3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige streubt sich vor Unterhosen

Beitrag von ChrisBern »

Ich finde 3.5 auch voll ok. Unsere Lehrerin meinte neulich, in der Basisstufe hätten noch einige Windeln. Die sind dann ja ab 4.5 aufwärts.

Ich kann mir vorstellen, dass sie doch nicht ganz sicher ist und dann immer wieder zurückkrebst, weil es zu anstrengend ist. Bei mir meinte die MüBe, dann sei die reife noch nicht ganz da.

judeli
Member
Beiträge: 300
Registriert: Mo 12. Sep 2016, 07:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: sg

Re: 3.5 Jährige streubt sich vor Unterhosen

Beitrag von judeli »

lafourmi hat geschrieben: Mi 25. Nov 2020, 20:11 An ihrem 4. Geburtstag meinte unsere Grosse auf meine Frage, wie lange ich sie denn noch wickeln soll: "Ach Mami, bis ich füfi bin."
Haha... meine sagte mir mal: Bis ich so gross bin wie du Mami. :shock: :D

Leider haben die Trainingsunterhosen doch nicht lange geholfen. Heute will sie wieder nichts wissen von denen und trägt Windeln. :|

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1688
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von Papa68 »

Wenn Unterhosen tragen ein Problem ist, nicht das ohne Windel sein, dann wäre es vielleicht eine Möglichkeit, die Hose ohne Unterhose anzuziehen. Oder eine Leggings als Unterhose benützen. Dann zwickt nichts, die Windel ist weg und vielleicht wird die Leggings mit der Zeit immer etwas kürzer, bis die Unterhosenlänge erreicht ist.
Was ich bei meinen Kindern gut beobachten kann ist, dass die Zeit vieles bringt. Plötzlich geht etwas völlig problemlos, was eine Woche zuvor noch undenkbar war.
SCHWEIGEN IST GOLD.
ES SEI DENN, DU HAST KINDER. DANN IST SCHWEIGEN VERDÄCHTIG!

Benutzeravatar
Helena
Forumjunkie
Beiträge: 6271
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von Helena »

@ Was passiert denn, wenn du vergisst Windeln zu kaufen?

conny85
Moderatorin
Beiträge: 518
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von conny85 »

Also bei mir gibts einen Wutanfall und da er in den Chindsgi muss habe ich keine Zeit und Nerven das durchzustehen....

lipbalm
Senior Member
Beiträge: 806
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 20:55
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von lipbalm »

Schon mal mit Kinesiologie versucht?
Ist zwar nicht genau das gleiche Thema. Aber mein Sohn wurde und wurde nachts nicht trocken. Wir gingen dann 2 mal zur Kinesiologin und seit da war er zuverlässig trocken. Aja, er war damals schon 8 Jahre alt
Bild[/url]
Bild

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von ChrisBern »

conny85 hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 06:29 Also bei mir gibts einen Wutanfall und da er in den Chindsgi muss habe ich keine Zeit und Nerven das durchzustehen....

Das würde ich mir auch sparen. Ganz ehrlich: ziehe Windeln an und fertig und lass mal drei Monate ins Land gehen, OHNE das zu thematisieren. Null. Gar nicht. Ist sicher schwer. ;-) kennst du den Spruch: ein Kind zu etwas zu bringen, was es nicht will, ist wie einen strick zu schieben. :-)

Es gibt einfach Kinder, da dauert es länger. Ist doch egal. Es wird kommen. Übrigens meine grosse mit der Schule angefangen, zu "verpieseln", nicht viel, aber immer. Jeden Tag neue Hosen. Wir waren beim Arzt (da sie auch nachts noch Windeln hatte) und es ist immer schlimmer geworden. Je mehr wir es thematisiert hatten, desto schlimmer. War ein riesiger Kampf...

Leela
Posting Freak
Beiträge: 3207
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von Leela »

conny85 hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 06:29 Also bei mir gibts einen Wutanfall und da er in den Chindsgi muss habe ich keine Zeit und Nerven das durchzustehen....
Dann vielleicht die nächsten Ferien als Anlass nehmen?
Ich bewundere eure Geduld mit dem Thema, bei mir war mit 3 die Schmerzgrenze jeweils erreicht :oops:
2010, 2013, 2015

conny85
Moderatorin
Beiträge: 518
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von conny85 »

Leela hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 13:58
conny85 hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 06:29 Also bei mir gibts einen Wutanfall und da er in den Chindsgi muss habe ich keine Zeit und Nerven das durchzustehen....
Dann vielleicht die nächsten Ferien als Anlass nehmen?
Ich bewundere eure Geduld mit dem Thema, bei mir war mit 3 die Schmerzgrenze jeweils erreicht :oops:
Was sollte ich denn machen? Wir versuchen wirklich alles und nicht erst seit gestern... meine Schmerzgrenze ist scho längst überschritten 🙄

conny85
Moderatorin
Beiträge: 518
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von conny85 »

ChrisBern hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 11:25
conny85 hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 06:29 Also bei mir gibts einen Wutanfall und da er in den Chindsgi muss habe ich keine Zeit und Nerven das durchzustehen....

Das würde ich mir auch sparen. Ganz ehrlich: ziehe Windeln an und fertig und lass mal drei Monate ins Land gehen, OHNE das zu thematisieren. Null. Gar nicht. Ist sicher schwer. ;-) kennst du den Spruch: ein Kind zu etwas zu bringen, was es nicht will, ist wie einen strick zu schieben. :-)

Es gibt einfach Kinder, da dauert es länger. Ist doch egal. Es wird kommen. Übrigens meine grosse mit der Schule angefangen, zu "verpieseln", nicht viel, aber immer. Jeden Tag neue Hosen. Wir waren beim Arzt (da sie auch nachts noch Windeln hatte) und es ist immer schlimmer geworden. Je mehr wir es thematisiert hatten, desto schlimmer. War ein riesiger Kampf...

Ich werds versuchen, muss das nur noch mit GG besprechen 🙈 ihn stresst das Thema fast schon mehr als mich 🙈

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von ChrisBern »

Ja, manchmal hat man halt so Ideen. ;-)

Leela
Posting Freak
Beiträge: 3207
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von Leela »

conny85 hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 14:12
Leela hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 13:58
conny85 hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 06:29 Also bei mir gibts einen Wutanfall und da er in den Chindsgi muss habe ich keine Zeit und Nerven das durchzustehen....
Dann vielleicht die nächsten Ferien als Anlass nehmen?
Ich bewundere eure Geduld mit dem Thema, bei mir war mit 3 die Schmerzgrenze jeweils erreicht :oops:
Was sollte ich denn machen? Wir versuchen wirklich alles und nicht erst seit gestern... meine Schmerzgrenze ist scho längst überschritten 🙄
Sorry das sollte nicht so klingen als ob es einfach wäre.
Unsere Kinder haben alle gerne geblütelt und so war der Schritt nicht so gross die Windeln wegzulassen.
Aber grundsätzlich ist es ja schon so, dass er dich nicht zwingen kann ihm Windeln anzuziehen oder welche zu kaufen....
Der einzige Grund das nicht durchzuziehen wäre für mich, wenn das Kind dann einhält...
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von ChrisBern »

Aber die Literatur sagt doch, dass Stress kontraproduktiv ist. Warum so stressen? Das Kind ist doch nicht extra böse. Meine Kollegin meinte auch zu mir, als meine Tochter mit 6 nachts noch Windeln hatte: dann lass sie doch einfach weg, soll sie doch die Wäsche verpieseln, dann lernt sie es. Ich habe angefangen, Druck zu machen mit dem Ergebnis, dass sie angefangen hat, tagsüber in die Hosen zu machen (sie ist jetzt 8...). Na klar finde ich Windeln doof und irgendwann wird es auch ein soziales Problem, aber pieseln etc. Ist eben wirklich auch psychisch ein heikles Konstrukt, das geht schnell nach hinten los.

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von ChrisBern »

Ps: Es gibt einen ganz tollen Artikel von remo Largo Entwicklung der Blasen- und Darmkontrolle, leider schaffe ich nicht, ihn zu verlinken. Googel mal mit dem Titel. Der ist wirklich toll und zeigt eben auch den grossen Range auf, wann Kinder wirklich sauber werden und dass Eltern Ruhe bewahren sollten.

conny85
Moderatorin
Beiträge: 518
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von conny85 »

Leela hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 15:25
conny85 hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 14:12
Leela hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 13:58

Dann vielleicht die nächsten Ferien als Anlass nehmen?
Ich bewundere eure Geduld mit dem Thema, bei mir war mit 3 die Schmerzgrenze jeweils erreicht :oops:
Was sollte ich denn machen? Wir versuchen wirklich alles und nicht erst seit gestern... meine Schmerzgrenze ist scho längst überschritten 🙄
Sorry das sollte nicht so klingen als ob es einfach wäre.
Unsere Kinder haben alle gerne geblütelt und so war der Schritt nicht so gross die Windeln wegzulassen.
Aber grundsätzlich ist es ja schon so, dass er dich nicht zwingen kann ihm Windeln anzuziehen oder welche zu kaufen....
Der einzige Grund das nicht durchzuziehen wäre für mich, wenn das Kind dann einhält...
Naja wenn ich nicht den ganzen Tag ein schreiendes Kind haben will und auch mal die Wohnung verlassen will, doch dann zwingt mich das Kind ihm die Windeln anzuziehen... wie schon geschrieben, er hasst nackt sein 🤷‍♀️

conny85
Moderatorin
Beiträge: 518
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von conny85 »

ChrisBern hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 15:46 Ps: Es gibt einen ganz tollen Artikel von remo Largo Entwicklung der Blasen- und Darmkontrolle, leider schaffe ich nicht, ihn zu verlinken. Googel mal mit dem Titel. Der ist wirklich toll und zeigt eben auch den grossen Range auf, wann Kinder wirklich sauber werden und dass Eltern Ruhe bewahren sollten.
Ist es im Buch Babyjahre 🤔 das hätte ich sogar zu Hause 🙈 wobei eben er merkt ganz klar wann er muss, beim pinkeln bleibt er stehen...

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2132
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von ChrisBern »

Nein, ist nicht Babyjahre, sondern ein PDF zum runterladen "Entwicklung der Blasen und Darmkontrolle", auf dem telefon zeigt es mir den Link nicht an, sondern nur das PDF. Würde echt die Stress rausnehmen. Mein Sohn hat es auch gemerkt, aber wollte partout nicht, da fehlte vielleicht einfach die Sicherheit. Und irgendwann wird es ein Machtkampf, bringt ja nix.

Leela
Posting Freak
Beiträge: 3207
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von Leela »

Ich habe zu dem Thema schon einige Male geschrieben.
Meiner Erfahrung nach, kommt beim Kind irgendwann der Punkt, an dem sie bewusst machen.
Also es nicht mehr einfach laufen lassen, sondern bewusst innehalten und in die Windeln machen.
Zu dem Zeitpunkt (bei meinen zwischen 2J9Mt-3J), habe ich die Windeln weggelassen und sHäfi aufgestellt.
Bei vielen Kindern in meinem Umfeld, die lange Windeln brauchen, wurde dieser Zeitpunkt mMn verpasst.
Dann wird die windel zur Gewohnheit, besonders die meist stehende Haltung.
Für uns ist es logisch im sitzen aufs wc zu gehen aber wenn man es sich im Stehen gewöhnt ist, ist die Umstellung schwierig (man stelle es sich mal umgekehrt vor und wir müssten im stehen).
Wenn sich so etwas mal eingefahren hat, würde ich versuchen mit dem kind einen Kompromiss zu finden.
Zb mit windel aber dafür im sitzen auf dem Wc.
In der Nacht ist es natürlich etwas ganz anderes, da kommt es wirklich auf die Reife an.
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
maop
Member
Beiträge: 197
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:53
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von maop »

Ich hatte da einen Fall ganz rechts auf der Gausschen-Kurve. :roll:

Bisi erst zwei Wochen vor Kiga und das große Geschäft ging erst mit fast sieben.
Wir hatten alles durch. Von monatelangem ignorieren bis Akkupunktur und Ostheopathie.
Geklappt hat es dann irgendwann aus Zufall beim Grosi. Er meinte, aus Versehen, beim bislen. Von da an war’s kein Problem mehr.

Er hatte mal nach einer Mdg eine arge Verstopfung. Da tat es wohl eine Weile sehr weh. Dann hat sich das Ganze so entwickelt. Eine Stimme von mir für Vorsicht mit Druck beim großen Geschäft. Wenn sie beginnen zurück zu halten, dann landet man ganz schnell in dem Teufelskreis „Verstopfung - schmerzen beim Stuhlgang - vermeiden des Schmerzes - noch mehr Verstopfung...“

Beim zweiten Kind ist übrigens alles ganz normal verlaufen.
Das hat mir extrem gut getan. Man denkt ja immer es liegt an einem selber.

Alles Gute!

Joeyita
Senior Member
Beiträge: 706
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von Joeyita »

ChrisBern hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 15:38 Aber die Literatur sagt doch, dass Stress kontraproduktiv ist. Warum so stressen? Das Kind ist doch nicht extra böse. Meine Kollegin meinte auch zu mir, als meine Tochter mit 6 nachts noch Windeln hatte: dann lass sie doch einfach weg, soll sie doch die Wäsche verpieseln, dann lernt sie es. Ich habe angefangen, Druck zu machen mit dem Ergebnis, dass sie angefangen hat, tagsüber in die Hosen zu machen (sie ist jetzt 8...). Na klar finde ich Windeln doof und irgendwann wird es auch ein soziales Problem, aber pieseln etc. Ist eben wirklich auch psychisch ein heikles Konstrukt, das geht schnell nach hinten los.
Unterschreib!! Es ist ein sehr heikles Thema und von viel mehr abhängig als der reinen Blasen- und Darmkontrolle. Ist sie nachts jetzt trocken? Wie habt ihr das einnässen tagsüber wieder in den Griff bekommen? Mein Grosser ist zwar tagsüber trocken aber er hasst fremde WCs und geht an einem fremden Ort ohne meine Begleitung nicht aufs Klo (er ist 5). Nachts möchte er selber trocken werden, aber es klappt leider nur selten... stressen möchte ich wirklich nicht, aber finde es auch schwierig, ihm Windeln aufzuzwingen, wenn er keine mehr möchte. Schwierig...
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Antworten