Märzlis 2018, Teil 2

Der Treffpunkt für Mamis in spe mit demselben Entbindungsmonat

Moderator: Minchen

Antworten
Gumseli83
Member
Beiträge: 381
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » Do 29. Mär 2018, 20:41

Ui palais was für eine Geschichte! Zum Glück ging dann alles gut und Kleine kam gut aus Deinem Bauch.

Ganz herzliche Gratulation und ganz schöne Kuschel- und Kennenlernzeit!
Bild
Bild

Gumseli83
Member
Beiträge: 381
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » Do 29. Mär 2018, 21:08

@Flusi
Das würd mich an Deinee Stelle also auch stressen mit Deiner Hebamme... Ich würd da glaub ich nochmals anrufen und schildern wies Dir dabei geht.

@Facebook
Wäre bei einer Babygruppe auch dabei. Ich hatte mal noch versucht in die Facebookgruppe zu kommen hab aber nie was gehört... also keine Ahnung ob dort Neue noch Willkommen sind.

@Kanissia
So schön! Ich wünsch Euch ganz gutes Einleben!

@sabrina1
Das ist natürlich nicht toll dass Dein Mann Dich in der Anfangszeit nicht länger unterstützen kann. Meiner konnte diese Woche frei machen und es hilft mir sehr, dass er mir vor allem den Grossen oft abnimmt. So kann ich mit z.b. am Mittag etrwas hinlegen, oder kann wenn der Kleine schläft auch mal kurz was im Haushalt machen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 124
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » Sa 31. Mär 2018, 21:04

Hallo zusammen

Kann es sein, dass aus allen restlichen Märzli's doch April-Babys werden?
Ich hoffe es geht euch allen gut!

Liebe Grüsse
Bild

Bild

struwwelinchen
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 13. Mär 2018, 22:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von struwwelinchen » Sa 31. Mär 2018, 21:41

Also, bei mir sieht es definitiv so aus... Ich habe nach gestern (da hatte ich abends wirklich die Schnauze voll vom Warten) beschlossen, dass ich davon ausgehe, dass am Mo oder Di eingeleitet wird und dass ich das immer wieder mal auftauchende Ziehen im Bauch nun einfach mal ignoriere, da es mich anfängt zu nerven, wenn ich davon ausgehe, dass es jeden Moment losgehen könnte und doch nichts passiert. Seitdem geht's mir besser.

Wie geht's euch beim Warten?

sabrina1
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:34

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von sabrina1 » So 1. Apr 2018, 13:55

Ja da sind wir drei wohl alle in den April gerutscht ;-) Auch wir dürfen noch gespannt sein wann unser Goldschatz sich zu uns gesellt. Ich bin etwas entspannter seit ich genauer geplant hab wie die Grosse nächste Woche gehütet wird falls es los geht. Aber wäre natürlich schöner wenn heute oder morgen es los gehen würde.
Habt ihr wehenanregende Dinge intensiviert? Denke immer wieder an euch!

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 124
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » So 1. Apr 2018, 20:34

Hoi zämä

@palais: Hui, dich hätte ich fast übersehen, entschuldige!
Was für Schreckmomente ihr erleben musstet! Das ist ja schrecklich! Gott sei Dank wurde schnell reagiert. Ich wünsche euch alles alles Gute und gute Erholung!

@Wartende: Hat jemand von euch den 1. April getroffen? Bei mir ist immer noch nichts los. Ich trinke nach wie vor Wehentee, mehr mache ich aber nicht. Habe den Mut nicht dazu, irgendwelche Sachen auszutesten. Man möchte ja auch nichts falsch machen... Macht ihr etwas? Ich gehe einfach jeden Tag noch ca. 1h spazieren. Ich glaube Bewegung kann nicht schaden. Ansonsten wird diese Warterei aber schon ziemlich mühsam und belastend. Ich bin so viel am herumstudieren. Am meisten stresst mich, dass mein Sohn am nächsten Montag Geburtstag hat. Wäre schon sehr schade, wenn ich dann im Spital wäre, aber es ist leider nicht beeinflussbar... Irgendwie wirds schon gehen...

Liebe Grüsse
Bild

Bild

Gumseli83
Member
Beiträge: 381
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » So 1. Apr 2018, 20:58

Kurzer Egopost:
Irgendwie nehne ich dieses Mal wirklich jeden Mist mit...
War heute mit starken Blutungen im Spital und es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass da noch ein Plazentarest in der Gebärmutter ist. Ich hab nun Tabletten bekommen die ich 5 Tage nehmen muss in der Hoffnung, dass die damit ausgelösten Kontraktionen das Teil selber raus schaffen. Ansonsten blüt mir Ende Woche eine Nachcurettage... Anscheinend geht das ambulant, aber ich hab grosse Angst vor der Narkose...:(

Den noch warteden künftigen Aprilmamis alles Gute!
Bild
Bild

Schildi
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:33
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Schildi » So 1. Apr 2018, 22:39

Hallo ihr Lieben
Nachdem ich nun wochenlang mitgelesen habe, möchte ich die letzten Tage auch noch mit euch mithibbeln. Ich bin heute bei 40+4 und hab auch langsam genug.
Nachdem ich anfang des Jahres einen Blasenriss hatte, der sich glücklicherweise wieder verschlossen hat, hätte ich nicht damit gerechnet in diese Situation zu kommen und bin auf der einen Seite auch mega dankbar, andererseits ist es wie für euch alle bestimmt auch anstrengend.
Wir haben heute Kontrolle gehabt, sah noch alles gut aus und wir versuchen nun die Wehen anzuregen mit Spazieren, Ingwertee und Nelkenöl-Bauchmassagen, bisher jedoch auch ohne Erfolg.
Aufgrund meiner Vorgeschichte möchte ich auch kein Risiko mehr eingehen und bin daher nicht abgeneigt bald einzuleiten. Gleichzeitig tut mir das Kleine leid wenn es nun schon so brav und lange gewartet hat und ich es nun rausschmeissen will... kennt ihr auch solche Gedanken?

struwwelinchen
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 13. Mär 2018, 22:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von struwwelinchen » Mo 2. Apr 2018, 15:31

Liebe Frauen!

Bei mir ist es nun von selbst losgegangen und heute Morgen ist unser kleines Mädchen auf die Welt gekommen (ich habe 10 Tage übertragen und heute hätten wir vielleicht eingeleitet).
Ich bin sehr dankbar und glücklich!
Zu wehenfördernden Mitteln: Ich habe ja kaum etwas unversucht gelassen, hatte von Wehencocktail zu Akupunktur, Einlauf, Homöopathie usw. undsofort ziemlich alles ausprobiert ohne jeglichen Erfolg. Die Wehen sind dann losgegangen, als ich resigniert habe und mich auf Einleiten heute eingestellt habe.

Ja Schildi, ich kenne diese Gedanken sehr gut. Man möchte kein Risiko eingehen und doch das Kleine den Zeitpunkt, wann es reif ist, bestimmen lassen.
Kannst ihm ja auch eine Deadline setzen, mich hat das entspannt und die Kleine ist dann doch noch von selbst gekommen:-)

Gute Besserung, Gumseli!

Und euch Wartenden weiterhin viel Geduld und viel Glück, wenn es dann losgeht!

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 124
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » Mo 2. Apr 2018, 16:56

Manchmal geht es meeega schnell...

@struwwelinchen: Einfach der -, dass dein Kleines gemerkt hat, dass es an der Zeit ist rauszukommen. Ich gratuliere dir von ganzem Herzen!!!
Geniesst eure Zeit in vollen Zügen!

@me: Auch wir durften nach einer Turbogeburt unsere kleine Tochter begrüssen heute Morgen. Es geht uns einfach nur super! Sie ist so hübsch und toll, wie alle Babys eben...
Es gibt sie also wirklich... die Geburt die aus dem Nichts ratzfatz losgeht... :)

Lg an alle
Bild

Bild

Schildi
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:33
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Schildi » Mo 2. Apr 2018, 17:23

Ooh wie schön! Ganz herzliche Gratulation an euch beide. Ist ja mega schön dass es dann bei euch doch noch von alleine losgegangen ist und heute am Feiertag die Väter hoffentlich dabei sein konnten.
Ich wünsche euch gutes Ankommen und ganz viele Kuschelstunden!

sabrina1
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:34

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von sabrina1 » Di 3. Apr 2018, 13:18

@Gumsli: Oje das ist nicht toll, hoffe sehr das es mit den Tabletten ausreicht. Wie fühlst du dich heute? Ansonsten wenn du Fragen bzgl. Nachcurettage hast darfst du gerne Fragen (bin Fachfrau Operationstechnik). Und ja das geht sehr gut Ambulant da die Narkose nur kurz sein wird.

@Flusi: Ohh wie schön, herzliche Gratulation zu eurer kleinen Prinzessin. Ach ich freu mich gerade riisiig mit dir/euch. Darf ich fragen wie sie heisst? Wie geht es dir heute?

@struwwelinchen: Wow soo cool hat sie es von alleine gemerkt das sie nun kommen soll. Gratuliere auch dir herzlich, ich freu mich für euch dases so geklappt hat. Danke auch mit deinem Feedback bzgl. Wehenanregenden Hilfsmittelchen ;-)

@ Schildi: dann sind wir wohl die zwei übriggeblibenen. Wie geht es dir? Ab wann würdest du den einleiten?

@me: Ich bin heute bei 40+6 und hatte soeben CTG und Ultraschallkontrolle. Alles bestens mit dem Baby der Mumu noch komplett zu und ganz. Naja da werd ich wohl noch etwas warten müssen...finde es jedoch etwas herausfordernd da ich keineswegs Einleiten will und doch die Zeit immer enger wird. Ich fang nun auch an mit Wehentee ;-)

Schildi
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:33
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Schildi » Di 3. Apr 2018, 14:33

@sabrina1: ja das ist eine gute Frage. Ich hab nachher auch noch Kontrolle und bin mir sehr unschlüssig. Ich will das Kleine nicht stressen, andererseits nehmen die Beschwerden zu ( Ödeme, Schmerzende Gelenke, Übelkeit und Schlaflosigkeit aufgrund von dauerndem Harndrang). Eigentlich leiten sie ab 41+3 ein, sie haben aber auch schon von morgen gesprochen, da wäre ich 41+0. mal schauen was sie heute sagen.
Ich denke mir dass es ja wahrscheinlich auch die nächsten Tage nicht von selber losgehen wird, kann die Einleitung ja auch schon früher gemacht werden, nur weiss man das halt nicht genau...
Mein Mann hat diese und nächste Woche Urlaub und würde natürlich auch möglichst viel Zeit mit dem Kleinen verbringen wollen, so dass er eher auf Einleitung schon morgen tendiert.

Warte jetzt mal den Termin ab :wink:

Benutzeravatar
Kanissia
Junior Member
Beiträge: 81
Registriert: Di 19. Sep 2017, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Kanissia » Mi 4. Apr 2018, 11:10

Hallo Ihr Lieben

Herzlichen Glückwunsch den neuen Erdenbewohnern und gutes Einleben miteinander!

@Schildi & sabrina1: weiterhin gute Geduld und ich wünsche Euch wunderbare Erlebnisse und das Eure Minis gut den Weg ins Leben finden :-)

@me: Wir sind nun schon wieder mehr als eine Woche zu Hause und leben uns mehr und mehr ein. Ich bin schwer verliebt in unseren Kleinen und soooooo dankbar dafür, da ich am Anfang in der schwierigen Situation, als mein Kind plötzlich weg war, nicht sicher war, ob diese Gefühle dann trotzdem alle kommen würden... Die Tage vergehen schnell, doch wir haben einen guten Rythmus, sodass ich mich fit fühle. Der Kleine hat im Moment noch etwas Mühe mit der Verdauung und es plagen ihn oftmals Blähungen rsp. scheint es ihm schwer zu fallen, den Stuhlgang rauszudrücken. Da tut er mir jeweils sehr leid, aber ich denke, da braucht es einfach noch etwas Geduld, bis sich da die Verdauung eingependelt hat...

Liebe Frühlings-Grüsse

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 124
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Flusi » Mi 4. Apr 2018, 14:26

Hallo zusammen

Die kleine Zuckermaus schläft gerade, da habe ich doch kurz Zeit zum Schreiben...

@schildi: Ich hatte gar keine Zeit mehr, dich hier bei uns zu begrüssen! Wie geht es dir? Vielleicht gibt es schon bald tolle Neuigkeiten!

@kanissia: So schön, dass ihr euch so gut eingelebt habt! Ich gönne es euch so. Und ich glaube dir, dass die Verbindung ganz schnell da war/ist. Die Kleinen wissen halt genau, bei wem sie 9 Monate im Bauch waren... Das mit den Blähungen ist schon oft das Problem bei den Kleinen. Man hat dann immer so Mitleid und würde ihnen am liebsten alles abnehmen. Ich hoffe es bessert ganz schnell...

@sabrina: Wie geht es dir? Magst du noch?
Ich war übrigens auch am letzten Samstag noch in der Kontrolle und da war alles noch zu, Gebärmutterhals noch vorhanden usw. Ich hatte da schon ein wenig abgeschrieben, dass es noch von alleine startet. Und am Montagmorgen gings peng los und 2h später war sie da... Ich wünsche dir genau eine solche Geburt!

@me: Uns geht es gut! Die kleine Fiona macht es super. Sie trinkt schon recht gut, hat mir 2 ruhige Nächte beschert, an welche ich mich direkt gewöhnen könnte und macht uns grosse Freude. Auch der grosse Bruder ist ganz stolz und hat Freude an seiner kleinen Schwester. Wir sind dankbar, wie es bis anhin läuft. Das einzig negative sind meine schmerzenden Brüste, da ich gerade voll den Milcheinschuss habe... autschi... aber wir wollen ja, dass die Kleine genug zu Essen bekommt!

So, das wärs von mir!
Ich grüsse alle Grossen und Kleinen!
Bis bald!
Bild

Bild

Gumseli83
Member
Beiträge: 381
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » Mi 4. Apr 2018, 15:36

@Flusi
Mein Mitgefühl beim Milcheinschuss - ach wie hatte ich da auch gelitten. Entweder hab ich das verdrängt oder beim ersten Mal hat das nicht so weh getan.
Phu, ja 2h Stunden sind ja meeega schnell. Wie gings Dir dabei? Was nicht zuuu schnell?

@Kanissia
So schön zu hören wie Ihr Schritt für Schritt ankommt. Euer Start war ja wirklich nicht einfach...
Ist Dein Man noch zu Hause oder schneisst Du den Laden schon allein?

@sabrina und schildi
Wie gehts Euch? Gibts schon News?

@me
War gestern beim Arzt und so wies grad aussieht komm ich wohl um eine Nachcurettage rum... phu... ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie erleichtert ich bin!
Sonst läufts eigentlich ganz ok... mein Mann arbeitet seit gestern wieder, wobei der Grosse jetzt 2 Tage in der KITA war. Ab morgen können wir dann testen wies mit beiden Jungs den ganze Tag allein läuft...
Mika hat bereits den "Schnudderi" erwischt... er kämpft mit dem atmen und schläft sehr schlecht... :( letzte Nacht ist der Grosse dann auch erwacht und wollte auch bei Mami liegen... mit einem auf dem Bauch und einem im Arm war mein Schlaf dann auch eher mies...
Abee ich glaube es bessert bereits wieder.

Grundsätzlich bin ich schon etwas im Seich und ich komme grad nicht zu viel... Ich merke aber dass ich deutlich entspannter bin wie beim ersten, ich hoffe das hälf so an.
Bild
Bild

Lilyrose
Member
Beiträge: 321
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Mi 4. Apr 2018, 17:22

@Flusi: gratuliere zur Tochter, das war ja ne echte Turbogeburt...da habt ihrs wohl auch nur knapp in den Spital geschafft? Toll, dass es euch so gut geht.

@Gumseli: gut, dass nun doch alles ok ist, wäre ja echt doof gewesen. Schön, dass es nun bergauf geht. Wie geht es deinem Mann mit dem Nachwuchs? Findet ers nun hoffentlich doch gut, dass ihr noch ein zweites bekommen habt?

@Sabrina: ev. schon am kuscheln? Wünsche dir eine gute Geburt, falls diese nicht schon vorbei ist.

@me: Uns gehts super...der Kleine Mann ist soooo relaxed, man merkt kaum, dass er da ist :) Er schläft wie halt ein Baby schläft. Manchmal lässt er mich 3h am Stück schlafen, manchmal kaum ne Stunde. Ist aber ok so. Milcheinschuss habe ich such diesmal nicht wirklich gemerkt...aber habe wohl recht viel Milch diesmal, läuft immer wieder aus. Die grosse Schwester ist sooo verliebt in den Kleinen, dass es schon wieder anstrengend ist. Das Bsby muss immer in ihrer Nähe sein, sie will es küssen, streicheln, halten. Sie fragt nach dem Aufstehen als erstes danach und will kaum ins Bett ohne Baby. Will ihn füttern, trinken geben und imner zudecken. Aber ist total süss... Wir waren nun die ersten 2 Tage alleine und das ging super. Hatte genügend Zeit für Haushalt, kochen und co und sogar Zeit für mich selber :)

Geburt habe ich gut "verdaut" und fühle mich schon wieder recht fit. Merke Dammnaht gar nicht. Muss aber nach wie vor einen Stützgurt tragen, da ich eine grosse Rektus Diastase habe. Bis diese wieder etwad zu ist, trag ich den Gurt.

@alle Wartenden: lange kanns nicht mehr gehen..ich wünsche euch eine kurze Restzeit und eine tolle Geburt.
Bild

Bild

Schildi
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:33
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Schildi » Mi 4. Apr 2018, 20:19

Schön dass hier noch so viel läuft obwohl fast alle Babys ja nun da sind. Und es freut mich dass es bei eich allen schon so toll läuft :)
Wollte gerne noch nachfragen ob noch andere Interesse an der Baby März Facebookgruppe interessiert wären, denke es würde sich dann lohnen noch eine zu erstellen oder was meint ihr?

Meine Kontrolle gestern war ganz okay, das kleine bewegt sich beim CTG nicht mehr so stark so dass es für die Ärzte schwierig ist zu sehen wie es dem kleinen geht. Ich habe mich nun mit einem Mann für die Einleitung entschieden, da ich bisher keine Wehen hatte und sie dann in 2-3Tagen ebenfalls eingeleitet hätten und ich nicht denke dass es von alleine kommt (bestimmt ein Spätzünder)
Ich liege nun im Spital und warte darauf dass es dann losgeht.
Freue mich euch hoffentlich beim nächsten mal auch vorschwärmen zu dürfen!

Gumseli83
Member
Beiträge: 381
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von Gumseli83 » Mi 4. Apr 2018, 20:28

@Schildi
Toitoitoi!
Wie seid ihr am Einleiten? Mit Oxytocin?

@Lilyrose
Hm... schwierig wegen meinem Mann... Er liebt seine beiden Jungs und er nimmt mir den Grossen auch viel ab, aber er hat noch grosse Mühe damit, dass im Moment halt alles wieder aufwändiger ist. Dass es wieder viel mehr Zeit braucht bis man zum Haus raus ist, ich halt mitten im Essen stillen muss oder der Grosse grad dann ganz kuschelig wird usw.
Ich bin froh läuft es für mich doch scho recht ordentlich, sonst würde mir das wohl mehr Mühe machen...
Bild
Bild

sabrina1
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:34

Re: Märzlis 2018, Teil 2

Beitrag von sabrina1 » Do 5. Apr 2018, 13:07

Halli hallo zäme,

So schön von euch zu lesen und das ihr es doch mehrheitlich alle gut habt.

@Schildi: wie geht es dir? Wie geht es mit dem Einleiten (intensität)? Ich denk an dich und wünsche dir eine gute schöne Geburt trotzdem.

@alle: wie gestaltet ihr euer Wochenbettzeit mit einem zweiten? Geht ihr regelmässig raus? Was erledigt ihr alles bzw. mögt ihr schon zu machen?

@me: Ich hab noch keine News...es zieht sich sowas von hin. Hab diverses ausprobiert und nichts tut sich ausser etwas Durchfall. Das kleine geniesst offensichtlich das Bauchleben noch ein wenig. Mögen tuh ich eigentlich noch ganz gut, ich sträube mich gegen den Gedanken einleiten zu müssen. Ach ich hoff das es bis Samstag kommt (da wäre ich 41+3 und hab untersuch im Spital)
Was mich mehr stresst sind alle SMS und Anrufe mit der Nachfrage - falls ich irgendwann nochmals schwanger werden sollte dann geb ich einfach ein Zeitpunkt an der zwei Wochen später ist ;-) hihi

Antworten