Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Marie19
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 10:22
Geschlecht: weiblich

Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von Marie19 »

Hallo liebe Mamas

Meine Kleine ist nun 20 Monate alt und hatte bis jetzt nur zwei Zähne (die unteren Schneidezähne). Nun bekommt sie gemäss Kinderärztin 7 Zähne zeitgleich, darunter die 4 Backenzähne. Seit 6 Wochen schreit sie vor Schmerz die halbe Nacht und wir wissen nicht mehr weiter. Zumal die Zähne das Zahnfleisch immer noch nicht durchbrochen haben.

Wir haben bereits vieles ausprobiert (kalter Löffel, Beissring, kalte Karrotte, Viburcol (Zäpfchen, Flüssigkeit und Gel), Dafalgan, Osa-Gel (das grüne und das rote), Osa-Globuli, Camilia-Monodosen, Camomila Vulgaris 9CH, Bernsteinkette, Kamillentee usw.).

Mein Mann und ich haben das Gefühl, dass wir keine weitere Nacht durchstehen. Wir schlafen seit Wochen nur noch 3 bis 4 Stunden pro Nacht und da ich das zweite Kind erwarte, bin ich umso müder. Hättet ihr vielleicht noch irgend einen Tipp, was wir noch ausprobieren könnten?

Ich danke euch vielmals

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von ChrisBern »

Das tut mir sehr leid! Macht es einen Unterschied, ob ihr ein "richtiges medi" (also gegen Schmerzen, wie dafalgan) gebt oder das andere?

Benutzeravatar
Netterl
Stammgast
Beiträge: 2268
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von Netterl »

Ist Dafalgan Ibuprofen? War bei unseren Kinder auch so heftig und wir haben Ibu -zäpfchen gegeben. Würde das noch mit dem KiA abklären, wieviel/wie lange ihr das machen könntet. Bzw. was man an schmerzstillenden Medis hier in Ausnahme und Notfall machen könnte.

Ich hatte damals ALLES durch, was der Markt hergibt:
Veilchenwurzel, gekühlte Beissteile, Öle zum auf die Wange geben, Osa Kügelchen, Osa Gel,... Bloß die Bernsteinkette nicht, weil mir das zu unlogisch erschien.

Eingeschlafen sind sie am besten im Wagen draußen, weil es da kühl war und man den etwas hochstellen konnte, sodass der Kopf leicht erhöht war. Allgemein nach Möglichkeit das Schlafzimmer kühlen?

Tut mir sehr leid, es ist so heftig.

Anderes konntet ihr vermutlich ausschließen?
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von ChrisBern »

Dafalgan ist Paracetamol. Man könnte algifor noch mal versuchen (ibu). Ich dachte nur, falls selbst das Schmerzmittel keinen Unterschied machen würde...dann würde ich mich fragen, ob das wirklich zähne sind. Das Schmerzmittel würde ja für ein paar Stunden mal für Ruhe sorgen (ob man das jeden Tag machen mag, ist was anderes). Darum wäre das für mich die erste Frage zu klären: hilft Schmerzmittel? Ggf könnte man das Kind dann auch ohne hinlegen und das Schmerzmittel mitten in der Nacht geben, wenn nix anderes mehr geht?

Benutzeravatar
Netterl
Stammgast
Beiträge: 2268
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von Netterl »

Guter Ansatz, ChrisBern. Hast Recht. Auf jeden Fall checken, ob es wirklich die Schmerzen sind.
Bei uns war es klar: Kind brüllte, bekam ibu und nach einer gewissen Zeit konnte es einschlafen. Oder eben draußen im Kühlen/Kalten klappte es auch.
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von ChrisBern »

Netterl hat geschrieben: Mo 9. Nov 2020, 18:08 Guter Ansatz, ChrisBern. Hast Recht. Auf jeden Fall checken, ob es wirklich die Schmerzen sind.
Bei uns war es klar: Kind brüllte, bekam ibu und nach einer gewissen Zeit konnte es einschlafen. Oder eben draußen im Kühlen/Kalten klappte es auch.
Ja, dann ist der Fall klar.

Viel Erfolg und alles Gute! Nächte ohne Schlaf sind einfach die Hölle...

Benutzeravatar
Reigi
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo 9. Nov 2020, 00:34
Geschlecht: weiblich

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von Reigi »

Hallo
Wäre es möglich, das Kind für einige Zeit abzugeben? Damit ihr schlafen könnt. Tagsüber oder falls es sich gewohnt ist auch mal nachts bei der Grossmutter?
Hilft zwar nicht gegen die Schmerzen, ihr könnt euch aber erholen.

Benutzeravatar
Aliyah
Member
Beiträge: 122
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 16:07
Geschlecht: weiblich

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von Aliyah »

Hallo,
Ich habe zwei Kids, die extreme Zahnschmerzen hatten und deshalb katastrophal geschlafen. Ich habe mir daher zwischendurch erlaubt 2-3 nächte hintereinander Algifor zu geben. Schliesslich nehmen wir auch Schmerzmittel, wenn wir Schmerzen haben. Bei der mittleren hat mit dir Kinderärztin sogar einmal Mefenacidzäpfchen gegeben, diese sind etwas stärker. Ich würde nach Rücksprache mit dem Kinderarzt den Versuch mit Schmerzmittel versuchen und ev jemand anfrage, ob er tagsüber das Kind hüten würde für 1-2h damit du dich tagsüber hinlegen kannst und etwas nachschlafen.
Grosse Brüeder 03/2013

Chliini Schwöschter 01/2015

Junikäferli 06/2018

ausländerin
Vielschreiberin
Beiträge: 1605
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 15:09
Geschlecht: weiblich

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von ausländerin »

Ibuprofen (algifor in CH, Nurofen in D). Zäpchen gibt es nur in Deutschland als Nurophen zäpchen. Mein Mann hat mal 2 Stunden Auto gefahren um die zu holen weil das Kind Sirup verweigert hat, und Ibuprofen ist in Gegensatz zu Dafalgan (Parazetamol) entzündungshemmend. Ibuprofen darf auch in parallel mit Paracetamol gegeben werden: also zäpchen Ibuprofen, wenn nicht mehr wirkt aber Zeitabstand noch nicht lang genug zum nächsten geben, dann Paracetamol dazwischen. Aber unbedingt auf Abstände für jeder Medikament nicht übersreiten. Bei uns waren es Backen Zähne in Kombi mit Mundfäule. Es war ein Horror.

Schlafen: wir haben konsequent täglich abgewechselt. Ein Person ist zuständig fürs Kind und schläft (oder eben nicht) in Kinderzimmer, zweite Person hat ruhe und darf schlafen in Schlafzimmer hinter geschlossenen Türen und mit Oropax. So kommt jeder 3-4 Tage die Woche zum schlaf. In Kriesen (jemand mag nicht mehr) - klar dann haben wir uns such mal ausgeholfen.

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von ChrisBern »

Etwas OT: finde total interessant, dass es von Ibu in der Schweiz nur den ekligen Sirup gibt (mein Sohn hat den komplett verweigert und ausgespuckt). In D gibt es hingegen x Formen von Ibu für Kinder! Habe mir auch schon Eilnotpakete aus D schicken lassen...leider hat Nurofen jetzt die coolste Form, die Kautabletten, abgeschafft. :-(

Der KiA kann in der schweiz Voltaren Zäpfchen verschreiben, die sind auch entzündungshemmend. War die Notoption, weil eben algifor im hohen Bogen rauskam.

Benutzeravatar
Netterl
Stammgast
Beiträge: 2268
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von Netterl »

die Schmelztabletten funktionieren aber auch recht gut, finde ich. Zäpfchen sind auch prima. Gibt es nicht in der CH?
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von ChrisBern »

Netterl hat geschrieben: Di 10. Nov 2020, 13:12 die Schmelztabletten funktionieren aber auch recht gut, finde ich. Zäpfchen sind auch prima. Gibt es nicht in der CH?
Nein, es gibt nur den komischen Sirup. :-( schmelztabletten kann ich meinem Sohn wegen der Dosis nicht geben, die sind doppelt so hoch wie die Kautabletten (200 statt 100, ab zwei Jahren darf man 100er geben). Habe aus den USA welche mitgebracht, die haben aber echt ne komische Konsistenz.

Edit: sorry, OT. Wusste bis dato aber nicht, dass es Zäpfchen gibt von nurofen, werde die mal kaufen (falls ich irgendwann mal wieder in D bin ;-) )

Benutzeravatar
Allegra85
Vielschreiberin
Beiträge: 1069
Registriert: Do 5. Feb 2009, 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Umgebung Bern

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von Allegra85 »

@Marie19
Ich würde dir empfehlen zu einer Osteophatin zu gehen. Manchmal kann so eine Blockade gelöst werden und das Zahnen geht nach wieder einfacher. Und der Arzt soll unbedingt bessere Schmerzmittel empfehlen oder verschreiben, damit alle schlafen könnt. Natürlich nicht längerfristig.
Boy 02/09, Boy 06/11

Marie19
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 10:22
Geschlecht: weiblich

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von Marie19 »

Vielen Dank für eure Antworten.

Mit Dafalgan gehts ein wenige besser, aber nach Absprache mit der Kinderärztin sollte ich diese nicht länger als 3 Tage geben und dann eine Pause von 2 Wochen machen. Algifor haben wir bis jetzt nicht gegeben. Ich werde mal die versuchen.

Alles andere konnten wir ausschliessen. Wir waren letzte Woche deswegen bei der Kinderärztin und sie hat die kleine von A bis Z untersucht, konnte aber nichts feststellen. Danach waren wir bei einem Naturopathen. Er hat das Pendel angewendet (na ja, normalerweise glaube ich daran nicht, aber was macht man nicht alles aus purer Verzweiflung :D ) und er konnte auch nichts anderes als Schmerzen im Mundbereich feststellen.

Wir haben die Kleine letzte Woche eine Nacht zu meiner Mama gebracht. Ich kann das meiner Mama aber nicht mehr als einmal pro Woche zumuten. Sie hütet die Kleine an 4 Tagen pro Woche, an denen ich arbeite, ist bereits über 70 und hat auch viele Sachen zu tun (sie hat einen Hund, der gefördert werden muss, einen grossen Garten, den Haushalt...). Leider haben wir ausser meiner Mama niemanden, da mein Papa verstorben ist, meine Schwiegermutter wohnt 270km weit weg und die neue Frau von meinem Schwiegervater weigert sich, mal auf die Kleine aufzupassen.

Benutzeravatar
Aliyah
Member
Beiträge: 122
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 16:07
Geschlecht: weiblich

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von Aliyah »

Probiert unbedingt algifor o.ä entzpndungshemmendes. Dafalgan hat bei uns viel viel schlechter gewirkt als algifor
Grosse Brüeder 03/2013

Chliini Schwöschter 01/2015

Junikäferli 06/2018

uetliberg
Senior Member
Beiträge: 671
Registriert: So 27. Okt 2013, 19:41

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von uetliberg »

Gehen Zahnschmerzen wirklich sechs Wochen? Ohne dass irgendwo ein Zahn durchbricht?

Benutzeravatar
Netterl
Stammgast
Beiträge: 2268
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von Netterl »

Ja, nehmt mal algiflor. War bei uns eindeutig besser mit Ibu. Daumen sind gedrückt und Rücksprache mit KiA über Länge.
Das Wechseln von Ibu und Paracetamol kenne ich auch, würde das aber auch vorher mit einem KiA besprechen.
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von ChrisBern »

Ich halte euch die Daumen, dass das ibu wirkt! Ggf (ich weiss nicht, wie ihr es macht) kind ohne medi hinlegen und erst nachts das medi geben. Je tiefer die nacht, desto grösser das Schmerzempfinden.

Ich kenne das nicht, dass Zähne 6 Wochen lang schmerzen verursachen und jede Nacht gleich schlimm ist. das heisst aber nicht, dass es das nicht gibt, ich würde achtsam bleiben, dass es doch etwas anderes sein kann. Ich würde gleich mir ein Datum setzen, um das Ganze noch mal anzuschauen. KiÄ kennen auch nicht alles (ich wurde mit meinem Sohn ewig vertröstet und wir haben zwei Jahre ca 4h pro Nacht geschlafen, bevor wir ernst genommen wurden und es eine Diagnose gab. Das muss bei euch gar nicht sein! Aber ich habe seitdem etwas den Glauben verloren).

Benutzeravatar
Netterl
Stammgast
Beiträge: 2268
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von Netterl »

Deswegen finde ich es wichtig, dass Du darauf hinweist, ChrisBern. Ich habe das mit meinem Ältesten bzgl Zahnungsschmerzen wirklich durchgemacht. Wir waren echt verzweifelt, denn es konnte ja nicht sein, dass man das Kind jeden Abend hätte "dopen" müssen, damit es und man selbst schlafen kann. Was war ich froh, als die letzten Backenzähne durch waren! Ab dann schlief er nämlich durch. (und dann kam schon Nr2, der ihn toppte als Schlechtschläfer)
Was bin ich froh, dass das rum ist. Jetzt bin ich diejeige, die weckt und rausschmeisst :D
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Schlimme Zahnungs-Schmerzen seit 6 Wochen

Beitrag von ChrisBern »

Ja, bei Kindern gibt es ja grundsätzlich nichts, was es nicht gibt, das habe ich inzwischen auch gelernt.;-)
Da ist man sicher voll froh, wenn die Zähne mal da sind, uff.

Antworten