Märzlis 2018, Teil 2

Der Treffpunkt für Mamis in spe mit demselben Entbindungsmonat

Moderator: stella

Antworten
Gumseli83
Member
Beiträge: 401
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » So 25. Mär 2018, 10:24

Oh Lilyrose, ganz herzliche Gratulation zum Sohn!
Und toll, dass alles genau so gelaufen ist wie Du es Dir gewünscht hast.
Bist Du fürs Wochenbett jetzt noch im Geburtshaus?

Wir hatten gestern die Hebamme hier die mit uns sehr zufrieden war :) Der Kurze hat sein Geburtsgewicht an Tag 4 bereits übertroffen und ist auch sonst richtig fit.
Meine Dammnaht sehe sehr sehr schön aus und ich könne guter Hoffnung sein, dass die Sache bald überstanden sei.
Milcheinschuss bessert auch bereits und ich freu mich über jeden kleinen Schritt in die Normalität :)

Unser kleiner "Scheisser" fordert mich aber grad ziemlich mit stündlich vollen Windeln, die entweder gleich auslaufen oder er flutet mir den Wickeltisch sobald ich die Windeln öffne... Ich weiss aktuell also wieder warum ich wasche :lol:

@Kanissia
Das sind ja gute Nachrichten! Ich drück ganz fest die Daumen dass ihr bald nach Hause dürft.

Den noch wartenden viel viel Geduld und dass auch bei Euch bald alles seinen Lauf nimmt so dass es für Euch passt.
Bild
Bild

Lilyrose
Member
Beiträge: 394
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Lilyrose » So 25. Mär 2018, 21:05

@Gumseli: Danke...ja sind auch fürs Wochenbett im Geburtshaus und werden voll verwöhnt. Leider hab ich aufgrund meines riesen Bauchumfangs nen ziemlichen heftigen Spalt in Bauchmitte, welcher mirvrecht zu schaffen macht, da ich nur sehr wenig Stabilität im Oberkörper habe. Heute stand sogar der Darm mal etwas raus, das ist nicht so cool. Jetzt muss einfach die Rückbildung gut überwacht werden...
Bild

Bild

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 138
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » So 25. Mär 2018, 21:51

Hallo zusammen

@Lilyrose: Jeeeiii! Herzliche Gratulation zum kleinen Sohn! Ich freue mich sehr für euch, dass alles so wunderbar geklappt hat und du dich voll auf dein Gefühl verlassen konntest! Ich hoffe, dass sich dein Bauch möglichst schnell wieder normalisiert und ihr euer Familienglück so richtig geniessen könnt! Hattest du Voranzeichen, dass es losgeht?

@Kanissia: So schön von euch zu hören! Vor allem wenn es so viele positive Nachrichten sind! Ihr meistert die Situation echt mega toll! Nun drücke ich euch die Daumen, dass ihr diese Woche nach Hause dürft und freue mich auf weitere gute News von euch!

@Gumseli: Man hört dir richtig an, wie glücklich du bist! Das freut mich so! Schön, wenn der Start so toll gelingt. Ich hoffe ihr lebt euch zu Hause gut ein und es geht so toll weiter!

@all: Wer ist jetzt noch übrig? Sabrina und ich? Oder habe ich noch jemanden vergessen?
ICH WILL AUCH BABYKUSCHELN!!!
Ewig kann es zum Glück ja nicht mehr dauern...

Liebe Grüsse an alle
Bild

Bild

sabrina1
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:34

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von sabrina1 » So 25. Mär 2018, 22:44

hahaha Flusi genau das gleiche hab ich jetzt auch gedacht - sind wir wohl die einzigen Zwei die noch warten bis wir Babykuscheln dürfen und hier aktiv sind?! ;-)
Bin ja sooo gespannt wanns losgeht und wann unsere Goldschätze kommen. Besondern bin ich nun auch echt hibbelig obs ein Mädchen oder Bube ist. Magst du noch?

@Lilyrose: Ohhhhh sooo schön, von ganzem herzen alles Liebe euch und gutes einleben. Es freut mich hattest du/ihr eine gute zügige Geburt - also so scheint es. Gute erholung nun und auch das dein Bauch sich auch noch so zurückbildet wie er soll. Braucht vielleicht etwas zeit und später dann gutes Rückbildungsturnen :-/

@Kanissia: Es freut mich von euch zu hören und krass das er schon zwei Wochen alt ist - wahnsinn wie die Zeit vergeht. Hoffe ebenfalls das du bald raus kommst und ihr euer Zuhause einnehmen könnt und den neuen Familenalltag gestalten könnt. Wie gehts dir mit Stillen? Hast du gute betreuung?

@Gumseli: hahaha ja das mit dem Waschen kommt nun wieder auf uns zu ;-) Hab es gerade in der letzten Woche auch gedacht als die Kleine Magendarm hatte. Schön geht es dir gut und deinem kleinen. Wie hat der Grosse darauf reagiert als er sein Bruder gesehen hat?

@me: Nachdem die Kleine letzte Woche mit Magendarm geplagt war hat es mich nun am Freitag auch noch erwischt. Bin froh das es mir heute wieder etwas besser geht. Yeah wir haben seit heute auch Gotti/Götti sowie auch beide Namen. Morgen werde ich noch das Stubewägeli frisch beziehen und dann steht alles bereit. Bin ja schon sooo gespannt wann es los geht und freue mich das Kleine bald in den Armen zu halten.

struwwelinchen
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 13. Mär 2018, 22:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von struwwelinchen » So 25. Mär 2018, 23:39

Liebe Frauen!

Ich komme sonst zur Verstärkung auch noch dazu... Ich bin jetzt bei ET+2 angelangt und habe in den vergangenen oft schlaflosen Nächten immer mal wieder hier hineingeschaut, wie es den anderen Wartenden geht und ob ihr eure Babies schon gekriegt habt.
Herzliche Gratulation den frischgebackenen Müttern und den restlichen “Ausharrenden“ wünsche ich mehr Geduld als ich sie habe ;-)!

Gut Nacht!

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 138
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » Mo 26. Mär 2018, 08:58

Guten Morgen

Jeden Morgen wache ich auf und denke: Schön, ich konnte nochmal durchschlafen (WC-Pause ausgenommen). Und es ist auch schön, mit Zappelbewegungen im Bauch aufzuwachen.
Kaum stehe ich aber auf und möchte meine Socken anziehen denke ich: So Babylein, komm jetzt raus :)
Dieser Gedanke bleibt dann auch grösstenteils während des Tages bestehen...

@sabrina: Eigentlich darf ich nicht jammern, mir geht es immer noch sehr gut. Von dem her ist das schwanger sein immer noch schön. Langsam ist aber wie bei dir die Neugier sehr gross, wie das Kleine aussieht, ob es ein Bruder oder eine Schwester gibt, ob wir wieder so ein liebes Kind haben werden wie beim ersten Mal, wie ich die Geburt beim 2. Mal erleben werde usw. Es ist viel mehr eine Kopf- als eine Körpersache. Jeden Abend denke ich, dass ich gaaar keine Voranzeichen spüre und es mir gar nicht vorstellen kann, dass es evtl. einfach plötzlich losgehen könnte. Wie geht es dir? Du bist ja jetzt auch zu 100% bereit... machst du irgendetwas wehenförderndes?

@struwwelinchen: Hallihallo! Schön, dass uns jemand die Wartezeit hilft zu verkürzen! Wie geht es dir? Ist es deine erste Schwangerschaft? Ja das mit der Geduld kenne ich. Das wird jetzt auch jeden Tag noch schlimmer werden. Musst du jetzt öfters in die Kontrolle, da du über dem ET bist?

Liebe Grüsse
Bild

Bild

struwwelinchen
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 13. Mär 2018, 22:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von struwwelinchen » Mo 26. Mär 2018, 17:09

Ouw schön, dass du noch so gut schläfst, Flusi! Mit nur einer Pinkelpause???
Bei mir ist es grad umgekehrt. Tagsüber geniesse ich es oft, nachts finde ich, dass es jetzt wirklich an der Zeit ist, dass das Kleine kommt...
Ja, ich hab jetzt fleissig Kontrolltermine, ich war heute bei der Frauenärztin morgens und nachmittags im Geburtshaus zum Wehen anregen. Ich hoffe, das nützt, den sonst muss morgen oder übermorgen wohl eingeleitet werden.
Ja, es ist mein erstes Kind. Bei euch ist es das zweite, oder?

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 138
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » Mo 26. Mär 2018, 20:50

@struwwelinchen: Meistens ist es eine Pinkelpause, manchmal auch zwei. Das grösste Problem ist oft das wieder einschlafen nachher. Aber ich sehe es als Training für nach der Geburt an.
Was habt ihr unternommen, um die Wehen anzuregen? Gibt es einen Grund, warum du bald einleiten musst? Sorry für die Fragerei, du musst auch nicht antworten... Ich hoffe eben, dass ich um eine Einleitung herumkomme...
Bild

Bild

sabrina1
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:34

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von sabrina1 » Mo 26. Mär 2018, 21:16

willkomme struwwelinchen, freue mich das du auch noch dabei bist bei den wartenden ;-)
wiso sollst du schon einleiten? Ist irgendwas nicht in Ordnung oder magst du nicht mehr?
Ja bei uns ist es das zweite und ich weiss nun was ich bei der ersten Schwangerschaft echt genossen hab - kein quirliges kleinkind ;-) hahaha
Weisst du was es bei euch gibt? Mädchen oder Bube?

@Flusi: Oh deine Gedanken sind meine Gedanken ;-) mir geht es so ähnlich wie dir. Schön lässt ihr euch auch überraschen. Ich "vergitzle" langsam fast da ich es echt wissen will was unsere Familie bereichern wird. Letztes mal hab ich viele Dinge zum Wehen anregen ausprobiert - ich denke unterdessen aber so das wenn das Baby und mein Körper noch nicht soweit sind bringt es nicht viel. Ich weiss es nicht aber ausser das ich Himbeerblättertee trinke (um Mumu weicher zu machen) und im Duftöllämpchen Zimt drin hab (ob das was nützt sei dahin gestellt - ich mag nur den Duft sehr gut) mach ich nichts. Geniesse die ruhigen Nächte in der du dich noch einwenig erholen kannst. Musste übrigends lachen über deinen Satz mit den Socken - hihi kann dir ja soo gut nachfühlen.
Frage Flusi, wie habt ihr die Kinderbetreuung geregelt wärend dieser Zeit und wie ist es für dich das du weisst das er einige Tage nicht bei dir/euch sein wird?

@me: Ich hatte letzte Nacht echt schlecht geschlafen - hatte immer wieder Wehen, was aber nicht schlecht war so konnte ich meine Atemtechniken üben ;-)
Heute Abend ist auch noch der Schleimpropf abgegangen, jetzt werde ich doch noch etwas nervös obwohl das ja noch nichts heissen mag (könnte ja bis 12 tage dauern) aber mit diesen Wewehchen - who knows ;-)

Gumseli83
Member
Beiträge: 401
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » Mo 26. Mär 2018, 21:41

Hallo zusammen

@grosser Bruder
Unser Grosser war und ist total begeistert vom Baby. Er will den Kleinen immer halten und freut sich wenn Mika irgendwo hin mitkommt. Wir müssen zwar auch mal gucken dass er nicht zu grob ist wenn er mit ihm spielen will. Oder wenn er mal was nicht darf (z.B. Mika mit nach draussen nehmen) wenn er dann ausflippt, dass der Kleine nicht in die Schusslinie kommt.
Aber sonst gehts wirklich gut. Er ist bis jetzt wirklich nicht eifersüchtig auch das Stillen, und der Kleine hängt auch mal alle 20 Min. an der Milchbar, akzeptiert er super. Ich hoffe das bleibt so.

Ich denke mittlerweile auch dass es wohl half, dass Nils wegen meiner vorzeitigen Wehen viel warten musste. Er hilft mir auch immer beim aufstehen und ist dann ganz stolz auf sich. Auf jeden fall ist es jetzt nicht der kleine Bruder, der "Schuld" ist, sondern er verbindet die Warterei mit mir.

@me
Unser Kurzer war heute bei 3400g...!!! Dabei hätte er ja 14 Tage Zeit um aufs Geburtsgewicht zu kommen.
Sonst kommen wir so ganz langsam im Alltag an. Vieles klappt schon gut, anderes kostet wahnsinnig viel Zeit oder klappt noch gar nicht.
Mir geht es besser: Den Milcheinschuss hab ich überstanden und meine Geburtsverletzumgen tun auch immer weniger weh.

Allen Wartenden weiterhin viel Geduld und den anderen schönes Kuscheln.
Bild
Bild

Lilyrose
Member
Beiträge: 394
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Mo 26. Mär 2018, 23:12

Hallo zusammen, lieg hier grd etwas schlaflos, da im Zimmer nebenan ein schreiendes Baby ist.

Zuerst mal: ich verstehe euch sehr gut, musste ja auf meine erste Tochter 14 Tage warten...das war echt nicht mehr toll. Verstehe also diese zunehmende Ungeduld seeeehr gut und bin froh, ist es diesmal nicht so.

@Vorzeichen: ich hatte ja schon seit ca einer Woche recht häufig harter Bauch bis richtige leichte Wehen und Mumu war ja schon in 30ter Woche leicht offen. Ich habe aber am Tag vor Geburt mal versuchsweise Wehentee getrunken mit Zimt, Nelke usw. und die Nacht darauf gings los. Ich sehs auch so, die Hilfsmittel bringen nur was wenn Baby und Mutter parat sind, sonst ists vergebens.

@Betreuung: meine Eltern haben unsere Tochter am Samstag Mittag/Nachmittag abgeholt und sind dann am Sonntag zu Besuch gekommen, damit sie mal ihren Bruder kennen lernt. Sie haben sie dann nochmal ne Nacht zu sich genommen und heute wieder gebracht. Wir haben ca 3h als Familie verbracht, was wunderschön war. Dann ist mein Partner mit ihr nach Hause...da musste ich ziemlich weinen, wollte auch grad mitgehen. Einerseits geniesse ich die Kuschelzeit mit Baby, andererseits gehört unsere Tochter einfach dazu und ich vermisse sie. Morgen ist sie in Kita und Mittwoch schaut wohl meine Mutter nochmal resp. wahrscheinlich gehe ich Mittwoch heim. Dürfte wegen meinem Bauch wohl noch ne extra Nacht bleiben, aber werd ich wohl nicht machen.

@me: mir gehts soweit recht gut. Damm ist so schön gerissen, dass ichs kaum spüre und keinerlei Probleme macht. Wegen Bauch habe ich jetzt einen Stützgurt, weil auch Gefahr besteht, dass Darm eingeklemmt wird, weil meine Organe im Moment eben keinen stützenden Rahmen haben. Aber sonst allws gut. Unser Junge ist sooo zufrieden und schläft viel, weint kaum. Trinkt gut, Milch wird auch immer mehr...heute war Kinderärztin da, auch allws tip top. Und die grosse Schwester ist totalsüss und will ihn immer halten. Meinte heute..."trinken" und schon seinen Kopf an meine Brust und hob mein tShirt :) und versucht ihm Hirsebällchen zu füttern...ganz fürsorglich. Aber muss schon etwas aufpassen, sie hat mit 19 monaten natürlich noch nicht das Gefühl, was geht und was nicht. Alleine lassen würde ich sie auf keinen Fall. Aber mein Herz geht auf, wenn ich die beiden so miteinander sehe.

@Sabrina: toi toi toi, geht bestimmt bald los bei dir. Ich wünsche dir viel Kraft und Energie für die Geburt.

@Wartenden : euch noch viel Geduld und dass ihr doch nicht sooo lange warten müsst.
Bild

Bild

struwwelinchen
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 13. Mär 2018, 22:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von struwwelinchen » Di 27. Mär 2018, 04:37

Guten Morgen!

@Flusi und sabrina1: Ich dachte bis gestern zum Ultraschall auch, dass das Baby ab ET noch gemütlich 10-14 Tage Zeit hat, um sich selbständig auf den Weg zu machen. Nun hat's aber nicht mehr allzuviel Reserven (tiefer Fruchtwasserwert).
Die Frauenärztin meint, dass es zwar natürlich das beste ist, wenn das Baby selber entscheidet, wann es kommt, dass es bei drohender Einleitung jedoch besser ist, wenn das Baby noch genug Energie hat, um möglichst eine spontane Geburt zu ermöglichen, also nicht erst auf den “letzten Drücker“ einzuleiten.
Gestern wurde Muttermundstimulation gemacht, Akkupunktur, ich hab Wehentee gekriegt und Nelkenöl für Bauchmasssage, bisher jedoch mit kaum wehenanregender Wirkung.
Jetzt habe ich den Wehencocktail getrunken und hoffe jetzt sehr, dass dieser die Geburt in Gang bringt. Heute gibt's dann noch einmal einen Ultraschall, um zu entscheiden, ob man noch zuwarten kann.

@sabrina1: Das klingt so, als ob es vielleicht schon bald losgeht, wenn du schon Atemtechniken üben kannst bei den Wehen... Viel Glück und Kraft, falls dem so ist!

@Lilyrose und Gumseli83: Ich wünsche euch ganz ein gutes Einleben und gute Erholung / Besserung!

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 138
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » Di 27. Mär 2018, 08:45

@sabrina: Mir ist gestern Morgen auch der Schleimpfropf weg. Ich wurde auch gerade hibbelig und dachte: So, jetzt aber! Aber bis anhin passiert nichts :(
Ich persönlich glaube, dass mich die Gedanken an den "Grossen" ein wenig blockieren. Ich habe jetzt schon Angst vor dem Moment, wo ich ihn zu Hause lassen muss. Wir sind ein so eingespieltes Team und machen alles gemeinsam. Bei uns wohnt die ganze Familie und auch die Grosis in 10min Entfernung. Es wird ihm zu 100% an nichts fehlen. Zudem freut er sich riesig auf das Baby. Ich denke manchmal nur: Sobald ich einrücke ist nachher nichts mehr wie es vorher war. Aber ich weiss ja, dass es noch besser werden wird... totales hin und her...

@Gumseli und Lilyrose: So schön geht es euch so gut. Ich wünsche euch, dass es einfach nur so weitergeht!

@struwwelinchen: Dir drücke ich einfach schon mal fest die Daumen! Kann ja plötzlich alles schnell gehen...
Bild

Bild

sabrina1
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:34

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von sabrina1 » Di 27. Mär 2018, 14:52

@Flusi: wir zwei ;-) bin ja gespannt wann wir beide dran sind den gleichen Takt haben wir schon mal...hihi
Hmm, kann dich verstehen mit eurem Grossen. Unsere wird bei Grossmami oder Tante sein und da weiss ich total das sie es gut hat.

@Gumseli: Es freut mich sehr zu hören wie der grosse Bruder auf den kleinen reagiert. Das ist echt schön und freue mich auch sehr dies bei unseren zu sehen. Ebenfalls freue ich mich total das du dich schon so gut eingelebt hast und es so gut funktioniert.

@Lilyrose: Vielen Dank für deine Inputs und schön geht es dir so gut! Genussvolle Zeit weiterhin.

@struwwelinchen: Na, hat der Wehencocktail schon geholfen? Bin ja gespannt von dir zu hören. Viel Energy und Durchhaltevermögen

@me: bei mir ist nach wie vor nicht viel los bzw. das Kleine ist extrem aktiv heute so das ich mir gerade nicht vorstellen kann das es bald los geht. Ich fänd es aber echt schön wenn es bald kommt da mein Mann nur 2 Tage Vaterschaftstage hat und wir so Ostern zusammen zusätzlich geniessen könnten.
Bin total gespannt von euch wartenden zu lesen und euch zu berichten wann das Kleine kommt ;-)

struwwelinchen
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 13. Mär 2018, 22:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von struwwelinchen » Mi 28. Mär 2018, 19:03

@sabrina1: Oh ja, 2 Tage Vaterschaftsurlaub ist sehr wenig! Dann wünsche ich dir, dass es am besten heute noch losgeht, damit ihr ein paar Tage mehr zusammen habt zum Starten!

@Flusi: Das versteh ich, dass du ambivalent bist bzgl. der grossen Veränderung. Auch wenn man es sich sehr wünscht, ist es unvertraut und man weiss nicht, wie es wird... Aber es kommt bestimmt gut!

Bei mir hat sich alles zum Glück etwas entschleunigt, da der Fruchtwasserwert gestern wieder höher war und auch sonst alles in Ordnung ist, daher können wir doch weiter abwarten... Der Wehencocktail hat Schüttelfrost, Erbrechen und Durchfall ausgelöst, aber keine Wehen, genauso wenig wie alles andere...
Ich bin also weiterhin am Abwarten und Wehentee trinken...

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 138
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » Mi 28. Mär 2018, 21:04

Hallo zusammen

@struwwelinchen: Schön, dass sich bei dir die Situation so verändert hat, so dass du nicht mehr so unter Druck bist. Haben sie gesagt, wie lange sie dir Zeit geben? Oh, das mit dem Wehencocktail klingt übel. Ich habe schon ein paar Mal gehört, dass dieser recht heftig sein kann... Bist du sehr enttäuscht, dass er wehentechnisch nicht geholfen hat?

@sabrina: Ja das mit dem Vaterschaftsurlaub ist eine Katastrophe. Mein Mann kriegt auch nur 1 Tag und den braucht man ja meist für die Geburt... Er hofft natürlich, dass es noch heute oder Morgen losgeht und er das Wochenende dranhängen kann. Wenn ich vom Spital nach Hause komme nimmt er aber noch 2 Wochen Ferien. Da bin ich schon froh drüber...

@me: Mir ist etwas komisches passiert... ich hätte Morgen Untersuch mit CTG usw. Jetzt hat mir vorher die Hebamme angerufen und gesagt, mir müssten den Termin verschieben. Die Geburtsabteilung sei völlig überfüllt, morgen seien noch viele Kaiserschnitte usw. ich könne frühestens am Samstag kommen. Sie hat gesagt wenn es losgeht dann könne ich schon kommen, aber nur wenn es nötig sei... Ich kann es ja völlig verstehen, aber es macht mich ein wenig nervös. Was passiert, wenn es ausgerechnet jetzt losgeht... Das wäre ja typisch oder? Komme ich in ein riesen Chaos? Haben die dann genug Zeit für mich? Blöde Situation, mal schauen wie sich Babylein entscheidet...
Bild

Bild

Benutzeravatar
Kanissia
Junior Member
Beiträge: 92
Registriert: Di 19. Sep 2017, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Kanissia » Do 29. Mär 2018, 11:38

Hallo Ihr Lieben

Herzliche Gratulation zu den neun Erdenbürger wo ich noch nicht gratuliert habe!

Wir sind seit Montag zu Hause und irgendwie komisch dass wir bereits ein paar Tage eine "normale" Familie sind. Wir pendeln und leben uns noch ein und das Erlebte schwingt noch mit. Doch wir fassen Tag für Tag mehr Vertrauen in uns... und lernen uns "im normalen Setting" kennen!

Für alle wartenden wünsche ich weiterhin nur das Beste und einen wunderbaren Start für Euch!!

@Facebook: bleibt die Facebook-Gruppe eigentlich als "Baby-Gruppe" bestehen?! Ich war zwar während der SS nicht in der Facebook-Gruppe aktiv, aber eine Baby-Gruppe fände ich noch lässig. Weiss da jemand etwas??

sabrina1
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:34

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von sabrina1 » Do 29. Mär 2018, 13:19

Guguseli zäme,

@Kanissia: so schön seit ihr zuhause, das freut mich sehr. Geniesst das Ankommen und Einleben.

@struwwelinchen: es freut mich zu hören das es sich etwas beruhigt hat und wieder genügend Fruchtwasser hat. Dann wünsche ich dir ebenfalls gutes ausharren und dass das Baby dann kommen darf wenn es Zeit ist.

@Flusi: das ist ja zu viel das die Hebamme dich anruft und nicht nur der Termin verschiebt sondern auch noch sagt du sollst nur dann kommen wenn es wirklich los geht. Wohin gehtst du den? Hätte es auch noch ein anderes Spital in der Nähe?
Was natürlich noch dazu kommt, ist das über Ostern gerade Vollmond ist und da ja bekannt ist das dann die meisten Babys kommen...vielelicht auch unsere? :-)

@me: das Baby ist ruhiger geworden - vielleicht die Ruhe vor dem Sturm? - hihi
ansonsten geniesse ich jetzt einfach die Tage wie sie kommen und hoffe über Ostern damit mein Mann anschliessend seine 2 Tage für zuhause brauchen kann. Ferien kann er leider nicht nehmen da er noch in der Probezeit ist. Aber wie beim ersten Kind (da hatte er sogar nur 1 tag) werde ich dies schon schaukeln ;-)

Wie gehts euch? mögt ihr noch?

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 138
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » Do 29. Mär 2018, 14:32

Hallihallo

@kanissia: So schön, dass ihr jetzt alle zu Hause seid, das freut mich sehr. Endlich ein richtiges Familienleben! Es muss jetzt nur euch dreien gut gehen, alles andere ist total nebensächlich! Hast du eine Hebamme, welche regelmässig vorbei kommt? Mir war das beim ersten Kind sehr wichtig... Dass das Erlebte immer noch in den Gedanken rumschwirrt ist vollkommen normal. Das wird auch immer mal wieder hochkommen. Ich habe erst jetzt in der 2. SS gemerkt, dass ich die Komplikationen der ersten doch noch nicht so gut verarbeitet hatte, wie ich dachte. Aber der Zusammenhalt mit dem Kind und auch dem Papa ist riesig, weil man durch schwierige Zeiten immer zusammengeschweisst wird. Weiterhin alles Gute!

@sabrina: Vielen Dank für deinen Zuspruch wegen dem Hebammenanruf. Zuerst dachte ich, dass ich vielleicht etwas überreagiere, aber ich war schon gerade etwas verunsichert und fühlte mich ein wenig unwillkommen. Schliesslich ist mein letzter richtiger Untersuch 4 Wochen her und ich würde schon gerne mal wieder wissen, ob alles ok ist, genügend Fruchtwasser vorhanden ist usw. Tja, Babylein scheint noch warten zu wollen. Ich glaube es wird sich von selber richtig entscheiden... Ich bin mit dem Spital sonst sehr zufrieden. Vielleicht war das jetzt einfach gerade diese Hebamme...
Mein Bauchbewohner ist seit 2 Tagen auch recht ruhig. Habe mich eben auch gefragt, ob das etwas bedeuten könnte... Vielleicht warten die Kleinen extra auf die Ostertage, damit der Papa zu Hause ist und weniger Stress aufkommt. Es bleibt spannend... ;)

@all: Ich hoffe euch, euren Kleinen und den Familien geht es gut. Denen, welche ich nicht mehr "lese" wünsche ich schöne Ostern mit tollen Familientagen...

Lg
Bild

Bild

Benutzeravatar
palais
Junior Member
Beiträge: 62
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 11:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BS

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von palais » Do 29. Mär 2018, 19:43

Hallo,

Als stille Leserin, wollte ich nur kurz mitteilen, dass wir am 23.03.2018 um 20:48 per Notkaiserschnitt unsere Tilda in Empfang nehmen konnten.

Wir sind um 19 Uhr im Spital zur Einleitung eingetreten und das CTG hat dann sehr schwache Herztöne aufgezeichnet, sodass alles sehr schnell ging und wir knapp 1,5 Stunden später schon unser Mädchen im Arm hatten.

Alles gute den letzten Schwangeren im März :D
Bild

Antworten