anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Benutzeravatar
Oda
Member
Beiträge: 337
Registriert: Do 9. Jan 2020, 18:17

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Oda »

Ok, danke für deine Erfahrung, dann hoffe ich mal, dass es vielleicht mit fortschreitender SS auch wieder besser wird bei mir!

Wie geht es mit dem Zahnen / Stillen inzwischen? (Wenn es dich mittlerweile nervt, musst du natürlich nicht mehr antworten, es nimmt mich einfach Wunder :))

Gut, das klingt ja soweit ganz ok mit der Klinik, oder? Oder wolltest du gern ein Familienzimmer und mehr Besuch haben? Wir haben uns unabhängig von Corona schon überlegt, sämtlichen Besuch abzubestellen im Spital, ausser den Grosseltern. Wer will, kann ja dann später zu Hause vorbeikommen. Aber mal sehen.

Mialania
Senior Member
Beiträge: 957
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Mialania »

Keine Ahnung, was los ist. Junior klebt wieder an mir und ich kann nicht mal in Ruhe aufs Klo. In der Nacht... Er wacht einfach auf... Zähne sind wohl noch nicht alle draussen, ich darf aber nicht rein gucken.

Also, mehr Besuch sicher nicht :lol: Aber ich möchte gerne mein Kind und meinen Mann dabei haben. Junior war noch nie eine Nacht ohne mich. Das macht mir etwas Bauchschmerzen. Auch dann grad so die Situation: jetzt ist jemand neues da und du bist abgeschrieben. In dem Fall dürft Ihr im Krankenhaus Besuch haben? Oder wegen Corona auch nicht?
Ich hatte beim letzten Kind nur die Grosseltern von ihm und mein Gotti-Kind mit Mama und Bruder, sowie der Trauzeuge inkl. Freundin von meinem Mann und noch einer Freundin von mir mit ihren zwei Kindern zu Besuch. Wir hatten so gehofft, die kommen gestaffelt, haben es aber alle geschafft, gleichzeitig zu kommen. Sind aber auch nicht lange geblieben, zum Glück.

Benutzeravatar
Oda
Member
Beiträge: 337
Registriert: Do 9. Jan 2020, 18:17

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Oda »

Oje, das klingt wieder streng bei dir.. :? Er scheint da einen Extra-Sensor zu haben, wann du wach wirst! Bei uns sind die Nächte wieder ruhiger, allerdings *wenn* er wach wird, ruft er gleich "Mami", und wehe, dann komme nicht ich...
Hast du eigentlich wenigstens von der SS her nicht allzu viele Beschwerden, wenn er schon so anhänglich ist?

Zähne darf ich auch nicht mehr gern kontrollieren, wenn ich was sage oder probiere, sagt er immer gleich "nei, gli!" und kneift den Mund zu... :lol:

Ach so, ja das kann ich verstehen. Sprich dein Mann "müsste" dann auch für die Dauer des Aufenthalts ins Spital ziehen, damit Junior bei dir bleiben kann... Ginge das denn? Wir werden das einfach so handhaben, dass er den ganzen Tag da sein kann. Er kennt grundsätzlich Nächte ohne mich, da ich auch nachts arbeiten muss, aber klar, er wird es doof finden.

Ich habe mich ehrlich gesagt gar noch nicht erkundigt, wie es in meinem Wunschspital ist mit Corona und Besuch. Wir haben aber auch erst im Januar Termin. Das ohne Besuch war mehr so ein Gedanke, ob wir die allerersten Tage wirklich schon teilen wollen - weil, wie du sagst, es funktioniert dann doch nicht ganz so wie geplant, dass nicht alle auf einmal da sind, und jemand kommt vielleicht unangemeldet etc. ...

Mialania
Senior Member
Beiträge: 957
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Mialania »

Den Sensor hat er seit klein auf und mein Mann kann da nichts machen. Er rutscht dann auch aus dem Bett und kommt mich suchen. Jetzt halt wieder verstärkt, wie früher...

Auch wenn wir auf dem Sofa sitzen, auf mir drauf ist's am Besten, auch wenn es noch ganz viel Platz hat.

Hier wird immer noch nicht wirklich gesprochen, aber Mund zukneifen und Kopf schütteln liegen voll drin.

Mein Mann hat das Gefühl, er käme 5 Tage schon irgendwie klar, ich ehrlich gesagt nicht. Er schaut in der Nacht ja nie zu ihm. Er bekommt von meinen schlaflosen Nächten nicht viel mit. Einerseits würde ich es gerne drauf an kommen lassen, aber dann tut mir mein Junior leid. Mein Mann käme so aber sicher mal auf die Welt...

Bei mir kam der Besuch angemeldet, aber nicht dann, wann er sollte... Aber ein paar Tage Ruhe ist auch gut.

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1491
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Lilyrose »

Trau deinem Mann etwas zu... Junior wirds schon überleben 😉

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2213
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von ChrisBern »

Ich finde auch, man muss die Männer auch mal machen lassen. Wie willst du das sonst machen, wenn das zweite da ist? Dein Mann wird sich schon organisieren und Junior wird schon nicht traumatisiert sein. Und spätestens ab dem zweiten wird dein Mann "ranmüssen", du kannst dich ja nicht klonen!
Mein Mann wäre übrigens entsetzt, wenn ich so von ihm schreiben würde. Er (und auch ich) finden immer, dass beide im Notfall alles alleine können müssen. Als Frau darf man den Mann nicht zu sehr zu Unselbständigkeit erziehen, finde ich.

Mialania
Senior Member
Beiträge: 957
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Mialania »

@Lilyrose
Du wirst wohl Recht haben, ers fällt mir nur sehr schwer.

@ ChrisBern
Ich lasse ihn ja machen, zuschauen, wie viel schief läuft, fällt mir eben auch schwer. Sage mir aber immer, dass er es sonst nie lernt. Also, mein Mann :lol: Mein Mann hat einfach sehr viel Respekt, vor dem auf sich selber gestellt sein.

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1491
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Lilyrose »

Mir war wie bei ChrisBern von Anfang an wichtig, dass wir beide das Kind versorgen können. Klar ist der eine vielleicht etwas geübter... Aber beide können im Notfall ohne den anderen.

Was kann den da schieflaufen, wenn ich fragen darf?Vielleicht musst du lernen die Kontrolle etwas abzugeben.

Mialania
Senior Member
Beiträge: 957
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Mialania »

Ich weiss es auch nicht genau. Dass man meinen Sohn nicht "abholen" kann. Ich habe enorm Mühe, mit "nicht für ihn da sein". Ist wohl schon mein Problem.

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1491
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Lilyrose »

Dann wird es höchste Zeit, dass er das lernt. Denn wie schon geschrieben wurde, spätestens nach der Geburt wird er das Lernen müssen, denn dann bist du vielleicht öfter mit Baby beschäftigt, dass er sich auch kümmern muss. Vertrau deinem Mann und deinem Sohn, dass sie das zusammen meistern werden.

Mialania
Senior Member
Beiträge: 957
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Mialania »

Ja. Sie sind heute Nachmittag zusammen weg und sich amüsieren gegangen. Ich kann ein paar Sachen erledigen, die ich schon lange machen wollte. Sie werden sicher einen guten Tag zusammen haben.

Benutzeravatar
Oda
Member
Beiträge: 337
Registriert: Do 9. Jan 2020, 18:17

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Oda »

@ Mialania: Ich sag's jetzt trotzdem nochmal, auch wenn's einfacher gesagt als getan ist ;) - Mute deinem Sohn und deinem Mann ruhig was zu. Auch wenn dann nicht alles perfekt läuft oder so wie es Junior kennt oder wie du es gern hättest / gemacht hättest - das ist deswegen nicht schlechter. Die beiden können auch davon profitieren. Grad wenn dein Mann meint, er traue sich das zu die 5 Tage allein, dann würd ich ihn machen lassen. Dein Baby würde es ja auch geniessen, dich für sich allein zu haben, und du vermutlich trotz allem auch.. :)

Wie war denn der Sonntag Nachmittag für dich und für die beiden Männer?

(Also nicht, dass ich dich zu was überreden will oder so, aber grad mit dem Kind abgeben an andere habe ich einfach schon mehrmals die Erfahrung gemacht, dass es mir erst mal gegen den Strich geht, hinterher aber wirklich gut war. Für alle Beteiligten)

Mialania
Senior Member
Beiträge: 957
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Mialania »

Der Tag war gut, aber gestern ist da wieder was vorgefallen, wo ich einfach sagen musste, das geht so nicht. Ich hab dann später geheult, als Junior fertig geheult hat und mein Mann meinte, ja, das habe er definitiv falsch gemacht. Das löst dann wieder so Horrorszenarien in meinem Kopf aus und dann kommt heute meine Mutter an, dass Junior am Hütetag meiner Eltern die ganze Zeit nach mir gesucht hat und dann auch zu uns laufen wollte. Das macht's mir einfach nochmal schwer.

Mein Mann sagt das meist nur so. Es klingt nicht sehr ernsthaft. Er verliert manchmal schon nach kürzester Zeit die Nerven und setzt die Prioritäten falsch. So im Sinn von "ich muss jetzt alle Pfannen abwaschen und räume dann den Tisch auf", in der Zeit spielt Junior mit dem dreckigen Geschirr, Resteessen, was auch immer noch auf dem Tisch liegt und er kriegt die Krise, weil Junior nicht aufhört. Und ich schüttel dabei nur den Kopf, wieso er sich nicht ändert und vom Kind dann zu viel erwartet. Ich greife in so Situationen extra nicht ein und lasse ihn machen. Manchmal frage ich nur "wieso nicht so?" und er so "aha, ja, eigentlich eine gute Frage..."

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1491
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Lilyrose »

Schlägt er euer Kind, wenn es ihm zviel wird? Nehme mal an nicht... Also was kann dann passieren? Er verliert die Geduld, wird vielleicht wütend, schickt Kind ins Zimmer oder was auch immer. Solange er ihm nichts tut, lass sie doch einfach. Gib die Kontrolle ab... Mit deinen Fragen und "Aufsicht" nimmst du ihm die Möglichkeit, es selber zu lernen. Bsp Essen: fällt eurem Bube ein Teller runter, wird er wohl das nächste mal zuerst den Tisch abräumen. Solche Dinge mussten doch wir Mütter auch mal lernen, wir wussten auch nicht einfach so wie der Alltag mit Kindern funktioniert. Ich verstehe, dass es so kurzfristig auf die Geburt hin schwierig ist, aber wenn du nicht loslassen kannst, machst du es auch schwierig, dass dein Kind woanders betreut werden kann.

Es muss nicht alles so sein, wie es bei dir ist, es muss auch nicht perfekt laufen. Ganz ehrlich, wenn er ihm die Tage essen macht, schaut, dass er sich ab und an die Zähne putzt, raus geht mal die Kleider wechselt, resp. Windeln, dann ist doch schon gut :) Alles darüber ist natürlich erstrebenswert 😂 Aber nicht lebensnotwendig. Vielleicht ist es auch für deinen Sohn gut, mal ohne dich zu sein und zu lernen, dass der Papi das auch kann? Er darf dich ja vermissen, ist doch ok. Du setzt dein Sohn ja nicht im Wald aus, sondern lässt ihn beim Papi :)

PS meint er es nicht ernst oder nimmst du Ihn nicht ernst? Tönt ehrlich gesagt eher bitz nach zweitem.

Sorry gell, ich will dich nicht angreifen.. Schwanger mit all den Hormone sieht man vieles etwas anders. Aber dein Sohn wirds schon überleben

Benutzeravatar
Netterl
Stammgast
Beiträge: 2334
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Netterl »

Mialania hat geschrieben: Sa 26. Sep 2020, 17:20 Ich weiss es auch nicht genau. Dass man meinen Sohn nicht "abholen" kann. Ich habe enorm Mühe, mit "nicht für ihn da sein". Ist wohl schon mein Problem.
Kommt bei mir auch so an.

Lass die beiden zusammen üben. Auch wir sind als Mütter nicht perfekt auf die Welt gekommen. Und Väter sind was ganz was tolles. Ich bin heilfroh über die gute Beziehung der Kids zum Vater, aber die muss man auch zulassen und abgeben.
Was mir anfangs schwerfiel.
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2213
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von ChrisBern »

Mialania hat geschrieben: Fr 2. Okt 2020, 17:15 Der Tag war gut, aber gestern ist da wieder was vorgefallen, wo ich einfach sagen musste, das geht so nicht. Ich hab dann später geheult, als Junior fertig geheult hat und mein Mann meinte, ja, das habe er definitiv falsch gemacht. Das löst dann wieder so Horrorszenarien in meinem Kopf aus und dann kommt heute meine Mutter an, dass Junior am Hütetag meiner Eltern die ganze Zeit nach mir gesucht hat und dann auch zu uns laufen wollte. Das macht's mir einfach nochmal schwer.

Mein Mann sagt das meist nur so. Es klingt nicht sehr ernsthaft. Er verliert manchmal schon nach kürzester Zeit die Nerven und setzt die Prioritäten falsch. So im Sinn von "ich muss jetzt alle Pfannen abwaschen und räume dann den Tisch auf", in der Zeit spielt Junior mit dem dreckigen Geschirr, Resteessen, was auch immer noch auf dem Tisch liegt und er kriegt die Krise, weil Junior nicht aufhört. Und ich schüttel dabei nur den Kopf, wieso er sich nicht ändert und vom Kind dann zu viel erwartet. Ich greife in so Situationen extra nicht ein und lasse ihn machen. Manchmal frage ich nur "wieso nicht so?" und er so "aha, ja, eigentlich eine gute Frage..."
Jetzt bin ich neugierig geworden: was hat dein Mann denn gemacht? Wenn Kind was gegessen bekommen hat, regelmäßig geschlafen hat und eine saubere Windel, ist doch die Grundversorgung schon mal gegeben. Rutscht ihm die Hand aus? Brüllt er ihn zusammen? Das sind bei mir no goes, aber ansonsten...mein Mann ist oft weit entfernt von meinem Ideal (er geht nicht so gerne raus und die Kinder dürfen viele filme), das nervt mich, aber da geht ja nix kaputt. Also auch ich mache ganz viel "falsch" bei den Kindern, aber so what? Bin nicht als Supermama auf die Welt gekommen.

Ich frage mal provokativ (bei einer schwangeren vielleicht keine gute Idee ;-) ): kann es sein, dass du das brauchst, gebraucht zu werden? Wie schon gesagt, wenn bald eine Stunde stillend mit dem Baby da sitzt, macht es Sinn, du rennst dabei nicht noch deinem Mann hinterher. Gerade Jungs werden manchmal so "Mamihöcks", ich finde, da muss man sehr aufpassen. Ist ja für den Papa auch gar nicht nett...

Mialania
Senior Member
Beiträge: 957
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Mialania »

@Lilyrose
Nein, er schlägt niemanden. Höchstens etwas. Wenn aber etwas runterfällt oder ausgeschüttet wird, wird erst das Kind angemacht und dann geputzt. Und sich genervt, dass man das auch nicht in Ruhe machen kann.

Er beschwert sich ja, dass er gar nicht reagieren könne, weil ich immer ihm zuvor komme. Mache ich nichts und es läuft schief, ist das Kind erst mal Schuld.

Er weiss immer noch nicht, wann er Hunger hat und was er isst. Wenn er dann einfach da sitzt und nicht isst, hat er wohl keinen Hunger. Wird er dann quengelig, weil er eben doch Hunger hat, oder den Kühlschrank/Tiefkühler öffnet, es wird sich aufgeregt, warum er so blöd tut.

Wenn Junior die Beine unter die Arme nimmt und sich auf und davon macht, dann frage ich auch mal "du gell, magst ihm dann noch hinterher?" und er steckt erst mal sein Dampfi weg und brüllt ihm hinterher und wenn Junior dann mal über den Zaun geklettert ist und ich mich frage, wieso mein Mann immer noch nicht gelernt hat, dass man mit Schuhen raus geht, wo man rennen kann, rennt er dann mal los.

Ja, ich nehme ihn nicht sehr oft ernst, aber das ist ein anderes Thema. Er hat mir leider öfters bewiesen, dass sagen und machen zwei Paar Schuhe sind.

@Netterl
Ich probiere es, trotzdem fällt es mir ja schwer.

@ChrisBern
Im Prinzip wollte mein Mann mir helfen, aber Sohnemann wollte zu mir. Es wurde laut, mein Sohn wollte dann erst recht nichts mehr von ihm wissen und heulte sich bei mir in den Schlaf.
Dann ist mein Mann frustriert, dass es bei ihm nicht läuft und seine Taktiken und Versuche scheitern.

Wie schon erwähnt, Essen ist so eine Sache bei uns und schlafen tut mein Sohn, seit er kein Säugling mehr ist, kaum noch, ohne mich. Bin ich also mal weg, kann er locker bis nach Mitternacht auf mich warten.

Ich brauche eine Art Sicherheit, dass er gut zu ihm schaut und seine Bedürfnisse erkennt und weiss, wozu mein kleiner Mann imstande ist. Sachen, wie sich während der Fahrt aus dem Kindersitz befreien oder eben über den Zaun klettern und weg rennen, überall, wo Wasser ist, rein rennen/springen/fassen und man eben Ersatzkleidung dabei haben sollte oder das Kind eben nicht halbnass bei diesen Temperaturen rumrennen lässt.
Ich renne meinem Mann sicher nicht hinterher, ich delegiere, so gut es geht.
Der Papa hat sich das mit dem Mamihöck selber eingebrockt. "Nimm du ihn, ist einfacher/geht schneller/er will ja zu dir. Du hast ja schon vorbereitet/geschaut und gemacht."

Beeny
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: So 18. Okt 2015, 20:45

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Beeny »

Vielleicht solltest Du Deinem Mann etwas mehr vertrauen und ihn einfach machen lassen und nicht zu viel reinreden? Es erweckt den Eindruck, dass nur Du weisst, was gut für Euer Kind ist.

Er wird die Tage, welche Du im Spital sein wirst, problemlos meistern. Aber nur, wenn Dz ihn lässt es auf seine Weise zu machen.

Leela
Posting Freak
Beiträge: 3289
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Leela »

Beeny hat geschrieben: So 4. Okt 2020, 20:52 Er wird die Tage, welche Du im Spital sein wirst, problemlos meistern. Aber nur, wenn Dz ihn lässt es auf seine Weise zu machen.
Oder vielleicht ist Mialania zu Recht besorgt und er hat es wirklich nicht im Griff?
Wie soll man das hier im Forum beurteilen können?
2010, 2013, 2015

Mialania
Senior Member
Beiträge: 957
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: anderthalb-jähriges Kind abstillen während Schwangerschaft

Beitrag von Mialania »

@Beeny
Wenn du das sagst. Wirst es ja sicher wissen, da du uns so gut kennst. Scheinbar mische ich mich ja überall ein. Das nächste Mal sage ich nichts, wenn mein Sohn mit Kleidern in den See rennt und mein Mann nicht schaut. Er wird das sicher problemlos meistern, wenn ich ihm nicht rein rede.

@Leela
Danke. Habe mir gestern viele Gedanken dazu gemacht. Ich gehe oft nicht raus, hinterher, wenn ich Sohnemann weinen höre, weil ich mir immer sage, dass sie ihren Weg finden müssen. Und "geh, frag/beschwer dich bei Papi" funktioniert noch nicht.

Antworten