Alte Muster durchbrechen

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Antworten
Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Alte Muster durchbrechen

Beitrag von Lilyrose »

Ich habe grad einen Blog von Nora Imlau gelesen, der mir grad etwas eingefahren ist, da ich mich darin erkannte. Es geht darum, wie man unter Wut auf sein Kind reagiert. Mir ist es schon passiert, dass ich aus lauter Wut, Entsetzen meinem Kind eins auf die Finger gegeben habe oder fest gepackt am Arm. Das waren so Situationen, wo die ältere den jüngeren Geschwistern/Baby weh getan hat und ich impulsiv reagiert habe. Zwar tut es mir dann mega leid und ich rede nachher mit ihr darüber und entschuldige mich. Noch lieber wäre mir aber, wenn ich einen Weg finde, es gar nicht mehr so weit kommen zu lassen.

Ich reagiere so wie ich es von meiner Kindheit kenne, resp ähnlich... Entschuldigt hat sich dazumal niemand bei uns. Ich möchte das anders. An wen wende ich mich da, um Unterstützung/Hilfe zu bekommen. Psychologie? Oder gibt es andere Möglichkeiten? Hat mir jemand Tipps?

Kleio
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: Fr 18. Sep 2020, 06:11
Geschlecht: weiblich

Re: Alte Muster durchbrechen

Beitrag von Kleio »

Ich kenne das auch, hatte keine schöne Kindheit und bin lange selber sehr aufbrausend gewesen. Ich hab dem Grossen zwei mal eine gelangt weil er den Kleinen geplagt hat. Dann hab ich zum Glück viele Sachen aufgearbeitet und bin jetzt sehr viel ausgeglichener und geduldiger. Rückblickend verstehe ich sehr gut, das ich so ein Pulverfass gewesen bin. Es war einfach Alles zu viel und ich war nicht ehrlich und respektvoll mir selbst gegenüber, was dazu geführt hat das ich ständig am Limit war. Ich muss auch noch viel lernen aber an diesen Punkten zu arbeiten hat sehr viel Frieden in unsere Familie gebracht. Ich war bei der Psychiaterin für viele Jahre und habe auch mehrere Termine bei der Erziehungsberatung gemacht. Aber all diese Leute konnten mir nur Ratschläge geben, wie ich versuchen kann, mich besser zu kontrollieren. Das hab ich auch jahrelang versucht aber es hat schlussendlich nur zu noch mehr Druck geführt. Die Tipps waren an und für sich gut und richtig, aber sie gehen eben zu wenig in die Tiefe und verschlimmern so Alles nur noch. Jedenfalls in meinem Fall war das so.

Benutzeravatar
mariposa_2
Member
Beiträge: 411
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 09:38

Re: Alte Muster durchbrechen

Beitrag von mariposa_2 »

Liebe Lilyrose

Kannst du in diesen Situationen erkennen, was für ein Bedürfnis sich dein Kind erfüllen will? Manchmal erkennt man das auch erst im Nachhinein.
Wenn ich das dann erkannt habe, dann überlege ich mir, wie ich es anders machen kann das nächste Mal.
Wenn mich etwas stark triggert dann hilft es, wenn ich in die Küche gehe ein Glas Wasser trinke (in deinem geschilderten Fall sicher eine Herausforderung, da du ja noch die kleineren zuerst Schützen musst). Ich sage dann so etwas wie "ich bin gerade wütend und deshalb kümmere ich mich schnell um mich und trinke ein Glas Wasser".
Mir ist wichtig, dass mein Sohn nicht denkt dass er schuld ist an meinen Gefühlen.
Das verschafft mir etwas Zeit um den Triggerpunkt zu erkennen und dann so zu reagieren wie ich es mir vorgenommen habe.

Und dann noch etwas: hast du auch Zeiten nur für dich? Was tust du für dich damit du Energie tanken kannst? Gibt es Möglichkeiten, wie du kleine ME- Inseln einbauen kannst in den Alltag?
Chline Buddha 2017

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Alte Muster durchbrechen

Beitrag von Lilyrose »

@mariposa: ich erkenne eben kein wirkliches Muster/direktes Bedürfnis. Das machts so schwierig. Ich merke aber schon, wenns mir gut geht, dann reagiere ich weniger stark. Meistens gegen Abend wirds schlimmer, wie bei den Kindern auch... Irgendwann ist der Verständnis Krug voll. Me Time ist so ne Sache... Ich Versuchs schon, aber eben grad einfach ists nicht. Also mit ihnen zuhause d a nn eh nicht, nur wenn mein Mann übernimmt, dann gehts. Aber ich habe jetzt wieder mit Arbeiten angefangen.. Vielleicht gibt das etwas Aiusgleich

Spora
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Di 24. Nov 2020, 14:13
Geschlecht: weiblich

Re: Alte Muster durchbrechen

Beitrag von Spora »

Natürlich bist du da nicht die einzige die wohl dieses Empfinden schon mal hatte. Dennoch musst du dir ins Gedächtnis rufen, dass es eben Kinder sind und sie es nun mal nicht besser wissen. Wenn du dir das sagst, wenn sie etwas angestellt haben wird dir das mit Sicherheit helfen

Antworten