleine nicht mehr abhauen kann. Deshalb weiss ich z.B. gar nicht was für ein Bad es durch die Fruchtblase geben kann, oder eben auch nicht. Aber wie im Film wird es wohl kaum sein. Die bekommen ja auch ein Baby und nach kurzer Zeit sieht es aus wie ein 3 Monate altes Kind.

@alle mit ersten guten FA-Terminen
So schön, dass bei euch alles gut ist. Hoffe es geht so weiter. Ich habe meinen ersten nun auch endlich bekommen, am 15. März. Dies ist ein Tag bevor wir als ganze Familie (inkl Schwestern, Bruder und Eltern) für ein Wochenende wegfahren. Hoffe, dass bei mir dann auch alles gut ist und ich es dann der ganzen Familie gleich zusammen erzählen kann. Ich bin übrigens vor den Terminen auch immer mega nervös und habe auch etwas Angst, dass etwas nicht stimmt. Beim ersten Kind war ich noch sehr sorglos und dann hiess es in der 20. Woche, dass ihre eine Niere gestaut ist. War etwas ein Schock für mich obwohl es nur eine kleine Sache war verglichen mit anderen. Jedenfalls habe ich seit da mehr Bammel vor den US. Oh, jetzt bin ich abgeschweift......

@vega
So Geschichten mag ich in der SS auch nicht. Ich denke dann immer, dass ich doch sicher nicht das Glück haben kann und 3 gesunde Kinder bekomme. Irgendwann wird es sicher auch mich treffen. Hoffen wir einfach das beste und sind trotzdem traurig mit denen, die solche schlimmen Erfahrungen machen müssen.

@FA
Habe heute ja endlich angerufen und die Praxisassistentin war mega komisch. Sie sagte, dass sie kaum noch Termine hat im März. Bekam dann einem mit einer saudoofen Uhrzeit. Zudem müsse ich ins Kantonsspital wenn ich vorher ein Problem hätte. Sie wären voll. Kam mir so doof vor, wie wenn sie mich nicht mehr will. Ja, ich gehe nicht jedes Jahr in die Kontrolle und ich werde, wenn alles gut ist, nur 2 Mal zum US zu ihr. Ich hatte das Gefühl, als verdiene sie zu wenig Geld an mir und das bei meiner Akte ein roter Kleber drauf ist: Stop, kann selber schauen wenn sie ein Problem hat. Mhm.... bestärkt mich einfach gerade im Gedanken, dass wir halt doch nur eine Nummer mit Namen sind bei den Ärzten.

@Übelkeit
Jeden Abend besucht sie mich wieder. Wer leidet noch mit? Ich will dann essen und nach 20 Minuten ist mir wieder schlecht. Denke sogar langsam, dass ich jetzt dann doch was nehmen muss. Mit 2 Kids kann ich ja nicht jeden Abend auf dem Sofa liegen. Aber von Tabletten muss ich praktisch immer erbrechen. Im Moment esse ich dann immer ein Joguth nach dem Abendessen und das hilft etwas.

LG
Sile
Mädchen *2013*
Mädchen *2015*
?????????? *2017*

shiara
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 11:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von shiara » Mi 15. Feb 2017, 18:31

@rgb
also deine Geschichte beruhigt mich nicht wirklich :D
Als meine Mutter meine Schwester bekam ging das auch Flott. 1,5 Stunden und dann war sie da. Aber das ist ja ein richtiger Marathon im vergleich zu dir :D

@vega
Eigentlich sollte mein Ultraschal erst nächste Woche sein, aber meine Ärztin hat Urlaub die nächsten zwei Wochen. In drei Wochen darf ich dann wieder hin um genauer zu schauen. Drück dir die Daumen für Montag :)

@viri
Das sind super Neuigkeiten, schön das es deinem kleinen gut geht.
Und ich drück beide Daumen für die Nachricht aus dem Trombosecenter. !!!


Ich bin so am überlegen ob ich auf der Arbeit mein Team nicht einweihen soll.
Will das eigentlich vermeiden - auch wenn ich mich wie eine Lügnerin fühle :D - aber mein Problem ist, das ich viel tragen muss, viel Paletten schieben. Kunden fragen oft ob man ihnen mit angreifen soll.
Muss meine Kollegen ständig Fragen um Hilfe.. das ist wirklich anstrengend. Habe heute eine Kollegin eingeweiht weil Sie auch meine Stv. ist wenn ich dann weg bin. Morgen weihe ich meine Chefin ein, damit Sie bescheid weiss.
Aber es wäre schon viel einfacher wenn der Rest es auch wissen würde... :roll:
Ehe man eigene Kinder hat, hat man nicht die leiseste Vorstellung davon, welches Ausmaß die eigene Stärke, Liebe oder Erschöpfung annehmen kann.
Peter Gallagher

Benutzeravatar
rgb
Member
Beiträge: 253
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 11:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bärn agglo

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von rgb » Mi 15. Feb 2017, 23:18

@sahira wow, da war deine mam aber auch super schnell! Bei mir waren vorab ja doch schon stundenlang wehen :) Einfach die strenge phase mit kurzen Abständen und presswehen habe ich quasi weg gelassen haha also presswehen hatte ich 2. Übrigens so ein unglaublich krasses gefühl! Als hättest du kraft um Berge zu versetzten!

@sile trageberatung habe ich mittlerweile schon verstanden. Stand an dem tag wohl etwas auf der Leitung. Tragen kann man ja aber abgesehen vom Kind vieles. Richtiges heben und so, soll auch gelernt sein

@vega solche Geschichten bringen einen immer etwas zum nachdenken.. Mit dem kinder kriegen und haben bleibt das aber eben auch bestehen. Das beste ist positiv denken und nicht zu viel zu denken ;-)

@viri schön, dass euer kleines so zwäg ist! :-D freut mich!
Hattest du denn schon mehr Probleme mit Thrombosen?

@me Ich fühle mich riesig!! Dieser ständige hunger! Dann leichte verstopfung und Blähungen... Ich hab einen "viel zu grossen bauch" für 9+6! Hoffentlich bessert diese f*esserei bald :roll: wenn ich nicht esse (und zwar warmes essen) wird mir mega übel also esse ich lieber etwas :roll:

Am Montag hat mich unsere kleine völlig überrascht ♥
Ich hatte mich gerade fertig angezogen und sie kam ins ankleide zimmer. Als sie vor mir stand lugte sie hoch und sagte "ig gspürä du hesch äs bébé dinnä.." und tippte mit dem finger leicht gegen meinen bauch :shock: und ich: "wie chunnsch uf das?" sie wieder "di buch isch nöcher" haha so härzig! :mrgreen: sie weiss ja noch nicht, dass sie grosse Schwester wird aber scheinbar spürt sie es ;-) haha ich fands spannend

Wünsche euch allen einen erholsamen schlaf und angenehme träume

Benutzeravatar
rgb
Member
Beiträge: 253
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 11:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bärn agglo

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von rgb » Mi 15. Feb 2017, 23:25

Ps: shiara natürlich nicht sahira :roll:

Benutzeravatar
rgb
Member
Beiträge: 253
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 11:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bärn agglo

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von rgb » Do 16. Feb 2017, 07:29

@ Mudi & Talita wünsche euch einen schönen Termin heute! ♥

Mudi
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 09:40
Geschlecht: weiblich

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von Mudi » Do 16. Feb 2017, 08:40

Guten Morgen zusammen!

@rgb, vielen Dank aber...

...ich muss grad mal erst kurz meinen Frust rauslassen...hab heute morgen um 7 einen Anruf von der MPA bekommen - meine Ärztin ist krank[-][-]! Ach ich hätte grad ne Runde heulen können, war so nervös heute Morgen nach dem aufstehen, hab nach allen SS-Anzeichen gesucht und mich gleichzeitig so darauf gefreut heute hoffentlich endlich den kleinen Wurm und ein schlagendes Herzli zu sehen...aber jetzt heisst es wieder warten...evtl kann ich morgen früh gehen falls sie wieder gesund ist...und sonst wird es dann nächste Woche werden...mein Mann hat auch im Spital Wil angefragt ob wir ausnahmsweise da einen Ultraschall machen könnten...aber die haben keine Kapazitäten mehr war die Antwort...und die Ärztin die zusammen mit meiner in der gleichen Praxis arbeitet ist gestern Abend in die Ferien geflogen[-]!

So entschuldigt...musste das grad kurz loswerden...denke ja schon dass alles soweit in Ordnung ist aber hatte mich halt so gefreut - heute endlich Baby-TV :-)!

@rgb: na da hast du wirklich flott vorwärts gemacht mit 11 Minuten...;-)!

@me: ich hatte bei meiner ersten Geburt erst gar nicht gecheckt dass ich Wehen habe...ich habe immer mal wieder Darmkrämpfe wegen Laktoseintolleranz und dachte deshalb erst, dass das wieder solche Krämpfe sind und schimpfte schon selber mit mir, dass ich selber Schuld bin und nicht so viel Rahm hätte essen sollen beim Dessert:-)! Mein Mann war zu dieser Zeit beruflich in Stuttgart...habe ihm dann morgens um 5 mal eine SMS gschrieben dass ich ziemliche Bauchkrämpfe habe aber sicher nur weil ich zu viel gschlemmt habe...er meinte dann nur noch, ich setz mich grad ins Auto und komm nach Hause...die Kleine liess sich dann doch noch Zeit und war dann abends um 8 Uhr da. Ich habe die Geburt sehr positiv in Erinnerung, sie brauchte dann zwar etwas Sauerstoff weil der Schluss für sie und mich etwas anstrengend war aber dann war alles gut:-)!

Ich bin aber auch nicht mehr so locker wie bei meiner ersten SS...vielleicht auch weil wir ja letztes Jahr zwei FG hatten...aber ich glaube auch man ist beim 2., 3., etc. mal etwas angespannter weil man alles bereits schon mal durch hat und vergleichen tut...zieht es mal denke ich immer, ja stimmt das hatte ich beim 1. Mal auch...habe ich mal keine Anzeichen frage ich mich gleich ob wohl alles ok ist, ich hatte doch beim ersten Mal immer was...

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag und geniesst das herrliche Wetter - ich spüre schon ein bisschen den Frühling:-)!

Benutzeravatar
rgb
Member
Beiträge: 253
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 11:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bärn agglo

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von rgb » Do 16. Feb 2017, 09:00

Ach neee! Phu, da wäre ich auch gefrustet, wütend und dann doch: na dann eben nicht :roll:
Hoffe für dich, dass es morgen klappt aber wenn sie erst seit heute krank ist...
Finde ich schön hat dein mann versucht einen termin zu bekommen. Hat sich wohl auch aufs baby tv gefreut

Hahada hatte dein mann scheinbar den richtigen riecher gehabt bei der ersten geburt :-D wäre wohl knapp geworden wenn er nicht losgefahren wäre!?
Weil ich von 0 auf 200 mit presswehen überrascht wurde habe ich auch nicht mehr richtig geatmet und mein mann musste mit links mein bein hoch halten und mir mit rechts eine atemmaske aufs gesicht drücken ;-) die herztöne der kleinen sind dadurch von 148 auf knapp 70 runter. Schon krass was das für eine auswirkung hatte (vorallem der dammschnitt weil sie angst hatte es sei wegen der Nabelschnur) aber dann war sie auch schon da

Das mit dem vergleichen stimmt.. Denke mir aber manchmal vielleicht liegts ja an einem anderen Geschlecht, dass vieles so anders ist ;-D

vega
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: So 15. Jan 2017, 14:45
Geschlecht: weiblich

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von vega » Do 16. Feb 2017, 10:33

Sali Zäme

Da habe ich ja riesig Glück bei meinem Frauenarzt. Ich kann jederzeit anrufen und der schiebt mich gleich dazwischen. War zumindest bei zwei Fällen in der Vergangenheit so. Denke jetzt würde ich sofort einen Termin bekommen.
Wann ist endlich Montag, ich will auch Baby-TV gucken:-)

Hatte gestern das gleiche Problem bei der Arbeit. Musste spontan an eine Wohnungsräumung und es hatte nur schweres Zeug dort. Schnappte mir dann die leichtesten Sachen und überliess den Jungs das schwere Zeug. Die grinsten nur und fragten, ob ich nun auch zum Tussi mutieren würde. Passt ja eigentlich gar nicht zu mir:-) Habe dann gesagt, dass ich mir im Rücken eine Zerrung geholt hätte. Aber ob sie mir das abgekauft haben ist fraglich. Zweifle immer noch, dass ich bis in die 15 Woche durchkomme. Vorher liegts arbeitstechnisch einfach nicht drin:-( Würde am liebsten Heute schon die Durchsage machen, die Gesichter will ich sehen. Damit rechnet keiner:-)))))

Geniesst den Frühling, war heute Morgen zwar eiskalt, aber die Vögel haben gezwitschert....oder waren das wieder meine Hormone?

Benutzeravatar
viri1991
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 08:48
Geschlecht: weiblich

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von viri1991 » Do 16. Feb 2017, 11:18

@ shiara danke dir sind auch echt happy, da meine Schwester (vermutlich wegen unseren Blutproblemen) bereits ein Baby verloren hat, waren wir echt wie auf Nadeln, soviel ich aber gelesen habe, sinkt ab der 10ten Woche das Risiko einer Fehlgeburt. Darum bin ich nun schon viel positiver gestimmt. :-) Drücke dir ebenfalls die Daumen für deinen Termin in 3 Wochen. Mein nächster ist ebenfalls in 3 Wochen, habe etwas mehr, da ich als eine Risikoschwangerschaft eingestuft wurde, immerhin hat dies auch was Positives. ;-)

@rgb Meine Mutter hatte bereits in ihrem 20igsten Lebensjahr eine starke Thrombose, danach hat man herausgefunden, dass sie ein Faktor V Leiden hat, dies hat sie an uns Töchter weitergegeben. Zum Glück nur eine abgeschwächte Form.

Meine grosse Schwester hatte bei ihrer 1. Schwangerschaft in der 13 Woche eine Fehlgeburt, damals hat ihre FA sie nicht zum Thrombosecenter für weitere Abklärungen weitergeleitet. Weshalb sie es vermutlich verloren hat.
Ab der 2. Schwangerschaft ist sie dann alles 4-5 Wochen dort zur Überprüfung der Blutwerte vorbeigegangen. Sie musste sich dann täglich 2mal eine starke Dosis Blutverdünner spritzen.

Ich selber hatte bis jetzt noch keine Probleme aber die Geschichte meine Schwester hat mich natürlich ebenfalls geprägt.

übrigens habe auch ich im Moment einen riesen Bauch, denke aber auch durch die Blähungen. Bei mir wechseln sich aber Hunger und Übelkeit ständig ab. In der Nacht ist es am schlimmsten, wache alle 2 Stunden wegen der Übelkeit auf und muss etwas essen.

Super süss deine Kleine, die freut sich sicher auch. :)

shiara
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 11:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von shiara » Fr 17. Feb 2017, 07:11

Hallo Zusammen

@mudi
Ich hoffe es klappt heute mit deinem Termin!!
Meine Arbeitskollegin hatte nach dem ersten Kind auch eine FG und danach noch zwei ganz gesunde Baby bekommen. :)
Und meine Mum hat mir gerade die Tage erzählt das die zwei Schwangerschaften von mir und meiner Schwester so unterschiedlich waren. Bei mir war ihr schlecht, bei meiner Schwester überhaupt nicht. Sie konnte überhaupt nichts vergleichen weil sich alles komplett anders angefühlt hat. Hat sie anfangs auch sehr verunsichert, aber die Ärztin meinte dann zu ihr das das noch rech oft vor kommt.
Ich drück dir auf jedenfall fest die Daumen !!

Meine Mutter hat jedoch trotz der verschiedenen Symptome zwei Mädchen bekommen. Obwohl auch die Ärztin meinte das ist sicher ein Junge :D Tja so kann gehen.

@vega
Ja genau solche Situationen hab ich ständig. Ich arbeite in einem Gartencenter und da kommt ständig jemand, können sie mir mit dem Topf helfen? Können sie mir Erde aufladen? Und am Mittwoch habe ich ständig einen Kollegen angerufen deswegen.
Aber es hat mich einfach mega belastet.

Deswegen hab ich Gestern mit meiner Chefin gesprochen und danach auch schon den Grossteil vom Team eingeweiht. Und es fühlt sich an als ob mir 10 KG Steine vom Herzen gefallen sind. Der Grossteil ist selbst Mutter, daher verstehen die, wenn ich sage das das im kleinen Kreis bleiben soll. Unser Team hat circa 10 Mitarbeiter. Heute fehlen noch zwei und dann wissen es alle.
Der grössere Boss im Büro noch nicht, das wartet bis zur zweiten Untersuchung.
Das Team hat es wirklich toll aufgenommen, auch die Chefin. War echt überrascht.
Nun kommen alle von alleine und sagen warte ich mach das, warte das ich zu schwer. :) Sie fanden es sehr positiv das sie es von mir selbst gehört haben anstatt hintenrum irgendwelche Gerüchte.
Aber ich denke das muss jeder für sich entscheiden. Wenn ich nicht so einen körperlichen Beruf hätte, würde ich sicher auch noch warten.
Meine Familie weiss es noch nicht ( wohnen alle in DE), hab nur meiner Mutter eingeweiht.

@viri
Ich danke dir !! Ich glaube wenn ich nach dem zweiten Ultraschal sehe das alles i.o ist, dann kann ich auch an keinen Babysachen mehr vorbei gehen. Dann wird es Zeit sich zu verschulden mit süssen Sachen :D :D
Eine sehr gute Kollegin hatte gerade eine Eileiterschwangerschaft. Das war meine grösste Angst vor dem ersten Ultraschal. Wenn man so viel schlechtes hört macht man sich automatisch gleich doppelt so viele Gedanken.
Ich wünsche dir auch alles liebe!


Also das mit dem Riesen Bauch kenn ich auch :D Gebläht ohne ende, ist mühsam weil ich mir immer noch nicht angewöhnt habe auf dem Bauch zu schlafen. Denke das kommt früh genug :D
Aber schlecht ist mir schon ein paar Tage nicht mehr... mhmm also ich bin einfach mal Dankbar. Fängt sicher heute wieder an :D


Und ja geniesst alle das wunderschöne Wetter, obwohl heute soll es ja regnen. Zumindest hier im AG. Aber ab Morgen kommt wieder die Sonne :)
Ich wünsche euch allen einen tollen Tag, ich finde es wirklich toll sich mit gleichgesinnten so austauschen zu können :)
Ehe man eigene Kinder hat, hat man nicht die leiseste Vorstellung davon, welches Ausmaß die eigene Stärke, Liebe oder Erschöpfung annehmen kann.
Peter Gallagher

Amy85
Member
Beiträge: 105
Registriert: Di 6. Dez 2016, 14:05
Geschlecht: weiblich

Re: Septemberlis 2017

Beitrag von Amy85 » Fr 17. Feb 2017, 09:25

Guten Morgen an alle

@rgb: das ging ja dann wirklich flott. so was kann man sich nur wünschen. Ich hatte einen KS und wünsche mir sehr, dass es diese mal mit der natürlichen geburt klappt. Aber ein Risiko werde ich auch nicht eingehen, die sicherheit vom kind hat erste Prio.
@shiara: dann ist es sicher gut, dass du das team eingeweiht hast. ich sage mir immer, falls man eine FG hat, was ich natürlich nicht hoffe, ist man ja auch auf unterstützung moralisch und körperlich angewiesen, da hilfts doch nur, wenns gute kollegen wissen.
@mudi: da wär ich auch gefrustet gewesen. hoffe, es hat heute geklappt. aber auch ärzte sind nicht vor der grippe sicher.
@me: ich bin gefrustet. grad kamen meine lebensgeister zurück, übelkeit ist so gut wie weg und ich war durchwegs positiv. nun schreibt mir meine kollegin, dass ihr sohn ringelröteln hat. natürlich haben wir uns erst kürzlich gesehen und anscheinend haben es einige im umkreis. meine mutter erinnert sich nicht mehr sicher, ob ich es hatte. ich wusste bis gestern noch nicht mal das ringelröteln ein problem werden können in der schwangerschaft. dachte bisher immer nur wildeblattern und die richtigen röteln. ich vermute mal, ich sollte zum doc und einen antikörpertest machen lassen. hmmm grad war alles so schön entspannt...oder was meint ihr? erstmal abwarten? ich seh meine ärztin eh am mittwoch für den ETT.

lg und machts gut.

Antworten